Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 30. Juni

Noch einmal richtig ins Zeug legten sich unsere drei Jugendlichen beim 2. HBV-Junior Cup am vergangenen Sonntag in Hofheim. Malte Pfeffer überzeugte in der Altersklasse U10 auf Grund seiner Vielseitigkeit dann auch beim abschließenden Badminton Turnier und belegte am Schluß den 2. Platz der Tageswertung. Bei der Gesamtwertung der beiden gespielten Turniere stand er mit einem Spieler aus Unterliederbach ganz oben auf dem Treppchen, der 1. Platz nach einer starken Leistung bei diesen Events. Vico Wolf nutzen diesmal seine Vorteile beim Badminton nicht allzu viel, sein 5. Platz an diesem Tag war nicht sein Wunschergebnis. Dafür überraschte Lucy Kuppe bei ihrer 1. Teilnahme an dieser Turnierserie. Schon bei den Vielseitigkeitsübungen zeigte sie ihr Talent und schloss hier mit dem 2. Platz ab. Dieses Ergebnis konnte sie nochmals beim Badminton toppen. Dass zum Abschluss dabei sogar der 1. Platz heraus sprang, überraschte dann doch angenehm.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 23. Juni

Zwar stehen für die Jüngeren noch einige Events an, bei den Jugendlichen war die 4. Hessenrangliste am vergangenen Wochenende in Vellmar allerdings das letzte Turnier vor den Sommerferien. Simon Wenchel und Lukas Engel nutzten die Gelegenheit um ihre jeweiligen Ranglistenplätze zu bestätigen. Da bei dieser Rangliste kein Einzel gespielt wurde, standen hier schon vorher der 5. Platz von Simon und der 6. Platz für Lukas in dieser Disziplin fest. Nach einem knappen Halbfinalsieg im Doppel U19 von Lukas Engel mit Duc-Vi Nguyen (Dortelweil) gegen Simon Wenchel/Huy van Ta (Dortelweil) und dem abschließenden 2. Platz konnte sich Lukas mit seinem Partner in der Endtabelle auf den 3. Platz gemeinsam mit Simon und seinem Doppelpartner vorschieben. Im Mixed reichte es für Simon mit seiner Partnerin Michelle Anthony (Dortelweil) auch diesmal "nur" zu Platz 2, das reichte aber um sich zusammen mit einem anderen Dortelweiler Mixed den 1. Platz in der Endwertung dieser Disziplin zu sichern. Insgesamt für Simon Wenchel zum Abschluss im Jugendbereich eine starke Turniersaison, während Lukas Engel sich für seine letzte Jugendsaison im Einzel und Doppel mit seinen sehr guten Leistungen für die nächsten Saison gut aufgestellt weiß.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 16. Juni

Nach einer gefühlten Ewigkeit hat es die Hobbymannschaft diesmal geschafft und nach einer überragenden Saison endlich den Titel im Bezirk Darmstadt nach Messel geholt. Grundlage hierfür waren die starken Ergebnisse auf der Damenseite, denen die Herren nichts nachstanden. Denn mit nur eine knappen Niederlage und einem Remis war die Meisterschaft dann mehr als verdient. Gelungen dann auch die überraschende Meisterschaftsfeier einer erfolgreichen Saison bei der es an nichts fehlte und zumindest einen sprachlos machte. Dafür herzlichen Dank.

Geschafft hat es auch der 1. Rollstuhl Hockey Club Black-Knights Dreieich. Mit leichtem Punktevorsprung trat man die Reise zum letzten Bundesliga Spieltag nach München an. Das Team um Teamchef Günther Keller, das mit 3 aktuellen Nationalspielern antrat, ließ dort nichts mehr anbrennen und sicherte sich erstmals den Titel des Deutschen Meisters im E- Hockey. Hierzu herzlichen Glückwunsch mit den besten Wünschen für ein ähnlich gutes Abschneiden in der kommenden Saison.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 04. Mai

