Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 08. Juli

Einen gelungenen Saisonabschluss hatten unsere Jugendlichen am vergangenen Wochenende beim Turnier in Goldbach. Und der gelang besonders bei Simon Wenchel, der sich sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Lukas Engel bei U13 den Turniersieg sichern konnte. Lukas rundete das gute Abschneiden in dieser Altersklasse mit dem 3. Platz ab, nachdem er zuvor gegen Simon das Halbfinalspiel verloren hatte. Tabea Heusel erkämpfte sich ihren ersten Turniersieg im Einzel bei U11. Lucas Sennhenn unterlag im Finale U11 gegen den Darmstädter Matti Bahro, konnte aber trotzdem einen Pokal für seinen 2. Platz in Empfang nehmen. In verschiedenen Altersklassen wurden die Doppel zwar zusammen gespielt, danach aber wieder Jahrgangsweise getrennt gewertet. Davon profitierten unsere Doppel Sarah Sennhenn/Carolin Basilowski mit ihrem Turniersieg bei U13, sowie Lucass Sennhenn/Matti Bahro (Darmstadt) mit dem 2. Platz bei U11. Einen gelungenen Turniereinstand hatten Jannik Engel und Vincent Wenchel, die sich als jüngste Teilnehmer dieses Turniers wacker schlugen.

In der Ferienzeit ist die Sporthalle bis einschließlich 1. August geschlossen. Für die Erwachsenen beginnt das Training wieder am Dienstag, 3. August, zu den gewohnten Zeiten. Erste Trainingsmöglichkeit für die Jugendlichen ist beim Ferientraining vom 2. bis 6. August. Infos und Anmeldungen hierzu bei Manfred Wolf, Telefon 5175.

Der Abteilungsvorstand wünscht allen schöne und erholsame Ferientage.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 01. Juli

Mit der 5. HBV-Rangliste endete am vergangenen Wochenende in Raunheim die lange Turnierserie der Jugendlichen. André Sennhenn festigte im Einzel der Altersklasse U15 mit Rang sieben seinen abschließenden guten 6. Platz in der Gesamtwertung. Eva Dingeldein gewann in der gleichen Disziplin überlegen die B-Gruppe. Aus dem kleinen Feld unserer Teilnehmer sind diesmal keine weiteren guten Platzierungen zu vermelden.
Zum Saisonabschluss nehmen unsere Jugendlichen am kommenden Wochenende am Turnier in Goldbach teil, bei dem allerdings der Spaß im Vordergrund steht.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 24. Juni

Mit recht guter Beteiligung wurden am vergangenen Freitag unsere diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Schüler durchgeführt. In den drei Altersklassen zeigten alle Teilnehmer gute Leistungen. Den Titel bei den Jüngsten, den Minis, sicherte sich Lucas Sennhenn vor Lennart Hein und Tabea Heusel. Hart umkämpft war der Sieg bei den Schülern A. Erst nach einem knappen 21:17 im 3. Satz konnte sich Mathew Pra gegen Carolin Basilowski entscheidend durchsetzen. Viola Tonn belegte Platz drei.
Auch bei den Schülern wurde die Meisterschaft erst im letzten Spiel entschieden. Karl-Phillip Pra war hier mit 22:20 und 21:17 gegen André Sennhenn der Glücklichere. Lisa Günther entschied das Spiel um Platz drei gegen Eva Dingeldein trotz einer leichten Fußverletzung für sich.

Eine knappe Entscheidung um den Gesamtsieg war das Finale U 10 beim letzten Spieltag des diesjährigen HBV-Junior Cups in Hofheim. Lucas Sennhenn unterlag hier in einem engen Match gegen den Maintaler Daniel Tack mit 22:24 und 17:21 und beendete damit diese Turnierserie auf Platz zwei.
Um die entscheidenden Ranglistenpunkte geht es für unsere Jugendlichen bei dem abschließenden HBV-Jugendturnier am kommenden Wochenende in Raunheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 17. Juni

Vor allem der teilweise große Altersunterschied macht sich bei unseren jüngeren Teilnehmern an der 4. HBV-Rangliste in Bensheim bemerkbar. Denn nur durch gute Leistungen erreichten Lucas und Sarah Sennhenn, sowie Carolin Basilowski in der Altersklasse U13 Plätze im Mittelfeld. Mit einer couragierten Leistung erspielte sich Simon Wenchel im Einzel U13 den 9. Platz und im Doppel mit Tim Krapoth (Bensheim) Platz 6. Für Lisa Günther lief es nur im Doppel U17 gut. Denn mit Katrin Haupt (Frankfurt) gelang ihr im Doppel der Sieg in der B-Gruppe der zum Aufstieg in die A-Gruppe bei der letzten HBV-Rangliste in Raunheim berechtigt. Den Turniersieg im Einzel U19 bei den Damen machten einmal mehr Anika Dörr (Dortelweil), Kaja Bahro (Dornheim) und Karla Kraus unter sich aus. Dabei verlor Karla ihr Halbfinale gegen die Dornheimerin knapp, sicherte sich aber gegen Anna Dollak (Wehen) in zwei klaren Sätzen Rang drei. Anika Dörr gelang danach ein klarerer Sieg zum Turniergewinn gegen Kaja Bahro.

Nachzutragen ist noch der Turniersieg im Einzel von Tobias Baum beim Kahltalcup in Michelbach. Trotz einer Niederlage gegen den an eins gesetzten Spieler wusste er in den restlichem Spiele zu überzeugen und konnte sich damit erstmals in die Siegerliste bei diesem Turnier eintragen.

