Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 27. Juni

Beim Spessart Pokal des TV Goldbach erzielten unsere Jugendlichen zum Saisonabschluss noch einmal gute Ergebnisse. Dreifacher Turniersieger wurde Simon Wenchel im Einzel, im Mixed mit Jennifer Broll vom TV Dieburg/Groß-Zimmern und im Doppel mit Stammpartner Kai Shen vom TV Dieburg/Groß-Zimmern. Ebenfalls dreimal am Start war Lisa Günther, die Siegerin im Einzel wurde, mit Jenifer Broll auch das Doppel gewann und nur im Mixed Wenchel/Broll den Vortritt lassen musste. Vincent Wenchel gewann ungefährdet das Einzel der Altersklasse U11. Ein starkesTurnier spielte auch Lucas Sennhenn, der im Einzel eine Altersklasse höher spielte und hier im Finale nur denkbar knapp in drei Sätzen unterlag. Trotz der langen Wartezeit, der Betreuer hatte den aktuellen Zeitplan des Turniers nicht gelesen, ließ sich Lucas am Sonntag im Doppel mit Julian Kiefner nicht aus der Ruhe bringen. Nachdem die beiden im Laufe des Turniers immer besser zu ihrer Spielstärke fanden, gelang ihnen dann auch ein Dreisatzsieg im Finale gegen Nagel/Walke (Weiterstadt/Wiesbaden). Erste Turnierefahrungen sammelten Letizia Mohr mit dem 2. Platz im Einzel und Laurenz Mathes mit Platz fünf in der gleichen Disziplin. Alles in allem ein beachtlicher Abschluss einer gut verlaufenden Saison im Jugendbereich.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 20. Juni

Wegen der kurzfristigen Terminverschiebung konnte nicht alle vorqualifizierten Jugendlichen unserer Abteilung an der 4. HBV-Rangliste in Ginsheim teilnehmen. Schade, denn teilweise kosteten die fehlenden Ranglistenpunkte wertvolle Plätze in der Endplatzierung der diesjährigen Hessenranglisten. Simon Wenchel konnte mit Kai Shen (TV Dieburg/Groß-Zimmern) auch diesmal im Doppel der Altersklasse U17 seinen Stempel aufdrücken. Mit meist deutlichen Zweisatzsiegen erspielten sich die Beiden ihren vierten Turniersieg in Folge und festigten damit ihren 1. Platz im Gesamtklassement. Lucas Sennhenn scheiterte im Einzelhalbfinale denkbar knapp im 3. Satz mit 20:22, sein 4. Platz bei diesem Turnier bedeutet gleichzeitig auch Platz vier in der Endabrechnung bei U13. Lisa Günther zog ein positives Fazit dieser Rangliste, denn mit Jennifer Broll (TV Dieburg/Groß-Zimmern) im Doppel und mit Marvin Schröder im Mixed erreichte sie jeweils einen guten 3. Platz bei U19.
Bevor es in die verdienet Sommerpause geht, nehmen unsere Jugendlichen schon fast traditionsgemäß am Turnier in Goldbach teil. Hier geht es vornehmlich um den Spaß und nicht nur um gute Platzierungen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 29. Mai

In der langsam auslaufenden Turniersaison stellte Simon Wenchel noch einmal seine derzeit gute Form unter Beweis. Bei der 3. Hessenrangliste in Groß-Zimmern erreichte er mit dem 2. Platz seine bisher beste Platzierung im Einzel. Gegen den favorisierten Bensheimer Sebastian Grieser unterlag er im Finale in drei Sätzen denkbar knapp. Lisa Günther überraschte dann am Sonntag im Mixed U19 an der Seite des Heppenheimers Marvin Schröder mit dem 3. Platz.
Erfolgreich waren einmal mehr auch die jüngeren Jahrgänge in Weiterstadt. Matti Bahro konnte seinen derzeitigen Erfolgen mit dem Turniersieg im Einzel U13 einen weiteren hinzufügen. Zwar musste er gegen den Dortelweiler Dumler über drei Sätze gehen, gewann den entscheidenden Satz dann aber souverän. Auch Lucas Sennhenn wusste mit dem 4. Rang in dieser Altersklasse zu überzeugen. Lucas konnte dann am Sonntag im Doppel U13 mit Christian Dumler seinen dritten Turniersieg in Folge feiern und ist damit vom Ranglistenplatz eins dieser Hessenrangliste nicht mehr zu verdrängen. Lukas Engel wiederholte im Einzel U15 seinen 3. Platz vom letzten Turnier, nachdem er im Halbfinale in drei engen Sätzen auch diesmal dem Dortelweiler Burdenski unterlegen war. Im Einzel der Altersklasse U11 konnten Vincent Wenchel mit dem 5. Platz und Jannik Engel der Siebter wurde, bei dem jüngsten Nachwuchs gut mithalten.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 23. Mai

