Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 30. Juni

Trotz aller kurzfristigen Um-, Nach- und Abmeldungen ging eine schlagkräftige Gruppe unserer Jüngsten beim Knirps Cup in Goldbach an den Start. In der Altersklasse U9 machten Vincent Wenchel und Jannik Engel den Turniersieg unter sich aus. Dabei hatte Vincent in dem engen Dreisatzmatch dann das bessere Ende für sich. Überrascht zeigte sich Philipp Grode bei der Siegerehrung, denn gleich der 1. Platz bei seinem ersten Turnier war ein schöner Erfolg. Fest in Messeler Hand war die Jahrgangsstufe U13. Zwar musste hier Lukas Engel im 1. Gruppenspiel gleich eine Niederlage einstecken, war dann aber hellwach und revanchierte sich im Finale gegen Matti Bahro (Darmstadt) in zwei deutlichen Sätzen. Carolin Basilowski hatte nur im engen Auftaktspiel gegen die Ronja Söller (Groß-Wallstadt) zu kämpfen, danach lief aber bis zum Turniersieg alles glatt.
Insgesamt ein gelungener Saisonabschluss, mit dem man beruhigt in die Ferien gehen kann.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 22. Juni

Mit durchweg starken Leistungen bei der 4., und damit letzten HBV-Jugendrangliste in Raunheim verabschiedeten sich unsere Jugendlichen in die bevorstehende Ferienzeit.
Lucas Sennhenn schaffte im Einzel der Altersklasse U11 seinen 3. Sieg in Folge bei dieser Turnierserie und wurde damit überlegen Gesamtsieger. Glückwunsch zu diesem Erfolg und viel Erfolg beim Sichtungslehrgang. Selbst eine starke Leistung von Carolin Basilowski reichte nicht ganz um sich im Einzelfinale U13 gegen Kayleen She (Darmstadt) entscheidend durchzusetzen. Schade, denn in dem ausgeglichenen Spiel unterlag Caro denkbar knapp mit 20:22 in der Verlängerung des 3. Satzes. Dies bedeutet gleichzeitig auch Platz zwei in der Abschlusstabelle. Lukas Engel führte zwar im entscheidenden Spiel um den Einzug ins Finale bei U13, unterlag aber dann doch gegen Timo Hechler (Groß-Zimmern) mit 18:21 und 18:21 in 2 Sätzen. Mit dem 3. Platz der Gesamtwertung aber auch bei Lukas der Beweis, dass er in seiner Altersklasse ganz vorn mitspielen kann.
Im Doppel schaffte Carolin Basilowski am Sonntag dann das Tripple. Mit der Dornheimerin Justin Bothe zeigte sie auch bei diesem Turnier einmal mehr, dass bei U13 an ihnen zurzeit in Hessen keiner vorbeikommt. Drei überlegene Turniersiege in Folge, 1. Platz im Gesamtergebnis, was will man mehr? Mit Johannes Grieser vom TV Bensheim gelang André Sennhenn auch diesmal bei U17 den Sprung ins Doppelfinale. Dominierten die Beiden den 1. Satz noch mit 21:10, so konnten sie den Druck leider nicht aufrecht erhalten und verloren die nachfolgenden Sätze mit 12:21 und 14:21. Aber als Jahrgangsjüngere sind beide aber auch im nächsten Jahr noch für diese Altersklasse startberechtigt und können dann beruhigt auf dem 2. Platz aus dieser Saison aufbauen.

Während die meisten schon in den Urlaub sind, beteiligt sich ein kleines Aufgebot der Jugendlichen am Samstag noch einmal beim Turnier in Goldbach. Ein willkommener Anlass um die lange Saison gemeinsam ausklingen zu lassen.

Die Trainingszeiten während der Ferien sind auf unserer Homepage tsg-messel-badmiton.de veröffentlicht. Unsere Jugendlichen möchten wir nochmals auf das gemeinsame Ferientraining in der 5. Ferienwoche vom 25. bis 29. Juli hinweisen. Auch hierzu stehen weitere Info auf unserer Homepage.
Bereits jetzt wünschen wir allen eine schöner Ferienzeit und gute Erholung.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 16. Juni

