Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 18. Dezember

Am letzten Spieltag des Jahres gab es fast immer die erwarteten Ergebnisse und kaum Überraschungen. Die 1. Mannschaft kann nach dem deutlichen 7:1 Erfolg gegen den TV Bensheim als Tabellenführer mit einer makellosen Bilanz überwintern. Auch die 2. Mannschaft wusste zu gefallen und siegte gegen die SG Weiterstadt mit 8:0. Verletzungsbedingt musste die 3. Mannschaft kurzfristig umstellen und hatte somit bei der 2:6 Niederlage gegen den BV Lampertheim keine Chance.
Zu gefallen wusste die Jugend mit einem 4:4 Remis gegen den Tabellenführer TV Dieburg/Groß-Zimmern. Beim 2:6 gegen den BC Heppenheim konnten nur die Damen punkten. Erfreulich war auch der 8:0 Erfolg der Schüler in Weiterstadt, denn dank des besseren Punktverhältnisses konnte man die Tabellenführung behaupten. Stark verjüngt unterlagen die Minis mit 1:5 beim BV Darmstadt.
Durchweg gute Leistungen zeigten unsere Kleinsten beim 2. Spieltag des diesjährigen HBV-Victor Junior Cups in der Messeler Sporthalle. Am besten schnitt dabei Lucas Sennhenn ab, der in der Altersklasse U9 seinen 4. Platz vom letzten Spieltag verteidigen konnte. Wichtige Spielpraxis sammelten auch Amelie Rüschenbaum, Julian Euler, Simon Wenchel, Erik Brunkow, Carolin Basilowski, Lukas Engel, Lennart Hein und die jüngste Spielerin des Turniers Isabel Richter, die alle in ihrer jeweiligen Altersklasse gut mitspielen konnten.
Bereits jetzt möchte wir auf das 8. Messeler Tamburello Turnier am 3. Januar 2009 hinweisen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine rasche Anmeldung. Nähere Einzelheiten zu diesem Turnier sind auf unserer Homepage tsg-messel-badminton.de zu finden. Auskunft erteilt auch Manfred Wolf (Telefon 5175).
Mit unserem vereinsinternen Weihnachtsturnier am kommenden Samstag ab 13.00 Uhr lassen wir das Sportjahr 2008 gemeinsam ausklingen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 11. Dezember

Einen schlechten Start hatte die 2. Mannschaft am vergangenen Samstag im Spiel beim BV Darmstadt. Denn man lag nach den beiden verlorenen Herrendoppel mit 0:2 in Rückstand. Die restlichen Spiele wurden aber dann gewonnen, so dass mit 6:2 doch noch der erhoffte deutliche Erfolg gelang. Unter Wert geschlagen wurde die 3. Mannschaft bei der 0:8 Niederlage beim BV Stockstadt. Denn 2 Spiele musste man kampflos abgeben, in drei Spielen unterlag man knapp in drei Sätzen.
Am kommenden Wochenende haben alle Mannschaften noch Spiele zu bestreiten. Bereits am Dienstag empfängt die 2. Mannschaft die SG Weiterstadt. Der 1. Mannschaft ist am Samstag im Heimspiel gegen den TV Bensheim durchaus ein Erfolg zuzutrauen. Die 3. Mannschaft hat gegen den BV Lampertheim ein schwereres Spiel zu bestreiten.
Der Jugend werden bei dem Doppelspieltag am Sonntag in den Spielen der Leistungsklasse gegen den BC Heppenheim und den TV Dieburg/Groß-Zimmern nur Außenseiterchancen eingeräumt. Auch bei den jüngeren Mannschaften stehen am Sonntag dann noch 2 Spiele an. Die Minis treten beim BV Darmstadt, die Schüler bei der SG Weiterstadt an.
Am Samstag richtet unsere Abteilung den 2. Spieltag des diesjährigen HBV-Victor Junior Cups aus. Bei diesem Turnier, das eigens für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren veranstaltet wird, werden bis zu 80 Spieler aus dem gesamten Rhein-Main Gebiet erwartet.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 04. Dezember

