Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 21. Mai

Fast identische Ergebnisse wie beim ersten Turnier erreichten unser Jugendlichen auch bei der 2. Hessenrangliste in Hofheim. Genau das gleiche Ergebnis erspielte sich Lukas Engel. Sowohl mit dem 6. Platz im Einzel U17, als auch mit dem 3. Platz mit Doppelpartner Duc-Vi Nguyen (Dortelweil). Simon Wenchel verpasste im Einzel U19 mit der knappen 23:25 und 19:21 Viertelfinalniederlage gegen seinen Doppelpartner Huy-Van Ta (Dortelweil) ein noch besseres Ergebnis als Rang sieben. Dafür ließ er im Doppel nichts anbrennen und entschied hier das Finale mit 21:14 und 21:13 eindeutig zu seinen Gunsten. In der jüngeren Altersklasse U13 spielte Vincent Wenchel ein gutes Turnier und erreichte im Einzel den 8. Platz. Im Mixed spielte er ohne große Vorbereitung erstmals mit Lucia Nguyen (Darmstadt) zusammen und verdiente sich hier einen achtbaren 5. Platz, der für die nächsten Turniere berechtigte Hoffnungen macht. Jannik Engel erwischte im Einzel eine unglückliche Auslosung und konnte nach seiner Auftaktniederlage auf Grund des gewöhnungsbedürftigen Turniersystem keine bessere Platzierung als den 19. Rang erreichen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 30. April

Geringer als gewohnt war die Beteiligung unserer Jugendlichen bei der 1. Hessenrangliste in Raunheim. In den Einzeln am Samstag erreichten sowohl Simon Wenchel bei U19 als auch Lukas Engel bei U17 in dem spielstarken Teilnehmerfeld den 6. Platz. Bei den Doppeldisziplinen lief es dann am Sonntag noch besser. Lucas Sennhenn spielte bei U15 erstmals mit dem Wiesbadener Kuba Jasinski zusammen. Es passte aber von Anfang an, der 5. Platz war die Belohnung einer guten Leistung. Lange schon zusammen spielt dagegen Lukas Engel mit dem Dortelweiler Duc-Vi Nguyen. Und auch diesmal zeigten die Beiden mit dem 3. Platz bei U17 eine starke Leistung. Simon Wenchel verpasste mit Huy-Van Ta (Dortelweil) gegen die Oberliga erfahrenen Johannes Grieser/Jonas Hechler (Dortelweil/Dieburg) eine kleine Überraschung. Das 19:21 und 14:21 in einem hochklassigen Finale ist aber ein Ergebnis auf das man für die nächste Rangliste anfangs Mai aufbauen kann.
Nachzutragen ist noch der Turniersieg von Kai Ohle im Einzel bei der 3. und damit letztem Bezirksrangliste. Trotz Trainingsrückstand und Fahrradsturz bewies er Moral und war damit der überragende Spieler dieses Turniers.
Den E-Hockey Spielern der Black Knights wünschen wir schon heute viel Erfolg beim letzten Bundesligaspieltag in München. Wir drücken die Daumen, dass es klappt mit der 1. Deutschen Meisterschaft.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 26. März

Nicht alles nach Wunsch lief es bei den letzten Spielen der Punktrunde. Von drei möglichen Titeln könnten sich nur die Minis erfolgreich durchsetzen und ihren Bezirksmeistertitel verteidigen. Besonders ärgerlich ist dabei das Abschneiden der 1. Mannschaft. Im Sonntagsspiel hätte man die Möglichkeit gehabt den mit einem Punkt führenden TuS Schwanheim noch abzufangen. Am Samstag gegen den BV Darmstadt ging man aber recht schludrig mit dieser Möglichkeit um und trennte sich nach einer eher mäßigen Leistung mit einem 4:4 Unentschieden. Ganz anders dann am Sonntag die Einstellung des Teams. Nach einem 1:2 Rückstand besann man sich auf seine Stärke und ging mit 4:3 in Führung. Spannend bis zum letzten Ballwechsel war dann das abschließende Mixed das mit 22:20 im 3. Satz den 5:3 Erfolg sicherte. Ein doppelter Punktgewinn, der aber nur wenig nutzte, denn die Schwanheimer haben bei gleichem Punktestand 2 Spiele mehr auf ihrer Habenseite und sicherten sich damit den Aufstieg in die Hessenliga. Trotzdem ist die Vizemeisterschaft ein toller Erfolg der Mannschaft mit dem vor der Runde niemand rechnen konnte. Mit einem 5:3 Erfolg beim TV Bensheim festigte die 2. Mannschaft ihren 3. Platz in der Bezirksoberliga. Ob es nach der 0:8 Niederlage der 3. Mannschaft beim TV Dieburg/Groß-Zimmern 4 noch reicht die Klasse zu halten wird sich zeigen, wenn feststeht wer aus den übergeordneten Klassen absteigt.
Die Relegationsspiele der Jugend brachten keine Überraschungen. Das Auftaktspiel gegen den TSV Auerbach gewann man deutlich mit 8:0, gegen den Bezirksmeister TV Dieburg/Groß-Zimmern hatte man bei der 0:8 Niederlage keine Chance. Die Minis ließen sich auch in den letzten Spielen nicht mehr von ihrem Ziel abbringen. Den Grundstock zum Bezirkstitel legte man am Samstag mit einem 6:0 Auswärtserfolg beim SVS Griesheim. Am Sonntag gewann man gegen die SG Dornheim deutlicher als der 4:2 Erfolg vermuten lässt.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 19. März