Beim internationalen Jugendturnier in Kaiserslautern, das mit 300 Teilnehmern auch spielerisch stark besetzt war, gab es für die Messeler Jugendlichen eine ganze Reihe guter Ergebnisse. Allen voran der Turniersieg von Simon Wenchel im Einzel bei U14, nachdem er in den Vorjahren schon im Doppel erfolgreich war. Mit jeweils 4 Siegen bei einer Niederlage überzeugten auch Lucas Sennhenn (U11) und Karl-Phillip Pra (U17) mit ihrem 2. Platz und Luxin Yu (U15), die sich über den 4. Platz freuen konnte.
Trotz teilweise kurzer Nacht konnte man dann am Sonntag meist auch im Doppel an die gezeigten Leistungen des Vortages anknüpfen. Zwar konnte man hier keinen Turniersieger stellen, aber auch die 3. Plätze von Lucas Sennhenn/Tim Langmaack (U11), Carolin Basilowski mit der Darmstädterin Kayleen She (U13), Lisa Günther/Kathrin Haupt (Frankfurt) bei U17 und Karl-Phillip Pra/André Sennhenn (U17) sind als stark einzustufen. Trotz ihrer 4 gewonnenen Spiel, bei einer Niederlage, mussten sich Lukas Engel an der Seite von Timo Hechler (Groß-Zimmern) bei U13 und Simon Wenchel mit dem Darmstädter Kai Shen (U15) mit dem 4. Platz zufrieden geben.
Am Wochenende schlagen unseren Jugendlichen bei der 4. HBV-Rangliste in Raunheim auf. Mit den gezeigten Leistungen vom Turnier in Kaiserslautern, dürfte es sicher möglich sein, sich auch beim letzten Turnier notwendige Punkt für die Endrangliste zu sichern.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 09. Juni

Beim 2. Turniertag des HBV-Junior Cups in Hofheim reichte es für alle Messeler Spieler zu einem Platz auf dem Treppchen. Bei den Jüngsten, der Altersklasse U9, erkämpfte sich Vincent Wenchel diesmal den Turniersieg und sicherte sich damit den 2. Platz in der Gesamtwertung. Für Marco Ciocca gab es bei U10 mit Platz zwei das gleiche Resultat wie am ersten Turniertag, dies reichte dann auch zu einem beachtlichen 2. Platz im Gesamtergebnis. Julian Kiefner rundete bei seinem ersten Turnier das gute Abschneiden unserer Spieler mit einem verdienten 3. Platz bei U11 ab.
Wie immer zu Pfingsten beteiligen sich unsere Jugendlichen auch diesmal mit einem großen Aufgebot am Turnier in Kaiserslautern. Wir wünschen hierbei viel Spaß und den notwendigen Erfolg.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 01. Juni

Bei der 3. Hessenrangliste, bei der am vergangenen Wochenende in Messel die Altersklassen U11, U17 und U19 im Einzel und Mixed antraten, konnte Lucas Sennhenn seinen Heimvorteil entscheidend nutzen. Ohne Satzverlust gewann er überlegen die Einzelkonkurrenz der Altersklasse U11. In dem spielstarken Teilnehmerfeld im Einzel U17 bestätigten André Sennhenn mit Platz sechs und Karl-Phillip Pra mit dem 8. Platz ihre Ergebnisse vom letzten Turnier. Ein gutes Ergebnis erreichte dann am Sonntag André im Mixed U17 mit der Dieburgerin Alisia Dawa auf dem 5. Platz.
Die jüngeren Jahrgänge U13 und U15 trugen ihre Wettkämpfe zeitgleich in Groß-Zimmern aus. Carolin Basilowski traf im Einzelfinale U13 einmal mehr auf Kayleen She. Diesmal hatte aber die Darmstädterin She das bessere Ende für sich. Carolin konnte dann am Sonntag im Doppel mit Justin Bothe (Dornheim) ihren 3. Turniersieg in Folge bei einer Hessenrangliste feiern. Auch Lukas Engel machte bei diesem Turnier im Einzel U13 mit dem 3. Platz auf sich aufmerksam. Mit dem Gießener Christoph Euler schaffte er gar den Sprung ins Finale, unterlag hier aber dem favorisierten Doppel Nguyen/Hechler (Dortelweil/Groß-Zimmern). Simon Wenchel bildet mit dem Darmstädter Kai Shen inzwischen ein starkes Doppel. Auch diesmal hießen bei U15 die Endspielgegner Grieser/Orlovic (Bensheim/Schwanheim). Und einmal mehr verließen auch diesmal Simon und Kai erfolgreich das Feld, wen auch mit 16:21, 21:16 und 23:21 denkbar knapp.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 26. Mai

Beim 16. Hemsbacher Jugendturnier gelang unseren Jugendlichen zwei Turniersiege. Lucas Sennhenn dominierte die Altersklasse U11 und gewann seine Spiele immer deutlich. Simon Wenchel musste bei der Altersklasse U17 starten, konnte sich aber trotz großem Altersunterschied entscheidend durchsetzen. Auch André Sennhenn startete eine Altersklasse höher. Daher ist sein 2. Platz bei U19 hoch einzuschätzen. Ein Platz auf dem Treppchen erspielte sich noch Robyn Arndt mit Platz drei bei U15. Ein Teil unserer Spieler konnte sich leider wegen des ungewohnten Turniermodus keine bessere Platzierung erspielen.
Am kommenden Wochenende ist unsere Abteilung Ausrichter der 3. Hessischen Jugendrangliste. Während die Altersklassen U11, U17 und U19 in Messel spielen, tragen die Altersklassen U13 und U15 ihre Spiele in der Mehrzweckhalle in Groß-Zimmern aus.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 19. Mai

