Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 03. Juli

Bei der letzten Hessenrangliste der Saison wurde nur in den Altersklassen U11 und U13 Einzel gespielt, die Älteren spielten Doppel und Mixed. Bei U11 unterlag Jannik Engel im letzten Entscheidungsspiel knapp in 2 Sätzen und belegte damit den 6. Platz.
Lucas Sennhenn zeigte mit Christian Dumler (Dortelweil) im Doppel U15 eine konstant gute Leistung und musste sich erst im Finale gegen die Dortelweiler Rauffmann/Yen geschlagen geben. Auf einem beachtlichen Niveau wurden die Doppeldisziplinen bei U17 und U19 ausgetragen. Luxin Yu konnte an der Seite der Dortelweilerin Shrikande das kleine Finale klar mit 21:12 und 21:16 für sich entscheiden und wurde damit Dritter. Jeweils den 4. Platz belegte Lukas Engel mit Duc-Vi Nguyen (Dortelweil) bei U17 und Simon Wenchel mit Kai Shen (Dieburg) bei U19. Zum Abschluss erreichten dann am Sonntag im Mixed U17 Simon mit Luxin Platz 5.
Die Saison auslaufen lassen es dann einige Spieler am Sonntag beim Spessart-Pokal in Goldbach.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 15. Mai

Das kleine Aufgebot unserer Jugendlichen musste erkennen, dass derzeit bei den Turnieren auf Hessischer Ebene die Trauben hoch hängen. So auch diesmal bei der 2. HBV-Rangliste in Korbach und Vellmar. Im Einzel der Altersklasse U17 verteidigte Simon Wenchel seinen 6. Platz von der letzten Rangliste, nachdem er sich in der 2. Runde gegen seinen Mannschaftskollegen Lukas Engel entscheidend durchsetzen konnte. Nach dieser Niederlage war für Lukas nicht mehr drin als der undankbare 13. Platz. Luxin Yu erspielte sich in der gleichen Altersstufe mit dem 10. Platz einen Rang im Mittelfeld. Bei den Jüngsten in U11 musste Jannik Engel seine Platzierungsspiele vorzeitig beenden, Rang 8 war daher ein gutes Ergebnis.
Beim Doppel im Spiel um die Plätze 5 und 6 standen sich Lukas und Simon einmal mehr gegenüber. Diesmal konnte sich Lukas mit seinem Stammpartner Duc Nguyen (Dortelweil) knapp in 3 Sätzen gegen Simon, er spielte mit dem Schwanheimer Janne Geh erstmals zusammen, entscheidend durchsetzen. Luxin Yu wiederholte mit Platz fünf an der Seite der Dortelweilerin Neha Shrikhande ihre Platzierung des letzten Turniers.
Eine weite Reise muss Lucas Sennhenn am kommenden Wochenende nach Hamburg antreten. Aber wann spielt man schon mal bei einer Deutschen Meisterschaft? Viel Glück, Lucas.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 08. Mai

Jede Menge Spiele und Spaß hatten die Teilnehmer beim 4. Messeler Fossilien Cup, einem Mannschaftsturnier der Altersklasse U13. Durch die 8 gemeldeten Teams war das Turnier auch auf einem guten spielerischen Niveau. Mit einem leistungsgerechten 3:3 Unentschieden gegen Unterliederbach/Höchst 1 startete unser Nachwuchs in das Turnier. In den weiteren Gruppenspielen konnte man sich gegen Auerbach mit 4:2 und gegen Bensheim mit 5:1 durchsetzen. Das reichte aber auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses nur zum 2. Platz in der Gruppe.
Im nachfolgenden Platzierungsspiel verhinderte eine falsche Mannschaftsaufstellung vom Coach den möglichen Finaleinzug, denn man unterlag gegen Unterliederbach/Höchst 2 unglücklich mit 2:4. Im abschließenden Spiel um die Plätze drei und vier ließ die Konzentration doch deutlich nach und somit hatte man diesmal gegen Unterliederbach/ Höchst 1 beim 2:4 nur wenig Chancen. Verdienter Turniersieger wurde die TSG Weinheim, die das Finale gegen Unterliederbach/Höchste 2 mit 4:2 für sich entscheiden konnte.
Alles in allem eine gute Leistung unserer Mannschaft, bei der Lucas Sennhenn, Julian Kiefner, Vincent Wenchel, Laurenz Matthes und Lars Basilowski zum Einsatz kamen.
Die Serie der Hessenranglisten bei der Jugend wird am kommenden Wochenende in Korbach und Vellmar fortgesetzt. Hierbei wünschen wir unseren Teilnehmern viel Erfolg.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 03. April