Wie fast zu erwarten, waren die Platzierungen der Älteren bei der 1. Hessenrangliste in Raunheim diesmal am besten. In der stark besetzten Altersklasse U19 verloren Simon Wenchel und Lukas Engel zwar ihre jeweiligen Viertelfinalspiele, in den anschließenden Platzierungsspielen wurden sie aber für ihre derzeitigen Trainingsleistungen belohnt: Platz fünf für Simon, Platz sieben für Lukas. Lospech hatte Jannik Engel bei U13, für den nach einer Auftaktniederlage gegen den an Position zwei gesetzten Spieler nicht mehr drin war als ein Platz im dichten Mittelfeld. Auch für Vincent Wenchel war bei U15 der 12. Platz nicht das Wunschergebnis. Erstmals dabei war Vico Wolf, der mit 2 Siegen und 2 Niederlagen als Jahrgangsjüngerer immerhin den 9. Platz belegte.

Die erwartet besseren Ergebnisse gab es dann am Sonntag in den Doppel. Jannik Engel/Vincent Wenchel erspielten sich den 6. Platz in der AK U15. Bis ins Finale bei U19 konnten Simon Wenchel mit dem Dortelweiler Huy-Van Ta ihrem Setzplatz gerecht werden. Hier musste man sich allerdings den Dortelweilern Rotter/Burdenski mit 21:23, 22:20 und 13:21 nach drei spannenden Sätzen geschlagen geben. Noch enger ging es im kleinen Finale mit Lukas Engel/Duc-Vi Nguyen (Dortelweil) zu. Trotz starker Leistung blieb für Lukas nach der 15:21, 21:18 und 19:21 Niederlage "nur" der undankbare 4. Platz.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 28. April

Mit 10 Mannschaften aus dem Rhein/Main Gebiet war unser 6. Messeler Fossilien Cup auch diesmal gut besucht. Zum Auftakt der insgesamt 5 Spielrunden hatte unsere Mannschaft das Lospech gleich auf den Turnierfavoriten Unterliederbach/Höchst 1 zu treffen. Und das war dann auch mit der 0:6 Niederlage die erwartet schwere Aufgabe. Unbeeindruckt schaffte man dann aber gegen den TV Hofheim und den TV Bensheim zwei deutliche 5:1 Erfolge. Nach zwei leistungsgerechten 3:3 Unentschieden gegen Unterliederbach/Höchst 2 und den BV Friedrichsdorf beendete man das Turnier dann auf dem 5. Platz, punktgleich mit dem Dritt- und Viertplatzierten. Bei zwei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage kann man aber mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein.

Beim HBV-Junior-Cup, einem Vielseitigkeitsturnier in Hofheim, vertraten Malte Pfeffer, Moritz Wollman und Vico Wolf die Messeler Farben. Und das taten sie mit sehr guten Ergebnissen. Gefragt, außer Badminton, waren bei diesem Turnier Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Ballweitwurf. Malte Pfeffer überraschte dabei mit dem 1. Platz in der Gesamtwertung dieser Disziplinen. Vico Wolf belegte auf Grund seiner "Erfahrungen" im Badminton den 4. Platz und Moritz Wollman rundet dank seiner Vielseitigkeit mit dem 5. Platz das starke Ergebnis der Jugendlichen ab.

Am kommenden Wochenende beginnt für die Jugendlichen in Raunheim die Serie der Hessenranglisten. Hier darf man besonders auf das Abschneiden der Älteren gespannt sein.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 07. April