Auch in diesem Jahr war das internationale Jugendturnier in Kaiserslautern mit den über 300 Teilnehmern für unsere Jugendlichen ein Highlight in der laufenden Turniersaison. Denn außer viel Spaß gab es auch durchweg gute Platzierungen in den verschiedensten Altersklassen. Der einzige Turniersieg gelang Simon Wenchel im Einzel bei U16, nachdem er seine Spiele in der mit 29 Teilnehmern gut besetzten Altersklasse meist deutlich gewann. Im Doppel mit dem Darmstädter Kai Shen lief es aber mit dem 6. Platz nicht wie gewohnt. Bei den Jüngsten in U11 konnten sich Vincent Wenchel im Einzel über Platz 4 und Jannik Engel über den 8. Platz freuen. Beide zusammen wurden dann im Doppel Fünfte. Matti Bahro musste sich diesmal im Einzel bei U14 mit Rang vier zufrieden geben, nachdem er eine Woche vorher noch das gut besetzte Bodensee-Tunier im Einzel und Doppel gewonnen hatte. Lukas Engel belegte im Einzel U15 unter den 36 Teilnehmern einen guten 6. Platz, zusammen mit Matti reichte es im Doppel für Platz sieben. Luxin Yu, die als einziges Mädchen für uns aufschlug, schaffte im Einzel U16 den 7. Platz, mit der Griesheimerin Oriane Perdrix im Doppel sogar Platz drei. Unsere Jugendlichen beteiligen sich am kommenden Wochenende an der 3. und damit vorletzten Hessenrangliste in Weiterstadt und Groß-Zimmern.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 16. Mai

Driedorf und Dillenburg waren die Austragungsorte für die 2. Hessenrangliste der Jugendlichen. In Driedorf erkämpfte sich diesmal Lucas Sennhenn die besten Ergebnisse. Im Einzel der Altersklase U13 unterlag er im Halbfinale gegen seinen Dortelweiler Doppelpartner Dumler in zwei Sätzen, erspielte sich danach aber einen guten 4. Platz. Wie schon bei der vorhergehenden Hessenrangliste harmonierte er dann am Sonntag mit Doppelpartner Christian Dumler bestens und sicherte sich auch diesmal ungefährdet den Turniersieg. Gut lief es bei dieser Rangliste auch im Einzel U15 für Lukas Engel. Zwar scheiterte er im Halbfinale an dem Stockstädter Holzapfel, im Spiel um den 3. Platz konnte er sich aber dann entscheidend gegen Linus Rauffmann (BV Darmstadt) durchsetzen. In Dillenburg erzielten die Brüder Vincent und Simon Wenchel die besten Ergebnisse unserer Jugendlichen. Vincent überraschte bei den Jüngsten der Altersklasse U11 mit seinen 4 gewonnen Spielen und einem beachtlichen 3. Platz. Schon weitaus erfahrener startete Simon am Samstag im Einzel U17 mit seinem 5. Platz ins Turnier. Souverän dann am Sonntag die Leistung im Doppel mit dem Dieburger Kai Shen. Denn auch diesmal hatten die Beiden sich mit meist klaren 2 Satz Ergebnissen den Turniersieg verdient. Bevor man sich am 25./26. Mai an der 3. HBV-RL in Weiterstadt und Groß-Zimmern beteiligt, schlagen unsere Jugendlichen schon traditionsgemäß über Pfingsten beim Internationalen Turnier in Kaiserslautern auf. Wir wünschen hierzu jetzt schon viel Spaß und guten Erfolg.

