Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 23. Dezember

Während es bei anderen Vereinen wegen der Hallentemperaturen zahlreiche Spielausfälle gab, nutzte unsere 1. Mannschaft im Auswärtsspiel beim 1. Wiesbadener BC eiskalt ihre Möglichkeiten. Nachdem zum Auftakt alle drei Doppel erfolgreich waren, führte man auch zwischenzeitlich mit 5:1 deutlich, so dass man nach der abschließenden Niederlage im 1. Herreneinzel und dem erfolgreichen Mixed den 6:2 Erfolg vom Hinspiel bestätigen konnte. Unglücklich verlief das Heimspiel der 2. Mannschaft geben den BV Darmstadt. 3:3 lautete der Zwischenstand vor den beiden letzten Spielen. Sowohl das 1. Herreneinzel als auch das Mixed musste man aber dem Gast nach jeweils knappen Dreisatzniederlagen überlassen. Schade, denn hier wäre ein Unentschieden gerechter gewesen als die 3:5 Niederlage. Wenig Mühe hatte dagegen die 3. Mannschaft gegen den TSV Auerbach. Nachdem so langsam wieder alle Spieler zur Verfügung stehen, war auch die Leistung beim 6:2 Erfolg entsprechend.

Die Sporthalle ist vom 21. Dezember bis einschließlich 3. Januar geschlossen. Das erste Training findet am Dienstag, 5. Januar, zu den gewohnten Zeiten statt.
Wir wünschen unseren Mitgliedern und den Besuchern unserer Homepage eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 17. Dezember

Zwar reichte es für unsere Jugendlichen bei der 1. Bezirksrangliste am Wochenende im Einzel nicht für einen Turniersieg, trotzdem gab es eine Reihe beachtlicher Leistungen.
Mit dem notwendigen Selbstvertrauen erkämpfte sich Lucas Sennhenn als einer der Jüngsten bei U11 den 2. Platz. Simon Wenchel schaffte den Einzug ins Finale bei U13, unterlag aber hier in drei Sätzen mit 21:17, 15:21 und 13:21 gegen den Auerbacher Elias Wassner. Beachtenswert in dieser Jahrgangsstufe der 4. Platz von Lukas Engel. Bei den Mädchen konnte diesmal Lisa Günther das beste Ergebnis erzielen. Mit 19:21 und 14:21 musste sie aber im Finale Angela Arends (Griesheim) den Turniersieg überlassen. Leichtfertig verpasste Adrian Tonn sein Viertelfinalspiel, sicherte sich aber mit dem 3. Platz bei U19 trotzdem noch eine gute Platzierung.
Die besten Ergebnisse gab es dann am Sonntag in den abschließenden Doppel. So wurde André Sennhenn mit Jan Langmaack (Groß-Zimmern) seiner Favoritenrolle gerecht und konnte sich mit meist deutlichen Ergebnissen den 1. Platz bei U15 erspielen. Karl-Phillip Pra hat sich kurzfristig mit dem Dieburger Nicola Heinen zusammengefunden und beide überraschten mit dem Turniersieg in der Altersklasse U17. Nicht ganz unerwartet war der Erfolg von Lisa Günther, die sich an der Seite von Alisia Dawa (Groß-Zimmer) bei U17 meist deutlich durchsetzen konnte.

Obwohl Anika Dörr keine Zeit für den Christkindl Markt in Nürnberg fand, hat sich am Wochenende der Weg zur 2. Deutschen Rangliste nach Lauf bei Nürnberg für sie gelohnt. Im Doppel gewann sie mit der Hamburgerin Franziska Volkmann ihre Vorrundenspiele. Diesmal eine Altersklasse höher angetreten, überzeugten die beiden auch bei den Älteren mit Platz vier in der Finalrunde. Eine knappe Dreisatzniederlage in der Zwischenrunde verhinderte dann, dass sie den Einzug in die Finalrunde im Einzel verpasste. Zum Abschluss gewann sie dann aber ihre drei Platzierungsspiele, so dass sie trotzdem mit dem abschließenden 5. Platz einmal mehr auf sich aufmerksam machen konnte.

Für alle Aktiven Mannschaften steht am kommenden Wochenende noch mal ein Punktspiel an. Dabei erwartet zum Jahresausklang die 3. Mannschaft um 15.00 Uhr den TSV Auerbach, die 2. Mannschaft empfängt um 18.00 Uhr den BV Darmstadt als Gegner. Die 1. Mannschaft startet mit dem Auswärtsspiel beim 1. Wiesbadener BC schon in die Rückrunde.

Die Abteilungsleitung bedankt sich auf diesem Wege noch einmal bei allen eifrigen Helfern die uns während des abgelaufenen Jahres bei allen Veranstaltungen unterstützt haben und wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 10. Dezember

Trotzdem die Schüler am Wochenende spielfrei waren, sicherten sie sich mit 3 Punkten Vorsprung die Herbstmeisterschaft. Denn die beiden Tabellennachbarn Darmstadt und Dieburg/Groß-Zimmern trennten sich Unentschieden.
Ihre 1. Bezirksrangliste spielen die Jugendlichen am kommenden Wochenende in der Messeler Sporthalle. Dabei liegen weit über 100 Meldungen für die Einzel am Samstag und die Doppel am Sonntag vor.
In Lauf bei Nürnberg geht Anika Dörr am kommenden Wochenende bei der 2. Deutschen Jugendrangliste der Altersstufe U19 an den Start. Nach ihrem bisher guten Abschneiden bei U17 ist ihr auch in der höheren Altersklasse im Einzel und Doppel durchaus ein Platzierung weit vorn zu zutrauen.
Die Beginnzeit für unsere seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Ludwig-Glock-Schule hat sich geändert. In den Wintermonaten findet das Training dienstags von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle statt. Teilnehmen können alle Kinder der 2. bis 4. Klasse der Messeler Grundschule und Jugendliche die eine 5. Klasse außerhalb Messels besuchen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, da diese Maßnahme vom Schulamt unterstützt wird. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 03. Dezember