Auch bei der 3. HBV-Rangliste der Erwachsenen in Hanau war Kathrin Allwissner erfolgreichste Teilnehmerin unserer Spieler. Im Mixed-Halbfinale scheiterte sie mit Stephan Köbe knapp an der Regionalliga erfahrenen Paarung Bahro/Fritz (Maintal), siegte dann aber im kleinen Finale in drei engen Sätzen gegen Lauber/Herbert aus Gießen. Ebenfalls Platz drei erkämpfte sich Kathrin dann im Doppel mit der Dornheimerin Nicole Phoa. Kai Ohle unterstrich mit dem 6. Platz im Einzel, dass er auch auf Hessischer Ebene gut mithalten kann.
Mit einem kleinen Aufgebot gehen unsere Jugendlichen am Sonntag beim Turnier in Hemsbach an den Start.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 12. Mai

Beim 1. HBV-Junior Cup in Hofheim überraschten unsere Jugendlichen mit guten Ergebnissen. Bei diesem Vielseitigkeitsturnier waren außer Badminton auch andere sportliche Voraussetzungen wie Ballweitwurf, Schnelligkeit und Geschicklichkeit in einem Parcour gefragt. Marco Ciocca führte in der Altersklasse U10 lange die Tabelle an, musst aber nach einer Niederlage im letzten Spiel noch Karl Nagel von der SG Weiterstadt den Vortritt lassen und wurde dann Zweiter. Auch Jaden Sohn und Alexander Roß sammelten in den ersten Disziplinen fleißig Punkte und belegten am Ende Platz zehn und fünfzehn. Bei Vincent Wenchel, er startete bei U9, lief am Anfang nicht alles nach Wunsch. Beim abschließenden Badminton zeigte er dann aber eine starke Leistung, so dass ein guter 4. Platz dabei heraus sprang. Beim 2. Turniertag am 5. Juni heißt es dann die bisherigen Ergebnisse erneut zu bestätigen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 21. April

Bei den Turnieren am vergangenen Wochenende gab es für unsere Spieler beachtliche Ergebnisse.
Herausragend war dabei das Abschneiden der Jüngeren bei der 2. Hessenrangliste in Dillenburg. Hier war Carolin Basilowski mit zwei Turniersiegen am erfolgreichsten. Im Einzel der Altersklasse U13 konnte sie sich im Finale gegen die Darmstädterin Kayleen She diesmal deutlich in 2 Sätzen durchsetzen. Am Sonntag wiederholte sie im Doppel ihren Erfolg von der letzten Hessenrangliste mit der Dornheimerin Justin Bothe. Gut eingestellt war auch diesmal Simon Wenchel. Er toppte seine Leistung vom letzten Turnier mit dem 1. Platz zusammen mit Kai Shen (BV Darmstadt) im Doppel bei U15.
Aber auch bei der Altersklasse U17 in Driedorf zeigten unsere Jugendlichen ansprechende Leistungen. Im Einzel steigerte sich André Sennhenn diesmal auf den 7. Platz, Lisa Günther bestätigte ihre Leistung vom letzten Turnier mit Platz acht. Im Doppel erkämpfte sich André Sennhenn an der Seite des Bensheimers Johannes Grieser mit dem 2. Platz wertvolle Ranglistenpunkte und führt auch weiterhin die derzeitige Wertung nach dem 2. Turniertag an. Lisa Günther komplettierte das gute Abschneiden unserer Spieler mit dem 4. Platz im Doppel mit der Frankfurterin Kathrin Haupt.
Kathrin Allwissner war die überragende Spielerin beim Rödermark Turnier des KSV Urberach. Zum Turnierauftakt gewann sie mit Stammpartner Stephan Köbe das Mixed. Auch im Einzel wusste sie mit klaren Ergebnissen und dem verdienten Turniersieg zu überzeugen. Im Doppel erkämpfte sie sich dann mit Kerstin Gruber, sie schlägt für den BV Darmstadt auf, den 2. Platz.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 14. April

Eine gelungene Premiere gab es am vergangenen Samstag beim 1. Messeler Fossilien Cup, einem Mannschaftsturnier für die Altersklasse U13. Zwar hatte man sich erhofft vorn mitzuspielen, dass es aber dann so gut lief, war der Verdienst einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Zum Auftakt gelang ein deutliches 5:1 gegen die SG Dornheim, der 4:2 Erfolg gegen den BV Darmstadt war dann schon enger. Ins Finale spielte man sich dann mit dem glatten 6:0 Erfolg gegen das BLZ Mittelhessen. Im Endspiel traf man dann auf den TV Bensheim, dem man in der Rückrunde dieser Saison noch glatt unterlegen war. Knackpunkt zu dem letztendlich verdienten deutlichen 5:1 Erfolg war das gewonnene 2. Doppel, das Sicherheit gab für die restlichen Einzel. Über den von der Welterbe Grube Messel gGmbH gestifteten Familiengutschein konnte sich Fabian Schindler aus Gießen freuen. Hierfür nochmals herzlichen Dank.