Unserer ehemaligen Mitspielerin Anika Dörr gratulieren wir zum Titelgewinn im Einzel und Doppel bei den Europäischen Studentenmeisterschaften im Schwedischen Uppsala.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 25. April

Nicht ganz unerwartet konnte Matti-Lukka Bahro seinen Setzplatz bei der 1. Hessenrangliste der Jugend im Nordhessischen Vellmar bestätigen. An eins gesetzt, erreichte er ungefährdet das Endspiel im Einzel der Altersklasse U13. Nachdem er zuvor alle Spiele glatt in zwei Sätzen gewonnen hatte, wurde er aber beim 21:19, 19:21 und 21:15 Erfolg gegen den Lohfeldener Klusmeier erstmals richtig gefordert. Lucas Sennhenn erspielte sich in der gleichen Altersklasse nach seiner Viertelfinalniederlage mit guten Leistungen noch den 7. Platz. Unglücklich agierte Lukas Engel bei seiner Niederlage in der zweiten Runde bei U15, der abschließende 9. Platz war daher nicht das Wunschergebnis.
Seine 1. Hessenrangliste gewann Lucas Sennhenn dann am Sonntag im Doppel mit dem Dortelweiler Christian Dumler. Selbst im Finale setzten sie sich mit 21:12 und 21:12, wie schon in den vorhergehenden Spielen deutlich durch. Matti-Lukka Bahro spielte dann im Doppel mit dem Dortelweiler Duc-Vi Nguyen eine Altersklasse höher. Obwohl die Beiden erstmals zusammen spielten, harmonierten sie von Anfang an bestens. Denn erst im Finale unterlagen sie in zwei Sätzen gegen Rotter/Burdenski (Dortelweil) mit 13:21 und 9:21, hier aber deutlich.
Nur wenige Messeler waren in Korbach bei den Älteren in der Altersklasse U17/U19 am Start. Zwar nur an vier gesetzt, hatte Simon Wenchel mit dem Darmstädter Kai Shen im Doppel U17 wenig Probleme bis zum Einzug ins Finale. Hier hatten sie zwar im 1. Satz mit 20:22 das Nachsehen, dafür dominierte man die entscheidenden Sätze dann aber deutlich mit 21:12 und 21:13. Erfreulich bei diesem Turnier war noch das Abschneiden von Luxin Yu mit Platz sieben im Dameneinzel bei U17.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 18. April

Trotz der geringeren Anmeldungen zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft, Spaß gemacht hat' s allen. Bei den Minis lief alles auf das Endspiel Vincent Wenchel - Jannik Engel hinaus. Und so kam es auch diesmal. Allerdings wurden nicht die üblichen drei Sätze gespielt, sondern Vincent konnte sich diesmal in zwei Sätzen knapp behaupten. Den 3. Platz erkämpfte sich Oskar Schmitt. Bei den Schülern, hier spielten Mädchen und Jungen gemeinsam um den Titel, konnte Luxin Yu ihre 5 Spiele alle gewinnen und sicherte sich verdient den Schülertitel. Gut kam auch Lucas Sennhenn zurecht. Er setzte sich entscheidend gegen Carolin Basilowski durch und wurde vor Carolin Zweiter. Auch bei den Hobbyspielern gab es einen neuen Vereinsmeister, und der hieß diesmal Lukas Engel. Der jüngste Spieler schaffte im direkten Duell mit Simon Wenchel eine kleine Überraschung und setzte sich hier knapp in drei Sätzen durch. Simon blieb nach dieser Niederlage nur der 3. Platz, vor Chritoph Müller de Vries, der allerdings auch diesmal seine Titelträume verschieben musste. Denn auch er verlor das entscheidende Endspiel gegen Lukas in 3 Sätzen. Aber die Vizemeisterschaft ist ja auch schon mal ein kleiner Anfang auf dem Weg nach oben. Bei den Herren lief es von Anfang an auf die Titelverteidigung von Kim Zeber hinaus. Und so kam es dann auch. Kim gewann alle Spiele meist deutlich in 2 Sätzen und sicherte sich damit zum zweiten Mal die Vereinsmeisterschaft. Nach schwachem Beginn konnte sich Stephan Köbe im Verlaufe des Turniers steigern und erspielte sich im direkten Vergleich mit René Siegrist noch den 2. Platz, vor René, dem am Ende der undankbare 3. Platz blieb.