"Einen schönen Bericht" wünschte sich Mixed-Spezialist Stephan Köbe zum Abschluss der Vorrunde für 1. Mannschaft. Und nach den beiden Siegen am Wochenende lässt sich der leichter schreiben. Am Samstag konnte man gegen den SVS Griesheim zwar nicht komplett antreten, die Leistung stimmte aber, so dass am Ende ein erkämpfter 5:3 Erfolg dabei heraussprang. Das Team überraschte dann auch am Sonntag mit einem in der Höhe nicht unbedingt vorhersehbaren 6:2 Erfolg gegen den bisherigen Tabellenzweiten BV Maintal. Mit 2 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer und jetzt auf Platz drei stehend, kann man getrost der Rückrunde entgegensehen.

Auch die 2. Mannschaft spielte nicht komplett, so dass die scheinbar deutliche 1:7 Niederlage, doch anders zu bewerten ist als das nackte Resultat aussagt. Allein 3 Spiele gingen über drei Sätze, wobei sich das Fehlen von Karla Kraus auf der Damenseite besonders stark bemerkbar machte.

Die 3. Mannschaft agierte beim 4:4 Unentschieden in BV Lampertheim recht unglücklich. In den letzten Spielen der Rückrunde hofft man aber darauf, dass endlich einmal auch alle Langzeitverletzten einsatzfähig sind.

Bei der 3. Deutschen Jugendrangliste in Groß-Zimmern musste sich Anika Dörr im Mixed mit dem Saarländer Christoph Klein mit dem 8. Platz begnügen. Eine Platzierung die aber bei einem derart hochkarätigen Turnier in Ordnung geht. Mit ihrem Turniersieg im Einzel der Altersklasse U17 übernahm sie auch die Führung in der derzeitigen Rangliste des deutschen Badminton Verbandes in dieser Disziplin. Damit unterstreicht sie einmal mehr ihr derzeitiges Leistungsvermögen, nachdem sie bereits im Doppel der Altersklassen U17 und U19 die Rangliste anführt.

Die Beginnzeit für unsere seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Ludwig-Glock-Schule hat sich geändert. In den Wintermonaten findet das Training dienstags von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle statt. Teilnehmen können alle Kinder der 2. bis 4. Klasse der Messeler Grundschule und Jugendliche die eine 5. Klasse außerhalb Messels besuchen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, da diese Maßnahme vom Schulamt unterstützt wird. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 26. November

Ein gutes Turnier spielten unsere Jugendlichen bei den Hessenmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Stadtallendorf. Jeweils das Viertelfinale im Einzel erreichten André Sennhenn bei U15 und Adrian Tonn bei U17. Beide unterlagen hier aber in zwei Sätzen gegen die späteren Hessenmeister ihrer Altersklasse. Einen Achtungserfolg erreichte Carolin Basilowski, die mit der Dornheimerin Justine Bothe das mit Abstand jüngste Doppel bildete und trotzdem ihr Erstrundenspiel gewann. Auf Titeljagd gingen einmal mehr Karla Kraus und Anika Dörr, die ihre Altersklasse U17 in Hessen seit geraumer Zeit dominieren. Den Auftakt machte Karla Kraus mit dem Titelgewinn im Mixed an der Seite von Nils Rotter (Dortelweil). Anika startete mit Fabian Holzer im Mixed eine Altersklasse höher. Mit Fabian Holzer gelang ihr der Einzug ins Finale, hier mussten sie aber dem eingespielten Mixed Bahro/Kamburg (Dornheim/Schwanheim) mit 19:21 im entscheidenden 3. Satz den Titel überlassen. An eins und zwei gesetzt bestätigten Anika und Karla dann im Einzel die Setzliste. In dem rein Messeler Finale war diesmal Anika mit 21:13 und 21:4 die klar Bessere. Auch im Doppel wurden die Beiden zusammen ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit 21:11 und 21:11 im Finale gegen Steuernagel/Schmidt (Schwanheim/Gießen) sicherten sich beide erneut den Titel eines Hessenmeisters.

Eine überraschende Anerkennung für unsere Abteilung gab es dann bei der abschließenden Siegerehrung. Der Jugendausschuss des Hessischen Badminton Verbandes entschied sich diesmal für die TSG Messel als Verein des Jahres. Eine Anerkennung, auf die unsere Abteilung zu Recht stolz sein kann. Basiert sie doch zum Einen auf der über einen langen Zeitraum guten Jugendarbeit mit den damit verbundenen Erfolgen, zum Anderen aber auch auf dem Engagement unserer Mitglieder, die sich immer wieder in die Förderung des Badminton Sports im Bezirk Darmstadt und des Hessischen Badminton Verbandes mit einbringen.

Dass Erfolge im Jugendbereich manchmal auch Nachteile mit sich bringen, macht sich einmal mehr am kommenden Wochenende bei den Seniorenspielen bemerkbar. Denn sowohl die 1. Mannschaft bei ihren Spielen am Samstag gegen den SVS Griesheim und am Sonntag gegen den BV Maintal, als auch die 2. Mannschaft am Samstag gegen den TV Bensheim, müssen wahrscheinlich auf ihre Leistungsträger Anika Dörr und Karla Kraus verzichten. Denn für beide steht die 3. Deutsche Jugendrangliste in Groß-Zimmern als Pflichtturnier auf dem Terminplan.