Am kommenden Freitag ab 15.30 Uhr richten wir unsere diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Jugend aus. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich und kann bei Manfred Wolf (Telefon 5175) bis Donnerstag, 17. Juni, erfolgen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 02. Juni

Bei der 3. HBV-Jugendrangliste in Anspach und Maintal stellten unsere Jugendliche zwar keinen Turniersieger, mit den gezeigten Leistungen kann man aber trotzdem zufrieden sein. Im Einzel der Altersklasse U13 spielten die beiden Jüngsten Teilnehmerinnen um Platz sieben. Dabei konnte sich Carolin Basilowski diesmal entscheidend in drei Sätzen gegen die Dornheimerin Justin Bothe durchsetzen. André Sennhenn festigte mit dem 6. Platz im Einzel U15 seinen Stammplatz in der A-Gruppe. Im Doppel gewann er mit dem Bensheimer Johannes Grieser das kleine Finale um Platz drei. Ebenfalls Dritter wurde Karla Kraus im Einzel U19, nachdem sie ihr Halbfinale gegen ihre ehemalige Mannschaftskollegin Anika Dörr verloren hatte. Auch im Doppel wusste Karla mit ihrer Partnerin Yola Wagner zu überzeugen, obwohl sie im Fiale in drei engen Sätzen gegen die Paarung Steinhoff/Bahro (Wehen/Dornheim) unterlagen.
Die Serie der HBV-Ranglisten wird am 12./13. Juni im Bezirk Darmstadt fortgesetzt.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 27. Mai

Bei dem mit 300 Teilnehmer gut besuchten Junior Op’n Turnier in Kaiserslautern hatten unsere Jugendlichen außer viel Spaß teilweise auch gute Ergebnisse vorzuweisen. Für Lisa Günther gab es im Mädcheneinzel U16 zwar eine Auftaktniederlage gegen die Turniersiegerin, da sie ihre restlichen Spiele aber allesamt deutlich gewann, reichte dies zu einem beachtlichen 2. Platz. Auch im Doppel mit der Frankfurterin Katrin Haupt erspielte sie sich Rang drei und damit einen Platz auf dem Treppchen. Dieselbe Platzierung erreichte auch Karl-Phillip Pra im Jungeneinzel U16.

Bei der 4. HBV-Jugendrangliste spielen am kommenden Wochenende die Altersklasse U13 und U15 in Neu-Anspach, die Altersklasse U19 trägt ihr Turnier in Maintal aus.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 20. Mai

Beim 2. Spieltag des HBV Junior Cup in Hofheim beteiligten sich diesmal nur Lennart Hein und Lucas Sennhenn. In der am stärksten besetzten Altersklasse U11 zeigte sich Lennart gewohnt kämpferisch und belegte am Ende Platz acht. Lucas toppte seinen dritten Platz vom letzten Turnier und gewann diesmal ungefährdet seine Altersklasse U10.

Auch in diesem Jahr gehen an den Pfingsttagen unsere Jugendliche beim beliebten Junior Op’n Turnier in Kaiserslautern an den Start.

Die Beginnzeit für unsere seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Ludwig-Glock-Schule ist in den Sommermonaten dienstags von 16.30 bis 18.00 Uhr in der Sporthalle. Teilnehmen können alle Kinder der 2. bis 4. Klasse der Messeler Grundschule und Jugendliche die eine 5. Klasse außerhalb Messels besuchen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, da diese Maßnahme vom Schulamt unterstützt wird. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 13. Mai

In dem spielstarken Teilnehmerfeld der 2. Hessenrangliste in Hanau unterlagen Kathrin Allwissner/Stefan Köbe im Mixed nur knapp den Zweitligaspielern Riepl/Wahab (Hanau/Neu-Anspach) und beendeten das Turnier dann auf Platz fünf. Gut harmonierte Kathrin anschließend im Doppel mit der Frankfurterin Eva Schramm. Platz drei bringen ihr wertvolle Punkte in der aktuellen HBV-Rangliste.

Beim Hemsbacher Jugendturnier mit seinem schwer verständlichen Turniermodus, belegten unsere Jugendlichen meist Plätze im Mittelfeld. Lucas Sennhenn (Altersklasse U11) und Carolin Basilowski (U13) schafften den Sprung in die Finalrunde und erkämpften sich beide am Ende den 3. Platz. Simon Wenchel hatte bei seinen ganzen Spielen keinerlei Mühe und wurde verdienter Turniersieger bei U15. Spannend dann die Entscheidung bei den Jungen U17. In dem rein Messeler Halbfinale setzte sich diesmal Karl-Phillip Pra gegen André Sennhenn durch. Entsprechend motiviert gelang dann auch Karl-Phillip der Turniersieg und André rundete das gute Abschneiden mit dem 3. Platz in dieser Altersklasse ab.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 06. Mai

Mit sechs Finalisten im Einzel stellten unsere Jugendlichen einen Großteil der Endspielteilnehmer bei der 3. Bezirksrangliste in Groß-Zimmern. Dabei setzten sich Carolin Basilowski gegen Kayleen Shi (Darmstadt - U13), Eva Dingeldein gegen Marie Niebergall (Groß-Zimmern - U15) und Lisa Günther gegen Angela Arends (Griesheim - U17) jeweils in zwei Sätzen entscheidend durch. In einem sehenswerten Spiel unterlag Lucas Sennhenn bei U11 dem Darmstädter Matti Bahro knapp in zwei Sätzen. Sein Bruder André scheiterte bei der Altersklasse U17 mit 16:21, 23:21 und 9:21 an dem Bensheimer Johannes Grieser. Adrian Tonn belegte nach der Niederlage gegen den Bensheimer Fabian Demtröder bei U19 ebenfalls den 2. Platz. Im Einzel noch gut einzuordnen sind die 3. Plätze von Lukas Egel (U13) und Karl-Phillip Pra (U17).
Zum Turnierbeginn am Sonntag im Mixed konnten sich Carolin Basilowski/Lukas Engel bei U13 und Lisa Günther/Karl-Phillip Pra bei U17 entscheidend durchsetzen. Carolin Basilowski war dann nach ihrem Doppelerfolg mit Kayleen Shi (Darmstadt) in der Altersklasse U13 erfolgreichste Spielerin dieser Veranstaltung. Im Finale Jungendoppel U17 standen sich zwei Messeler Spieler gegenüber. Hier gab es eine knappe Zweisatz-Entscheidung zugunsten von André Sennhenn/ Johannes Grieser (Bensheim) gegen Karl-Phillip Pra/Nicola Heinen (Groß-Zimmern). Klar durchsetzen konnte sich bei U19 Eva Dingeldein mit Julia Niebergall (Groß-Zimmern). In dem starken Teilnehmerfeld U15 konnten sich Viola Tonn/Leonie Wenchel doch noch den 2. Platz erkämpfen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 29. April