Das nordhessische Vellmar und Korbach sind am kommenden Wochenende Austragungsort der 1. Hessen-Rangliste der Jugend. Schau' n wir mal was dabei rauskommt. Schwächer wird die Beteiligung der Erwachsenen bei der 3. Bezirksrangliste der Erwachsenen in Dornheim sein.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 11. April

Wegen des ungünstigen Termins zum Ferienende war die Beteiligung beim diesjährigen Messeler Fossilien Cup geringer als in den Vorjahren. Trotzdem konnten die teilnehmenden Mannschaften der Altersklasse U13 genug Spielpraxis sammeln. Unsere Mannschaft startete mit einem glatten 6:0 Erfolg gegen den BV Friedrichsdorf. In der 2. Runde folgte dann gegen das Auswahlteam Nordbaden 1 mit 1:5 aber schon ein kleiner Dämpfer. Leichter wurde es danach bei 5:1 Erfolg gegen die SG Weiterstadt. In einem Spiel auf Augenhöhe unterlag man in der 4. Runde der 2. Nordbadischen Vertretung mit 2:4. Zum Abschluss trennte man sich von dem TSV Auerbach mit 6:0. Alles in allem war der 3. Platz ein gutes Ergebnis, das auch dank der Verstärkung von Spielern des TV Dieburg/Groß-Zimmern zu Stande kam.
Am kommenden Samstag richten wir unsere diesjährigen Vereinsmeisterschaften aus. Die Spiele der Jugendlichen beginnen um 9.30 Uhr, Treffpunkt 9.00 Uhr. Die Erwachsenen ermitteln ihre Vereinsmeister ab 14.00 Uhr.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 21. März

Mit dem Minimalziel erreichen der Finalspiele am Sonntag nahmen unsere Schüler am vergangenen Wochenende an den Hessischen Mannschaftsmeisterschaft in Stockstadt teil. Zum Auftakt gab es eine deutliche 0:8 Niederlage gegen den späteren Hessenmeister Dortelweil, bei der man zwar einige Satzgewinne verbuchen konnte, aber ansonsten keine Chance hatte. Mit dem Vertreter des Bezirks Wiesbaden, der SG Mainspitze/Ginsheim hatte man dann beim 7:1 Erfolg keine Probleme. Als Gruppenzweiter hatte man damit die Gruppenspiele überstanden und sich für den Finaltag am Sonntag qualifiziert. Gegen den zweiten Frankfurter Vertreter, der TuS Schwanheim, zeigte man in allen Mannschaftsteilen die wohl beste Leistung des Turniers. Trotzdem ging die Partie mit 2:6 verloren. Das kleine Finale um den 3. Platz gegen die TV Dillenburg wurde dann zu einer ganz engen Kiste. Nach dem 4:4 Unentschieden musste das Satzverhältnis herhalten um den Gewinner zu ermitteln. Und das war um einen Gewinnsatz besser für unsere Mannschaft, die damit nach einem starken Auftreten bei dieser Meisterschaft mit dem guten 3. Platz belohnt wurden.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 14. März

Nach einer ziemlich verkorksten Saison zeigte sich die 1. Mannschaft zumindest in den beiden letzten Punktspielen von ihrer besseren Seite. Bereits am Samstag legte man im Heimspiel gegen den SVS Griesheim den Grundstein zum Klassenerhalt. Mit 3:4 im Rückstand sicherte das abschließende Mixed mit einer Klasseleistung das Unentschieden und damit einen wichtigen Punkt. Auf wenig Gegenwehr stieß man dann am Sonntag gegen die SG Dornheim. Der Absteiger aus dem Ried verlangte unserer Mannschaft beim 7:1 wenig ab. Der 6. Tabellenplatz zum Ende der Punktrunde ist das bisher schwächste Ergebnis seit der Zugehörigkeit zur Verbandsklasse, nach dem Verlauf der Runde war aber einfach nicht mehr drin. Die 2. Mannschaft konnte die gute Ergebnisse der letzten Zeit auch diesmal bestätigen. Dem Meister der Bezirkoberliga BV Darmstadt konnte man nach vielen engen Dreisatzspielen zumindest ein verdientes 4:4 Unentschieden abringen. Zum Saisonabschluss am Sonntag legte man mit einem 5:3 Erfolg gegen die SG Reinheim/Zeilhard noch eins nach. Der Platz im Mittelfeld der Tabelle ist vor allem einer starken Rückrunde zu verdanken, nachdem man in der Vorrunde kaum einmal in Normalaufstellung spielen konnte. Auch die 3. Mannschaft beendete die Saison mit einem Unentschieden und einem doppelten Punktgewinn. Hier trennte man sich am Samstag vom BV Darmstadt mit einem leistungsgerechten 4:4 Unentschieden und gewann danach am Sonntag beim BC Heppenheim mit 5:3. Erfreulich war der Saisonverlauf für dieses Team. Nach dem Aufstieg in die A-Klasse während der letzten Saison, konnte die Mannschaft immer den Kontakt zur Spitze halten und belegte am Ende einen guten 3. Tabellenplatz. Auch die Minis beendeten die Saison mit einem doppelten Punktgewinn. Wie ausgeglichen die Mannschaft agierte, zeigte sich einmal mehr bim 6:0 Erfolg gegen die SG Dornheim.