Die Beginnzeit für unsere seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Ludwig-Glock-Schule hat sich geändert. In den Wintermonaten findet das Training dienstags von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle statt. Teilnehmen können alle Kinder der 2. bis 4. Klasse der Messeler Grundschule und Jugendliche die eine 5. Klasse außerhalb Messels besuchen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, da diese Maßnahme vom Schulamt unterstützt wird. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 19. November

Ein tristes Wochenende gab es für die 2. und 3. Mannschaft bei den letzten Punktspielen. Die erwartete Niederlage gab es für die 2. Mannschaft bei der starken SG Dornheim, obwohl diese mit 2:6 zu hoch ausfiel. Verletzungsbedingt mußte die 3. Mannschaft mit einem 4:4 bei TV Gadernheim zufrieden sein, der aber nach zwischenzeitlichem 0:3 und 2:4 Rückstand durchaus als Punktgewinn gewertet werden kann.

Beim erstmals durchgeführten Turnier der Bezirkskader des HBV erreichte der Badmintonbezirk Darmstadt in der Altersklasse U11 Platz 1. Einen wesentlichen Anteil am diesem Turniersieg hatten unsere Jungendlichen Carolin Basilowski, Lukas Engel und Youngster Lucas Sennhenn.

Ihre 3. deutsche Rangliste in Folge gewann Annika Dörr mit der Hamburgerin Franziska Volkmann. In Hamm starteten sie diesmal im Doppel in ihrer angestammten Altersklasse U17 und sicherten sich ohne Niederlage wiederum verdient den Turniersieg. Im Mixed trat sie mit dem Saarländer Christopher Klein an. Beide spielen nur auf Turnieren ohne jegliches Training zusammen, sodass ihr 7ter Platz durchaus als Erfolg gewertet werden kann.

Stadtallendorf ist am kommenden Wochenende Austragungsort der hessischen Jugendmeisterschaften. Wir drücken unseren acht Teilnehmern, die im Einzel, Doppel und Mixed an den Start gehen, die Daumen.

Die Beginnzeit für unsere seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Ludwig-Glock-Schule hat sich geändert. In den Wintermonaten findet das Training dienstags von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle statt. Teilnehmen können alle Kinder der 2. bis 4. Klasse der Messeler Grundschule und Jugendliche die eine 5. Klasse außerhalb Messels besuchen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, da diese Maßnahme vom Schulamt unterstützt wird. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 12. November

Recht gute Ergebnisse erreichten unsere Senioren-Spieler bei der Bezirksmeisterschaften in Griesheim. Im Mixed am Samstag verloren Katrin Allwissner/Stephan Köbe nur ihr Spiel in Runde zwei gegen Phoa/Fertig (SG Dornheim), dies reichte aber zum 3. Platz unter den 22 Mixed-Paarungen. Katrin Allwissner spielte sich im Doppel mit Nicole Phoa bis ins Finale. Hier unterlagen sie dem Dornheimer Doppel Ludwig/Bahro nach spannenden Spiel mit 16:21 und 16:21. Auch im Einzelfinale traf Katrin mit Mascha Bahro wiederum auf eine Dornheimer Spielerin, der sie mit 18:21 und 16:21 denkbar knapp unterlag. Ein starkes Turnier spielte einmal mehr Kai Ohle im Einzel. Für ihn kam das Aus dann im Halbfinale nach einer 17:21 Niederlage im entscheidenden 3. Satz gegen den Lampertheimer Alexander Walz.

Ersatzgeschwächt hatten die Minis bei der 0:6 Heimniederlage am Sonntag gegen die SG Dornheim keine Chance. Erstmals bei U19 spielte Anika Dörr bei einer Deutschen Rangliste am vergangenen Wochenende in Gera. Mit ihrem 11. Platz im Einzel war sie nicht ganz zufrieden, dafür trumpfte sie aber im Doppel umso mehr auf. Mit der Hamburgerin Franziska Volkmann hat sie glücklicherweise jetzt eine starke Partnerin an ihrer Seite, denn nach dem Turniersieg bei U17 in Leverkusen, überraschten sie diesmal bei den Jahrgangsälteren mit einer überzeugenden Leistung der mit Platz 1 belohnt wurde.

Keine Turnierpause gibt es derzeit für Karla Kraus und Anika Dörr. Denn schon am kommenden Wochenende steht die 2. DBV-Rangliste in Hamm an. Hier gehen Karla im Mixed und Anika im Mixed und Doppel an den Start.

Punktspiele gibt es auch noch, bei denen die 2. Mannschaft am Samstag in Dornheim antreten muss, während die 3. Mannschaft beim TV Gadernheim gastiert.