Mit recht guter Beteiligung wurde dann am Sonntag die Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Bei den Jüngsten, fast alle spielten erstmals ein Turnier, gab es meist knappe Ergebnisse. Marco Ciocca konnte sich dann entscheidend gegen Vincent Wenchel und Jannik Engel durchsetzen. Der Titelträger bei den Minis wurde erst im letzen Spiel ermittelt, bei dem Lucas Sennhenn mit 21:14, 18:21 und 21:19 gegen Lennart Hein die Oberhand behielt. Mit drei gewonnenen Spielen belegte Alina Grabinski den 3. Platz. Ungefährdet war der Turniersieg von Lukas Engel bei den Schülern. Im Spiel um den 2. Platz konnte sich Carolin Basilowski in drei engen Sätzen gegen Luxin Yu durchsetzen. Die meisten Teilnehmer gab es bei der gemischten Gruppe der Hobbyspieler, der späteren Verbandsklasse. Hier belegte diesmal die Jugend die vorderen Plätze. André Sennhenn wurde mit 5 gewonnenen Spielen Vereinsmeister, profitierte allerdings von verletzungsbedingten Ausfällen. Karl-Phillip Pra erkämpfte sich Platz zwei vor Simon Wenchel, der Dritter wurde. Alles in allem ein gelungenes Turnier, das man beim Grillen gemeinsam ausklingen ließ. Einziger Wermutstropfen war hier das Desinteresse der aktiven Spieler.

Viel Erfolg wünschen wir unseren Jugendlichen, die am kommenden Wochenende in Dillenburg und Driedorf bei der 2. HBV-Rangliste im Einzel und Doppel antreten. Die Erwachsenen nehmen mit einem kleinen Aufgebot am Rödermark Pokal teil, einem Turnier das vom KSV Urberach ausgerichtet wird.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 07. April

Bei dem international stark besetzten Turnier in Waghäusel, hier schlugen Spieler aus insgesamt 7 Nationen auf, war für unsere Jugendlichen diesmal wenig zu holen. Denn im Einzel kam für alle spätestens im Viertelfinale das Aus. Achtungserfolge erzielten dann im Doppel der Altersklasse U13 Sarah Sennhenn/Carolin Basilowski mit dem 2. Platz, sowie Lukas Engel/Simon Wenchel die den 3. Platz belegten.

Kai Ohle sammelte einmal mehr wichtige Ranglistenpunkte bei der 3. und letzten Bezirksrangliste der Erwachsenen in Dornheim. Im Einzelfinale unterlag er in zwei engen Sätzen dem Bensheimer Fabian Demtröder. Ein gutes Ergebnis gelang auch Tobias Baum, der diesmal im Mixed mit Isabelle Vonneilich (SG Dornheim) spielte und am Ende den 3. Platz belegte.

Unseren 1. Fossilien Messeler Fossilien Cup, ein Mannschaftsturnier für die Altersklasse U13, richten wir am kommenden Samstag ab 9.30 Uhr in der Sporthalle aus. Teilnehmen werden insgesamt 8 Mannschaften aus der Region.

Am Sonntag treffen sich dann unsere Spieler um 9.30 Uhr zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft, Spielbeginn ist um 10.00 Uhr. Nach den vorliegenden Meldungen darf man sich auf spannende Spiele freuen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 31. März

Am Wochenende gelang unseren Jugendlichen ein ordentlicher Turnierauftakt in die Serie der Hessenranglisten. Dabei konnten bei der 1. HBV-Rangliste besonders die Jüngeren in Vellmar überzeugen. Denn in den Endspielen im Einzel der Altersklasse U13 waren mit Carolin Basilowski und Lukas Engel jeweils Messeler Spieler vertreten. Zwar verloren Caroline mit 18:21 und 12:21, sowie Lukas mit 8:21 und 16:21 diese Spiele, der abschließende 2. Platz unter Hessens besten Spielern lässt aber für die Zukunft einiges erhoffen. Carolin toppte dieses Ergebnis dann noch am Sonntag mit dem 1. Platz im Doppel an der Seite der Dornheimerin Justin Bothe. Gut harmonierte auch Simon Wenchel mit dem Darmstädter Kai Shen im Doppel U15. Am Ende erspielten sich die Beiden den 3. Platz, nachdem sie sich mehrfach gegen gesetzte Doppel durchsetzen konnten. In Korbach, hier spielt die Altersklasse U17, waren im Einzel der jeweils 8. Platz von Lisa Günther und Karl-Phillip Pra da beste Ergebnis. André Sennhenn konnte dann am Sonntag im Doppel dieser Altersklasse an der Seite des Bensheimers Johannes Grieser überzeugen. In einem engen Dreisatzfinale konnten sie sich entscheidend durchsetzen und damit nahtlos an die Erfolge bei den letzten Turnieren anknüpfen.