Bei der 1. Hessenrangliste gab es für unsere Jugendliche diesmal keine Platzierungen auf dem Treppchen, trotzdem aber zufrieden stellende Leistungen. Die besten Ergebnisse erzielten dabei am Samstag Simon Wenchel mit dem 6. Platz und Lukas Engel mit Platz 7 im Einzel der Altersklasse U17. Als Jahrgangsjüngerer erspielte sich auch Vincent Wenchel einen beachtlichen 9. Platz unter den leistungsstärksten Spielern bei U13.
Weiter vorne waren dann die Platzierungen in den Doppel am Sonntag. In Anspach gingen Lukas Engel und Simon Wenchel an den Start. Beide beendeten dann das Turnier auf dem 4. Platz. Lukas mit dem Dortelweiler Duc Nguyen und Simon mit dem Dieburger Kai Shen, die allerdings verletzungsbedingt das letzte Spiel kampflos abgeben mussten. Luxin Yu spielte erstmals mit der Dortelweilerin Neha Shrikante zusammen und erkämpfte sich den 5. Platz bei U17. Lucas Sennhenn, der in der vergangenen Saison mit Christian Dumler seine Altersklasse beherrschte, musste sich in Friedrichsdorf diesmal bei den Älteren der AK U15 mit dem 4. Platz zufrieden geben.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 27. März

Bei den Spielen der 1. und 3. Mannschaft erwies sich der BV Darmstadt diesmal als dankbarer Gegner. Im Sonntagsspiel erwischte die 1. Mannschaft dabei einen guten Start und lag nach den Auftaktdoppel ständig in Führung. Die restlichen Punkte zum 5:3 Erfolg und dem damit verbundenen Abstieg der Darmstädter, verteilten sich dann gleichmäßig auf die Damen- und Herrenseite. Nach der verschobenen Meisterschaft vom letzten Wochenende ließ die 3. Mannschaft diesmal nichts anbrennen. Mit einem 4:4 Unentschieden konnte man den Verfolger BV Darmstadt 2 auf Distanz halten und damit den wohlverdienten Aufstieg in die Bezirksoberliga feiern. Im Derby gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern musste die 2. Mannschaft das spielerische Übergewicht der Gastgeber auf der Damenseite anerkennen. Die 3:5 Niederlage war deshalb nicht zu vermeiden.
Friedrichsdorf und Anspach sind am Wochenende Austragungsorte für die 1. Hessenrangliste an der sich unsere Jugendlichen beteiligen. Wie immer bei den ersten Ranglisten bleibt abzuwarten wo man sich leitungsmäßig in der neuen Altersklasse befindet. Wir wünschen unseren Teilnehmern ein erfolgreiches Turnier.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 20. März

Unglücklich agierten die 2. und die 3. Mannschaft in ihren letzten Heimspielen der Saison, denn auch diesmal war man zu Umstellungen gezwungen. Die 2. Mannschaft konnte mit dem gewonnen Mixed im letzten Spiel gerade noch einen Niederlage vermeiden und sicherte sich gegen Dieburg/Groß-Zimmern 4 mit einem 4:4 Unentschieden zumindest einen Punkt. Der 3. Mannschaft hätte im Spiel gegen den BV Darmstadt 3 schon ein Unentschieden zur vorzeitigen Meisterschaft genügt, daraus wurde aber leider nichts. Verletzungsbedingt musste man 2 Spiele kampflos abgeben und damit war nach den meist engen Spielen die 3:5 Niederlage nicht zu vermeiden.
Die 2. Mannschaft kann das letzte Auswärtsspiel gegen Dieburg/Groß-Zimmern 3 locker angehen, denn an dem guten 3. Tabellenplatz ändert sich nichts mehr. Die 3. Mannschaft ist beim BV Darmstadt 2 dagegen noch einmal richtig gefordert. Zwar hat man gegen den Tabellennachbarn noch 2 Punkte Vorsprung, die gilt es aber zu verteidigen um nicht noch am letzten Spieltag eine Überraschung zu erleben.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 27. Februar