Die Beginnzeit für unsere seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Ludwig-Glock-Schule hat sich geändert. In den Wintermonaten findet das Training dienstags von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle statt. Teilnehmen können alle Kinder der 2. bis 4. Klasse der Messeler Grundschule und Jugendliche die eine 5. Klasse außerhalb Messels besuchen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, da diese Maßnahme vom Schulamt unterstützt wird. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 05. November

Bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft der Jugend in Weiterstadt reichte es für unsere Sportler nicht immer für einen Platz auf dem Siegerpodest, trotzdem waren Betreuer und Trainer hoch zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Von den vier Finalisten im Einzel am Samstag konnte sich allerdings nur Adrian Tonn in der Altersklasse U17 den Titel gegen seinen Doppelpartner Alexander Martin sichern, insgesamt gab es aber Ergebnisse von denen andere Vereine nur träumen. Ein sehenswertes Endspiel bei U11 lieferte sich Caroline Basilowski gegen Justin Bothe von der SG Dornheim. Zwar verlor Caroline knapp mit 24:26 und 22:24, insgesamt zeigte sie aber eine Leistung auf die man aufbauen kann. Dass unsere Jugendlichen bei U15 stark vertreten sind, unterstreicht einmal mehr die Finalteilnahme von Eva Dingeldein und André Sennhenn. Beide verloren ihr Endspiel in 2 Sätzen, sind aber trotzdem für die Hessischen Meisterschaften Ende November in Stadtallendorf qualifiziert. Das insgesamt gute Abschneiden im Einzel unterstreicht Lukas Engel mit einer starken Leistung und dem 3. Platz bei U11. Wacker schlugen sich auch Marlena Euler und Isabel Richter bei den Jüngsten, bei denen es vor allem um Turniererfahrung ging.

Reichlich Titel gab es dann am Sonntag in den Doppeldisziplinen, wobei man diese Ergebnisse vereinzelt relativieren muss. Bezirksmeister im Doppel U11 wurden Lukas Engel mit Niklas Robertz vom TV Groß-Zimmern und Carolin Basilowski mit Kirsten Langmaack (TV Groß-Zimmern), sowie Karl-Phillip Pra/André Sennhenn und Eva Dingeldein/Julia Niebergall (Groß-Zimmern) bei U15. Gut mithalten konnten auch die Jüngsten Lucas Sennhenn mit Partner Matti Bahro (Darmstadt) bei U11, die dafür mit dem 2. Platz belohnt wurden. Adrian Tonn verpasste seinen zweiten Titel nach einer schwächeren Leistung im Doppelfinale U17 an der Seite des Heppenheimers Alexander Martin. Eine beachtenswerte Vizemeisterschaft im Mixed U15 erspielten sich Karl-Phillip Pra zusammen mit Lisa Günther. Gut auch das Abschneiden von Lukas Engel mit Caroline Basilowski, die als Jahrgansjüngere bei U13 auf dem 3. Platz landeten.

Dass drei Punkte auf der Damenseite zu wenig sind um ein Spiel zu gewinnen, musste einmal mehr die 1. Mannschaft im Heimspiel gegen den TuS Schwanheim erfahren. Denn bei der 3:5 Niederlage gingen alle Herrenspiele meist deutlich verloren, wobei nur das 2. Herrendoppel trotz der 19:21 und 18:21 Niederlage ihr Spiel lange offen gestalten konnte. Beim einzigen Punktspiel am kommenden Wochenende empfängt die Minimannschaft am Sonntag um 10.00 Uhr die SG Dornheim. Bei den Erwachsenen steht die Bezirksmeisterschaft in Griesheim am kommenden Samstag und Sonntag auf dem Terminkalender.

Auf Grund ihres guten Abschneidens bei der letzten Deutschen Rangliste U17 bekam Anika Dörr einen Startplatz für die 1. Deutsche Rangliste der Altersklasse U19 am kommenden Wochenende in Gera. Bleibt abzuwarten wie sie in der höheren Altersklasse gegen die Deutschen Spitzenspielerinnen, die gerade von der Weltmeisterschaft in Malaysia zurückgekommen sind, im Einzel und Doppel mithalten kann.

Die Beginnzeit für unsere seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Ludwig-Glock-Schule hat sich geändert. In den Wintermonaten findet das Training dienstags von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle statt. Teilnehmen können alle Kinder der 2. bis 4. Klasse der Messeler Grundschule und Jugendliche die eine 5. Klasse außerhalb Messels besuchen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, da diese Maßnahme vom Schulamt unterstützt wird. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 15. Oktober

Während der Herbstferien waren nur Anika Dörr und Karla Kraus im Einsatz. Reichlich Erfahrung auf internationaler Ebene konnte dabei Anika beim Danish Junior Cup in Kopenhagen sammeln. Im Einzel gab es für sie zwar eine knappe Dreisatzniederlage in der 1. Runde gegen eine starke Französin, im Mannschaftswettbewerb lief es für sie dann aber wesentlich besser. In allen Spielen des Deutschen Teams eingesetzt, konnte sie mit fünf gewonnenen Spielen zwar eine positive Bilanz für sich ziehen, dies reichte aber nicht um den insgesamt enttäuschenden 8. Platz der Deutschen zu verhindern.

Leverkusen war dann am vergangenen Wochenende Austragungsort der 1. Deutschen Jugendrangliste. Karla und Anika waren hier die einzigen Vertreter des Bezirks. Während Karla im Doppel mit der Saarländerin Schüssler nach zwei Niederlagen in der Vorrunde ausschied, erreichte Anika mit Franziska Volkmann (Hamburg) die Finalrunde. Nach meist engen Spielen entschied am Schluss das bessere Satzverhältnis zugunsten von Dörr/Volkmann über den Turniersieg. Im nachfolgenden Einzel zeigte sich ein ähnliches Bild. Karla schied nach einer Auftaktniederlage gegen Ramona Hacks (Gladbeck) frühzeitig aus, Anika gewann ihre Vorrundenspiele deutlich und schaffte damit den Einzug in die Finalrunde. Hier gewann sie zwar gegen die spätere Turniersiegerin Annika Horbach (Littfeld) mit 14:21, 21:19 und 21:17, leistete sich aber eine unnötige Dreisatzniederlage, so dass am Ende wieder das Satzverhältnis den Ausschlag gab. Diesmal aber gegen Anika, die aber mit ihrem 2. Platz einmal mehr unterstrich, dass sie auf nationaler Ebene auch schon als Jahrgangsjüngere ganz oben mitspielen kann.