Während am Wochenende einige der Jugendlichen für den Oliver Junior Cup in Waghäusel gemeldet haben, nimmt diesmal nur ein keines Aufgebot der Aktiven an der 3. und damit letzten Bezirksrangliste in Dornheim teil.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 03. März

Mit ordentlichen Ergebnissen beendeten unsere Aktiven-Mannschaften am vergangenen Wochenende ihre diesjährige Punktrunde. Die 1. Mannschaft führte zwar beim TV Bensheim mit 3:1, verspielte aber diesen Vorsprung durch drei verlorene Herreneinzel, so dass das abschließenden Mixed die Entscheidung bringen musste. Und dies gelang mit einem knappen Zweisatzerfolg und dem damit verdienten 4:4 Unentschieden. Auch beim SVS Griesheim, der in der Rückrunde eine starke Leistung zeigte, ging man am Sonntag frühzeitig in Führung. Hier konnte man aber, im Gegensatz zum Vortag, die entscheidenden Herreneinzel gewinnen, so dass am Ende ein klarer 6:2 Erfolg dabei heraus sprang. Wie schon im Vorjahr belegte die Mannschaft nach einer insgesamt starken Saison auch diesmal Platz drei, punktgleich mit dem Tabellenzweiten Bensheim. Auch die 2. Mannschaft konnte zum Abschluss noch einmal punkten. Irgendwie scheint inzwischen der BV Darmstadt der Lieblingsgegner zu sein. Denn auch diesmal konnte man das Spiel 5:3 gewinnen und mit dem doppelten Punktgewinn den 5. Platz in der Abschlusstabelle behaupten. Ebenfalls auf dem 5. Platz landete die 3. Mannschaft, wenn auch beim 4:4 Unentschieden beim Tabellenletzten Jugenheim nicht alles nach Wunsch lief. Krankheitsbedingt musste die Jugend im Spiel gegen den TV Bensheim kurzfristig umstellen. Obwohl so mancher seiner Form hinterherläuft, reichte es trotzdem zum 5:3 und dem verlustpunktfreien Gruppensieg. Die Minis gerieten beim 0:6 in Bensheim arg unter die Räder. Kein Beinbruch, denn unsere Jüngsten führten lange die Tabelle an, rutschte aber nach dieser Niederlage noch auf Platz drei ab.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 24. Februar

Mit zwei knappen Erfolgen festigte die 1. Mannschaft ihren derzeitigen 3. Tabellenplatz, punktgleich mit dem Tabellenzweiten TV Bensheim. Schien am Samstag vor dem Spiel gegen den BC Wiesbaden die Partie noch offen, überzeugte die Mannschaft trotz krankheitsbedingter Ausfälle und gewann mit 5:3. Auch am Sonntag musste man kurzfristig umstellen, aber auch hier zeigte man eine geschlossene Mannschaftsleitung. Gegen den TV Wehen, einer Mannschaft die auch diesmal Spieler aus höher spielenden Mannschaften einsetzte, lag man während des Spiels immer knapp in Führung und konnte die auch bis zum 5:3 Erfolg halten. Gegen den bereits feststehenden Meister TV Dieburg/Groß-Zimmern konnte sich die 2. Mannschaft nur Außenseiterchancen ausrechnen und unterlag dann auch mit 2:6. Mit erfreulichen Resultaten konnten die Jugendmannschaften überzeugen. Jeweils klare zu Null Ergebnisse gab es für die Jugend beim 8:0 gegen den BC Heppenheim und den Minis mit 6:0 bei der SG Dornheim. Für die Jugend bedeutet dies der vorzeitige Gruppengewinn und die Teilnahme an den Relegationsspielen um die Bezirksmeisterschaft.

Für die meisten Mannschaften endet am kommenden Wochenende die Punktspielsaison. Dabei stehen der 1. Mannschaft noch zwei schwere Auswärtsspiele bevor. Am Samstag wäre ein Erfolg beim TV Bensheim notwendig, um sich noch auf Platz zwei vorzuschieben. Aber auch das Spiel am Sonntag beim SVS Griesheim ist keine leichte Aufgabe. Ob die 2. Mannschaft ihren Hinspielerfolg gegen den BV Darmstadt wiederholen kann, bleibt abzuwarten. Die 3. Mannschaft hofft auf einen doppelten Punktgewinn beim TV Jugenheim um ihren Mittelfeldplatz in der Tabelle zu festigen. Die Minis spielen am Sonntag in Bensheim, die Jugend hat danach um 12.00 Uhr Heimrecht gegen den TV Bensheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 17. Februar

In einem vorgezogenen Spiel besiegte die 3. Mannschaft den TV Gadernheim mit 4:2 und schob sich mit diesem Erfolg in der Tabelle am Gegner vorbei. Die Jugend bestätigte mit dem klaren 8:0 bei der SG Weiterstadt ihre derzeitige Tabellenführung. Die Minis dagegen mussten nach einer 2:4 Heimniederlage gegen den BV Darmstadt ihre Titelambitionen vergessen, denn durch die Niederlage rutschte man auf Platz drei ab.