Unsere Schülermannschaft als Bezirksmeister vertritt am kommenden Wochenende den Badminton Bezirk Darmstadt bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften in Stockstadt/Main. Gegen die starken Teams aus dem Bezirk Frankfurt hat man sicher nur Außenseiterchancen, gegen die Bezirke Wiesbaden, Wetzlar und Kassel kann man aber sicher gut mithalten. Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg und Spaß bei diesem Event.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 07. März

Die derzeitigen Ergebnisse der 2. Mannschaft sind schon mal 'ne Schlagzeile wert! Denn auch das Sonntagsspiel beim Tabellenzweiten Dieburg/Groß-Zimmern zeigte, was die Mannschaft für Potential hat wenn sie komplett antreten kann. Die knappe Führung nach den Auftaktdoppel gab man während des gesamten Spielverlaufs nicht mehr her und hatte vor dem abschließenden Mixed bei einer 4:3 Führung zumindest schon ein Unentschieden sicher. Aber man wollte mehr und gewann auch dieses Spiel zum entscheidenden 5:3 Erfolg nach einer insgesamt starken Leistung. Hatte die 3. Mannschaft dem Tabellenführer Weiterstadt noch in der Hinrunde den einzigen Punkt abgenommen, reichte es im Rückspiel leider nicht. Zwar ging die Begegnung vom Ergebnis her mit 1:7 deutlich verloren, drei in der Verlängerung knapp verlorene Dreissatzpiele zeigen aber wie knapp die Partie dann doch war.

Ungefährdet mit 8:0 gewannen die Schüler ihr Nachholspiel bei der SG Weiterstadt. Die Jugend rechnete sich im Spiel beim Bezirksmeister Dieburg/Groß-Zimmern keine großen Chancen aus, erreichte aber mit dem 2:6 ein achtbares Ergebnis.

Nachdem die Punktrunde bei den Jugendmannschaften langsam zu Ende geht, nur bei den Minis stehen am kommenden Wochenende noch zwei Spiele aus, kann man vorab schon mal ein erfreuliches Resümee dieser Saison ziehen. Die Minis überraschten mit der nicht eingeplanten vorzeitigen Meisterschaft, die Schüler dominierten ihre Punktspiele und wurden verdienter Bezirksmeister, die Jugendmannschaft komplettierte die guten Saisonergebnisse mit starken Leistungen und einem unverhofften 2. Tabellenplatz. Alles in allem Ergebnisse auf die man aufbauen kann, aber nicht darüber hinweg täuschen dürfen, dass man in der Jugendarbeit noch viel investieren muss, um auch weiterhin erfolgreich mitspielen zu können.

Bei den beiden letzten Spielen der 1. Mannschaft am kommenden Wochenende steht viel auf dem Spiel. Zwar hat man in den Begegnungen gegen Griesheim und Dornheim Mannschaften zu Gast die in der Tabelle auf den Plätzen dahinter liegen. Trotzdem gilt es aber alle Kräfte zu bündeln um nicht doch noch auf einem Abstiegsplatz nach einer verkorksten Saison zu landen. Das Heimspiel am Samstag gegen Griesheim beginnt um 16.00 Uhr, am Sonntag gegen Dornheim beginnt die Partie um 12.00 Uhr. Ob es der 2. Mannschaft auch im Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer Darmstadt gelingt ihren Aufwärtstrend zu bestätigen, bleibt abzuwarten. Leichter erscheint dann das letzte Heimspiel am Sonntag um 9.30 Uhr gegen die Spielgemeinschaft Reinheim/Zeilhard. Die 3. Mannschaft schließt am Wochenende die Saison mit den Spielen am Samstag in Darmstadt und am Sonntag in Heppenheim ab.