Unklar bis kurz vor Spielbeginn war die Aufstellung der 1. Mannschaft bei den Spielen am vergangenen Wochenende. Denn krankheitsbedingt drohten doch einige Ausfälle. Dass man im Samstagsspiel gegen den TV Bensheim dann doch eine spielstarke Truppe zusammenstellen konnte, unterstreicht die gute Einstellung jedes einzelnen Spielers. Allerdings profitierte man davon, dass die Gastgeber mit dem gleichen Problem zu kämpfen hatten und stark umstellen mussten. Das Spiel wurde zwar deutlich mit 6:2 gewonnen, allzu viel Aussagekraft hatte dieses Ergebnis allerdings nicht. Dass man sein Spiel in der ungewohnt flachen Halle in Heppenheim umstellen musste, war eigentlich beim Sonntagsspiel vorher klar. Diesen Heimvorteil der Gastgeber konnte man aber nur bedingt ausgleichen, denn alle vier Spiele die über drei Sätze gingen wurden knapp verloren konnte. Da nutzte es auch nichts, dass sowohl die Spielpunkte als auch das Satzverhältnis ausgeglichen war, mit 3:5 gab es trotzdem die 2. Niederlage dieser Saison.
Klar favorisiert waren sowohl die 2. als auch die 3. Mannschaft in den Heimspielen gegen die SG Weiterstadt. Das unterstreicht auch der deutliche 7:1 Erfolg der Zweiten. Schwerer tat sich danach die 3. Mannschaft, die sich nach einigen knappen Spielen dann aber doch noch mit 7:1 durchsetzen konnte.
Von ihrer besten Seite zeigte sich die Jugend im Heimspiel gegen den TV Bensheim. Hier spielte man konsequent sein Spiel und sicherte sich mit einem 6:2 Erfolg auch den 2. Tabellenplatz zum Abschluss der Saison. Den Schülern hätte ein Unentschieden bei der SG Weiterstadt zur Titelverteidigung gereicht. Bei einem 3:4 Rückstand und einer 20:19 Führung im alles entscheidenden 3. Satz, sah alles noch gut aus. Aber nur fast, denn das Spiel ging mit 25:23 an die Gastgeber, bei denen der Jubel über die gelungene Bezirksmeisterschaft dann riesengroß war.
Mit einem uneinholbaren Vorsprung konnte die Minis beruhigt beim TV Dieburg/Groß-Zimmern antreten. So machte es dann auch nichts, dass man krankheitsbedingt ein Spiel abgeben musste, denn auch das 3:3 Unentscheiden reichte zum Titel Bezirksmeister.
Die 1. Mannschaft empfängt in einem vorgezogenen Spiel am kommenden Samstag um 16.00 Uhr den SVS Griesheim und hofft auf 2 mögliche Punkte.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 20. Februar