Um die längere Wettkampfpause nach der Saison zu überbrücken, war das vom KSV Urberach ausgerichtete 39. Rödermark Turnier und die 3. Bezirksrangliste in Dornheim eine willkommene Gelegenheit mal wieder ein Turnier zu spielen. Und das gelang allen recht ordentlich.
Zum Turnierauftakt in Ober-Roden ließen Kathrin und Stephan Köbe nach Anlaufschwierigkeiten im 1. Spiel keinen Zweifel daran aufkommen, trotz Trainingsrückstand zum wiederholten mal das Mixed der obersten Spielklasse zu gewinnen. Und das gelang dann nach meist deutlichen Zweisatzerfolgen auch im Finale mit 21:17 und 21:18. Im Herreneinzel der Spielklasse 1 konnten sich alle Messler Spieler in ihren Gruppenspielen durchsetzen und unter den besten Acht qualifizieren. Beim abschließenden Finale providierte Kai Ohle einmal mehr von seiner Routine und gewann das Spiel deutlich mit 21:14 und 21:17 gegen den Darmstädter Lukas Thorand. Jascha Motamedian und Stephan Köbe konnten dann auch am Sonntag in den abschließenden Doppeldisziplinen mit ihrem 2. Platz überzeugen.
Bei der 3. Bezirksrangliste in Dornheim spielt Simon Wenchel mit der Dornheimerin Viliane Sulivan erstmals zusammen. Da sie ungesetzt am Turnier teilnahmen, zeigten die Beiden im Mixed trotz der 21:23 und 18:21 Auftaktniederlage gegen die Turniersieger Dengler/Flauaus (Dornheim) eine starke Leistung und beendeten das Turnier auf Platz drei. Kai Ohle schlug ging dann auch am Sonntag im Einzel noch mal an den Start. Hier musste er allerdings den starken Nachwuchsspielern den Vortritt lassen. Der 4. Platz war sicher nicht das erhoffte Ergebnis.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 24. März

Schnell abhaken sollte die 1. Mannschaft die am Sonntag abgeschlossene Saison. Denn auch zum Saisonabschluss wusste man wenig zu überzeugen. Dabei waren nicht einmal die notwendigen Umstellungen ausschlaggebend, dass man zum Saisonabschluss sogar beim bisherigen Tabellenletzten Dornheim verdient mit 3:5 unterlag. Hier gilt es das mit dem 4. Tabellenplatz eher mäßige Saisonergebnis erst einmal sacken zu lassen, um sich dann rechtzeitig zu überlegen, wie man die kommende Saison gemeinsam besser angehen kann.
Für die 2. Mannschaft dagegen hätte die Saison ruhig weitergehen können. Zwar konnte das Team am Sonntag nicht mehr um die Titelvergabe eingreifen, denn der TV Bensheim sicherte sich in seinem Samstagsspiel bereits vorzeitig die Meisterschaft. Trotzdem war man gegen den jetzt Tabellenzweiten BV Darmstadt hoch motiviert und gewann knapp mit 5:3. Aus der geschlossenen Mannschaftsleitung ragte einmal mehr Youngster Lukas Engel heraus, der nicht nur im Doppel mit Wahib Alatassi punktete, sondern auch im Einzel seinem Darmstädter Gegner eine richtige Lehrstunde erteilte.
Schon vorzeitig Meister geworden traten die Minis gegen den TV Dieburg mit einer bunt gemischten Mannschaftsaufstellung an. Dass man trotzdem die Punktrunde ohne Niederlage beenden konnte, spricht für die gute Basis dieses jungen Teams. 3:3 Unentschieden war dann das gerechte Ergebnis. Bei dem abschließenden Kicken zeigte sich dann einmal mehr, das man nicht nur mit dem Schläger gut umgehen kann, sondern auch im Fußball einiges drauf hat.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 17. März

Fast die erwarteten Ergebnisse gab es für unsere Teilnehmer bei der 3. und damit letzten Bezirksrangliste der Jugend in Dornheim. Jannik Engel und Vincent Wenchel gestalteten ihre Finalspiele im Einzel diesmal allerdings unterschiedlich. Nach ausgeglichenem Auftakt gelang es Jannik seine Spielweise gegen den Auerbacher Florian Funk erfolgreich umzustellen. Der 21:18 und 21:16 Erfolg war dann mehr als verdient. Genau umgekehrt verlief das Finale dann von Vincent. Fast nur mit hohen Bällen agierend hatte er gegen das druckvolle Spiel des Bensheimer Ibtisam Ahmad beim 14:21 und 13:21 nur wenige Chancen. Arne Müller de Vries hatte das Pech im Halbfinale gegen Vincent zu verlieren, konnte aber zumindest seinen 6. Platz von der letzten Rangliste verteidigen. Im Mixed und Doppel gab es dann am Sonntag die Standardergebnisse. Jannik gewann mit Elisa Scheele (Bensheim) das Mixed U13 und mit Vincent die Doppeldisziplin bei U15.