Korbach und Vellmar war am vergangenen Wochenende Austragungsort der 2. HBV-Jugendrangliste. Im Einzel erreichte André Sennhenn mit Platz sieben in der A-Gruppe bei der Altersklasse U15 das beste Ergebnis. Lisa Günther spielte sich ins kleine Finale der B-Gruppe U17 und belegte am Ende den 4. Platz. Stark spielte dann André Sennhenn mit dem Bensheimer Sebastian Grieser im Doppel am Sonntag. Ungefährdet sicherten sie sich mit 5 gewonnenen Spielen den Turniersieg. Karl Phillip Pra überraschte mit Nicola Heinen (Groß-Zimmern) im Doppel bei U17 mit dem Gewinn der B-Gruppe.

Beim gut besetzten Rödermarkpokal-Turnier dominierten Kathrin Allwissner und Stephan Köbe die Mixed-Disziplin. Lediglich im Finale gegen eine Hanauer Kombination mussten sie über drei Sätze gehen, setzten sich aber dann doch entscheidend durch. Auch im Einzel bestätigte Katrin ihr derzeitiges Leistungsvermögen und sicherte sich ihren zweiten Turniersieg.

Um Ranglistenpunkte im Einzel, Doppel und Mixed geht es für unsere Jugendlichen bei der 3. und damit letzten Bezirksrangliste dieser Saison am kommenden Wochenende in Groß-Zimmern.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 22. April

Bei der Bezirksrangliste der Senioren in Lampertheim gab es in den Doppeldisziplinen am Samstag die besten Ergebnisse. Katrin Allwissner erreichte mit Stephan Köbe das Finale im Mixed. Hier unterlagen sie den Oberligaspielern der SG Dornheim Nina Ludwig/Sabri Bounani knapp in 2 Sätzen. Auch Tobias Baum erzielte mit Nadine Hofmann vom TV Groß-Zimmern mit Platz vier eine gute Platzierung. Eine klare Angelegenheit war der Turniersieg von Katrin Allwissner mit Nadine Hofmann im Damendoppel. Die Ergebnisse in den Einzeln am Sonntag waren eher mäßig, so dass hier keine vorderen Platzierungen zu vermelden sind.
Ein Ereignis reiches Wochenende erlebten Carolin Basilowski und Lukas Engel mit der Mannschaft des Bezirkskaders in Mühlheim. Beide trugen mit ihren Spielen zum guten 5. Platz in dem starken Teilnehmerfeld bei.
Eine längere Rundfahrt um Kelsterbach hatten unsere Jüngsten hinter sich, bevor sie zum Einsatz beim Junior-Cup in Hofheim kamen. Entsprechend schleppend verliefen auch die Auftaktspiele. Am Ende konnte sich Isabel Richter Platz sechs, Tabea Heusel Platz acht und Lennart Hein den 10. Platz erspielen. Lucas Sennhenn vergab leichtfertig eine noch bessere Platzierung als den 3. Platz.
Die Spieler der Altersklasse U13 bis U17 starten am kommenden Wochenende in Korbach und Vellmar bei der 2. HBV-Jugendrangliste.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 15. April

Nach den Osterferien stehen sowohl für die Spieler der Seniorenmannschaften, als auch für unsere Jugendlichen zahlreiche Turniere an. Den Auftakt machen dabei am kommenden Wochenende unsere Erwachsenen mit der Teilnahme an der 3. Bezirksrangliste in Lampertheim. Dabei geht es im Einzel, Doppel und Mixed auch um die Qualifikation für die nächste Hessenrangliste im Mai. Im Aufgebot des Bezirkskaders für das internationale Turnier der Altersklasse U13 in Mühlheim stehen unsere Jugendlichen Carolin Basilowski und Lukas Engel. Hierzu wünschen wir den Beiden viel Spaß und den notwendigen Erfolg. Die Jüngsten beteiligen sich am 1. Spieltag des Junior-Cups, der am Sonntag in Hofheim ausgetragen wird.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 01. April

Obwohl Plätze auf dem Siegertreppchen diesmal Mangelware waren, zeigten unsere Jugendlichen bei der 1. HBV-Rangliste in Bonames und Stockstadt durchweg gute Leistungen. Im Jungeneinzel U15 überzeugte André Sennhenn mit einer starken Leistung, die mit Platz vier belohnt wurde. Dies bedeutet gleichzeitig auch die Quali für die A-Gruppe bei der nächsten Rangliste Ende April im Bezirk Kassel. Ein gutes Turnier spielten auch Carolin Basilowski und Simon Wenchel, die beide im Einzel bei U13 den 9. Platz erreichten. Simon überraschte zudem noch am Sonntag im Doppel mit Platz drei zusammen mit dem Bensheimer Tim Krapoth. Bei den älteren Jahrgängen gelangen nur Karla Kraus gute Platzierungen. Im Einzel U19 verlor sie das Spiel um Platz drei nach drei engen Sätzen gegen ihre Doppelpartnerin Yola Wagner (Dortelweil). Beide zusammen gewannen dann am Sonntag ungefährdet das Doppel dieser Altersklasse.

