Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 24. Mai

Beim 2. Turniertag des HBV-Junior Cups in Hofheim traten unsere Jugendlichen am vergangenen Wochenende mit berechtigten Hoffnungen auf gute Platzierungen an. Dass es nicht nur bei Hoffnungen blieb, zeigt das Abschneiden von Lucy Kuppe in der Altersklasse U10. In den vorgeschalteten leichtathletischen Übungen war Lucy immer vorn platziert und legte damit den Grundstock für ihren späteren Turniersieg. Mit diesem 1. Platz wurde sie zusätzlich auch Gewinnerin der Gesamtwertung ihrer Altersklasse. Auch Malte Pfeffer übernahm nach den Vielseitigkeitsübungen die Tabellenspitze, bis zum späteren Turniersieg im Jungeneinzel U11 hatte er aber beim Badminton noch einige knappe Spiele zu überstehen. Vico Wolf erspielte sich diesmal den 4. Platz bei den Jungen U11, der reichte dann zum 3. Platz in der Gesamtwertung dieser Turnierserie. Achtbar schlug sich auch Lennard Becikerean mit dem 7. Platz in der Altersklasse U9.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 11. Mai

Ihre bishergen Ergebnisse weitstgehend bestätigen konnten unserer Jugendlichen bei der 3. und damit vorletzten Hessenrangliste dieser Saison in Hofheim. Lukas Engel erkämpfte sich schon wie bei der letzen Rangliste den 3. Platz im Einzel U19. Diese Platzierung reichte auch um sich diesen Rang in der aktuellen Gesamtrangliste zu sichern. Die gleichen Platzierungen gab es auch für Malte Pfeffer, der sein Halbfinale in der Altersklasse U11 knapp in drei Sätzen verlor, das kleine Finale um den 3. Platz aber sicher in zwei Sätzen für sich entschied. Dass man ein Spiel nicht nur gewinnen muss, sondern auch den Spielzettel danach richtig ausfüllen muss, musste Vico Wolf schmerzlich erfahren. Denn anstatt des 5. Platzes war's dann halt nur der 7. Platz. Ganz eng dran war Lucy Kuppe bei ihrer ersten Teilnahme an einer HBV Rangliste. Denn bei ihrem 8. Platz waren es meist knappe Spiele.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 27. April

Auch wenn die Beteiligung der Messeler Spieler gering war, stand das vergangene Wochenende ganz im Zeichen von Ranglistenturnieren.
Bei der 3. Bezirksrangliste der Erwachsenen in Dornheim erwischte Kai Ohle mit einer unerwarteten Dreisatzniederlage einen miserabelen Start. Am Ende reichte es trotz einer deutlichen Leistungssteigerung nur zu einem 3. Platz in der A-Gruppe. Den erspielten sich dann auch Lisa Günther mit Partnerin Stefanie Bundschuh im Damendoppel.
Bei der 2. Hessenrangliste der Jugendlichen in Weiterstadt konnte Vincent Wenchel im Jungeneinzel U15 seinen 9. Platz der vorherigen Rangliste wiederholen, mehr war aber leider nicht drin. Einmal mehr spielte Lukas Engel bei der Hessenrangliste in Groß-Zimmern im Einzel U19 ein starkes Turnier. Beeindruckend sein Viertelfinalsieg gegen den Dortelweiler Burdenski und das variable Spiel trotz des mit 20:22 und 18:21 verlorenen Halbfinals gegen den Turniersieger Huy-Minh Nguyen. Beim kleinen Finale um Platz drei profitierte er bei eigener 17:10 Führung im 1. Satz von der Aufgabe des Dieburgers Timo Hechler. Unerwartet dann allerdings am Sonntag die Dreisatz Halbfinalniederlage im Doppel mit Partner Duc Vi (Dortelweil). Darüber konnte auch dann der deutliche Zweisatzerfolg im Spiel um den 3. Platz nicht hinweg täuschen.
Im Viertelfinale des Jungeneinzels U11 setzte sich Malte Pfeffer gegen Vico Wolf entscheidend durch. Am Ende konnte er sich nach einer starken Leistung beim 21:13, 15:21 und 21:15 gegen den Wiesbadener Jonah Haas den 3. Plaz sichern. Für Vico war nach der Niederlage sein 6. Platz ein zufriedenstellendes Egebnis.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 13. April