Bei der 2. Bezirksrangliste in Weiterstadt konnten unsere Jugendlichen auch diesmal eifrig Punkte sammeln. Allen voran im Einzel der Altersklasse U9 Lucas Sennhenn. Er gewann seine Spiele souverän und siegte damit zum zweiten Mal in Folge bei diesem Turnier. Auch Carolin Basilowski stellte ihr Talent unter Beweis und belegte bei U11 den 2. Platz. Ebenfalls ins Endspiel U15 kamen Eva Dingeldein und André Sennhenn. Beide unterlagen aber trotz gutem Spiel in zwei Sätzen. Jeweils das kleine Finale und damit Platz drei im Einzel gewannen Lisa Günther und Adrian Tonn in ihrer jeweiligen Jahrgangsstufe. Im Mixed konnte nur Lisa Günther mit Mannschaftskollege Karl-Phillip Pra auf sich aufmerksam machen. Sie wurden Dritte bei U15. Die besten Ergebnisse wurden auch diesmal im Doppel erreicht. Lisa Günther gewann mit Alisia Dawa (Groß-Zimmern) bei U15, ebenso André Sennhenn/Karl-Phillip Pra in der gleichen Altersklasse und Adrian Tonn bei U17 mit dem Heppenheimer Alexander Martin. Das gute Abschneiden in dieser Disziplin rundete Simon Wenchel mit dem Bensheimer Tim Krapoth als Dritte bei U13 ab.

Hochmotiviert nach dem guten Abschneiden bei der Hessenmeisterschaft gingen sowohl Anika Dörr als auch Karla Kraus bei der 3. und damit letzten Deutschen Jugendrangliste in Hamburg an den Start. Und für Anika lief es nach der kleinen Enttäuschung bei der letzen Rangliste diesmal optimal. Im U15 Einzel belegte sie mit dem 2. Platz ihr bisher bestes Ergebnis bei dieser Turnierserie. Dabei brachte sie der späteren Turniersiegerin Linda Näfe (Berlin) mit 21:11, 13:21 und 21:19 die einzige Niederlage bei. Mit diesem Erfolg festigte sie auch Platz zwei in der Endplatzierung der diesjährigen DBV-Rangliste. Im Mixed fand sie mit Johannes Pistorius aus Bayern einen idealen Partner. Beide spielten zwar erstmals zusammen, harmonierten aber von Anfang an. Ihr 2. Platz in der Endabrechnung ist sicherlich eine angenehme Überraschung die nicht unbedingt eingeplant werden konnte. Für Karla lief es diesmal nicht ganz so gut. Im Einzel scheiterte sie nach 2 Niederlagen in der Vorrunde, im Mixed erreichte sie mit dem Dieburger Kai Schäfer Platz elf.

Mit Glück und der bekannten Frauenpower startete unsere 1. Mannschaft in die Rückrunde. Dabei erwies sich der BV Lampertheim als der erwartet schwere Gegner. Denn auch diesmal verliefen die Herrenspiele allesamt ziemlich eng. Lediglich das 2. und 3. Herreneinzel konnte dabei im 3. Satz erfolgreich gestaltet werden, die restlichen Punkte zum knappen 5:3 Erfolg steuerten die Damen im Einzel, Doppel und Mixed bei.

Am kommenden Wochenende beginnt auch für die 2. Mannschaft beim BV Darmstadt und der 3. Mannschaft beim BV Stockstadt die Rückrunde.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 27. November

Trotz des zahlenmäßig kleinen Aufgebots können sich die Ergebnisse unserer Jugendlichen bei der Hessischen Meisterschaft vom Wochenende in Ginsheim sehen lassen. Nach insgesamt vier Finalteilnahmen konnten sie sich über zwei Titel, drei Vizemeisterschaften und dreimal Platz drei freuen.