Wegen der Osterferien findet das nächste Training erst wieder am 6. April statt. Das Freitagstraining für die Schüler/Minis fällt in den Ferien komplett aus.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 25. März

Trotz 2 Niederlagen in den letzten Punktspielen konnte die 2. Mannschaft ihren 5. Tabellenplatz verteidigen. Nach dem letztjährigen Aufstieg in die Bezirksklasse ein insgesamt gutes Abschneiden. Dem neuen Bezirksmeister TV Bensheim konnte man am Samstag nach der 2:6 Niederlage nicht die Feierlaune verderben. Mit dem gleichen Ergebnis unterlag man dann auch am Sonntag beim BV Darmstadt. Mit 2 Unentschieden beendete die 3. Mannschaft auf Tabellenplatz 4 die Runde. Eine insgesamt verkorkste Saison, denn nicht ein einziges mal konnte man mit der stärksten Mannschaft antreten. Gegen den BV Lampertheim trennte man sich 4:4 und auch am Sonntag reichte es nur zu einem 4:4 Unentschieden beim TSV Auerbach.

Wegen des ungünstigen Termins zu Beginn der Osterferien, können nicht alle qualifizierten Jugendlichen bei der 1. HBV-Rangliste in Bonames und Stockstadt an den Start gehen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 18. März

Mit einem größeren Aufgebot als bei den letzten Ranglisten beteiligten sich unsere Jugendlichen an der 2. Bezirksrangliste, die am vergangenen Wochenende in Dornheim ausgetragen wurde. Während es dabei für einige der Spieler um die Qualifikation zur 1. HBV- Rangliste in 14 Tagen im Bezirk Frankfurt ging, nutzten andere diese Veranstaltung als Einstiegsturnier. Gute Leistungen zeigten dabei aber alle.
Bei den 4 Endspielen im Einzel mit Messeler Beteiligung konnte nur Lisa Günther ihr Finale erfolgreich gestalten. Mit 21:17, 21:23 und 21:19 gegen die Griesheimerin Angela Arends war der Sieg bei U17 aber hart umkämpft. André Sennhenn startete diesmal eine Altersklasse höher und spielte sich souverän bis ins Finale U17. Hier musste er sich aber Julian Jäger (Auerbach) mit 12:21 und 18:21 geschlagen geben. Das gute Abschneiden in dieser Altersklasse komplettierte Karl Phillip Pra, der sich im kleinen Finale gegen den Darmstädter Lukas Thorand durchsetzte. Seine aufsteigende Form unterstrich auch diesmal Simon Wenchel. Allerdings konnte er die Dreisatzniederlage gegen Jan Burger (Groß-Zimmern) im Finale U13 nicht abwenden. Lukas Engel verlor in dieser Altersklasse nur gegen den Turniersieger Burger, konnte sich aber auf Grund des Turniermodus "nur" bis Platz 5 vorspielen. Den Turniersieg bei den Mädchen U13 machten auch diesmal Carolin Basilowski und die Dornheimerin Justin Bothe unter sich aus. Und auch diesmal war die Dornheimerin Bothe mit 21:19 und 21:16 die Glücklichere.
In den Mixed am Sonntag stellte unser Verein zwar keinen Turniersieger, mit zwei mal Platz 2 und einem dritten Platz waren die Ergebnisse aber trotzdem gut. Zweiter wurde André Sennhenn/Viola Tonn bei U15 und Karl-Phillip Pra/Lisa Günther bei U17. Lukas Engel/Carolin Basilowski erkämpften sich als Jahrgangsjüngere bei U13 einen beachtlichen 3. Rang. Lisa Günther siegte an der Seite von Alisia Dawa auch im Doppel U17 und wurde damit zur erfolgreichsten Messeler Spielerin bei dieser Rangliste. Karl Phillip Pra konnte sich mit Doppelpartner Nicola Heinen (Groß-Zimmern) zum zweiten mal in Folge den Turniersieg bei U17 sichern. Im Mädchendoppel U13 waren die Jüngsten auch diesmal die Besten. Mit 4 meist klaren Erfolgen war Carolin Basilowski zusammen mit der Dornheimerin Justin Bothe auch diesmal der Turniersieg nicht zu nehmen.
Wer sich von unseren Spielern für die anstehende Hessenrangliste endgültig qualifiziert hat, wird in den nächsten Tagen vom Jugendwart des Bezirks festgelegt.

Die 2. und 3. Mannschaft beenden am kommenden Wochenende mit einem Doppelspieltag die Saison. Die 2. Mannschaft trifft dabei am Samstag auf Tabellenführer Bensheim und beschließt die Runde dann am Sonntag mit dem Spiel beim BV Darmstadt. Um kleiner Verschiebungen in der Tabelle geht es noch bei der 3. Mannschaft gegen den BV Lampertheim und im abschließenden Sonntagsspiel beim TSV Auerbach.

Die Beginnzeit für unsere seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Ludwig-Glock-Schule bleibt in den Wintermonaten unverändert dienstags von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle. Teilnehmen können alle Kinder der 2. bis 4. Klasse der Messeler Grundschule und Jugendliche die eine 5. Klasse außerhalb Messels besuchen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, da diese Maßnahme vom Schulamt unterstützt wird. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 11. März

Wenig Glück hatte unsere Schülermannschaft bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Wiesbaden. Gegen den favorisierten TV Hofheim bot man im ersten Spiel eine starke Leistung. Das mit 19:21 und 19:21 verlorene Mixed war dann entscheidend zu der 3:5 Niederlage. Gegen den TV Korbach hätte ein Unentschieden zum erreichen der Finalspiele gereicht. Aber auch hier kam es anders als erhofft. Das 20:22 im entscheidenden 3. Satz des 2. Herreneinzels führte zur 3:5 Niederlage und damit zum frühzeitigen Aus in den Gruppenspielen.