Wie sich die längere Spielpause bei der 1. Mannschaft im Heimspiel am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr gegen den TuS Schwanheim auswirkt, bleibt abzuwarten. Der Gast, der besonders auf der Herrenseite stark einzuschätzen ist, gilt als eine der spielstärksten Teams in dieser Liga.

Um Titel und die Teilnahme an der Hessenmeisterschaft geht es für die Jugendlichen am Wochenende bei der Bezirksmeisterschaft in Weiterstadt. Bleibt abzuwarten wer neben den bereits nominierten Spieler die Quali für Titelkämpfe Ende November in Stadtallendorf schafft.

Die Beginnzeit für unsere seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Ludwig-Glock-Schule hat sich geändert. In den Wintermonaten findet das Training dienstags von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle statt. Teilnehmen können alle Kinder der 2. bis 4. Klasse der Messeler Grundschule und Jugendliche die eine 5. Klasse außerhalb Messels besuchen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, da diese Maßnahme vom Schulamt unterstützt wird. Mitzubringen sind nur die üblichen Sportsachen, Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Weitere Informationen gibt es bei Manfred Wolf, Telefon 5175.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 08. Oktober

Während der Punktspielbetrieb bei den Mannschaften wegen des Feiertages und der beginnenden Herbstferien bis Ende Oktober ruht, gingen Karla Kraus und Anika Dörr bei der 2. Südwestdeutschen Jugendrangliste in Horhausen an den Start. Während man es bei Anika auch diesmal versäumte eine Doppelpartnerin zu finden, spielte sich Karla Kraus im Doppel der Altersklasse U17 mit der Saarländerin Saskia Schüssler bis ins Finale. Gegen Poyatos/Burger (Rheinhessen-Pfalz / Saarland) gewannen sie zwar den 1. Satz mit 21:18, die beiden entscheidenden Sätze gingen dann aber mit 18:21 und 16:21 an ihre Gegnerinnen.
Im Einzel bei U17 an Position eins gesetzt scheiterte Karla im Halbfinale mit 19:21, 21:9 und 13:21 an den späteren Turniersiegerin Franziska Willenbacher (Kirchheimbolanden). Unbeeindruckt von dieser Niederlage gewann sie dann aber das kleine Finale um Platz drei gegen die Jenaerin Meriel Hinsching mit 21:17 und 21:17.
Anika Dörr spielte im Einzel eine Altersklasse höher bei U19. Wie so oft bei höherklassigen Turnieren traf sie auch diesmal auf Kaja Bahro von der SG Dornheim. Während sich Kaja Bahro im Halbfinale keine Fehler leistete, fand Anika nicht zu ihrem Spiel und unterlag hier mit 15:21 und 17:21. Im Spiel um den 3. Platz gab es für sie dann ein Aufeinandertreffen mit Benaria Plagens die kurzzeitig für die TSG spielte, jetzt aber für den BC Bischmisheim in der 2. Bundesliga aufschlägt. Dass eine Spielklasse nicht unbedingt alles aussagt, bewies Anika eindrucksvoll mit einem ungefährdeten 21:11 und 21:13 Erfolg.
Bei den abschließenden Mixed gab es dann im Finale ein vereinsinternes Duell. Hier traf Karla mit dem Anspacher Daniel Böse auf Anika, die mit Saarländer Christopher Klein spielte. Dass die Beiden sich nichts schenkten unterstreicht das Ergebnis von 23:21, 5:21 und 21:15, mit dem besseren Ende für Dörr/Klein.
Ein weiteres Turnierwochenende steht für Anika vom 9. bis 13. Oktober bei dem Danish Junior Cup in Kopenhagen bevor. Hier nimmt sie auf Einladung mit dem Team Deutschland an dem Einzel- und Mannschaftswettbewerb teil. Hierzu wünschen wir viel Spaß und den erhofften Erfolg.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 01. Oktober

Mit den Ergebnissen vom letzten Spieltag kurz vor den Herbstferien zeigte sich der Sportwart durchaus zufrieden. Dabei bot nur die 3. Mannschaft eine schwache Leistung.
Vor allem die 1. Mannschaft zeigte in den beiden Wochenendspielen eine couragierte Leistung. Leider wurde der Einsatz am Samstag gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern nicht belohnt, denn man verlor unglücklich mit 3:5. Unbeeindruckt von taktischen Spielchen und ständigem coachen der Gastmannschaft hielten unsere Spieler die Begegnung lange Zeit offen. Schade, dass man nach der entscheidenden knappen Dreisatzniederlage im 1. Herreneinzel einen möglichen Punktgewinn verpasste. Trotz der frühen Beginnzeit war man dann am Sonntag bei der TGS Offenbach- Bieber von Beginn an hell wach. Dass der deutliche 6:2 Erfolg nie in Gefahr war, unterstreicht das derzeitige Selbstbewusstsein, dass man Dank der bisher starken Leistungen in dieser Saison gewonnen hat.
Mit 8:0 deklassierte die 2. Mannschaft im Auswärtsspiel die SG Dornheim, wobei das klare Ergebnis dann doch überraschte.
Teilweise schwach präsentierte sich die 3. Mannschaft beim Tabellenführer SG Reinheim/Zeilhard. Denn hier war mehr drin als eine unnötige 3:5 Niederlage.
Die Schüler bewiesen in beiden Spielen vom Wochenende, dass sie im Moment zu Recht an der Tabellenspitze stehen. Gegen den auf der Herrenseite stark aufgestellten BV Darmstadt konnte man sich am Samstag knapp mit 5:3 durchsetzen. Auch beim 8:0 Heimerfolg gegen die SG Dornheim dominierte man Sonntag nach Belieben.
Auch die Minis trumpften beim 6:0 gegen die schwache SG Weiterstadt einmal mehr auf.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 24. September