Weitaus weniger Meldungen gab es beim diesjährigen 7. Messeler Fossilien Cup, einem Mannschaftsturnier der Altersklasse U13. Als Titelverteidiger angetreten bestätigte das 1. Team der SG Unterliederbach/Höchst seine Favoritenrolle und konnte alle Spiele deutlich gewinnen. Die Pflege des Wanderpokals müssen sie damit ein weiteres Jahr übernehmen. Eng ging es in den Spielen um die weiteren Platzierungen zu. Nachdem sich unsere Mannschaft im Auftaktspiel gegen die 2. Mannschaft von Unterliederbach/Höchst mit einem leistungsgerechten 3:3 Unentschieden getrennt hatte, musste am Ende das bessere Satzverhältnis entscheiden. Und das war nach 2 Siegen, einer Niederlage und einem Unentschieden geringfügig schlechter gegenüber Unterliederbach/Höchst 2, so dass am Ende ein 3. Platz dabei heraussprang. Spaß gemacht hat' s aber trotzdem.

Beim 40. Rödermark Pokal Turnier des KSV Urberach war der 2. Platz von Kai Ohle das beste Ergebnis. In den Gruppenspielen noch erfolgreich, unterlag Kai gegen den gleichen Gegner das Finale der höchsten Spielklasse mit 15:21 und 18:21 dann doch noch knapp.

Das Jugendtraining, sowie die Übungsstunden der Kooperation Schule-Verein fallen in den Osterferien aus. Wir wünschen allen eine erholsame Osterzeit.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 06. April

Während bei der 1. Hessenrangliste in Dillenburg im Einzel der Altersklasse U15 der 9. Platz von Vincent Wenchel das beste Ergebnis war, lief es für unsere Jugendliche in der zeitgleichen Rangliste in Driedorf durchaus erfolgreicher. Das war vor allem Lukas Engel zu verdanken. Er verlor zwar im Einzel das Halbfinale gegen den späteren Sieger mit 15:21 und 20:22, sowie auch das kleinen Finale um den 3. Platz mit 19:21 und 23:25 knapp, aber auch der 4. Platz ist als eine starke Leistung einzuschätzen. Mit einem Dreisatzspiel nur schwer ins Doppelturnier am Sonntag gekommen, steigerte er sich aber mit seinem Doppelpartner Duc-Vi (Dortelweil) von Spiel zu Spiel, so dass er auch im Finale beim deutlichen 21:16 und 21:15 nicht ans seine Grenzen gehen musste.

Vico Wolf profitierte im Einzel U11 von einer günstigen Auslosung, da er trotz seiner verletzungsbedingten Aufgabe Platz vier retten konnte. Mehr kämpfen musste bei diesem Turnier Malte Pfeffer, der diesmal den 5. Platz belegte.

Während einige der Erwachsenen beim 40. Rödermark Pokalturnier des KSV Urberachs aufschlagen, ist unsere Abteilung am Sonntag Ausrichter des 7. Messeler Fossiliencups, einem Mannschaftsturnier der jüngeren Jahrgänge in der Altersklasse U13.

Das Jugendtraining, sowie die Übungsstunden der Kooperation Schule-Verein fallen in den Osterferien aus.

Wir wünschen allen eine erholsame Osterzeit.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 30. März

Fast wie zu erwarten gab es bei den letzten Punktspielen der Erwachsenen keine Verschiebungen mehr in den Abschlusstabellen. Sowohl die 1. als auch die 2. Mannschaft beendeten die Saison auf Tabellenplatz drei. Bei der 1. Mannschaft stand dies bereits am Samstag nach dem ungefährdeten 6:2 Erfolg gegen den Absteiger TV Neu-Isenburg fest. Zu einem echten Spitzenspiel entwickelte sich dann am Sonntag das Heimspiel gegen die TGS Frankfurt, die sich vor der Partie noch berechtigte Hoffnungen auf die Meisterschaft gemacht hatten. Nach zwei verlorenen Dreisatzdoppeln und einer knappen Niederlage im 1. Herrendoppel geriet man aber schon zu Beginn der Partie mit 0:3 in Rückstand. Die Mannschaft zeigte aber Moral und konnte anschließend auf 2:3 verkürzen. Am Ende stand eine 3:5 Niederlage zu Buche, da auch das abschließende und entscheidende Mixed in drei Sätzen knapp unterlag.
Driedorf und Dillenburg sind am kommenden Wochenende Austragungsorte der 1. Hessenrangliste, für die sich 5 unserer Jugendlichen qualifiziert haben.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 23. März