Gute Ansätze zeigten aber auch unsere anderen Jugendlichen die keinen Ballwechsel verloren gaben, auch wenn es noch nicht zu Platzierungen im Vorderfeld ihrer jeweiligen Altersklasse reichte. Mit Ausblick auf die kommende Saison kann man aber zuversichtlich sein, dass hier eine gute Basis für die jüngeren Mannschaften bereit steht.

Zunächst gilt es aber das letzte Spiel der Minis in dieser Saison zu absolvieren. Am Sonntag um 9.30 Uhr im Derby gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern sollen möglichst noch einmal alle Spieler zum Einsatz kommen um nach dem Spiel die erfolgreiche Runde gemeinsam ausklingen zu lassen.

Auch die 1. und 2. Mannschaft bestreiten am Sonntag ihre letzten Rundenspiele. Dabei versucht die 1. Mannschaft erfolgreich bei der SG Dornheim zu spielen, um doch noch den 2. Tabellenplatz der letzten Saison zu erreichen. Zünglein an der Waage um die Tabellenspitze in der Bezirksoberliga könnte die 2. Mannschaft im Heimspiel um 14.00 Uhr gegen den BV Darmstadt sein. Nach einer eher schwachen Hinrunde hat man allerdings keine Chancen mehr vorn mitzuspielen, der Ausgang dieser Partie entscheidet aber über die Meisterschaft zwischen Bensheim und dem Darmstadt. Für Stimmung dürfte also gesorgt sein.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 10. März

Weiterhin Punkte sammelte die 2. Mannschaft auch im Auswärtsspiel beim SVS Griesheim. Und das gelang am Samstag in zweifacher Hinsicht. Den 1:2 Rückstand nach den Doppeln konnte mit dem Gewinn der drei Herreneinzel schnell aufholen. Mit der Niederlage im Dameneinzel und dem Gewinn im Mixed hatte man mit dem 5:3 Erfolg die kleine Gewinnserie in der Rückrunde gesichert.
Nach der Absage der Dornheimer Schülermannschaft am Samstag, konnten sowohl die Minis als auch die Schüler am Sonntag bestätigen, dass man nicht auf geschenkte Punkte angewiesen ist. Die Minis legten am Sonntag mit einem souveränen 5:1 Erfolg beim TV Bensheim vor und sicherten sich zum dritten Mal in Folge den Bezirksmeistertitel dieser Altersklasse. Ein bisher eimaliger Erfolg unserer Abteilung von diesem jungen Team. Die Schüler sicherten sich nach dem 5:1 beim BC Heppenheim mit zwei Punkten Rückstand zumindest die Vizemeisterschaft und rundeten nach dem Titelgewinn der Jugend damit das gute Abschneiden unserer drei Jugendmannschaften in dieser Saison ab.
Bei der 3. Bezirksrangliste am kommenden Wochenende in Dornheim sammeln auch einige der jüngeren Teilnehmer erste Erfahrungen im Spielbetrieb bei einer derartigen Veranstaltung. Schau' n wir mal was dabei rauskommt.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 03. März