Die Beginnzeit für unsere seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Ludwig-Glock-Schule bleibt in den Wintermonaten unverändert dienstags von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle.
Teilnehmen können alle Kinder der 2. bis 4. Klasse der Messeler Grundschule und Jugendliche die eine 5. Klasse außerhalb Messels besuchen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, da diese Maßnahme vom Schulamt unterstützt wird. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 04. März

Mit einem ordentlichen 3. Tabellenplatz beendete die 1. Mannschaft die Punktrunde in der Verbandsklasse. Ausschlaggebend hierfür war der kämpferische Einsatz beim 5:3 Erfolg am Samstag gegen den SVS Griesheim. Beim 3:3 Zwischenstand erinnerte sich sowohl das 1. als auch 2. Herreneinzel an alte Tugenden und stellten jeweils mit einem Dreisatzerfolg den doppelten Punktgewinn sicher. Schwach dagegen dann am Sonntag das Spiel beim BV Maintal. Denn außer den Damenpunkten im Einzel und Doppel konnte nur noch das Mixed einen Erfolg bei der 3:5 Niederlage verbuchen. Die Herren gingen allesamt leer aus.
Die 2. Mannschaft musste sich an diesem Doppelspieltag jeweils mit der SG Dornheim auseinander setzen. Gegen die 4. Mannschaft der war die Überlegenheit am Samstag deutlicher als das 5:3 Ergebnis aussagt. Zwei Dreisatzniederlagen verhinderten dann am Sonntag ein besseres Abschneiden als ein 3:5 gegen die 3. Mannschaft der Riedstädter.
Die 3. Mannschaft verabschiedete sich am Samstag nach einer 3:5 Miederlage gegen den Tabellenführer SG Reinheim/Zeilhard aus den Aufstiegsrängen. Da nutzte dann auch der 8:0 Sieg gegen den TV Gadernheim am Sonntag nichts mehr.
Die Minis beendeten die Punktrunde nach dem leistungsgerechten 3:3 Unentschieden gegen den BV Darmstadt im Mittelfeld auf Tabellenplatz vier.
Die Schüler vertreten nach ihrem verdienten Titelgewinn den Badminton Bezirks Darmstadt bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften, die am kommenden Wochenende in Wiesbaden ausgetragen werden. Gegen die starken Teams des Bezirks Frankfurt darf man sich aber nur Außenseiterchancen ausrechnen.

Am Sonntag bestritt Anika Dörr ihr letztes Punktspiel für unseren Verein. In der kommenden Saison wird sie für Fun Ball Dortelweil aufschlagen. Das junge Team um den Darmstädter Nationalspieler Kai Schäfer, wird nach dem Aufstieg aus der Oberliga versuchen, sich in der kommenden Saison in der Regionalliga zu etablieren.
Nach der erfolgreichen Zeit in unserem Verein wünschen wir dir Anika, weiterhin viel Spaß an deinem Sport, die notwendige Gesundheit und den erhofften sportlichen Erfolg für den du in der Vergangenheit immer viel investiert hast. Vielleicht klappt's ja mit Brasilien 2016. Wir drücken die Daumen.

Die Beginnzeit für unsere seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Ludwig-Glock-Schule bleibt in den Wintermonaten unverändert dienstags von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle.
Teilnehmen können alle Kinder der 2. bis 4. Klasse der Messeler Grundschule und Jugendliche die eine 5. Klasse außerhalb Messels besuchen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, da diese Maßnahme vom Schulamt unterstützt wird. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 25. Februar

Erstmals einen Titel bei Hessischen Juniorenmeisterschaften sicherten sich Karla Kraus und Anika Dörr am vergangenen Wochenende im Doppel bei der vom KSV Urberach gut organisierten Veranstaltung in Ober-Roden. Beide überraschten bei dieser U22 Meisterschaft bereits im Halbfinale mit einem Zweisatzerfolg gegen die an eins gesetzten Kohlhaas/Peters (Wehen/Anspach). Auch im Finale hatten sie einen Lauf und ließen hier dem Regionalliga erfahrenen Doppel Mascha Bahro/Sandra Emerich (Dornheim/Wehen) mit 21:17 und 21:18 keine Chance. Im Einzel scheiterten beide im Halbfinale. Karla in zwei Sätzen gegen die Turniersiegerin Eva Kohlhaas, Anika nach einer Dreisatzniederlage gegen Sandra Emerich. In der stark besetzten Mixed-Klasse spielte Karla mit dem Dortelweiler Nils Rotter ein starkes Viertelfinale, mussten sich aber trotzdem mit 10:21, 21:16 und 14:21 den Titelträgern Peterskovski/Bahro (Maintal/Dornheim) geschlagen geben. Anika unterlag im Habfinale an der Seite von Peter Lang (Schwanheim) in zwei Sätzen mit 19:21 und 12:21 gegen die Finalisten Fix/Kohlhaas (Maintal/Wehen).

Die Minis wehrten sich im Spiel gegen die SG Dornheim nach besten Kräften, hatten aber mit 0:6 dann doch keine Chance.