Während bei den Jugendlichen die Saison bereits abgeschlossen ist, stehen bei den Erwachsenen noch Punktspiele an, auch wenn hier keine wesentlichen Verschiebung in der jeweiligen Tabelle zu erwarten sind. Für die 1. Mannschaft gilt es am Samstag gegen den Tabellenletzten Neu-Isenburg ihren Erfolg aus der Vorrunde zu wiederholen. Ungleich schwerer dürfte das Heimspiel am Sonntag um 11.00 Uhr gegen die TGS Frankfurt sein, da sich die Frankfurter als Tabellenzweiter noch berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Auf die Auftsellung dürfte es ankommen, wenn die 2. Mannschaft am Samstag beim SVS Griesheim antreten muss.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 16. März

Mit zahlreichen Meldungen beteiligten sich unsere Jugendlichen an der 3. und damit letzten Bezirksrangliste dieser Saison. Auch wenn noch nicht alles nach Wunsch lief, wertvolle Turniererfahrung konnten bei diesem Turnier aber alle sammeln. Dabei konnte vor allem das Abschneiden der jüngeren Jahrgänge überzeugen. Lennard Becikerean spielte sein erstes Turnier und überraschte gleich mit dem 1. Platz der Altersklasse U9. Auch bei U11 spielten die Messeler Jugendlichen ein starkes Turnier. Malte Pfeffer musste auf dem Weg zum Turniersieg nur einmal über 3 Sätze gehen. Im Finale wurde er dann beim 23:21 und 21:14 aber noch mal richtig gefordert. Unglücklich agierte Vico Wolf, der bei nur einer Niederlage nicht über den 5. Platz hinaus kam. Wie schon beim kürzlich ausgetragenen Schulcup machte auch diesmal Lucy Kuppe mit ihrem 2. Platz im Mädcheneinzel bei U11 auf sich aufmerksam. Lukas Blatt und Rick Schäfer spielten erstmals Doppel bei einem Turnier zusammen, ein 3. Platz bei U13 sprang dabei heraus. Die Altersklasse U15 war bei den Jungen fest in Messeler Hand. Eigentlich erwartungsgemäß hieß hier dann das Einzelfinale Vincent Wenchel gegen Jannik Engel. Vincent konnte sich dann in zwei Sätzen auch den Turniersieg sichern. Manchmal leider etwas unkonzentriert reichte es im Doppel für Jannik und Vincent aber trotzdem alle Spiele zu gewinnen und ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden.

Zum Abschluss der Turniersaison beteiligen sich die Jüngsten am kommenden Wochenende noch einmal beim Junior Cup, einem Vielseitigkeitsturnier in Hofheim im Taunus.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 23. Februar

Endlich wieder einmal doppelt punkten konnte die 2. Mannschaft im Spiel gegen den BV Lampertheim. Die Mannschaft aus der Spargelstadt war beim 8:0 aber auch kein ernstzunehmender Gegner. Leichter als man es sich vorgestellt hatte setzten sich die Schüler im Derby beim TV Dieburg/Groß-Zimmern durch. Nachdem man schon bei der Jugend und den Minis großzügig die Meisterschaft abgegeben hatte und zweimal nur Vize wurde, klappte es endlich bei den Schülern. Konzentriert spielte die Mannschaft einen 4:2 Erfolg heraus der zur Bezirksmeisterschaft reichte. Hierzu herzlichen Glückwunsch. Die Minis zeigten sich am Samstag noch einmal von ihrer besten Seite und gewannen gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern ungefährdet mit 6:0. Ungleich offener dann am Sonntag die Aufgabe beim BV Darmstadt. In den vorderen Spielpaarungen stieß man auf schwere Gegner, hier war nichts zu holen. Das konnte die Mannschaft aber toll zum verdienten 3:3 Unentschieden ausgleichen.