Das Auf und Ab zieht sich bei der 1. Mannschaft wie ein roter Faden durch die ganze Saison. Da es am vergangenen Samstag wieder einmal abwärts ging, musste man eine schmerzliche Niederlage beim TuS Schwanheim hinnehmen. Hatte man das Hinspiel noch erfolgreich gestalten können, war man mit einem frühzeitigen 0:5 Rückstand bereits auf der Verliererstraße. Da nutzte auch das gewonnene 2. und 3. Herreneinzel nichts mehr, am Ende stand eine unerwartet hohe 2:6 Niederlage zu Buche. Offen schien dann die Partie am Sonntag bei der TGS Frankfurt, hatten die Frankfurter doch bereits am Vortag den Tabellenführer Darmstadt vom Platz gefegt. Dank der drei gewonnenen Herreneinzel und dem Punkt im 2. Herrendoppel konnte man sich zumindest über den verdienten Punktgewinn beim 4:4 Unentschieden freuen.
Wie man Spiele trotz kurzfristiger Umstellungen gewinnen kann, zeigten einmal mehr die Jugendmannschaften. Bereits am Freitag stellte die Schüler das mit dem deutlichen 6:0 Erfolg beim SVS Griesheim unter Beweis. Auch im letzten Punktspiel bewahrte die Jugend ihre weiße Weste und schloss mit einem 5:3 bei der SG Weiterstadt die Saison ohne Verlustpunkte ab. Trotz krankheitsbedingter Umstellung konnten die Minis überzeugen und verteidigten mit dem 5:1 bei der SG Dornheim die Tabellenspitze.
Personell eng dürfte es bei der 2. Mannschaft am Samstag beim Auswärtsspiel in Griesheim werden. Die Schüler haben am Samstag um 18.00 Uhr Heimrecht gegen die SG Dornheim und spielen dann am Sonntag beim BC Heppenheim. Schwer dürfte es für die Minis am Sonntag beim wiedererstarkten TV Bensheim werden.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 25. Februar

Mit einem erfreulichen Ergebnis kam Kai Ohle von den Hessischen Altersklassenmeisterschaften aus Bad Vilbel zurück. In der Altersklasse O35 hinterließ er einen starken Eindruck und unterlag erst im Halbfinale in drei engen Sätzen mit 23:21, 17:21 und 10:21. Der abschließende 3. Platz war für ihn das bisher beste Ergebnis bei einem derartigen Turnier.
Zwei schwere Spiele hat die 1. Mannschaft am kommenden Wochenende vor der Brust. Am Samstag muss man beim Tabellennachbarn TuS Schwanheim antreten. Das Auswärtsspiel am Sonntag bei der TGS Frankfurt dürfte nicht viel einfacher sein, hatte man sich doch im Hinspiel schon schwer getan. Die Jugendmannschaften haben am Sonntag alle Auswärtsspiele zu absolvieren. Die Jugend spielt bei der SG Weiterstadt, die Schüler in Griesheim und die Minis in Dornheim.
Gut besucht war am Samstag unser Tamburello Turnier, dass die Badmintonabteilung inzwischen seit 15 Jahren anbietet. Auffallend war auch diesmal, dass das spielerische Niveau von Jahr zu Jahr immer besser wird. So waren viele enge Spiele und spannende Ballwechsel zu sehen, bis letztendlich nach 5 Runden die Turniersieger ermittelt waren. Und die hießen Marcus Blatt und Stefan Tichai, ein Doppel das erst kurzfristig zusammengestellt wurde. Dabei fiel schon in der 2. Runde eine gewisse Vorentscheidung, als Marcus und Stefan sich mit 27:20 gegen die Vorjahressieger Andreas Eckhard/Björn Beck durchsetzen konnten. Sicher war dann der Turniersieg nach einem 21:16 Erfolg in der Schlussrunde gegen die Drittplatzierten Fabian Galinski/Jan Wissent. Simon Mair konnte mit seinem neuen Partner Philipp Gerbig seine ganze 15 jährige Erfahrung ausspielen und wurde damit verdienter Zweiter. Bei den Teilnehmern die aus den verschiedensten Sportarten kommen, war man sich abschließend einig, auch bei der 16. Auflage dieses Spaßturniers dabei zu sein.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 18. Februar

Nach schwacher Vorrunde scheint es bei der 2. Mannschaft ähnlich erfolgreich wie im Vorjahr in der Rückrunde zu laufen. Nach überzeugenden Leistungen in den letzten Spielen stand das Auswärtsspiel beim TV Bensheim allerdings unter keinem guten Stern. Nach der 2:1 Führung nach den Doppeln, war die verletzungsbedingte Aufgabe im 1. Herreneinzel spielbestimmend für den weiteren Verlauf der Partie. Dass am Ende ein 4:4 Unentschieden dabei heraus sprang, spricht für die gute Moral des Teams, das eh nicht komplett antreten konnte. An dieser Stelle alles Gute Amre für deine Genesung.