Zwei sehr unterschiedliche Spielverläufe gab es bei den Spielen der 1. Mannschaft am vergangenen Wochenende. Zwar profitierte das Team am Samstag von der verletzungsbedingten Aufgabe der Gäste im 3. Herreneinzel, aber der doppelte Punktgewinn beim 7:1 Erfolg gegen den TuS Schwanheim war auch so mehr als verdient. Am Sonntag kam es dann zu der erwartet schweren Aufgabe gegen den TV Solden Stolzenberg. Nach einer zwischenzeitlichen 3:1 Führung sah alles nach einem klaren Heimsieg aus. Zwei vergebenen Matchbällen im 1. Herreneinzel sorgten aber dafür, dass das Spiel plötzlich kippte und man einem 3:4 Rückstand hinterher laufen musste. Erst das Mixed sorgte in gewohnter Weise mit einem Sieg für das leistungsgerechte 4:4 Unentschieden. Ein Punktverlust der umso ärgerlicher ist, da man nicht näher an den Tabellenführer Dieburg/Groß-Zimmern aufschließen konnte, der mit einem Unentschieden ebenfalls einen Punkt abgab.
Kurzfristig nicht komplett antreten konnte die 2. Mannschaft im Heimspiel gegen den BV Lampertheim. Das aber war sicher nicht der alleinige Grund für das insgesamt schwache Abschneiden. So blieb es Youngster Simon Wenchel vorbehalten mit einer starken Leistung zumindest das 4:4 Unentschieden gegen den Tabellenletzten zu retten.
Wenig überzeugend wirkte der Mannschaftsführer der 3. Mannschaft bei der Durchsage des Ergebnisses vom Spiel beim SVS Griesheim. Zwar verteidigte die Mannschaft ihre derzeitige Tabellenführung, aber der knappe 5:3 Erfolg war sicher nicht das Wunschergebnis.
Die Tagesform wird entscheidend sein über den Ausgang bei den Spielen der 1. Mannschaft am Samstag beim TV Bensheim und am Sonntag in der schwer zu spielenden flachen Halle des BC Heppenheim. Von der Papierform her hat sowohl die 2. Mannschaft am Samstag um 15.30 Uhr und auch die 3. Mannschaft um 18.00 Uhr in ihren Heimspielen leichte Vorteile. Sowohl bei den Schülern in Weiterstadt, als auch bei den Minis beim TV Dieburg/Groß-Zimmern reicht am Sonntag ein Unentschieden um die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Wir drücken hierzu die Daumen.
Unsere Mitglieder laden wir zu unserer diesjährigen Abteilungsversammlung am 18. Februar um 19.00 Uhr mit folgender Tagesordnung in die Sporthalle ein:

TOP 1. Begrüßung
TOP 2. Bericht des Abteilungsleiters
TOP 3. Bericht des Sportwarts
TOP 4. Bericht des Jugendwartes
TOP 5. Bericht des Kassenwartes
TOP 6. Entlastung des Kassenwartes und des Abteilungsvorstandes
TOP 7. Anträge
TOP 8. Verschiedenes

Anträge zu TOP 7. sind bis spätestens 16. Februar 2014 schriftlich beim Abteilungsleiter Manfred Wolf einzureichen.
Wir bitten unsere Mitglieder um rege Teilnahme.
Der Abteilungsvorstand


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 13. Februar

Dass es für den Seniorenmannschaften gegen Dornheim schwer werden würde war vorhersehbar, dass es aber auch bei Jugendmannschaften eng wurde, überraschte dann doch.Einen schwachen Start hatte die 2. Mannschaft im Heimspiel gegen Tabellenführer Dornheim, denn nur das 2. Herrendoppel konnte sein Spiel offen gestalten, verlor aber doch knapp den entscheidenden 3. Satz. Die Mannschaft zeigte danach aber trotz des 0:3 Rückstandes Moral und konnte die restlichen Spiele insgesamt alle offen gestalten. Dass es dann trotzdem eine zu hohe 1:7 Niederlage setzte war mehr als unglücklich. Die 3. Mannschaft spielte ebenfalls gegen die SG Dornheim und stellt ihre Titelambitionen in einem spannenden Spiel einmal mehr unter Beweis. Der 5:3 Erfolg war zwar knapp, aber mehr als verdient. Nicht komplett antreten konnten dann die Minis am Sonntag in Auerbach. Trotz guter Leistungen war das aber doch zu wenig um das 2:4, und damit die 1. Niederlage der Saison, zu vermeiden. Auch der Erfolg der Jugend in Auerbach war mehr als nur reine Formsache. Beim 5:3 Sieg stieß man auf eine starke Gegenwehr der Bergsträßer. Die neu formierte Mannschaft des BV Darmstadt war im letzten Sonntagsspiel bei den Schülern der erwartet schwere Gegner. Zwar lag man immer mit einem Spiel vorn, am Ende musste man sich aber trotzdem mit einem 4:4 Remis zufrieden geben.
Volles Programm heißt das Motto für das nächste Wochenende. Nach der Auftaktniederlage im ersten Spiel der Rückrunde gelten die Heimspiele der 1. Mannschaft am Samstag um 15.30 Uhr gegen Schwanheim und am Sonntag um 11.00 Uhr gegen den TV Solden Stolzenberg eher als Standortbestimmung der beginnenden Rückrunde. Nicht auf die leichte Schulter nehmen darf die 2. Mannschaft das Heimspiel am Samstag um 18.30 Uhr gegen den BV Lampertheim und schon gar nicht die 3. Mannschaft beim SVS Griesheim. Die Jugend hat am Samstag um 18.30 Uhr Heimrecht gegen den BV Lampertheim, die Minis müssen am Sonntag ihre Tabellenführung im Heimspiel um 11.30 Uhr gegen die SG Dornheim verteidigen.
Unsere Mitglieder laden wir zu unserer diesjährigen Abteilungsversammlung am 18. Februar um 19.00 Uhr mit folgender Tagesordnung in die Sporthalle ein:

TOP 1. Begrüßung
TOP 2. Bericht des Abteilungsleiters
TOP 3. Bericht des Sportwarts
TOP 4. Bericht des Jugendwartes
TOP 5. Bericht des Kassenwartes
TOP 6. Entlastung des Kassenwartes und des Abteilungsvorstandes
TOP 7. Anträge
TOP 8. Verschiedenes

Anträge zu TOP 7. sind bis spätestens 16. Februar 2014 schriftlich beim Abteilungsleiter Manfred Wolf einzureichen.
Wir bitten unsere Mitglieder um rege Teilnahme.
Der Abteilungsvorstand


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 06. Februar

Bei der 3. Bezirksrangliste in Dornheim gab es zwar einige merkwürdige Spielpaarungen, aber auch diese Spiele müssen erst einmal gewonnen werden. Und das taten unsere Jugendlichen einmal mehr.
Dreimal am Start und jeweils dreimal gewonnen haben ihre Altersklassen Lukas Engel im Einzel und Mixed mit Julia Bothe (SG Dornheim), sowie Simon Wenchel im Einzel und Mixed mit Luxin Yu und beide zusammen im abschließenden Doppel. Ebenfalls in drei Disziplinen schlug Lucas Sennhenn auf. In der auch spielerisch stark besetzten Altersklasse U15 musste er sich aber in allen Finals geschlagen geben und belegte damit im Einzel, im Doppel mit Tim Langmaack (Dieburg) und im Mixed mit Mareike Heinisch (Auerbach) jeweils den 2. Platz. Bei den Jüngsten zeigte einmal mehr Letizia Mohr eine starke Leistung und dominierte im Einzel ihre Altersklasse U11 deutlich. Hier zeichnete sich auch Laurenz Mathes aus, der im Einzel den entscheidenden Satz im Finale dann aber knapp mit 22:20 in der Verlängerung verlor. Nach längerer Pause griff auch Robin Arndt wieder zum Schläger und überraschte an der Seite von Julia Bothe mit dem 1. Platz im Doppel U19. Personell eng besetzt ist die 2. Mannschaft am Samstag im Heimspiel um 16.00 Uhr gegen Dornheim. Gleiches gilt für die 3. Mannschaft die um 18.30 Uhr ebenfalls gegen Dornheim Heimrecht hat. Jeweils in Auerbach müssen dann am Sonntag die Jugend und die Minis antreten. Um 14.00 Uhr bestreiten dann die Schüler ihr Heimspiel gegen den BV Darmstadt.
Unsere Mitglieder laden wir zu unserer diesjährigen Abteilungsversammlung am 18. Februar um 19.00 Uhr mit folgender Tagesordnung in die Sporthalle ein:

TOP 1. Begrüßung
TOP 2. Bericht des Abteilungsleiters
TOP 3. Bericht des Sportwarts
TOP 4. Bericht des Jugendwartes
TOP 5. Bericht des Kassenwartes
TOP 6. Entlastung des Kassenwartes und des Abteilungsvorstandes
TOP 7. Anträge
TOP 8. Verschiedenes

Anträge zu TOP 7. sind bis spätestens 16. Februar 2014 schriftlich beim Abteilungsleiter Manfred Wolf einzureichen.
Wir bitten unsere Mitglieder um rege Teilnahme.
Der Abteilungsvorstand