Am 5. März ist unsere Abteilung Ausrichter des erstmals ausgetragenen Schulcups. Hier treffen sich die Grundschulen aus dem Rhein/Main Gebiet mit ihren 2. bis 4. Klassen. Bei dem Vielseitigkeitsturnier mit den leichtathletischen Disziplinen Laufen, Werfen, Springen wird zum Abschluss ein Badminton Turnier gespielt bei dem keiner ausscheidet. Es erfolgt sowohl eine Klassenwertung als auch Einzelwertung, so dass auch einzelne Kinder mitmachen können. Meldungen und weitere Informationen ab sofort bitte bei Manfred Wolf, Telefon 5175 oder per Mail jupimail@aol.com.

Es wäre wünschenswert wenn sich auch die Grundschüler der Ludwig-Glock-Schule an dieser Veranstaltung vor Ort zahlreich beteiligen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 16. Februar

Nicht alles glatt lief bei den Spielen der 1. und 2. Mannschaft am vergangenen Wochenende. Einzig der Hallenboden genügt seit Wochen diesen Ansprüchen. Leider aber zum Ärgernis der Sportler für die eine hohe Unfallgefahr besteht und die sich damit nur schwer auf ihr eigentliches Spiel konzentrieren können.

Bei der 1. Mannschaft gab es im Heimspiel gegen den TV Bensheim das erhoffte Ergebnis. Wie schon im Hinspiel gewann man ungefährdet mit 6:2. Ungleich schwerer war dann am Sonntag die Aufgabe gegen den Tabellenführer Fun Ball Dortelweil. Es zeigte sich aber, dass man spielerisch in der Verbandsliga durchaus vorn mithalten kann. Zwar lag man ständig mit einem Spiel im Rückstand, das abschließende Mixed konnte dann mit einem glatten Zweisatzerfolg das gerechte 4:4 unter Dach und Fach bringen. Fast schon das Standardergebnis gab es bei der 2. Mannschaft gegen den BV Darmstadt. Wie gewohnt konnte nur das 1. Herrendoppel, sowie das 1. Herreneinzel und das Mixed punkten, das reichte aber nur zu der bescheidenen 3:5 Niederlage.

Einmal mehr ungeschlagen blieb auch an diesem Wochenende Lukas Engel der bei seinen Spielen in der 1. und 2. Mannschaft, sowie in der Jugend inzwischen eine bisher sagenhafte Quote von 29:0 Siegen im Einzel vorweisen kann. Langsam austrudeln liesen es dagegen die Minis bei der 2:4 Niederlage in Bensheim.

Endlich wieder mal zu 2 Punkten reichen sollte es für die 2. Mannschaft am Samstag um 18.00 Uhr gegen das Schlusslicht BV Lampertheim. Bei den Schülern geht es am Sonntag um die Wurscht. Denn die knappe ein Punkteführung kann man beim Derby in Dieburg nur verteidigen wenn die Mannschaft endlich mal wieder komplett antreten kann. Bleibt zu hoffen, dass dies gelingt. Die Saison abschließen werden die Minis am Samstag um 16.00 Uhr zu Hause gegen den TV Dieburg und am Sonntag beim BV Darmstadt.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 09. Februar

Das Ergebnis der 2. Mannschaft im Spiel gegen den BV Darmstadt 3 war eine bittere Enttäuschung. Wie schon in den letzten Spielen musste man die Mannschaft stark umstellen, die 3:5 Niederlage kam aber trotzdem überraschend. Punkten konnten dabei nur die üblichen Punktgaranten im 1. Herrendoppel, dem 1. Herreneinzel und dem Mixed. Ein möglicher doppelter Punktgewinn war nach den knappen Dreisatzniederlagen im 2. und 3. Herreneinzel leider nicht mehr möglich.