Die Minis haben sowohl am Samstag um 18.00 Uhr gegen die SG Dornheim, als auch am Sonntag um 9.30 Uhr Heimrecht gegen den SVS Griesheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 28. Februar

Schlimmer geht's nimmer. Bei den Spielen am vergangenen Wochenende kam es aber dennoch schlimmer. Standen bei den 3 Begegnungen am Samstag zumindest noch 2 gesunde Damen zur Verfügung, reduzieret sich das am Sonntag auf 1. Dabei profitierte die 3. Mannschaft von der Spielabsage des SVS Griesheim und gewann kampflos mit 8:0. Hoffnungslos mit 0:3 lag die 2. Mannschaft nach den Auftaktspielen im Derby gegen Dieburg/Groß-Zimmern zurück. Dass man das Match dann doch noch drehen konnte und die restlichen Spiele alle gewann, zeigt von einer guten Moral des Teams. Der Lohn für den 5:3 Erfolg waren 2 Punkte die man dringend braucht um sich von den Abstiegsplätzen zu entfernen. Mit schlechten Voraussetzungen ging die 1. Mannschaft schon am Samstag gegen den Tabellenführer Friedrichsdorf ins Spiel. Mit 2:6 konnte man aber die Niederlage in Grenzen halten. Da man am Sonntag dann aber auch noch gegen Schwanheim auf der Herrenseite verletzungsbedingt umstellen musste, resignierte so mancher recht früh. Die 0:8 Niederlage war dann entsprechend deutlich.

Ob die 3. Mannschaft am Samstag das Remis vom Hinspiel gegen den Tabellenführer Weiterstadt wiederholen kann bleibt abzuwarten. Gleiches gilt für die 2,. Mannschaft die am Sonntag gegen Dieburg/Groß-Zimmern antreten muss. Während die Schüler am Sonntag beim SVS Griesheim als klarer Favorit gelten, steht die Jugend beim bereits feststehenden Meister Dieburg/Groß-Zimmern vor einer schweren Aufgabe. Die Schüler spielen am Freitag das Nachholspiel in Weiterstadt.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 21. Februar

Auch bei der 3. und damit letzten Bezirksrangliste der Saison konnten unsere Jugendliche meist ihre derzeit guten Platzierungen bestätigen. So waren bei den Jungen die Altersklassen U11, U13 und U15 fest in Messeler Hand. Wie fast immer bei diesen Turnieren bestritten Jannik Engel und Vincent Wenchel auch diesmal das Finale bei U11. Wie immer stand erst nach drei ausgeglichenen Sätzen der Sieger fest: Jannik gewann diesmal in der Verlängerung mit 23:21. Klarer mit 21:19 und 21:12 siegte Lucas Sennhenn bei U13 gegen den Weiterstädter Karl Ferdinand Nagel. In der mit 27 Meldungen auch spielerisch am stärksten besetzten Altersklasse U15 zeigte Lukas Engel im Finale gegen den Darmstädter Yen Wei nur im 2. Satz beim 22:24 leichte Schwächen, dominierte den entscheidenden 3. Satz dann aber mit 21:11 klar. Auch Matti Bahro mit Platz fünf und Lennart Hein als 7. zeigten hier eine gute Leistung. Carolin Basilowski verlor mit 15:21 und 18:21 erstmals ein Spiel gegen die Darmstädterin Carolin Huang und wurde Zweiter bei den Mädchen dieser Altersklasse. Simon Wenchel verpasste im Halbfinale U17 gegen den Dieburger Jan Langmaack den Einzug ins Endspiel, gewann dann aber das kleine Finale um den 3. Platz gegen Elias Wassner (Auerbach).

Wegen Erkrankungen waren unsere Meldungen in den Mixed diesmal nur gering. Matti Bahro/Carolin Basilowski erkämpften sich den 2. Platz bei U15. In den abschließenden Doppelwettbewerben lief es dann aber wieder wie erhofft. Den jeweiligen Turniersieg erspielten sich bei den Jüngsten in U11 Vincent Wenchel/Jannik Engel, bei U13 Lukas Sennhenn mit dem Dieburger Tim Langmaack, Matti Bahro und Lukas Engel bei U15 und bei U19 Simon Wenchel mit dem Dieburger Kai Shen.

Obwohl wegen der anhaltenden Grippewelle ein Großteil der Jugendmannschaft ersetzt werden musste, konnten die eingesetzten Spieler überzeugen und festigten mit einem 5:3 Erfolg bei der SG Dornheim ihren derzeitigen 2. Tabellenplatz.