Nicht ganz so erfolgreich wie zum Saisonauftakt verliefen die Spiele unserer Mannschaften am vergangenen Wochenende.
Dabei konnte die 1. Mannschaft aber ihre weiße Weste auch am 2. Spieltag behalten. Beim 6:2 Erfolg gegen den BC Ginsheim/Mainspitze war der 6:2 Erfolg aber knapper als das Ergebnis vermuten lässt. Denn sowohl das Mixed als auch das 3. Herreneinzel mussten nach verschlafenem 1. Durchgang über drei Sätze gehen, wobei die entscheidenden Sätze dann aber deutlich an unsere Spieler gingen.
Die 2. Mannschaft unterlag im Nachbarschaftsderby gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern mit 2:6, wobei nur bei den engen Spielen im Mixed und im 3. Herreneinzel die Chance zu einer Resultatsverbesserung bestand.
Beim deutlichen 8:0 Erfolg der 3. Mannschaft gegen den TV Büttelborn gingen allein 4 Spiele über drei Sätze, die aber Dank cleverer Spielweise dann alle gewonnen wurden.
Eine starke Vorstellung lieferten die Schüler dann am Sonntag beim TV Dieburg/Groß-Zimmern ab. Gegen das favorisierte Team gewannen unsere Spieler diesmal auch Spiele die man von der Papierform her nicht unbedingt gewinnen muss. Dass es dennoch klappte und ein 5:3 Erfolg dabei heraussprang, zeigt einmal mehr die positive Einstellung dieser jungen Mannschaft.
Die Minis gaben beim Spiel gegen den TV Bensheim zwar keinen Ball verloren, die 1:5 Niederlage gegen die hoch eingeschätzten Bergsträßer war aber nicht zu vermeiden.
Ob die 1. Mannschaft wirklich schon in der Verbandsklasse angekommen ist, muss sich in den beiden Spielen am kommenden Wochenende zeigen. Gegen den Topfavoriten TV Dieburg/Groß-Zimmern steht am Samstag um 16.30 Uhr ein schweres Heimspiel an, bevor man dann am Sonntag bei der TGS Offenbach-Bieber antreten muss. Bei der 2. Mannschaft bleibt abzuwarten wie sich die Niederlage vom vergangenen Wochenende im Auswärtsspiel gegen die SG Dornheim auswirkt. Der Ausgang des Spiels der 3. Mannschaft bei der SG Reinheim/Zeilhard erscheint offen, denn der Gegner steht nach 3 Spieltagen an der Tabellenspitze.
Die Jugendmannschaften haben am Wochenende nur Heimspiele zu absolvieren. Die Minis am Samstag ab 15.00 Uhr gegen die SG Weiterstadt, die Schüler danach ab 17.00 Uhr gegen den BV Darmstadt. Am Sonntag ab 10.00 Uhr müssen dann die Schüler erneut antreten, diesmal zu Hause gegen die SG Dornheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 17. September

Einen gelungen Saisonstart in die neue Punktrunde gab es am vergangenen Wochenende für alle Mannschaften. Dabei gelang der 1. Mannschaft gegen den 1. Wiesbadener BC ein Auftakt nach Maß. Zwar lag man nach den Doppeln mit 1:2 im Rückstand, aber die Herren überzeugten diesmal mit drei Siegen in den Einzeln. Nach dem fest eingeplanten Damenpunkten im Einzel und Doppel, sicherte man sich mit einem knappen Dreisatzerfolg im Mixed einen deutlichen 6:2 Erfolg und damit zwei notwendige Punkte.
Auch die 2. Mannschaft erspielte sich wichtige Punkte in ihrer neuen Spielklasse. Schade das 4:4 Unentschieden im Heimspiel gegen den SVS Griesheim, denn erst nach dem 3. Herreneinzel, das im 3. Satz mit 19:21 verloren ging, musste man mit der Punkteteilung zufrieden sein. Im Sonntagsspiel beim BV Lampertheim war dann der 6:2 Erfolg nie in Gefahr. Die 3. Mannschaft konnte krankheits- und urlaubsbedingt nicht komplett antreten, das 4:4 Unentschieden beim BC Heppenheim lässt aber darauf hoffen, dass hier noch einiges möglich ist.
Die Schüler überzeugten mit einer konzentrierten Leistung beim 5:3 Erfolg beim TV Bensheim. Nur bei der Niederlage im 3. Herreneinzel wähnte man sich im falschen Film. Am Sonntag gelang mit dem 8:0 Erfolg gegen die SG Weiterstadt erneut ein doppelter Punktgewinn.
Offensichtlich viel Spaß hatten die Minis beim 4:2 Erfolg gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern.