Bei den derzeitigen Aufstellungsproblemen durch Krankheit und sonstigen Verpflichtungen lassen sich auch die Ergebnisse bei den Spielen am kommenden Wochenende nur schwer einschätzen. Die 1. Mannschaft empfängt am Samstag um 15.00 Uhr den TV Bensheim, einem Gegner bei dem man von der Papierform her leichte Vorteile hat. Aber nur dann, wenn alles zusammen passt. Ein ganz anderes Kaliber ist dann am Sonntag der Tabellenzweite Fun Ball Dortelweil, dem derzeitigen Tabellenzweiten mit seinen vielen Nachwuchstalenten. Schwer dürfte es auch die 2. Mannschaft am Samstag beim derzeitigen Tabellenführer der Bezirksoberliga, dem BV Darmstadt 2 haben. Bei der Jugend haben nur die Minis am Sonntag in Bensheim ein Auswärtsspiel zu bestreiten.

Auch am kommenden Samstag bietet unsere Abteilung die Möglichkeit Badminton einmal als Familienbadminton auszuprobieren und dabei Spaß zu haben. Egal ob mit Mama, Papa, Oma, Opa, Freund, Nachbar oder …, jeder ist herzlich willkommen. Wir treffen uns hierzu am kommenden Samstag, 11. Februar, sowie am 18. Februar 2017 jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr in der Sporthalle. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle sind ausreichend vorhanden. Bei weiteren Fragen bitte Manfred Wolf, Telefon 5175 ansprechen oder einfach vorbeikommen. Wir freuen uns auf euch.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 02. Februar

Offen bis zum letzten Ballwechsel war das Heimspiel der 1. Mannschaft gegen TuS Schwanheim. Beim Zwischenstand von 3:3 wurde die Partie erst im gleichzeitig laufenden 1. und 2. Herreneinzel entschieden. Das 1. Einzel hatte zwar im entscheidenden 3. Satz beim 20:19 Matchball, musste das Spiel mit 20:22 aber doch noch abgeben. Noch durfte man auf ein Unentschieden hoffen, aber auch das 2. Einzel ging im entscheidenden 3. Satz mit 19:21 an die Gäste. Am Ende stand eine bittere 3:5 Niederlage, die mit einer kompletten Mannschaft vielleicht vermeidbar gewesen wäre. Das war man dann aber wieder im Sonntagsspiel gegen den TV Goldbach/Laufach. Gegen den Tabellenletzten von der bayrischen Landesgrenze hatte man das Spiel jederzeit im Griff und lag von Anfang an in Führung. Mit dem 6:2 Erfolg konnte man auch den derzeitigen 3. Tabellenplatz verteidigen. Arg gebeutelt musste die 2. Mannschaft im Derby gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern antreten. Die kurzfristigen krankheitsbedingten Absagen waren einfach nicht zu kompensieren und somit die 2:6 Niederlage auch nicht zu vermeiden.

Auch bei den Jugendspielen machte sich die derzeitige Grippewelle bemerkbar. Der 6:2 Erfolg der Jugend gegen die SG Weiterstadt geriet dadurch aber nicht in Gefahr. Auch die Schüler verteidigten trotz Umstellungen ihre Tabellenführung und gewannen erwartungsgemäß mit 5:1 gegen die SG Reinheim/Zeilhard. Das Minispiel in Weiterstadt musste dagegen mangels Spieler abgesagt werden. Dass am kommenden Wochenende nur die 2. Mannschaft gegen den BV Darmstadt spielt, ist sicherlich eine willkommene Spielpause.

Auch in diesem Jahr bietet unsere Abteilung die Möglichkeit Badminton einmal als Familienbadminton auszuprobieren und dabei Spaß zu haben. Egal ob mit Mama, Papa, Oma, Opa, Freund, Nachbar oder …, jeder ist herzlich willkommen. Wir treffen uns hierzu am kommenden Samstag, 4. Februar, sowie am 11. und am 18. Februar 2017 jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr in der Sporthalle. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle sind ausreichend vorhanden. Bei weiteren Fragen bitte Manfred Wolf, Telefon 5175 ansprechen oder einfach vorbeikommen. Wir freuen uns auf euch.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 26. Januar