Ein Doppelspieltag steht am kommenden Wochenende für alle Aktiven Mannschaften an. Dabei beendet die 1. Mannschaft mit den Auswärtsspielen beim SVS Griesheim und am Sonntag beim heimstarken BV Maintal die diesjährige Punktrunde. Nach zuletzt eher mäßigen Leistungen, kann sich Mannschaf hoffentlich wieder zusammen finden und den bisherigen 3. Tabellenplatz verteidigen. Jeweils Heimrecht haben am Samstag um 19.00 Uhr die 2. Mannschaft gegen die SG Dornheim 4 und die 3. Mannschaft gegen den SG Reinheim/Zeilhard. Am Sonntag kommt es um 10.00 Uhr zu dem interessanten Aufeinandertreffen der 2. Mannschaft mit der SG Dornheim 3 und ab 14.00 Uhr hofft die 3. Mannschaft gegen den TV Gadernheim zu punkten.

Die Minis schließen die Punktrunde mit dem Heimspiel am Sonntag um 10.00 Uhr gegen den BV Darmstadt ab.

Die Beginnzeit für unsere seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Ludwig-Glock-Schule bleibt in den Wintermonaten unverändert dienstags von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle. Teilnehmen können alle Kinder der 2. bis 4. Klasse der Messeler Grundschule und Jugendliche die eine 5. Klasse außerhalb Messels besuchen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, da diese Maßnahme vom Schulamt unterstützt wird. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 18. Februar

Ende gut, alles gut. So zusammengefasst verliefen die Deutschen Jugendmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Wesel. Dass bei dieser Meisterschaft diesmal für Anika Dörr und Karla Kraus die Trauben sehr hoch hängen würden, war schon zu Turnierbeginn im Mixed erkennbar. Denn schon in der zweiten Runde kam für beide das Aus. Leider sollte es auch im Einzel am Samstag nicht besser laufen. Während Karla gegen die an drei gesetzte Tabea Sänger (Refrath) in der zweiten Runde ausschied, kam für Anika überraschend im Viertelfinale das Aus. Sonst nervenstark, konnte sie diesmal dem Druck als Favoritin nicht standhalten und unterlag in drei Sätzen mit 13:21, 21:13 und 15:21 gegen Hanna Pohl (Oberpleis). Stark dann Anikas Auftreten in den abschließenden Doppeln am Sonntag. Mit Franziska Volkmann (Hamburg) erreichte sie mit jeweils klaren Zweisatzsiegen das Finale. Nach einem mit 16:21 verlorenen 1. Satz gegen Pohl/Horbach (Oberpleis/Littfeld) und einem deutlichen Rückstand im 2. Satz, kämpften die beiden sich aber wieder heran und sicherten sich dann mit 21:14 und 21:15 die Deutsche Meisterschaft.

Nach der Rückkehr traf sich eine kleine Fangemeinde um diesen tollen Erfolg mit Anika und ihrer Familie zu feiern.

Der KSV Urberach ist am kommenden Wochenende Ausrichter der Hessischen U22 Meisterschaften. Mit einem kleinen Team gehen unsere Spieler hier an den Strat.

Die Minis bestreiten als einzige Mannschaft ein Punktspiel. Sie spielen bei der SG Dornheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 11. Februar

Kämpferisch zeigte sich die 2. Mannschaft im Auswärtsspiel beim TV Dieburg/Groß-Zimmern. Während des ganzen Spiels immer auf Augenhöhe, entschied das knapp verlorene 3. Herreneinzel mit 3:5 zugunsten der Gastgeber.
Die 3. Mannschaft bleibt nach dem 6:2 Erfolg beim TV Büttelborn dran an den führenden Mannschaften.
Ihr Meisterstück lieferten die Schüler in ihrem letzten Punktspiel bei der SG Dornheim ab. Einen großen Anteil daran hatte Carolin Basilowski, die auf Grund von Verletzungen ihr erstes Spiel bei den Schülern bestritt und zwei Punkte zum deutlichen 8:0 Erfolg beitrug. In der Mannschaft, die mit einer konstanten Leistung während der ganzen Saison überraschte, kamen bei den Mädchen Eva Dingeldein, Lisa Günther und Carolin Basilowski zum Einsatz. Bei den Jungen waren André Sennhenn, Karl-Phillip Pra, Simon Wenchel und Youngster Lukas Engel für den Titelgewinn verantwortlich.

Einen gelungenen Einstand feierte Anika Dörr vergangenes Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Bielefeld. Denn nur mit dem Anspruch Erfahrungen im Erwachsenenbereich zu sammeln, begnügte sie sich nicht. Sowohl im Einzel, Doppel als auch Mixed erreichte sie jeweils die 3. Runde. Hier musste sie aber Niederlagen gegen hochkarätige Gegner hinnehmen: im Einzel gegen die U19-WM-Teilnehmerin Inken Wienefeld, im Mixed mit dem Schwanheimer Peter Lang gegen die Bundesligaspieler des Hamburger BC und im Doppel an der Seite von Anna Lena Riepl (Hanau), früher Doppelpartnerin von Susanne Baltes, gegen die Nationalspielerrinnen Carola Bott/Karin Schnaase.

Am kommenden Wochenende schlagen Karla Kraus und Anika bei den Deutschen Titelkämpfen der Jugend in Wesel auf. Und dabei haben beide auf Grund des bisherigen Saisonverlaufs gute Aussichten weit vorne mitzuspielen. Sollte auch diesmal der große Wurf gelingen, werden wir uns direkt nach der Rückkehr bestimmt was einfallen lassen. Versprochen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 04. Februar

Na ja, das war wohl nix! Das trifft zumindest auf die beiden Spiele der 1. Mannschaft vom Wochenende zu. So lieferte man am Samstag beim 4:4 Unentschieden beim BC Ginsheim/Mainspitze das mit Abstand schlechteste Spiel der bisherigen Saison ab. Selbst den Vorteil mit den gewohnten Punkten auf der Damenseite konnten die Herren nicht ausgleichen. Dabei scheinen die Probleme hausgemacht, denn mit der teilweise laschen Trainingsbeteiligung gewinnt man keine engen Spiele. Jetzt muss die Mannschaft aufpassen, dass sie den bisher guten Rundenverlauf nicht noch in den Sand setzt. Hierbei sind aber alle gefordert, nicht nur einzelne. Beim Spiel am Sonntag beim TuS Schwanheim konnte man zumindest ein Aufbäumen verspüren, aber auch das reichte nicht um die 3:5 Niederlage zu verhindern.