Dabei waren es nicht nur die bewährten Kräfte Karla Kraus und Anika Dörr, sondern auch die Youngster Eva Dingeldein und André Sennhenn mischten beim Kampf um die Meisterschaft kräftig mit. Eva Dingeldein verlor zwar im Einzel der Altersklasse U13 ihr Halbfinalspiel knapp in drei Sätzen, sie belegte am Ende damit Platz drei, konnte sich aber im Doppel mit Julia Niebergall (Groß-Zimmern) erstmals den Titel bei einer Hessischen Meisterschaft sichern. André unterlag zwar im Einzel bei U13 im Viertelfinale gegen den späteren Zweitplatzierten, mit einer starken Leistung gelang ihm aber trotzdem der Weg ins Doppelfinale. Erst hier unterlag er mit Jan Langmaack (Groß-Zimmern) gegen seine Team Hessen Kollegen Grieser/Vogel (Bensheim/Hofheim) in zwei Sätzen. Kurzfristig zusammen gefunden hatte sich Anika Dörr mit dem Dieburger Kai Schäfer im Mixed U17. Aber auch ohne große gemeinsame Spielpraxis gelang ihnen der Weg ins Finale. Die beiden Jugendnationalspieler unterlagen hier aber gegen die Jahrgangsälteren Bahro/Kamburg (Dornheim/Schwanheim) knapp in zwei Sätzen. Karla Kraus rundete mit Cornelius Weber (Anspach) das gute Abschneiden in dieser Disziplin ab. Souverän dann die Titelverteidigung von Anika im Einzel bei U15. Mit 21:16 und 21:7 dominierte sie dieses Finale besonders im zweiten Satz gegen Anna Dollack (Wehen) klar. Zum Abschluss dieser Meisterschaft zeigten Karla und Anika gemeinsam im U17 Doppelfinale dann Badminton vom Feinsten. Von den begeisterten Zuschauern bei jedem Ballwechsel angefeuert, demonstrierten sie was Badminton so interessant macht. Dass es am Ende mit 17:21, 21:19 und 15:21 doch nicht ganz reichte, lag einfach daran, dass Kaja Bahro/Yoga Wagner (Dornheim/Dortelweil) an diesem Tag doch noch einen Tick besser waren. Für Lisa Günther, Simon Wenchel und Karl-Phillip Pra war die Teilnahme an dieser Meisterschaft ein wichtiger Lerneffekt, zu Platzierungen im Vorderfeld reichte es diesmal aber noch nicht.

Der kann ihnen aber schon am nächsten Wochenende in Weiterstadt bei der 2. Bezirksrangliste im Einzel, Doppel und Mixed im Kampf um wichtige Ranglistenpunkte weiterhelfen. Für Anika Dörr und Karla Kraus steht ein Wochenende in Hamburg an. Hier gehen beide im Einzel und Mixed bei der 3. und damit letzten DBV-Rangliste in ihrer jeweiligen Altersklasse an den Start.

Unseren Jugendlichen wünschen wir neben dem Spaß auch die notwendigen Erfolge bei diesen Turnieren.

Ach, und gespielt wird bei den Senioren ja auch noch. Die 1. Mannschaft startet bereits am Samstag mit einem vorgezogenen Spiel beim BV Lampertheim in die Rückrunde. Kein leichtes Unterfangen, denn der Gegner ist auf der Herrenseite immer schwer auszurechnen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 13. November

Es hätte ein Wochenende mit Wunschergebnissen werden können, hätte es dabei nicht die vermeidbare Niederlage der 2. Mannschaft gegeben.
Nicht nur gewünscht, sondern auch etwas dafür getan, hat die 1. Mannschaft in den Spielen gegen ihre direkten Tabellennachbarn. Im Samstagspiel gegen den BV Darmstadt klingt zwar der 8:0 Erfolg als sehr deutlich, hier wurden aber vier Spiele erst im 3. Satz erkämpft. Wesentlich leichter tat man sich dann am Sonntag gegen den Tabellenzweiten TV Bensheim. Mit dem 7:1 Erfolg sicherte man sich nicht nur mit einer makellosen Bilanz die Herbstmeisterschaft, sondern die Mannschaft stellte einmal mehr unter Beweis, dass sie auch in der Rückrunde im Kampf um die Meisterschaft ein Wort mitreden möchte. Schwächen zeigte die 2. Mannschaft im Heimspiel gegen Tabellenführer TV Dieburg/Groß-Zimmern. Denn man verstand es nicht die sichere 3:1 Führung über die Zeit zu retten. Alle Herreneinzel und das Mixed musste man dem Gegner überlassen, so dass man nach der vermeidbaren 3:5 Niederlage mit leeren Händen dastand. Der 7:1 Erfolg am Sonntag in Weiterstadt brachte keine große Verschiebung mehr. Mit 2 Punkten Rückstand gegenüber dem Tabellenführer SV Griesheim, von Tabellenplatz drei aus, startet man nun in die Rückrunde. Notwendigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt erspielte sich die 3. Mannschaft mit dem deutlichen 8:0 gegen die SG Sandbach. Eine Niederlage im Sonntagsspiel gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern war zwar eingeplant, mit 0:8 allerdings nicht in dieser Höhe.
Groß-Zimmern ist am kommenden Wochenende Austragungsort der 2. Deutschen Jugendrangliste. Hier gehen von unserem Verein Anika Dörr und Karla Kraus im Einzel und Doppel an den Start.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 6. November