Ein fast volles Programm steht am kommenden Wochenende für unsere Mannschaften an. Den Beginn macht am Samstag um 15.30 Uhr die 1. Mannschaft im Heimspiel gegen den BC Wiesbaden, um 18.00 Uhr empfängt dann die 2. Mannschaft den bereits amtierenden Meister TV Dieburg/Groß-Zimmern. Ein weiteres Heimspiel hat dann die 1. Mannschaft am Sonntag um 10.00 Uhr gegen den TV Wehen, die Jugend spielt danach um 12.00 Uhr gegen den BC Heppenheim. Die Minis müssen auswärts bei der SG Dornheim antreten.

Während bei der Deutschen Meisterschaft in Duisburg für Karla Kraus in allen drei Disziplinen das frühzeitige Aus kam, konnte unsere ehemalige Mannschaftsspielerin Anika Dörr auch diesmal überzeugen. Das Einzelfinale verlor sie zwar knapp in zwei Sätzen, konnte sich danach aber, wie schon in den vergangenen Jahren, auch diesmal mit der Hamburgerin Franziska Volkmann die Deutsche Meisterschaft im Doppel sichern. Für dieses tolle Ergebnis herzlichen Glückwunsch.

Die diesjährige Abteilungsversammlung findet am 22. Februar 2011 um 19.00 Uhr in der Sporthalle statt. Die Tagesordnung lautet wie folgt:
TOP 1. Begrüßung
TOP 2. Bericht des Abteilungsleiters
TOP 3. Bericht des Sportwarts
TOP 4. Bericht des Jugendwarts
TOP 5. Bericht des Kassenwarts
TOP 6. Entlastung des Kassenwartes und des Abteilungsvorstandes
TOP 7. Neuwahlen des Abteilungsvorstandes
TOP 8. Anträge
TOP 9. Verschiedenes
Anträge zu TOP 8. sind bis spätestens 19. Februar 2011 schriftlich beim Abteilungsleiter Manfred Wolf einzureichen. Wir bitten um rege Teilnahme.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 10. Februar

Trotz der beiden Niederlagen zeigte sowohl die 2. als auch die 3. Mannschaft eine ansprechende Leistung. Die 2. Mannschaft konnte auch nach der deutlichen, aber zu hohen, 1:7 Niederlage gegen die SG Dornheim ihren Platz im hinteren Mittelfeld behaupten. Zwar verlor auch die 3. Mannschaft mit 2:6 gegen die SG Weiterstadt, hat aber in den verbleibenden Spielen nichts mehr mit den Abstiegsrängen zu tun.

Die Schüler konnten beim Dreifach-Spieltag trotz der Personalnot die Erwartungen voll erfüllen. Zum Auftakt gab es gegen den TV Bensheim ein leistungsgerechtes 4:4 Unentschieden. Beim nachfolgenden 7:1 Erfolg ließ man dann der SG Dornheim keine Chance. Chancenlos war man dann aber bei der 1:7 Niederlage gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern.

Am kommenden Wochenende stehen nur die Spiele der Jugend bei der SG Weiterstadt und das Heimspiel der Minis gegen den BV Darmstadt auf dem Terminplan.

Die Badmintonabteilung bietet interessierten Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahre beim Tag der Jugend am Sonntag, 13. Februar die Möglichkeit, sich Badminton ein Mal näher anzusehen. In der Sporthalle wird in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr ein vielseitiges Programm mit gemeinsamen Spielen, Training unter Anleitung, sowie ein Abschlussturnier angeboten. Mitzubringen sind die üblichen Sportsachen, Bälle und Schläger stehen ausreichend zur Verfügung. Zur besseren Organisation ist eine Voranmeldung bei Manfred Wolf (Telefon 5175 oder E-Mail jupimail@aol.com) erwünscht. Nähere Einzelheiten findet man auf unserer Homepage tsg-messel-badminton.de.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 03. Februar

Mit dem Tabellenersten und -letzten hatte die 1. Mannschaft am vergangenen Wochenende zwei unterschiedliche Spiele zu bestreiten. Dabei war das Heimspiel gegen den Tabellenführer Dortelweil eine ganz enge Kiste. Die Mannschaft zeigte sich dabei von ihrer besten Seite. Schade, dass verlorene Dreisatzspiele oder vergebene Satzbälle nicht genutzt werden konnten, um zumindest eine verdiente Punkteteilung zu erreichen,. Aber es sollte „ nur“ ein 3:5 werden. Insgesamt aber eine Leistung die Selbstvertrauen zum Spiel am Sonntag beim TV Neu-Isenburg gab. Hier lag man nach den Doppeln zum Auftakt bereits mit 3:0 in Führung und konnte die Überlegenheit bis zum Schluss bestätigen. Mit dem verdienten 8:0 Erfolg wurde auch Tabellenplatz drei gehalten.