Alle 3 Seniorenmannschaften können am kommenden Wochenende hoffentlich ihren Heimvorteil nutzen. Jeweils um 15.30 Uhr empfängt die 1. Mannschaft den BC Ginsheim/Mainspitze und die 3. Mannschaft den TV Büttelborn. Ab 18.00 Uhr darf man dann gespannt sein über das Ergebnis der 2. Mannschaft im Derby gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern.
Während für die Schüler am Sonntag ein schweres Auswärtsspiel beim TV Dieburg/Groß-Zimmern ansteht, erwartet die Minis beim BV Darmstadt eine lösbare Aufgabe.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 10. September

Badminton auf höchstem Niveau sahen die zahlreichen Zuschauer bei der 1. Südwestdeutschen Jugendrangliste am vergangenen Wochenende in der Messeler Sporthalle.
Aus unserer Abteilung waren nur Karla Kraus und Anika Dörr startberechtigt. Für Anika gab es allerdings gleich zu Turnierbeginn eine Hiobsbotschaft, denn ihre vorgesehene Doppelpartnerin Vivian Charoloy aus dem Saarland fehlte wegen Verletzung. Schade, denn an eins gesetzt hatten sie sich große Hoffnungen gemacht vorne mitzuspielen. Karla Kraus, sie spielte im Doppel mit der Saarländerin Schüssler, verlor ihr Halbfinalspiel knapp in 3 Sätzen und auch im kleinen Finale um Platz drei scheiterte sie mit 19:21 und 23:25 erst in der Satzverlängerung.
Einen optimalen Turnierverlauf gab es für Anika und Karla dann im Einzel am Sonntag. An Setzplatz eins und drei gesetzt erreichten beide ohne größere Probleme das Finale. Und dies wurde einmal mehr zu dem erwartet engen Spiel, bei dem sich Anika dann mit 21:17 und 21:13 behaupten konnte.

Hoffentlich gut vorbereitet stehen am kommenden Wochenende für alle Mannschaften die ersten Punktspiele an. Ein schweres Auftaktspiel erwartet dabei die 1. Mannschaft am Sonntag ab 11.00 Uhr gegen den 1. Wiesbadener BC, denn gegen den Vorjahresdritten zu punkten dürfte nicht ganz einfach sein. Der 2. Mannschaft steht mit den Spielen am Samstag (Spielbeginn 19.00 Uhr) gegen den SVS Griesheim und am Sonntag beim BV Lampertheim gleich ein Doppelspieltag ins Haus. Die 3. Mannschaft hat ihr Auftaktspiel am Sonntag beim BC Heppenheim zu absolvieren.
Die Minis bestreiten ihr 1. Spiel am Samstag um 15.00 Uhr zu Hause gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern, während die Schüler am Samstag beim TV Bensheim antreten müssen und am Sonntag um 10.00 Uhr die SG Weiterstadt empfangen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 03. September

Nicht ganz die erwarteten Meldezahlen gab es bei der 1. Bezirksrangliste der Senioren am vergangen Wochenende in der Messeler Sporthalle. Obwohl einige der größeren Vereine nur mit einem kleinen Aufgebot antraten, gab es doch guten Sport und für unserer Messeler Spieler auch gute Ergebnisse. Im Mixed erreichte Tobias Baum mit Karla Kraus einen beachtlichen 4. Rang, und dies obwohl Tobias direkt nach der Arbeit und ohne Schlaf früh morgens antreten musste. Nicht ganz so gut lief es für Stephan Köbe/Kathrin Alwissner, die sich sicher mehr als Platz 5 erhofft hatten. Für Stephan Köbe/Arne Wahrburg gab es gleich zu Beginn eine Niederlage im Doppel gegen eine Weiterstädter Vertretung. So richtig erholt haben sich die Beiden dann auch nicht mehr von dieser unverhofften Niederlage, so dass man am Ende mit dem 5. Platz zufrieden sein musste. Katrin Allwissner/Anika Dörr wurden ihrem Setzplatz gerecht und kamen ohne Problem bis ins Finale. Schade, dass die Beiden dann trotz einer klasse Leistung gegen die Regionalliga erfahrenen Dornheimer Bahro/Ludwig mit 18:21 und 19:21 unterlagen.

Überraschend gab es dann am Sonntag in den Einzeln diesmal die besten Ergebnisse. Seine derzeitige Frühform stellte Kai Ohle eindrucksvoll unter Beweis. Auf dem Weg ins Finale bezwang er Gegner, gegen die er bisher nicht immer erfolgreich war, diesmal klappte es aber. Gegen den Dornheimer Neuzugang Michael Fertig legte er im Endspiel mit zunehmender Spieldauer seinen Respekt ab, konnte das Spiel dadurch über weite Strecken offen gestalten, die 18:21 und 18:21 Niederlage dann aber doch nicht vermeiden. Christoph Kolanowski setzte sich im rein Messeler Finale der C-Gruppe gegen seinen Mannschaftskollegen Dae-Yohn Park mit 15:21, 21:17 und 21:18 durch. Das erwartete Finale gab es im Einzel bei den Damen: Anika Dörr traf auf die Dornheimerin Kaja Bahro. Kaja gewann den 1. Satz zwar noch mit 21:19, hatte dann aber der cleveren Spielweise von Anika im weiteren Spielverlauf nichts mehr entgegen zu setzen und unterlag ihr dann deutlich mit 21:15 und 21:8.