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 30. Januar

Seinen Bericht neu schreiben musste der Pressewart nach der unerwarteten Niederlage der 3. Mannschaft in Reinheim. Die anderen Spiele unserer Mannschaften brachten keine Überraschungen. Die 2. und 3. Mannschaft konnte in ihren Heimspielen am Samstag gegen den TV Bensheim ihre Ergebnisse aus der Vorrunde bestätigen. Dabei war der 5:3 Erfolg der 2. knapper als das deutliche 7:1 der 3. Mannschaft.
Auf Grund der Hinspiele waren dann beide Mannschaften am Sonntag in Reinheim leicht favorisiert. Die 2. Mannschaft bestätigte dies auch mit einem 6:2 Erfolg. Ein völliges Blackout hatte dann die 3. Mannschaft die nach dem deutlichen 8:0 Erfolg im Hinspiel erstmals in dieser Runde Punkte abgab und mannschaftlich geschlossen mit 2:6 eine herbe Niederlage einstecken musste.
Die Schüler erspielten sich einen 6:2 Erfolg in Dornheim und konnten damit sogar ihre Tabellenführung ausbauen, weil der Verfolger SG Weiterstadt in Darmstadt wichtige Punkte abgab. Gut zusammen fanden die Minis, die sich mit 5:1 bei der SG Weiterstadt klar durchsetzten. Auch die Jugend punktete dann im Heimspiel gegen den TSV Erbach mit 8:0 erwartungsgemäß klar.
Zur 3. und damit letzten Bezirksrangliste in dieser Saison schlagen die Jugendlichen am Wochenende in Dornheim auf. Bei den Einzel am Samstag und den Doppel am Sonntag wünschen wir viel Spaß und den notwendigen Erfolg.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 23. Januar

Zwar starteten unsere Mannschaften mit 2 Niederlagen und einem Unentschieden von den Ergebnissen her schwach in die Rückrunde, die gezeigten Leistungen lassen aber trotzdem für die bevorstehende Rückrunde doch einiges erwarten.
Den Anfang machte die Jugend am Samstag mit einer 2:6 Niederlage beim übermächtigen TV Dieburg/Groß-Zimmern. Die beiden gewonnenen Spiele musste man sich aber hart erkämpfen. Die Schüler traten mit mehrfachem Ersatz beim TV Bensheim an, spielten aber taktisch clever und hatten sich den einen Punkt beim 4:4 Unentschieden redlich verdient.
Guter Sport wurde im Gipfeltreffen der 1. Mannschaft beim Tabellenführer TV Groß-Zimmern geboten. Bei den Auftaktspielen im Doppel schwächelte man nur im 2. Herrendoppel, bei der 27:25 Niederlage im 1. Herrendoppel und dem 23:21 im Damendoppel des Entscheidungssatzes fehlte einfach nur das Quäntchen Glück. Die 3:0 Führung gab den Gastgebern aber die notwendige Sicherheit. Daran konnte auch der Punktgewinn im Mixed nichts ändern, denn auch das nachfolgende Dameneinzel und das 3. Herreneinzel gingen knapp an Dieburg/Groß-Zimmern. Mit dem gewonnenen 2. Herreneinzel konnte man zwar noch einmal punkten, die vom Spielverlauf her zu hohe 2:6 Niederlage war aber damit nicht mehr zu verhindern.
Ein Doppelspieltag erwartet am kommenden Wochenende die 2. und 3. Mannschaft. Beide schlagen in ihren Heimspielen am Samstag zeitgleich um 15.00 Uhr zu Hause gegen den TV Bensheim auf. Am Sonntag müssen beide Mannschaften beim TV Reinheim/Zeilhard antreten. Für die Schüler stehen am Sonntag bei der SG Dornheim und für die Minis bei der SG Weiterstadt jeweils Auswärtsspiele auf dem Terminplan. Lediglich die Jugend hat am Sonntag um 14.00 Uhr Heimrecht gegen den TSV Erbach.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 16. Januar