Am kommenden Wochenende darf man sich auf einen spannenden Abschluss der Saison mit wichtigen Entscheidungen freuen.
Dabei im Mittelpunkt stehen die Spiele der 1. Mannschaft. Die Hinrundenspiele gegen den BV Darmstadt und gegen TuS Schwanheim gingen zwar beide knapp verloren, aber gegen die Darmstädter hofft man am Samstag um 15.30 Uhr den Heimvorteil zu nutzen. Sollte dies gelingen, kommt es am Sonntag um 11.00 Uhr zu einem echten Finale. Die Schwanheimer führen derzeit die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung an, so dass nur ein Sieg reicht um auf den 1. Platz zu kommen. Drücken wir die Daumen.
Als Tabellendritter muss die 2. Mannschaft beim Tabellenzweiten TV Bensheim 2 antreten. Wobei der Ausgang dieser Partie keine Auswirkungen mehr auf den Tabellenstand hat. Kaum Chancen darf man der 3. Mannschaft im Auswärtsspiel beim bereits feststehende Meister TV Dieburg/Groß-Zimmern 3 einräumen. Ob es hier zum Klassenerhalt reicht hängt vom Ergebnis des derzeit Tabellenletzten Weiterstadt ab.
Auch bei der Jugend wird erst am Sonntag der Meister ermittelt. In den Relegationsspielen trifft man zuerst auf den TSV Auerbach, um dann hoffentlich das Finale gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern spielen zu können. Hier hätte man dann allerdings nur Außenseiterchancen.
Die Minis haben es von der Papierform her leichter. Mit zwei Punkten Vorsprung hat man gute Aussichten auch als Erster durch' s Ziel zu gehen. Auf die leichte Schulter darf man aber das Auswärtsspiel am Samstag in Griesheim und das Finale dann am Sonntag zu Hause gegen die SG Dornheim nicht.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 12. März

Die 1. Mannschaft legte am Samstag mit einem 6:2 Erfolg gegen den Tabellenletzten TV Neu-Isenburg eins vor, um dann am Sonntag beim Tabellenführer TV Stolzenberg doppelt zu punkten. Bei dem erwartet schweren Spiel war dann das Endergebnis mit 5:3 für unser Team denkbar knapp.
Zwei spielerisch sehr unterschiedliche Begegnungen absolvierte die 2. Mannschaft bei ihren Punktspielen am Wochenende. Beim Tabellenletzten Weiterstadt musste man trotz ständiger Führung lange bangen bis der knappe 5:3 Erfolg unter Dach und Fach war. Ganz anders dann am Sonntag das Auftreten im Derby gegen Dieburg/Groß-Zimmer 3. Nach einer 4:3 Führung vor dem abschließenden Mixed hatte man den Tabellenführer am Rand einer Niederlage. Am Ende trennte man sich aber mit einem leistungsgerechten 4:4 Unentschieden. Eigentlich schade, dass die Mannschaft nach dem eher schwachen Start in die Punktrunde erst jetzt richtig zu ihrem wahren Leistungsvermögen findet. Ob es bei der 3. Mannschaft nach dem überraschenden 4:4 Unentschieden beim SVS Griesheim zum Klassenerhalt reicht, wird man erst nach dem noch ausstehenden Spiel gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern sehen. Denn im Sonntagsspiel unterlag man dann dem TV Bensheim doch deutlich mit 0:8.
Souverän dagegen war dann am Sonntag der 6:2 Erfolg der Jugend im Heimspiel gegen den SVS Griesheim. Mit dem 1. Platz in ihrer Gruppe sicherte man sich das leichtere Auftaktspiel bei den Relegationsspielen gegen Auerbach, Bensheim und Dieburg/Groß-Zimmern am 22. März.
Eine eher schwache Partie lieferten die Minis am Samstag gegen den TSV Auerbach. Nach dem hohen 5:1 Erfolg im Hinspiel hatte man den Gegner offensichtlich unterschätzt. Nach einer wahren Zitterpartie konnte man dann aber doch das 3:3 Unentschieden, und damit einen wichtigen Punkt retten. Besser dann das Auftreten am Sonntag beim BV Darmstadt. Der 5:1 Erfolg spiegelt auch das wahre Leistungsvermögen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 05. März