Richtungsweisende Spiele stehen am Wochenende für die 1. und 2. Mannschaft auf dem Terminplan. Am Samstag um 15.00 Uhr hat die 1. Mannschaft gegen den Tabellenführer Friedrichsdorf nur Außenseiterchancen. Aber auch am Sonntag im Heimspiel um 11.00 Uhr gegen Schwanheim steht mit dem derzeitigen Tabellendritten eine schwere Aufgabe bevor. Nach dem Remis im Hinspiel ist auch der Ausgang des Spiels der 2. Mannschaft am Samstag um 17.30 Uhr gegen Dieburg/Groß-Zimmern. schwer einzuschätzen. Bei der 3. Mannschaft wird es auch nach dem Spiel am Samstag um15.00 Uhr gegen den SVS Griesheim kaum Verschiebungen im Mittelfeld der Tabelle geben. Die Schüler gehen am Sonntag als Favorit ins Spiel um 13.00 Uhr gegen die SG Weiterstadt.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 14. Februar

Nach dem Erfolg im Hinspiel hatte sich die 3. Mannschaft im Rückspiel gegen den BV Darmstadt viel vorgenommen. Die deutliche 1:7 Niederlage war dann aber doch enttäuschend. Bei den Jugendmannschaften dagegen lief es am Wochenende wie erhofft. Die Jugend legte im vorgezogenen Punktspiel mit 5:3 in Auerbach vor. Die Schüler mussten krankheitsbedingt umstellen, gewannen aber dennoch erwartungsgemäß mit 7:1 in Bensheim. Die Minis sicherten sich mit einem 6:0 im Nachbarschaftsderby gegen Dieburg/Groß-Zimmern bei noch 2 ausstehenden Spielen vorzeitig die Meisterschaft.

Unserer ehemaligen Mitspielerin Anika Dörr gratulieren wir zu ihren Erfolgen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften am Wochenende in Saarbrücken. Deutsche Meisterin im Damendoppel mit der Hamburgerin Franziska Volkmann und Deutsche Vizemeisterin im Dameneinzel sind Erfolge, für die du hart trainierst hast und auf die du stolz sein kannst.

Die Jugendlichen beteiligen sich am Wochenende an der 3. Bezirksrangliste in Bensheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 07. Februar

Das Nachholspiel gegen den TV Auerbach konnten die Minis erwartungsgemäß klar mit 6:0 für sich entscheiden. Am Faschingswochenende muss die 3. Mannschaft am Samstag beim BV Darmstadt antreten. Während die Schüler am Sonntag beim TV Bensheim gastieren, bestreiten die Minis das Derby beim TV Dieburg/Groß-Zimmern. Die Jugend spielt bereits am Donnerstag beim TV Auerbach.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 31. Januar

Unglücklich wie schon die ganze Saison agierte die 1. Mannschaft auch bei den Spielen am Wochenende. Am Samstag beim TV Bensheim hatte man das Pech, dass die drei Dreisatzspiele alle knapp verloren wurden. Dadurch fiel die Niederlage mit 2:6 deutlicher aus als der Spielverlauf eigentlich war. Im Derby am Sonntag gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern musste man erneut umstellen und hatte so beim deutlichen 1:7 keine Chance. Auch die 2. Mannschaft konnte krankheitsbedingt nicht in Normalaufstellung antreten, überraschte dann aber mit einem unverhofften aber verdienetn 6:2 gegen den BV Lammpertheim. Spannend ging es zu beim Spiel der Schüler gegen den Tabellennachbarn BV Darmstadt. Man lag zwar ständig mit einem Spiel in Führung, verlor dann aber das entscheidende Einzel und musste beim 4:4 erstmals in dieser Runde einen Punkt abgeben. Die Jugend gewann kampflos mit 8:0 gegen den BC Heppenheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 24. Januar