Wenig zusammen lief zum Rückrundenauftakt bei der 1. Mannschaft in Dornheim. Vielleicht wäre mit einer besseren Saisonvorbereitung mehr drin gewesen als die unnötige 3:5 Niederlage. Gewonnen wurde nur das 2. Herrendoppel der Youngster, sowie das Dameneinzel und das 3. Herreneinzel. Ein Ergebnis das niemand zufrieden stellen kann.
Besser machte es dagegen die 2. Mannschaft im vorgezogenen Spiel gegen den TV Bensheim. Der 5: 3 Erfolg war dann auch das gerechte Ergebnis.
Auf die Jugendlichen war einmal mehr Verlass. Die Schüler legten mit 5:1 in Bensheim vor, die Jugend hatte beim 7:1 in Auerbach keinerlei Probleme. So auch die Minis die mit 5:1 gegen Dornheim als Sieger das Feld verließen. Wahrscheinlich umstellen muss sowohl die 1. als auch die 2. Mannschaft in ihren Heimspielen an kommenden Wochenende. Dabei wäre es gerade bei der 1. Mannschaft am Samstag um 18:30 Uhr gegen Schwanheim wichtig zu punkten, um nicht ins dichte Mittelfeld abzurutschen. Das Spiel am Sonntag um 11.00 Uhr gegen den Tabellenletzten Goldbach sollte man daher nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die 2. Mannschaft trifft am Samstag um 16.00 Uhr im Derby auf den Tabellenzweiten TV Dieburg/Groß-Zimmern. Eine gute Gelegenheit um sich mit einem Erfolg vor die Dieburger zu schieben. Leicht dürfte es allerding nicht werden.
Die Jugend geht am Sonntag um 14.00 Uhr im Heimspiel gegen die SG Weiterstadt als Favorit ins Spiel. Eine gewisse Vorentscheidung um die Meisterschaft gibt es bei den Spielen der Schüler am Samstag zu Hause gegen den TV Reinheim/Zeilhard und bei den Minis am Sonntag in Weiterstadt. Wir hoffen, dass das gelingt und die Teams komplett antreten können.

Auch in diesem Jahr bietet unsere Abteilung die Möglichkeit Badminton einmal als Familienbadminton auszuprobieren und dabei Spaß zu haben. Egal ob mit Mama, Papa, Oma, Opa, Freund, Nachbar oder …, jeder ist herzlich willkommen. Wir treffen uns hierzu am kommenden Samstag, 28. Januar, sowie am 4., 11. und am 18. Februar 2017 jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr in der Sporthalle. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle sind ausreichend vorhanden. Bei weiteren Fragen bitte Manfred Wolf, Telefon 5175 ansprechen oder einfach vorbeikommen. Wir freuen uns auf euch.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 19. Januar

Wenn auch nicht alles zum Rückrundenauftakt gelang, eine positive Bilanz kann man trotzdem ziehen.
Für Simon Wenchel hat sich die frühe Sonntagsfahrt zur Südwestdeutschen Rangliste in Remagen nicht gelohnt. Denn bei dem Turniermodus einfaches KO-System kam schon in der ersten Runde mit seinem Dortelweiler Doppelpartner Huy Van Ta das vorzeitige Aus. Schade, denn damit endete altersbedingt seine eigentliche sehr erfolgreiche Zeit bei den Jugendlichen.
Noch Einiges vor hat dagegen Lukas Engel, der nicht ganz überraschend die Bezirksrangliste im Einzel der Erwachsenen in Seeheim gewann. Ungewohnt unsicher sein gewonnenes Erstrundenspiel in drei Sätzen, traf er im Halbfinale auf seinen Mannschaftskollegen Kai Ohle. Kai spielt bis zum 17:11 Vorsprung im entscheidenden 3. Satz all seine Erfahrung aus, musste aber dann mit 19:21 das Spiel doch noch an Lukas abgeben. Das abschließende Finale dominierte Lukas eindeutig in zwei Sätzen, ein erster Turniererfolg bei den Erwachsenen, dem hoffentlich noch einige folgen werden.

Ein volles Programm steht am kommenden Wochenende für alle Mannschaften auf dem Terminplan. Die 2. Mannschaft empfängt bereits am Donnerstag im vorgezogenen Spiel den TV Bensheim. Ob der 1. Mannschaft am Sonntag in Dornheim dann ein besseres Ergebnis als das Unentschieden in der Vorrunde gelingt, dürfte eher eine Tagesform sein. Die Jugend tritt auswärts beim Tabellennachbarn TSV Auerbach an, für die Schüler dürfte es schwer werden in der Auswärtspartie in Bensheim zu punkten. Offen ist zudem das Abscheiden der Minis dann im Heimspiel am Sonntag um 14.00 Uhr gegen die SG Dornheim.