Kai Ohle war einziger Messeler Teilnehmer bei den Hessischen Seniorenmeisterschaften in Groß-Zimmern. Und das tat er im Einzel der Altersklasse O35 sehr erfolgreich, zumindest bis zum Halbfinale. Hier unterlag er unglücklich mit 15:21, 21:14 und 23:25 im 3. Satz gegen den späteren Hessenmeister Lennard Hay von der SG Anspach.
Nach zuletzt spielfreien Wochenenden kann die 1. Mannschaft endlich wieder in den Spielbetrieb eingreifen. Leider mit zwei schweren Auswärtsspielen: am Samstag beim TV Neu-Isenburg und am Sonntag beim Tabellenführer TV Stolzenberg. Mal schauen was geht. Die 2. Mannschaft kann im vorgezogenen Freitagsspiel gegen Weiterstadt der 3. Mannschaft Schützenhilfe beim Kampf um den Abstieg leisten, am Sonntag hat man dann um 11.30 Uhr Heimrecht im Derby gegen den Tabellenführer TV Dieburg/Groß-Zimmern 3. Nur Außenseiter Chancen hat wohl die 3. Mannschaft am Samstag auswärts beim SVS Griesheim, während dann am Sonntag um 9.30 Uhr der Tabellenzweite TV Bensheim zu Gast ist. Die Jugend hofft ihren deutlichen Sieg aus der Hinrunde auch am Sonntag um 9.30 Uhr gegen den SVS Griesheim zu wiederholen. Konzentrieren müssen sich die Minis am Samstag im Heimspiel gegen den TSV Auerbach und am Sonntag beim BV Darmstadt um die Tabellenführung auch weiterhin erfolgreich zu verteidigen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 26. Februar

Alles dabei war bei den Spielergebnissen vom vergangenen Wochenende. Die 2. Mannschaft setzte ihre bisherige Erfolgsserie in der Rückrunde fort. Gegen den Tabellennachbarn SVS Griesheim kam man zu einem verdienten 5:3 Erfolg. Wenig Glück hatte die 3. Mannschaft im Nachbarschaftsderby gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern 4. Denn auch hier reichte es durch die deutlichen 1:7 Niederlage nicht zu einem Punktgewinn. Durch eine nicht bekannte Änderung der Beginnzeit musste das Spiel der Jugend in Dornheim ausfallen. Zu dem erwartet schweren Spiel wurde das Derby der Minis gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern. Nach spannendem Spielverlauf hatte man hier das Glück auf seiner Seite und verdiente sich das notwendige 3:3 Unentschieden für die Tabellenführung redlich.
Wegen den Hessischen Seniorenmeisterschaften sind am kommenden Wochenende alle Mannschaften spielfrei.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 19. Februar

Die Jugend kam durch die Spielabsage des TSV Auerbach leicht zu 2 Punkten, die Mannschaftsaufstellung bei den Minis war dagegen eine echte Herausforderung. Aber sie wurde durch die kurzfristig zusammen gestellte Mannschaft bestens angenommen. Denn auch bei der SG Weiterstadt ließ man dann nichts anbrennen und gewann, wenn auch knapp, mit 4:2. Dafür den eingesetzten Spielern herzlichen Dank.
Während die 1. Mannschaft durch den Rückzug von Heppenheim spielfrei ist, muss sich die 2. Mannschaft am Samstag um 18.30 Uhr im Heimspiel mit dem SVS Griesheim 1 auseinander setzen, einer Mannschaft die mit ihren sehr unterschiedlichen Ergebnissen schwer einzuordnen ist. Im Kellerduell hofft die 3. Mannschaft gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern um 16.30 Uhr endlich mal wieder bitter notwendige Punkte einzufahren. Die Jugend muss am Sonntag bei der SG Dornheim antreten, die Minis empfangen um 10.00 Uhr im vorentscheidenden Spiele um die Meisterschaft den TV Dieburg/Groß-Zimmern.