Mit dem Team Hessen war Simon Wenchel unterwegs zur Deutschen Meisterschaft in Gera. Allerdings ohne großen Erfolg. Denn bereits im 1. Spiel kam das frühzeitige Aus im Doppel mit Partner Huy-Van Tha (Dortelweil). Bei der 2. Bezirksrangliste der Jugend in Groß-Rohrheim konnte das zahlenmäßig kleine Aufgebot unserer Jugendlichen in den Einzeln zumindest 3 Endspiele erreichen, allerdings davon nur eins gewinnen. Vincent Wenchel spielte dabei gegen den Bensheimer Ibthisam Ahmed ein souveränes U15 Finale und setzte sich knapp mit 21:19 und 23:21 durch. Arne Müller de Vries kämpfte sich in dieser Altersklasse durch das Turnier und wurden mit dem 5. Platz belohnt. Verloren gingen dann die Finalspiele von Jannik Engel bei U13 und in der Altersklasse U11 von Vico Wolf. Gerade bei den Jüngsten überzeugten dann aber auch Malte Pfeffer und Moritz Wollmann die ihr erstes Turnier spielten und sich dabei von Spiel zu Spiel steigerten. Einen gelungenen Auftakt gab es dann am Sonntag in dem allerdings schwach besetzten Mixed. Jannik Engel mit der Bensheimerin Elisa Scheele und Vincent Wenchel mit Lucia Nguyen vom BV Darmstadt gewannen ihre jeweilige Altersklasse. Danach hatten die beiden nur im Doppelfinale gegen eine Dieburger Doppelpaarung im 2. Satz Probleme, konnten sich dann aber steigern und gewannen den entscheidenden Satz mit 21:9 deutlich.

Unsere diesjährige Abteilungsversammlung findet am Dienstag, 23. Februar ab 19.00 Uhr in der Sporthalle statt. Hierzu laden wir unsere Mitglieder herzlich ein. Die Tagesordnung findet man auf unserer HP www.tsg-messel-badminton.de.
Zu einem geänderten Termin als bisher üblich, findet am 20. Februar ab 15. 00 Uhr unser 15. Tamburello Turnier in der Sporthalle statt. An dem Turnier teilnehmen kann jeder der Spaß haben will bei dem Spiel mit dem kreisrunden Schläger und dem schnellen Tennisball. Informationen zu diesem, bei Insidern inzwischen beliebten Klassiker, findet man auf der HP der Badmintonabteilung. Zur Anmeldung oder weiteren Fragen bitte an Manfred Wolf, Telefon 5175 oder per E-Mail jupimail@aol.com wenden.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 11. Februar

Am kommenden Wochenende beteiligen sich unsere Jugendlichen an der 3. Bezirksrangliste in Groß-Rohrheim. Dabei werden samstags die Einzel ausgetragen, sonntags wird Mixed und Doppel gespielt.
Unsere diesjährige Abteilungsversammlung findet am Dienstag, 23. Februar ab 19.00 Uhr in der Sporthalle statt. Hierzu laden wir unser Mitglieder herzlich ein. Die Tagesordnung findet man auf unserer HP www.tsg-messel-badminton.de.
Zu einem geänderten Termin als bisher üblich, findet am 20. Februar ab 15. 00 Uhr unser 15. Tamburello Turnier in der Sporthalle statt. An dem Turnier teilnehmen kann jeder der Spaß haben will bei dem Spiel mit dem kreisrunden Schläger und dem schnellen Tennisball. Informationen zu diesem, bei Insidern inzwischen beliebten Klassiker, findet man auf der HP der Badmintonabteilung. Zur Anmeldung oder weiteren Fragen bitte an Manfred Wolf, Telefon 5175 oder per E-Mail jupimail@aol.com wenden.
Um Badminton mal mit der Familie, Freunden oder Nachbarn auszuprobieren, bietet die Badmintonabteilung auch weiterhin am 13., 20. und 27. Februar jeweils samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr ein Familienbadminton als freies Training an. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle sind ausreichend vorhanden. Weitere Einzelheiten findet man unter Aktuelles auf unserer Homepage www.tsg-messel-badminton.de oder kann man bei Manfred Wolf, Telefon 5175 oder per Mail jupimail@aol.com erfragen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 04. Februar