Trotz mangelnder Trainingsmöglichkeiten konnten Lucas Sennhenn und Simon Wenchel bei den Südwestdeutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Bensheim einmal mehr überzeugen. Nach einem knappen Dreisatzerfolg im Halbfinale der Altersklasse U13 stand Lucas Sennhenn mit Partner Christian Dumler im Endspiel seinem früheren Mitspieler Matti Bahro gegenüber. Matti, der inzwischen für den Post SV Ludwigshafen aufschlägt, erwies sich aber an der Seite des Saarländers Arnu beim 21:18 und 21:14 als zu stark. Trotzdem ein toller Erfolg für Lucas, der auch gleichzeitig die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften Ende Januar in Bielefeld bedeutet. Simon Wenchel erwischte mit Kai Shen (Dieburg) im Halbfinale U17 eine kaum lösbare Aufgabe. Auch hier stand auf der anderen Seite mit Kim Zeber ein ehemaliger Mitspieler gegenüber. Kim Zeber/Simon Wang, die beide am Sportinternat in Saarbrücken trainieren, setzen sich dann erwartungsgemäß mit 21:12 und 21:7 deutlich durch und gewannen danach auch ungefährdet dieses Turnier. Der abschließende 3. Platz bedeutet auch für Simon die Teilnahme an der DM in Bielefeld.

Zum Auftakt der Rückrunde kommt es für die 1. Mannschaft gleich zu einem Knaller, wenn man am Sonntag im Derby beim punktgleichen Tabellenführer TV Dieburg/Groß-Zimmern antreten muss. Den Erfolg vom Hinspiel zu wiederholen, dürfte aber nach der nicht gerade optimal verlaufenden Vorbereitung nur schwer möglich sein.
Für die Schüler gilt es im Auswärtsspiel in Bensheim ihre bisher weiße Weste zu behalten und den knappen Erfolg vom Hinspiel zu wiederholen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 09. Januar

Auch bei der 13. Auflage des Messeler Tamburello Turniers stimmte die Mischung zwischen Sport und Geselligkeit. Auffällig war diesmal, dass es viele enge Spiele gab und selbst die späteren Turniersieger in der 2. Runde schon eine recht deutliche Niederlage einstecken mussten. Daher ging es auf den Plätzen 1 bis 4 bis zum letzten Spiel eng zu. Die Gewinner der beiden letzten Jahre, Uwe und Pascal Hetzke, mussten schon in der 3. Runde eine knappe 11:17 Niederlage hinnehmen und hatten damit keine Chance mehr auf ihren dritten Turniersieg in Folge. Ob's am Schläger oder am Schleppen der Bierkasten lag, dass Helm und Christian Setzer in ihrem 3. Spiel keinen Stich gegen Andreas Eckhardt und Björn Beck bekamen, war vorentscheidend, denn am Ende blieb für Helm und Christian ein dennoch sehr guter 2. Platz.
Entschieden wurde das Turnier dann in der abschließenden 5. Runde zwischen Marcus Laumann mit Partner Stefan Tichai und Björn Beck/Andreas Eckhardt. In einem Spiel auf hohem Niveau das lange Zeit offen gestaltet wurde, schenkten sich beiden Teams unter dem Jubel ihrer Fans nichts. Glückliche und verdiente Gewinner mit 21:19 wurden dann Marc und Stefan, Björn und Andres rutschten nach dieser Niederlage noch auf Platz drei ab.
Im geselligen Kreis wurde dann noch fast jeder Ballwechsel kontrovers diskutiert, auf einen theoretisch möglichen neuen Turniersieger konnte man sich aber nicht einigen.

Ihre freie Zeit nutzen Letizia Mohr, Jannik und Lukas Engel um zum Jahresbeginn am Turnier von Grün Weiß Wiesbaden teilzunehmen. Lukas konnte sich in seiner Altersklasse ungefährdet den Turniersieg erspielen und gewann sogar das Finale einstellig. Letizia und Jannik hielten sich als Jahrgangsjüngere achtbar und beendeten das Turnier auf Platz drei und fünf.

Jeweils im Doppel schlagen Simon Wenchel mit Partner Kai Shen (Dieburg) und Lucas Sennhenn mit dem Dortelweiler Christian Dumler am Wochenende bei den Südwestdeutschen Jugendmeisterschaften in Bensheim auf. Wir wünschen den Beiden viel Erfolg.