Besser machte es die 2. Mannschaft gegen den BV Lampertheim. Zwar lag man nach den Doppel im Rückstand, erkämpfte sich aber mit Erfolgen im 1. und 2. Herreneinzel, sowie im Mixed doch noch ein knappes 5:3 und damit zwei wichtige Punkte um sich im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen.

Einen wichtigen Sieg gab es bei den Schülern, die beim BV Darmstadt mit 5:3 gewannen und damit ihre Tabellenführung festigten.

Zwei Unentschieden erreichten die Minis bei ihren Spielen am Wochenende. Dabei ist das 3:3 gegen den TV Bensheim wesentlich höher einzuschätzen als das Remis am Sonntag bei der SG Weiterstadt.

Jeweils auswärts antreten müssen am Samstag die 2. Mannschaft beim TV Groß-Zimmern/Dieburg und die 3. Mannschaft beim TV Büttelborn. Die Schüler gastieren bei ihrem letzten Rundenspiel bei der SG Dornheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 28. Januar

Nicht alles lief bei den Spielen unserer Mannschaften am Wochenende nach Wunsch. Am bittersten war dabei die Niederlage der 1. Mannschaft gegen den Tabellenführer Dieburg/Groß-Zimmern. Nach den Doppeln geriet man zwar mit 1: 2 in Rückstand, hatte aber im weiteren Verlauf des Spiels trotzdem noch das Gefühl wenigstens zu einem Unentschieden zu kommen. Nach knappen Dreisatzniederlagen im 1. Herreneinzel und im Mixed war dann aber das Endergebnis mit 2:6 doch deutlicher als der eigentliche Spielverlauf. Von ihrer besten Seite zeigte sich die 2. Mannschaft beim SVS Griesheim. Dabei überraschte vor allem der klare 7:1 Erfolg. Die 3. Mannschaft dagegen tritt auch nach dem Spiel gegen den BC Heppenheim auf der Stelle. Wie schon im bisherigen Verlauf der Runde musste man auch diesmal mit Ersatz antreten und sich mit einem 4:4 Unentschieden begnügen.

Ein volles Programm hatten am Wochenende die Schüler zu absolvieren. Dabei gab es bereits am Freitag gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern nach meist sehenswerten Spielen mit 3:5 die erste Niederlage der Saison. Unbeeindruckt überzeugte aber die Mannschaft dann bereits am Samstag mit dem überlegenen 6:2 Erfolg gegen den TV Bensheim. Am Sonntag folgte dann ein ungefährdeter 8:0 Erfolg bei der SG Weiterstadt. Körperlich weit unterlegen hatten die Minis bei der 0:6 Niederlage beim TV Dieburg/Groß-Zimmern keine Chance.

Ein Doppelspieltag mit 2 Auswärtsspielen steht am Wochenende der 1. Mannschaft bevor. Während man am Samstag beim BC Ginsheim/Mainspitze spielt, muss man am Sonntag zum schweren Spiel beim TuS Schwanheim antreten. Die 2. Mannschaft genießt am Samstag um 15.00 Uhr Heimrecht gegen den BV Lampertheim. Zur gleichen Zeit empfangen die Minis den TV Bensheim und spielen dann am Sonntag bei der SG Weiterstadt. Nochmals richtig gefordert werden die Schüler am Sonntag beim BV Darmstadt. Aber nach den starken Leistungen der letzten Spiele hat man sicher hierfür das nötige Selbstvertrauen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 21. Januar

Ein unglückliches Turnier spielte am Wochenende Karla Kraus bei der Südwestdeutschen Meisterschaft in Groß-Zimmern. Dreimal im Finale und dreimal Vizemeister, das ist bitter. Im Doppel hatte sie mit der Saarländerin Saskia Schüssler bei einer 20:15 Führung im entscheidenden 3. Satz den Sieg schon vor Augen, vergab danach 7 Matchbälle und unterlag dann noch mit 23:25. Im Einzelfinale verlor sie nach dem deutlich gewonnenen 1. Satz ihre Linie, kämpfte sich zwar im entscheidenden 3. Satz noch mal heran, den Titel aber musste sie schließlich mit 18:21 ihrer Gegnerin überlassen. Im Mixedfinale an der Seite von Nils Rotter (Bad-Vilbel) gab es danach eine 16:21 und 13:21 gegen eine Saarländische Paarung. Insgesamt aber eine starke Leistung von Karla bei diesem Turnier, die die schulbedingte Abwesenheit von Anika Dörr fast vergessen ließ. Beide sind aber für die Deutschen Meisterschaften, die am 13./14. Februar in Wesel ausgetragen werden qualifiziert.

Bei der Bezirksrangliste der Senioren in Dornheim konnte sich nur Kai Ohle in die Siegerliste eintragen. Durch einen ungefährdeten 21:15 und 21:8 Erfolg im Finale gegen Frieder Gottmann (Bensheim) konnte er sich auch die Ranglistenführung im Einzel zurück erobern. Katrin Allwissner/Stefan Köbe gewannen im Mixedfinale zwar den 1. Satz gegen die Regionalliga erfahrenen Dornheimer Ludwig/Bouanani, unterlagen dann aber die entscheidenden Sätze mit 12:21 und 15:21. Auch im Doppelfinale scheiterte Kathrin, sie spielte diesmal mit der Dornheimerin Anja Rothenburger, an einem Dornheimer Doppel. Mit 21:23 im 2. Satz war aber die Entscheidung denkbar knapp. Im Herrendoppel war der 5. Platz von Stefan Köbe/Dae-Yohn Park in der A-Gruppe die beste Platzierung. Tobias Baum/Adrian Tonn sicherten sich mit dem Sieg in der B-Gruppe den Aufstieg in die A-Gruppe.