Gut erholt von der Niederlage in Darmstadt zeigte sich die 1. Mannschaft im Heimspiel gegen den TV Bensheim. Über ein 3:0 nach den Doppeln, dem gewonnenen Dameneinzel und 1. Herreneinzel und der frühen 5:0 Führung hatte man schon zwei Punkte sicher auf der Habenseite. Da machte es auch nichts, dass man das 2. und 3. Herreneinzel in drei Sätzen verlor, denn das Mixed machte dann mit einem ungefährdeten Sieg den Sack zum 6:2 Erfolg zu. Auch die 2. Mannschaft bestätigte ihre derzeit gute Form. Im Derby gegen den Tabellenführer Dieburg/Groß-Zimmern sah es zunächst nach einer frühzeitigen Überraschung aus, denn nach den Auftaktdoppeln lag man mit 2:1 in Führung. Die nachfolgenden drei Herreneinzel wurden alle im 1. Satz gewonnen, aber leider nur im 1. Satz. Denn zwei der Einzel gingen davon verloren und nur eins wurde gewonnen. Damit war beim 3:3 Zwischenstand das Spiel wieder offen. Mit dem zum Schluss leistungsgerechten 4:4 Unentschieden konnten dann aber beide Mannschaften zufrieden sein.

Die vorzeitige Meisterschaft sicherte sich die Jugend mit einem 5:3 Heimerfolg gegen den Tabellenzweiten TSV Auerbach. Deshalb konnte man danach mit leicht veränderter Aufstellung auch locker das Nachholspiel beim SVS Griesheim angehen. Und auch hier gelang trotzdem der erwartete 5:3 Erfolg. Die Schüler nahmen dem bisher verlustpunktfreien Tabellenführer TV Dieburg/Groß-Zimmern die ersten Punkte ab. Beim 3:3 Auswärtserfolg sicherten vor allem die Spieler der hinteren Ranglistenplätzen den überraschenden Punktgewinn.

Um Badminton mal mit der Familie, Freunden oder Nachbarn auszuprobieren, bietet die Badmintonabteilung auch weiterhin am 13., 20. und 27. Februar jeweils samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr ein Familienbadminton als freies Training an. Am Faschingssamstag, 6. Februar entfällt dieses Angebot. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle sind ausreichend vorhanden. Weitere Einzelheiten findet man unter Aktuelles auf unserer Homepage www.tsg-messel-badminton.de oder kann man bei Manfred Wolf, Telefon 5175 oder per Mail jupimail@aol.com erfragen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 28. Januar

Im vermeintlichen Spitzenspiel Erster gegen Zweiter, bezog die 1. Mannschaft eine unerwartet deftige Klatsche. Zwar gingen fünf Spiele über drei Sätze, aber bei der derzeitig mangelnden Trainingsbeteiligung kann man nicht mehr erwarten. Einzig das 1. Herreneinzel konnte sich bei der 1:7 Niederlage beim BV Darmstadt entscheidend durchsetzen. Einen starken Eindruck hinterließ dagegen die 2. Mannschaft gegen den Tabellennachbarn Reinheim/Zeilhard. Denn man lag bereits frühzeitig mit 5:0 in Führung. Drei enge Dreisatzspiele, von denen nur eins gewonnen wurde, führten dann aber trotzdem zum verdienten 6:2 Erfolg.
Nicht komplett antreten konnte die Jugend im ersten Rückrundenspiel. Obwohl damit 2 Spiele kampflos an die Gäste aus Bensheim gingen, reichte es mit 5:3 zu dem erwarteten Erfolg.
Bleibt zu hoffen, dass die 1. Mannschaft am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den TV Bensheim die Niederlage gut verkraftet hat. Spielbeginn ist 18.30 Uhr. Bereits um 16.00 Uhr empfängt die 2. Mannschaft zum Derby den TV Dieburg/Groß-Zimmern. Im vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft hat die Jugend am Sonntag um 9.30 Uhr Heimrecht gegen den TSV Auerbach. Die Minis spielen um 10.00 Uhr ebenfalls zu Hause gegen Auerbach. Einzig die Schüler haben ein schweres Auswärtsspiel gegen Dieburg/Groß-Zimmern zu bestreiten.
Um Badminton mal mit der Familie, Freunden oder Nachbarn auszuprobieren, bietet die Badmintonabteilung auch in diesem Jahr am 23. und 30. Januar, sowie am 13., 20. und 27. Februar jeweils samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr ein Familienbadminton als freies Training an. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle sind ausreichend vorhanden. Weitere Einzelheiten findet man unter Aktuelles auf unserer Homepage www.tsg-messel-badminton.de oder kann man bei Manfred Wolf, Telefon 5175 oder per Mail jupimail@aol.com erfragen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 21. Januar