Sowohl die Minis als auch die Schüler starteten erfolgreich in die Rückrunde. Dabei überrascht bei den Minis die Höhe des 6:0 Erfolges gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern. Verletzungsbedingt mussten die Schüler 2 Spiele kampflos abgeben, sicherten sich aber trotzdem einen sicheren 6:2 Erfolg gegen die SG Dornheim.

Die Stunde der Wahrheit steht sowohl für die 1. als auch für die 2. Mannschaft am kommenden Wochenende an. Dabei muss die 1. Mannschaft am Samstag gegen den Tabellendritten BV Darmstadt und am Sonntag beim Tabellenzweiten TV Bensheim beweisen, was die bisherige Tabellenführung wert ist. Denn die kann nur mit einer konzentrierten Leistung gesichert werden. Auch für die 2. Mannschaft geht es am Samstag um viel. Hier erwartet man den Tabellenführer TV Dieburg/Groß-Zimmern, dem man als Zweiter nur über einen Sieg noch die Herbstmeisterschaft entreißen kann. Bei der SG Weiterstadt am Sonntag steht dann ein leichteres Spiel an. Die 3. Mannschaft muss zum Abschluss der Vorrunde unbedingt am Samstag gegen die SG Sandbach punkten, denn am Sonntag gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern kann man sich nur Außenseiterchancen ausrechnen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 27. Oktober

Während bei den Erwachsenen erst am kommenden Wochenende in Griesheim die Bezirksmeisterschaften ausgetragen werden, ermittelten die Jugendlichen schon am vergangenen Wochenende in Heppenheim ihre Titelträger.

In den Einzeln am Samstag blieb es einmal mehr den Mädchen vorbehalten sich ganz nach vorn zu spielen. Erfreulich das Abschneiden von Carolin Basilowski, die sich in der Altersklasse U11 erstmals den Titel sicherte. Stark spielte Lisa Günther, die im Finale bei U15 gegen die Griesheimerin Angela Ahrens erfolgreich war. Chancenlos blieb Michelle Weber im Endspiel U13 gegen Julia Niebergall. Dritter in dieser Altersklasse wurde Eva Dingeldein. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden André Sennhenn/Eva Dingeldein dann am Sonntag im Mixed U13. Karl-Phillip Pra/Lisa Günther wurden Dritter bei U15. Bezirksmeister im Doppel U11 wurde Simon Wenchel mit Tim Krapoth (Bensheim). Souverän erspielte sich auch Eva Dingeldein mit Partnerin Julia Niebergall den Titel bei U13. Nach einer Auftaktniederlage bei U13 reichte es für André Sennhenn/Jan Langmaack (Groß-Zimmern) auf Grund des besseren Satzverhältnisses dann doch noch zur Meisterschaft. Jeweils Vizemeister wurden Lisa Günther/Jenna Böttcher (Reinheim) bei U15 und Adrian Tonn/Stefan Wiemeyer (Heppenheim) bei U17. Auf Grund der gezeigten Leistungen sind die meisten der Spieler auch für die Hessischen Meisterschaften Ende November in Ginsheim qualifiziert.