Zum Jahresbeginn werden am kommenden Wochenende die ersten Punktspiele ausgetragen. Dabei muss die 1. Mannschaft beim Tabellenführer Groß-Zimmern antreten. Nach der knappen Hinspielniederlage hofft man diesmal auf ein besseres Ergebnis. Die 2. Mannschaft braucht dringend Punkte um sich im Mittelfeld festzusetzen. Und dies erhofft man sich vom Auswärtsspiel am Samstag beim SVS Griesheim. Um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren, muss auch die 3. Mannschaft im Heimspiel am Sonntag gegen den BC Heppenheim punkten. Richtungsweisende Spiele stehen auch für die Schüler an. Eine schwere Partie dürfte dabei das Spitzenspiel am Freitag gegen Groß-Zimmern sein. Auch die Partie am Samstag gegen den TV Bensheim darf man nicht unterschätzen. Leichter sollte es dann am Sonntag beim Spiel in Weiterstadt sein. Die Minis starten am Samstag mit dem Auswärtsspiel gegen Dieburg/Groß-Zimmern in die Rückrunde.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 14. Januar

Wegen der schlechten Wetterlage war die Beteiligung beim 9. Messeler Tamburello Turnier zwar nicht so gut wie in den letzten Jahren, Spaß gemacht hat's aber trotzdem. Und heiß umkämpft blieb der Turniersieg bis zur letzten der insgesamt 6 Spielrunden. So hatten Kirsten Skopp und Jens Willmann bis dahin ihre Spiele meist deutlich gewonnen, hatten aber im letzten Spiel mit Michael Sharrock/Torsten Weiß noch einmal einen schweren Gegner erwischt. Und Michael und Torsten gelang es nach einem spannendem Spiel Kirsten und Jens mit 17:15 die einzige Niederlage des Turniers beizubringen. Bei gleichem Punktestand reichte aber das bessere Punktverhältnis von Kirsten und Jens für den Turniersieg. Jan Wissent/Oliver Höhne überraschten mit dem 3. Platz vor dem in der Gesamtwertung führenden Simon Mair, der diesmal mit Stefan Tichai antrat.
Da Tamburello bei uns meist nur bei dieser Veranstaltung gespielt wird, müssen wir bis zum nächsten Jahr warten, wenn es dann zum 10-mal heißt: "Bitte den Aufschlag ausspielen".
Bei der Südwestdeutschen Meisterschaft der Aktiven, die am vergangenen Wochenende in Hanau ausgetragen wurde, erreichte nur Katrin Allwissner mit Nicole Phoa (Dornheim) im Doppel die 2. Runde. Nach einem klaren 21:8 und 21:6 Auftaktsieg unterlagen sie danach aber den Turniersiegern Michalowski/Weyrauch mit 21:11 und 21:14. Alle anderen Messeler Teilnehmer scheiterten bereits in der 1. Runde.
Bessere Ergebnisse kann man dann sicher am kommenden Wochenende bei der 2. Bezirksrangliste in Dornheim erwarten.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 07. Januar

Ihr wohl erfolgreichstes Jahr schloss Anika Dörr mit beachtlichen Ergebnissen beim internationalen Turnier im Holländischen Hoensbroek erfolgreich ab. Bei dieser Großveranstaltung, die mit über 600 Teilnehmern aus 15 Nationen in 5 Sporthallen gleichzeitig ausgetragen wurde, erreichte sie mit ihrer etatmäßigen Doppelpartnerin Franziska Volkmann das Halbfinale im Doppel der Altersklasse U17. Hier scheiterten sie aber an den späteren Holländischen Turniersiegern mit 7:21 und 17:21 deutlich. Auch im Einzel erfüllte sie voll die Erwartungen des Deutschen Trainerteams. Auf Setzplatz 4 gestartet, gewann sie ihre Gruppenspiele meist klar. In der Finalrunde der besten 16 unterlag sie dann im Viertelfinale mit 19:21 und 19:21 knapp ihrer starken Niederländischen Gegnerin.

Das Sportjahr 2010 beginnt für unsere Aktiven mit den Südwestdeutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Hanau. Hier geht Kathrin Allwissner im Einzel, mit Partner Stephan Köbe im Mixed und mit Nicole Phoa (Dornheim) im Doppel an den Start. Kai Ohle vertritt unseren Verein bei dieser Meisterschaft in den Einzeldisziplinen.

Intern eröffnen wir das Neue Jahr mit der 9. Auflage des Messeler Tamburello-Turniers. Die Spiele beginnen am 9. Januar 2010 ab 13.00 Uhr in der Sporthalle Am Trinkborn. Wer diese Sportart mit dem kreisrunden Schläger und dem weichen Tennisball noch nicht kennt, aber interessiert ist dieses Spiel mal auszuprobieren, kann dies noch am Mittwoch, 6. Januar von 19.00 bis 22.00 Uhr und am Freitag, 8. Januar von 19.00 bis 22.00 Uhr. Mitzubringen ist hierzu nur die übliche Sportbekleidung. Da nur noch wenige Startplätze für dieses Turnier frei sind, empfiehlt sich eine baldige Anmeldung bei Manfred Wolf (Telefon 06159-5175). Die Ausschreibung für diese Veranstaltung findet man auf unserer Homepage tsg-messel-badminton.de.