Um Badminton mal mit der Familie, Freunden oder Nachbarn auszuprobieren, bietet die Badmintonabteilung auch weiterhin bis zum 28. Februar jeweils samstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr ein Familienbadminton als freies Training an. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle können gestellt werden. Sollten eigen Schläger vorhanden sein, bitte mitbringen. Weitere Einzelheiten findet man unter Aktuelles auf unserer Homepage tsg-messel-badminton.de oder kann man bei Manfred Wolf, Telefon 5175 oder per E-Mail jupimail@aol.com erfragen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 12. Februar

Die 2. Mannschaft festigte ihren 3. Tabellenplatz in der Bezirksoberliga im Derby gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern. Der dann knappe 5:3 Erfolg nach einer 3:1 Führung war dabei aber nicht in Gefahr. Pech mit krankheitsbedingten Absagen hatte die 3. Mannschaft gegen den TV Reinheim/Zeilhard. Denn auf der Damenseite konnte man leider nicht komplett antreten und geriet damit schon zu Beginn mit 0:2 in Rückstand. Die Mannschaft bewies aber Moral und konnte zum 3:3 Zwischenstand ausgleichen. Es reichet dann aber doch nicht zum erhofften Punktgewinn, denn mit 3:5 musste man den Gastgebern beide Punkte überlassen.

Nach den langen Ferien und durch diverse Turniere konnten die Jugendmannschaften endlich mit der Rückrunde beginnen. Und das taten dann die Jugend und die Minis in gewohnter Weise. Dabei war der deutliche 8:0 Erfolg der Jugend beim Tabellennachbarn TV Bensheim vor allem in der Höhe nicht zu erwarten. Gut gefrühstückt, teilweise mit 3 Burger, hatte man dann auch im nachfolgenden Spiel bei der SG Weiterstadt keine Probleme. Mit dem hoch verdienten 7: 1 Erfolg konnte man auch diesmal seine weiße Weste behalten. Umstellen mussten auch die Minis beim TV Bensheim. Das stellte allerding kein Problem dar, denn mit dem 5.1 konnte man trotzdem ungefährdet die Tabellenführung behaupten. Am Faschingswochenende spielt nur die Jugend am Samstag um 16.30 Uhr zu Hause gegen den TV Auerbach, die Minis dagegen müssen auswärts bei der SG Weiterstadt antreten.

Um Badminton mal mit der Familie, Freunden oder Nachbarn auszuprobieren, bietet die Badmintonabteilung auch weiterhin bis zum 28. Februar jeweils samstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr ein Familienbadminton als freies Training an. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle können gestellt werden. Sollten eigene Schläger vorhanden sein, bitte mitbringen. Weitere Einzelheiten findet man unter Aktuelles auf unserer Homepage tsg-messel-badminton.de oder kann man bei Manfred Wolf, Telefon 5175 oder per E-Mail jupimail@aol.com erfragen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 29. Januar

Mit 6:2 konnte die 1. Mannschaft ihr Vorrundenergebnis auch beim Start in die Rückrunde wiederholen. Beim TV Bensheim ging man schon nach den gewonnenen Auftaktdoppel mit 3:0 in Führung, vergrößerte den Vorsprung gar auf 6:0, bevor man das 2. und 3. Einzel jeweils im 3. Satz noch abgeben musste. Für die knappe Hinspielniederlage konnte sich die 2. Mannschaft diesmal mit 5:3 gegen die SG Reinheim/Zeilhard revanchieren. Ständig in Führung liegend musste man jedoch bis zum abschließenden Mixed und 2. Herreneinzel warten bis der verdiente Punktgewinn unter Dach und Fach war. Im Kellerduell hatte die 3. Mannschaft der SG Weiterstadt 1 wenig entgegenzusetzen und verlor deutlich mit 2:6. Ob der jetzt geringe Abstand von einem Punkt Vorsprung zu einem Abstiegsplatz ausreicht, werden die nächsten Spiele zeigen.