Im Einzel in der Altersklasse U15 auf Platz drei gesetzt, wurde Anika Dörr bei der 1. Deutschen Jugendrangliste am Wochenende in Berlin diesem Setzplatz auch gerecht. Nach den gewonnen Auftaktspielen landete sie in der 1. Gruppe, in der um die Plätze 1-4 gespielt wird. Nach einer knappen Dreisatzniederlage gegen die Turniersiegerin Meike Behrens (Berlin) und die Zweitplatzierte Annika Horrbach (Littfeld), sowie einem Sieg gegen Jennifer Karnott (Düren), bestätigte sie einmal mehr, dass sie auch auf dieser Ebene ganz vorne mitspielen kann. Karla Kraus schied im Einzel U17 bereits in der Vorrunde aus. Dafür lief es für Karla im Doppel umso besser. Sie spielte erstmals mit Corinne Beutler (Osnabrück) zusammen und erreichte auf Anhieb nach 4 Siegen und 1 Niederlage einen beachtlichen 5. Platz. Anika musste mit Yasmin Wuh (Langenfeld) einmal mehr dem gewöhnungsbedürftigen Turniermodus Tribut zollen. Sie verlor nur ihr Auftaktspiel, gewann die restlichen 4 Spiele und konnte trotzdem "nur" Platz neun erreichen.

Bei den Jugendlichen beginnt am kommenden Sonntag mit zwei Heimspielen bereits die Rückrunde. Dabei empfangen die Minis um 10.00 Uhr den TV Dieburg/Groß-Zimmern, die Schüler spielen danach gegen die SG Dornheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 5. Oktober

Nicht ganz so wie erhofft verlief für unsere Teilnehmer die 2. Südwestdeutsche Jugendrangliste in Kaiserslautern. Dabei wurmte vor allem die Finalniederlage von Anika Dörr im Einzel der Altersklasse U15. Hatte sie Viviane Charoloy (PSV Saarbrücken) bei der letzten Rangliste noch klar besiegt, so musste sie diesmal eine 2 Satz Niederlage gegen die Saarländerin hinnehmen. Der Gewinn im Mixed U15 an der Seite von Leon Grosmann (TuS Wallbach) half ihr aber die kleine Enttäuschung leichter wegzustecken. Für Karla Kraus reichte es im Einzel U17 zu einem guten 4. Platz. Ein starkes Doppel spielten Anika und Karla bereits am Samstag. Hier mussten sie aber im Finale ihrer ehemaligen Mannschaftskollegin Benaria Plagens, sie spielt jetzt für den BC Bischmisheim, und Yola Wagner (Dortelweil) nach drei engen Sätzen den Turniersieg bei U17 überlassen. Ranglisten auf einem derart hohen Niveau dienen André Sennhenn zunächst noch dazu Erfahrung zu sammeln. Sein 6. Platz im Doppel U13 mit dem Schwanheimer Tim Freymark sind deshalb ein gutes Ergebnis.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 2. Oktober

Auch am 5. Spieltag verteidigte die 1. Mannschaft die Tabellenführung. Was der hohe 7:1 Erfolg gegen Zotzen-Mörlenbach aber Wert ist, wird sich aber erst nach den Herbstferien in den Spielen gegen die Tabellennachbarn Bensheim und Darmstadt zeigen. Im Spitzenspiel der A-Klasse trennte sich die 2. Mannschaft vom SVS Griesheim mit einem insgesamt leistungsgerechten 4:4 Unentschieden. Pech hatte die 3. Mannschaft bei der knappen 3:5 Niederlage gegen den TV Bensheim. Die Tabellenführung abgeben mussten die Minis, nachdem sie trotz starker Gegenwehr mit 2:4 beim TV Bensheim unterlagen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 25. September

Drei Siege und damit dreimal die Tabellenspitze verteidigt, dass war das erfreuliche Ergebniss vom Wochenende. Die 1. Mannschaft musste zwar kurzfristig umstellen, hatte aber ihren Gegner, die SG Dornheim, mit 7:1 jederzeit fest im Griff. Auch die Minis zeigten sich beim 5:1 Erfolg gegen Dornheim von ihrer besten Seite. Wesentlich enger war es beim Spiel der Schüler in Bensheim. Umso erfreulicher ist daher der 5:3 Sieg nach einer starken Mannschaftsleistung.
Beim letzten Spieltag vor den Herbstferien habe die Seniorenmannschaften alle Heimrecht. Am Samstag um 15.30 Uhr empfängt die 1. Mannschaft die SG Zotzen-/Mörlenbach und die 3. Mannschaft den TV Bensheim. Um 18.00 Uhr findet dann das Spitzenspiel der 2. Mannschaft gegen den SVS Griesheim statt. Während die Jugend und die Schüler pausieren, spielen die Minis am Sonntag beim TV Bensheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 18. September