Erwartungsgemäß waren auch die Ergebnisse unserer Jugendlichen bei der 3. und damit letzten Bezirksrangliste in Dornheim. In den Einzeln am Samstag reichet es zu drei Turniersiegen. Vincent Wenchel siegte in der Altersklasse U9, Luxin Yu gewann bei U15 und Adrian Tonn dominierte bei U19. Zweite Plätze erspielten sich Jannik Engel bei U9 und Bruder Lukas bei U13, sowie Sarah Sennhenn bei U15. Carolin Basilowski (U13) und Simon Wenchel (U15) bestätigten jeweils mit Platz drei, dass sie hier gut mithalten können. Eine Klasseleistung zeigten im Mixed U13 am Sonntag Carolin Basilowski/Lukas Engel, die mit dem 1. Platz belohnt wurde. Lisa Günther gewann mit dem Heppenheimer Alexander Heinrich das Mixedfinale U19 gegen Adrian Tonn, der mit der Dieburgerin Jenna Böttcher spielte. André Sennhenn belegte auch diesmal mit Alisia Dawa (Dieburg) den 2. Platz bei U17. Sehr gut, mit 5 Turniersiegen, dann auch die Ergebnisse in den abschließenden Doppeln: bei den Jüngsten U11 Lucas Sennhenn und Alan Fritsche (Darmstadt), Carolin Basilowski bei U13 mit Justin Bothe (Dornheim), Lukas Engel bei U13 an der Seite des Dieburgers Timo Hechler (Dieburg), Simon Wenchel mit dem Darmstädter Kai Shen (U15) und Sarah Sennhenn bei U17 mit Marie Niebergall (Dieburg). Gut dann auch die jeweils dritten Plätze von Viola Tonn/Leonie Wenchel bei U17 und Karl-Phillip-Pra mit Nicola Heinen (Dieburg) bei U19.

Jeweils Heimspiele haben am Samstag die 2. Mannschaft um 15.30 Uhr gegen die SG Dornheim und die 3. Mannschaft um 18.00 Uhr gegen die SG Weiterstadt. Während die Schüler am Samstag gegen Dornheim, Bensheim und Groß-Zimmern antreten müssen, haben die Minis Heimrecht im Spiel gegen den SVS Griesheim.

Die Badmintonabteilung bietet interessierten Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahre beim Tag der Jugend am Sonntag, 13. Februar die Möglichkeit, sich Badminton ein mal näher anzusehen. In der Sporthalle wird in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr ein vielseitiges Programm mit gemeinsamen Spielen, Training unter Anleitung, sowie ein Abschlussturnier angeboten. Mitzubringen sind die üblichen Sportsachen, Bälle und Schläger stehen ausreichend zur Verfügung. Zur besseren Organisation ist eine Voranmeldung bei Manfred Wolf (Telefon 5175 oder E-Mail jupimail@aol.com) erwünscht. Nähere Einzelheiten findet man auf unserer Homepage tsg-messel-badminton.de.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 27. Januar

Stark verbessert zeigte sich die 2. Mannschaft im Rückspiel gegen den BC Heppenheim. Dabei schenkten sich beide Mannschaften nichts, denn allein fünf Spiele gingen über die volle Distanz von drei Sätzen. Am Ende trennte man sich mit einem leistungsgerechten 4:4 Unentschieden. Die Minis übernahmen nach dem klaren 5:1 Erfolg gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern, und der gleichzeitigen Niederlage des bisherigen Tabellenführers Darmstadt, wieder die Tabellenspitze.
Für die 1. Mannschaft gilt es beim Doppelspieltag am kommenden Wochenende sich mit guten Ergebnissen im vorderen Tabellenbereich zu festigen. Dabei ist das Heimspiel am Samstag um 15.30 Uhr gegen Funball Dortelweil als schwerer einzuschätzen, als die Partie am Sonntag beim TV Neu-Isenburg. Aber auch hier sollte man den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Die letzte Möglichkeit sich fehlende Ranglistenpunkte für die ab März beginnenden Hessenranglisten zu erspielen, bietet sich unseren Jugendlichen am kommenden Wochenende bei der 3. Bezirksrangliste in Dornheim. Dabei werden Samstag ab 9.30 Uhr die Einzel und am Sonntag ab 9.00 Uhr die Mixed und Doppel gespielt.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 20. Januar

Ein erfolgreiches Turnierwochenende gab es für unsere Spieler bei den Veranstaltungen am vergangenen Wochenende.