Mit zwei deutlichen Erfolgen starteten die Jugendmannschaften in die Rückrunde. Die Minis bauten nach dem 6:0 Sieg bei der SG Weiterstadt ihre Tabellenführung auf jetzt drei Punkte Vorsprung zum nächsten Verfolger aus. Am Sonntag gewannen dann die Schüler mit dem gleichen Ergebnis bei der SG Reinheim/Zeilhard.

Bei den Südwestdeutschen Meisterschaften in Bad Marienberg schaffte Simon Wenchel den Sprung ins Doppelfinale. Mit seinem Partner Dortelweiler Partner Huy-Van Ta hatte er hier aber beim 7:21 und 15:21 gegen Grieser/Hechler (Dortelweil/Dieburg) wenig Chancen. Lukas Engel spielte mit dem Bensheimer Jonas Gölz und hatte das Pech schon im ersten Spiel gegen das an eins gesetzte Doppel antreten zu müssen. Das 14:21 und 17:21 war zwar ein gutes Spiel, bedeutet aber trotzdem das frühzeitige Aus.

Endlich nach der langen Pause spielen auch die Erwachsenen wieder um Punkte. Zuerst die 2. Mannschaft am Samstag bei der SG Reinheim/Zeilhard, die 1. Mannschaft dann am Sonntag im Derby des Tabellenersten gegen den Zweiten beim BV Darmstadt. Der Ausgang des Jugendspiels am Sonntag gegen den TV Bensheim scheint dabei offen.

Um Badminton mal mit der Familie, Freunden oder Nachbarn auszuprobieren, bietet die Badmintonabteilung auch in diesem Jahr am 23. und 30. Januar, sowie am 13., 20. und 27. Februar jeweils samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr ein Familienbadminton als freies Training an. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle sind ausreichend vorhanden. Weitere Einzelheiten findet man unter Aktuelles auf unserer Homepage www.tsg-messel-badminton.de oder kann man bei Manfred Wolf, Telefon 5175 oder per Mail jupimail@aol.com erfragen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 14. Januar

Eine willkommene Gelegenheit um nach den Feiertagen mal endlich wieder zum Schläger zu greifen, bot sich beim Liliencup in Wiesbaden. Bedingt durch die Ferien war das Messeler Aufgebot zwar klein, die Ergebnisse aber trotzdem in Ordnung. So dominierten Vincent Wenchel und Jannik Engel das Doppel ihrer Altersklasse und belohnten sich mit dem ersten Turniersieg in 2016. In den Einzeln lief es dann nicht ganz so gut. Zwar gewannen sie in der Vorrunde ihre jeweilige Gruppe, in den anschließenden Platzierungsspielen mussten beide aber schon in der ersten Runde eine Niederlage einstecken. Auch Vico Wolf spielte ein gutes Turnier. Nach einer knappen Zweisatzniederlage im Einzelfinale konnte er sich zumindest über seinen 2. Platz freuen. Die Rückrunde der Saison beginnt am Samstag mit dem Spiel der Minis in Weiterstadt und dem Auswärtsspiel der Schüler am Sonntag in Reinheim.