Mit den gleichen Ergebnissen wie zum Abschluss der Vorrunde endeten auch die Spiele beim Start in die Rückrunde: 2 Niederlagen bei den Erwachsenen und 2 Erfolge bei den Jugendmannschaften. Zu dem erwartet knappen Ergebnis kam es im Spiel der 1. Mannschaft beim BC Heppenheim. Nachdem man sich in der Vorrunde noch mit einem Unentschieden die Punkte teilte, musste man in der ungewohnt flachen Halle nach der 3:5 Niederlage beide Punkte den Bergsträßern überlassen. Die 2. Mannschaft hatte das Pech beim TV Bensheim nicht komplett antreten zu können. Da man somit 2 Spiele kampflos an den Gastgeber Bensheim abgeben musste, nutzten auch vier enge Dreisatzspiele nichts. Nach der 2:6 Niederlage stand man einmal mehr wieder mit leeren Händen da. Die Jugend überraschte dann am Sonntag mit einem unerwarteten 5:3 Erfolg in Bensheim. Obwohl körperlich meist unterlegen, setzte sich der Spielwitz unseres jungen Teams diesmal entscheidend durch. In einem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften standen sich die Minis und die SG Weiterstadt gegenüber. Dass man mit 4:2 das bessere Ende für sich hatte und damit die Tabellenspitze behaupten konnte freut umso mehr.

Ein volles Programm erwartet unsere Spieler am kommenden Wochenende. Den Anfang macht dabei die 2. Mannschaft im Heimspiel um 15.00 Uhr gegen den BV Lampertheim. Der 1. Mannschaft steht ein Doppelspieltag bevor. Am Samstag beim TV Bensheim, bevor man am Sonntag um 13.30 Uhr im Derby gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern spielt. Die Jugendmannschaften haben am Sonntag alle Heimrecht. Um 9.30 Uhr erwarten die Schüler im vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft den BV Darmstadt. Leichter dürfte es dann die Jugend um 11.30 Uhr gegen Heppenheim haben. Zeitgleich spielen die Minis gegen den TSV Auerbach.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 17. Januar

Mit einer guten Leistung begann die 3. Mannschaft die Rückrunde. Zwar reichte es im vorgezogenen Spiel gegen den TV Bensheim nicht zum doppelten Punktgewinn, aber auch mit dem 4:4 kann man zufrieden sein. Für die 1. und 2. Mannschaft ist es am Wochenende wichtig gut in die Rückrunde zu starten. Dabei ist die Aufgabe der 2. Mannschaft in Bensheim am Samstag, als auch das Auswärtsspiel der 1. Mannschaft am Sonntag in Heppenheim alles andere als leicht. Auch die Jugend und die Minis müssen beim TV Bensheim antreten. Die Minis haben zudem noch das Spiel bei der SG Weiterstadt.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 10. Januar

Auch bei der 12. Auflage des Messeler Tamburello Turniers herrschte eine gute Stimmung. Zwar war die Veranstaltung diesmal nicht voll besetzt, aber die Meisten der Teilnehmer haben dieses Turnier inzwischen fest in ihrem Terminkalender und sind seit Jahren Stammgäste. Von Anfang an ließen die favorisierten Doppel Uwe und Pascal Hetzke, sowie Marc Laumann und Stefan Tichai nichts anbrennen und gewannen ihre Auftaktspiele souverän. In der 4. Runde kam es zu dem entscheidenden Spiel zwischen den beiden, das Pascal und Uwe mit 18:10 doch klarer als erwartet für sich entscheiden konnten. Trotz der knappen Ergebnisse für die beiden führenden Doppel in der 5. Runde änderte sich nichts mehr am Ausgang des Turniers. Wie schon im letzten Jahr wurden Pascal und Uwe mit 6 Siegen verdienter Turniersieger vor Marc und Stefan. Eine Überraschung gelang Kai Hickler/Marc Huther, die mit vier meist knappen Siegen den 3. Platz vor Wolfgang Schubert/Karl-Heinz Fröhner behaupten konnten.

Bei dem gleichzeitig ausgetragenen Tisch-Kicker Turnier hatte Helmut Setzer mit Anja Barnewald eine ideale Partnerin gefunden. Er hielt den Kasten sauber, sie schoss vorn in Gerd Müller Manier die Tore. Und das reichte um die Konkurrenz auf die Plätze zu verweisen. Im Entscheidungsspiel um Platz zwei hatten Wolfgang Schubert/Karl-Heinz Fröhner trotz eines 1:4 Rückstandes gegen Dietmar Köbe/Ulf Dörken mit 5:4 das bessere Ende für sich. Nach dem guten Verlauf der Veranstaltung, darf man sicher sein, dass die meisten der Sportler auch beim 13. Messeler Tamburello Turnier dabei sind.