Dabei ragt der Titelgewinn von Karla Kraus bei den Südwestdeutschen Meisterschaften besonders hervor. Mit dem Saarländer Dominic Becker (BC Bischmisheim) bildet sie im Mixed inzwischen eine starke Paarung. In der Altersklasse U19 an eins gesetzt, wurden beide ihrer Favoritenrolle gerecht. Im Finale mussten sie zwar den 1. Satz mit 15:21 abgeben, zeigten dann aber Nervenstärke und setzten sich mit 21:15 und 21:19 doch noch erfolgreich durch. Mit dem jeweils 3. Platz im Einzel und Doppel gelang Karla auch gleichzeitig die Qualifikation für alle Disziplinen bei der Deutschen Meisterschaft die Anfang Februar in Duisburg ausgetragen werden.
André Sennhenn hatte bei dieser Meisterschaft mit Doppelpartner Maurice Hensl (Hofheim) das Pech gleich auf die Topgesetzten und späteren Titelträger Wang/Zeber (Ludwigshafen/Hanau) zu treffen und unterlag hier bereits in der 1. Runde.
Zwei weitere Titel fügte Anika Dörr bei dieser Meisterschaft ihrer inzwischen umfangreichen Titelsammlung zu. Anika, sie schlägt seit dieser Saison für den Regionalligisten Funball Dortelweil auf, gewann mit meist deutlichen Ergebnissen die Altersklasse U17 im Einzel und mit der Wehenerin Anna Dollak auch im Doppel.

Aber auch die Erwachsenen können mit ihrem Abschneiden bei der 2. Bezirksrangliste in Griesheim zufrieden sein. Hier gab es 2 Turniersiege für die Messeler Spieler, sowie weitere gute Platzierungen. Kathrin Allwissner war hier die überragende Spielerin. Zum Turnierauftakt wiederholte sie mit Stephan Köbe im Mixed den gemeinsamen Erfolg von der letzten Rangliste. Kathrin beherrschte danach mit Christina Bundschuh auch das Damendoppel. Im Herrendoppel war Platz sechs für Stephan Köbe/Tobias Baum die beste Platzierung. In dem hochkarätigen Feld im Herreneinzel wusste Kai Ohle mit dem 5. Platz zu überzeugen.

Im 1. Spiel nach den Ferien erwartet die 2. Mannschaft am Samstag um 19.00 Uhr den BC Heppenheim. Vielleicht gelingt ja die Revanche für die knappe Hinspielniederlage. Die Minis treten am Sonntag beim TV Dieburg/Groß-Zimmern an.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 13. Januar

Bei der 2. Bezirksrangliste am kommenden Wochenende in Griesheim steht für unsere Aktiven die erste Formüberprüfung nach den Feiertagen an. Gespielt wird am Samstag das Mixed und die Doppel, am Sonntag werden die Einzeldisziplinen ausgetragen.

Mit 16 gemeldeten Doppeln war das 10. Messeler Tamburello Turnier nicht ganz ausgebucht. Dafür werden die Leistungen der Spieler die von Beginn an dabei sind immer besser. Denn spannende Ballwechsel gab es mehr als genug. Bei dem nach Schweizer System gespielten Turnier gab es auch diesmal in den beiden ersten Runden meist klare Ergebnisse. Die Vorentscheidung um den Turniersieg fiel dann bereits in Runde drei und vier, in der sich Axel und Jens deutlich mit 41:13 gegen Jonas und Jan, sowie mit 31:13 gegen Simon und Thomas durchsetzen konnten. Auch in den beiden abschließenden Runden wurden Axel und Jens ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherten sich ungefährdet den Turniersieg dieser Veranstaltung. Mit je 5 Siegen belegten Simon und Thomas, sowie Jonas und Jan die Plätze zwei und drei. Auf den nächsten Plätzen folgten dann die Doppel Ulf/Dietmar und Günther/Wolfgang, die je 4 Erfolge für sich verbuchen konnten.
In der Gesamtwertung aller Turniere verteidigte Simon Mair mit seinem 2. Platz die knappe Führung vor Jens Willmann, der allerdings bei weniger Turnieren mitgespielt hat.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 05. Januar

Nachzutragen ist noch das Ergebnis vom Spiel der 1. Mannschaft beim BV Maintal. Leider konnten einzelne Schwachpunkte auf der Herrenseite nicht mit den Damenpunkten ausgeglichen werden, so dass man am Ende mit einem 4:4 Unentschieden zufrieden sein musste.

Am kommenden Samstag, 8. Januar, richtet die Badmintonabteilung ab 13.00 Uhr ihr 10. Messeler Tamburello Turnier aus. Hier sind noch Nachmeldungen bei Manfred Wolf, Telefon 06159/5175, möglich.. Mitspielen kann jeder der sich nach den Feiertagen sportlich betätigen möchte und Spaß haben will. Nähere Einzelheiten finden Sie auf unserer Homepage tsg-messel-badminton.de. Trainingsmöglichkeiten bestehen am Mittwoch, 5. Januar, und am Freitag, 7. Januar, jeweils von 19.00 bis 22.00 Uhr.