Um Badminton mal mit der Familie, Freunden oder Nachbarn auszuprobieren, bietet die Badmintonabteilung auch weiterhin bis zum 28. Februar jeweils samstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr ein Familienbadminton als freies Training an. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle können gestellt werden. Weitere Einzelheiten findet man unter Aktuelles auf unserer Homepage tsg-messel-badminton.de oder kann man bei Manfred Wolf, Telefon 5175 oder per E-Mail jupimail@aol.com erfragen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 15. Januar

Auch bei der 14. Auflage des Messeler Tamburello Turniers gab es ein volles Teilnehmerfeld, spannende Spiele und gute Stimmung. Nach ihrem Missgeschick im Vorjahr ließen Andreas Eckhardt und Björn Beck von Anfang an keine Zweifel aufkommen, dass sie diesmal um den Turniersieg mitspielen wollten. Ganz so leicht machte es ihnen die Konkurrenz dann aber doch nicht. Nachdem die Beiden in der 3. Runde die Titelverteidiger Marc Laumann/Stefan Tichai deutlich mit 25:16 besiegt hatten, konnten sie aber befreit aufspielen und sich mit 5 Siegen erstmals den Titel sichern. Ob es allerdings direkt nach Turnierschluss Anfragen höherklassig spielender Vereine zum Wechsel gegeben hat, wollte man nicht kommentieren.

Hart umkämpft waren dann die nachfolgenden Platzierungen. Eigentlich seit Jahren weit vorn platziert, entschieden Ernst Barnewald/Steffen Krenz (Dieburg) in Runde 3 mit ihrer auf Sicherheit basierender Spielerfahrung den Kampf um die nächsten Plätze für sich. Mit dem wohl knappsten Turnierergebnis von 10:7 konnten sie sich entscheidend gegen die späteren Drittplatzierten Jan Wissent/Fabian Galinski durchsetzen. Mit 3 Siegen bei 2 Niederlagen landeten Adrian Tonn/Lukas Galinski auf dem 4. Platz und damit noch vor den etwas enttäuschenden Vorjahressiegern Marc Laumann/Stefan Tichai. Simon Mair konnte trotz seinem eher bescheidenen 14. Tabellenplatz noch unangefochten die bisherige Bestenliste aus allen Turnieren behaupten.

Nach der durchaus gelungenen Veranstaltung ist man eigentlich sicher, dass sich ein Großteil der Teilnehmer auch im nächsten Jahr wieder in der Sporthalle trifft, wenn es unter Bärengejodel heißt: "Bitte den Aufschlag ausspielen".

Nach der längeren Winterpause stehen auf Bezirksebene die nächsten Punktspiele an. Dabei kommt es zum vereinsinternen Duell der 2. gegen die 3. Mannschaft, die beide zusammen in der Bezirksoberliga spielen. Am Wochenende ist unsere Abteilung zusätzlich Ausrichter der diesjährigen Südwestdeutschen Jugendmeisterschaften. Das Turnier beginnt am Samstag um 10.00 Uhr und wird am Sonntag um 9.00 Uhr fortgesetzt. Wer sich Badminton auf hohem Niveau einmal anschauen möchte, einfach in der Sporthalle vorbeikommen.

Um Badminton mal mit der Familie, Freunden oder Nachbarn auszuprobieren, bietet die Badmintonabteilung vom 24. Januar bis 28. Februar jeweils samstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr ein Familienbadminton als freies Training an. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle können gestellt werden. Weitere Einzelheiten findet man unter Aktuelles auf unserer Homepage tsg-messel-badminton.de oder kann man bei Manfred Wolf, Telefon 5175 oder per E-Mail jupimail@aol.com erfragen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 02. Januar

Auch in diesem Jahr startet die Badmintonabteilung mit der 14. Auflage ihres Tamburello Turniers in das neue Sportjahr. Das Turnier mit dem schnellen, weichen Tennisball und dem kreisrunden Schläger beginnt am Samstag, 10. Januar um 13.00 Uhr in der Sporthalle. Ausprobieren kann man Tamburello noch mal am Mittwoch, 7. Januar und Freitag, 9. Januar jeweils von 18.00 bis 22.00 Uhr. Nachmeldungen sind bis freitags im Training noch möglich.

Um Badminton mal mit der Familie, Freunden oder Nachbarn auszuprobieren, bietet die Badmintonabteilung vom 24. Januar bis 28. Februar jeweils samstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr ein Familienbadminton als freies Training an. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle können gestellt werden. Weitere Einzelheiten findet man unter Aktuelles auf unserer Homepage tsg-messel-badminton.de oder kann man bei Manfred Wolf, Telefon 5175 oder per E-Mail jupimail@aol.com erfragen.