Ein gelungenes Turnierfinale für Anika, das Selbstvertrauen für die 1. Südwestdeutsche Jugendrangliste geben sollte, die am kommenden Wochenende in der Messeler Sporthalle ausgetragen wird. Gute Aussichten hat auch Karla Kraus, die als zweite Messeler Spielerin bei dieser Veranstaltung aufschlägt. Ab 13.00 Uhr werden am Samstag die Doppeldisziplinen ausgetragen, am Sonntag geht es ab 9.00 Uhr weiter mit den Einzeln.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 27. August

Beim U17 Länderspiel Deutschland - Dänemark am vergangenen Donnerstag in Bad-Vilbel kam nach zwei deutlich verlorenen Auftaktspielen der Deutschen erst richtig Stimmung bei den Dameneinzeln auf. Und daran hatte unsere Spielerin Anika Dörr einen wesentlichen Anteil. Nach einigen leichten Fehlern ging der 1. Satz zwar mit 12:21 an die Dänin, danach bestimmte aber Anika den weiteren Spielverlauf und hatte beim Stand von 20:19 einen Spielball auf dem Schläger. Bei ständig wechselnder Führung ging der Satz aber leider in die Verlängerung und endete mit einem 26:24 für die Dänin. Schade für Anika, denn die Zuschauer hätten hier sicher gerne einen 3. Satz gesehen. Dass am Ende, trotz einiger enger Spiele, nur eine deutliche 0:7 Niederlage für das Deutsche Team heraussprang, war auch für den zuständigen Bundestrainer erklärbar, denn das Dänische Team ist in dieser Altersklasse derzeit der Maßstab im Europäischen Badminton.

Dass auch beim dann darauf folgenden Langenfeld Cup am Wochenende für unsere Spielerinnen Karla Kraus und Anika Dörr die Trauben hoch hängen würden, wusste man aus den vergangenen Jahren. So kam das Aus für Beide im Einzel in der 1. Finalrunde gegen die internationale Konkurrenz trotz der engen Spiele nicht ganz überraschend. Da ihre vorgesehenen jeweiligen Partner verletzungsbedingt absagen mussten, traten Karla und Anika kurzfristig gemeinsam im Doppel an. Das reichte dann bis Runde zwei, denn hier schied man dann gegen ein Englisches Team mit 14:21, 21:19 und 10:21 aus. Erfolgreicher spielte dann Karla mit dem Darmstädter Kai Schäfer im Mixed. Aber auch hier kam in der 3. Runde das Aus gegen eine Kombination aus dem Team des Deutschen Badminton Verbandes.

Bei den Senioren kommt es am nächsten Wochenende bei der 1. Bezirksrangliste in der Messeler Sporthalle zur ersten Standortbestimmung der beginnenden Saison. Am Samstag werden ab 10.00 Uhr die Mixed und Doppel gespielt, am Sonntag geht es ab 10.00 Uhr um Ranglistenpunkte im Einzel.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 20. August

Während diesmal wesentlich weniger Jugendliche am diesjährigen Ferientraining teilnahmen, begann für alle Seniorenmannschaften in der letzten Woche die Saisonvorbereitung für die am 12. September beginnende Punktrunde.
Ein wesentlich umfangreicheres Trainingsprogramm hat bereits Anika Dörr absolviert. Gilt es für sie doch schon in einer frühen Phase der Saison in Topform zu sein. Denn schon am kommenden Donnerstag steht für sie der erste Saisonhöhepunkt auf dem Terminkalender: das Jugendländerspiel U17 in Bad-Vilbel gegen Dänemark. Die Dänen gelten in Europa als die Topnation und treten zu diesem Ländervergleich auch als klarere Favorit an.
Eine kleine Messeler Fangruppe wird Anika bei diesem Spiel unterstützen. Zur Abfahrt treffen wir uns um 17.00 Uhr auf dem Rathausplatz.
Gleich am Freitag geht es für Karla Kraus und Anika dann weiter zu dem derzeit am stärksten besetzten Deutschen Jugendturnier nach Langenfeld. Auch hier führt der Weg zum einem der vorderen Plätze in allen Altersklassen nur über die Spieler aus Dänemark. Wir wünschen den Beiden viel Erfolg und den notwendigen Spaß für diese Veranstaltung.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 09. Juli

Einen Saisonabschluss der besonderen Art erlebte Anika Dörr mit der DBV Auswahl U16 beim internationalen Turnier in Wien. In allen Vorrundenspielen erfolgreich eingesetzt, hatte sie einen wesentlichen Anteil an den meist deutlichen Siegen gegen die Auswahlmannschaften aus Tschechien, Ungarn, der Slowakei und Bulgarien. Auch im Finale gegen Gastgeberland Österreich steuerte sie im Einzel einen Punkt zu dem deutlichen 5:0 Erfolg bei.

Die Sporthalle ist für den Übungsbetrieb vom 20. Juli bis einschließlich 9. August geschlossen.

Am Dienstag, 14. Juli, wollen wir uns nach dem Training gemeinsam bei unserem Hausmeister Wolfgang für die gute und harmonische Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren bedanken und ihm und seiner Frau Bärbel Alles Gute für den bevorstehenden Ruhestand wünschen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 02. Juli

Während einige Spieler aus der Schülermannschaft bei einer Trainerfortbildung in Weiterstadt als Sparringspartner mitmachten, schwitzten die Kleineren beim Young Enderle Cup in Ketsch. Carolin Basilowski dominierte bei den Mädchen U11 und sicherte sich ungeschlagen den Turniersieg. Lucas Sennhenn schaffte den Sprung in Einzelfinale bei U9, unterlag hier aber denkbar knapp in drei Sätzen. Nach 4 Siegen und einer Niederlage in der Altersklasse U13 belegte Lukas Engel einen beachtlichen 3. Platz.

Zur Vorbesprechung auf die im September beginnende Saison, treffen sich alle Mannschaftsspieler am 7. Juli vor dem Training um 19.00 Uhr in der Sporthalle.