Auch in diesem Jahr bietet unsere Abteilung die Möglichkeit Badminton einmal auszuprobieren und dabei Spaß zu haben. Egal ob mit Mama, Papa, Oma, Opa, Freund, Nachbar oder …, jeder ist herzlich willkommen. Wir treffen uns hierzu am kommenden Samstag, 21. Januar und weiterhin am 28. Januar, sowie am 4., 11. und am 18. Februar 2017 jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr in der Sporthalle. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle sind ausreichend vorhanden. Bei weiteren Fragen bitte Manfred Wolf, Telefon 5175 ansprechen oder einfach vorbeikommen.
Wir freuen uns auf euch.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 12. Januar

Zum Auftakt ins neue Jahr beteiligen sich nur wenige der Messeler Spieler an der 2. Bezirksrangliste, die am kommenden Wochenende in Seeheim ausgetragen wird.

Auch bei der 16. Auflage des Messeler Tamburello Turniers fanden wieder zahlreiche Sportbegeisterte aus den verschiedensten Sportarten zum Jahresbeginn den Weg in die Sporthalle. Dabei hatten nicht nur Spieler gemeldet die von Anfang an schon dabei sind, sondern erfreulicherweise auch Neueinsteiger, die mal was anderes ausprobieren und einfach nur Spaß haben wollten. Und das ist bei diesem Turnier immer der Fall. Einzig die Zusatzaufgabe "Netze spannen" stellte vor einige Probleme. Unter lautstarker Anweisung des Platzwartes stellte man dann aber schnell fest, dass es nichts nutzt wenn alle an einem Strang ziehen, denn man muss auch in die gleiche Richtung ziehen.

Da die Gewinner der letzten Jahre bei diesem Turnier durchweg mit anderen Partnern spielten, gab es diesmal keine klaren Favoriten. Während sich die gesetzten Doppel ausnahmslos in der 1. Runde mit deutlichen Ergebnissen durchsetzen konnten, wurde in den nachfolgenden Spielpaarungen deutlich wer zu dem engeren Favoritenkreis gehört. Hier gelang Fabian Galinski/Jan Wissent ein enger 18:16 Erfolg gegen Adrian Tonn/Lukas Galinski, mit 16:15 noch knapper konnte sich Björn Beck/Markus Blatt gegen Didi Köbe/Ulf Doerken behaupten. Das eigentliche Finale gab es dann in der 4. Runde zwischen Fabian/Jan gegen Björn/Markus. Überraschend deutlich mit 26:14 war dann der Ausgang dieser Partie für Fabian/Jan, die damit den Turniersieg sicher in der Tasche hatten. Bedingt durch diese Niederlage mussten Björn/Markus in der abschließenden Spielrunde gar noch das Dieburger Doppel Steffen Krenz/Ernst Barnewald vorbei lassen, die sich dann den 2. Platz in der Abschlusstabelle sicherten.

Bei der abschließenden Siegerehrung gab es durchweg zufriedene Gesichter. So auch bei Yvonne Arndt/Nadine Sanchez, die sich als erstes komplettes Damendoppel der bisherigen Turniere einen Sonderpreis redlich verdient hatten.

Abschlusstabelle 2017:
1. Fabian Galinski / Jan Wissent
2. Steffen Krenz / Ernst Barnewald
3. Björn Beck / Markus Blatt
4. Günther Keller / Oliver Höhne
5. Adrian Tonn / Lukas Galinski
6. Nils Brunkow / Dennis Hoff
7. Mathias Schmitzer / Stephan Köbe
8. Tobias Arndt / Karsten Werner
9. Kai Kühne / Benjamin Hör
10. Dietmar Köbe / Ulf Doerken
11. Dominic Haller / Sebastian Jung
12. Holm Köhler / Daniel Komann
13. Martin Kraska / Christoph Müller de Vries
14. Wolfgang Schubert / Alois Panzner
15. Jascha Motamedian / René Siegrist

Damenwertung:
1. Yvonne Arndt / Nadine Sanchez