Dass auf die Damen Verlass ist, wissen die Herren der Seniorenmannschaften in dieser Saison besonders zu schätzen. Denn auch am vergangenen Wochenende hatten sie wesentlichen Anteil an den klaren Ergebnissen. Die 1. Mannschaft spielt nach dem sicheren 7:1 Erfolg gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern 2 auch weiterhin vorn in der Tabelle mit. Dem steht die 2. Mannschaft aber in nichts nach, denn man siegte sogar 2-mal mit 7:1. Am Freitag in einem vorgezogenen Spiel gegen den TV Gadernheim und am Samstag gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern 4. Pech hatte die 3. Mannschaft gegen den BV Darmstadt, denn bis zum abschließenden 1. Herreneinzel war durchaus ein Teilerfolg möglich. Nach einer knappen Dreisatzniederlage war aber die 3:5 Niederlage nicht mehr zu vermeiden.
Mit 2 Erfolgen rundeten die Jugendmannschaften dieses erfolgreiche Wochenende ab. 7:1 bezwangen die Schüler den BV Darmstadt, 5:1 waren die Minis gegen den SVS Griesheim erfolgreich.
Am kommenden Samstag muss die 1. Mannschaft bei der SG Dornheim ihre bisherigen Ergebnisse bestätigen. Die 2. und 3. Mannschaft ist spielfrei.
Zweimal auswärts spielen die Jugendmannschaften am Sonntag. Die Schüler beim TV Bensheim, die Minis bei der SG Dornheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 11. September

Zwar waren die Meldezahlen beim 4. HBV-Victor Junior Cup am vergangenen Wochenende in der Messeler Sporthalle geringer als an vorhergehenden Turniertagen, guter Sport wurde aber trotzdem geboten.
In der Altersklasse U9 überzeugte Lucas Sennhenn als jüngster Teilnehmer dieser Veranstaltung mit Platz vier. Lennart Hein konnte zwei Siege für sich verbuchen und wurde am Ende Zehnter dieser Gruppe. Einen guten Turniereinstand hatte Lukas Engel in der Jahrgangsstufe U10. Nach drei erfolgreichen Spielen sicherte er sich den 9. Platz, knapp dahinter belegte Carolin Bassilowski Platz zwölf unter 20 Teilnehmern. Viel vorgenommen hatte sich diesmal Simon Wenchel, und dies gelang ihm auch. Nur gegen den Hofheimer Turniersieger Kristian Heidelmeier gab es in der 3. Runde eine Niederlage, am Ende gelang ihm aber mit dem 3. Platz trotzdem ein Sprung auf das Siegertreppchen.

Ein starkes Auftaktdoppel spielten Anika Dörr/Karla Kraus am Samstag bei der Südwestdeutschen Rangliste in Plaidt in der Altersklasse U17 gegen ihre ehemalige Mannschaftskollegin Benaria Plagens. Die Freude über ihren Erstrundenerfolg dauerte aber nicht lange. Zur Enttäuschung ihres Coaches gab es dann gegen ein wesentlich schwächeres Doppel eine unerwartete Zweisatzniederlage. Dass es am Ende Platz drei wurde konnte den Coach trotzdem nicht zufrieden stellen, denn "Da war mehr drin" so sein abschließender Kommentar. André Sennhenn belegte an der Seite von Tim Freymark (Schwanheim) im Doppel U13 mit einem ausgeglichenen Punktekonte am Schluss den 5. Platz. Im Einzel bei U15 an eins gesetzt, wurde Anika dann am Sonntag ihrer Favoritenrolle gerecht. Nur im Halbfinale musste sie einen Satz abgeben. Das Finale gegen die Saarländerin Charoloy war aber dann mit 21:14 und 21:10 eine klare Angelegenheit. Karla erspielte sich im Einzel U17 Platz fünf.

Für alle Seniorenmannschaften gilt es bei den anstehenden Punktspielen ihren Heimvorteil zu nutzen. Am Samstag um 16.00 Uhr empfängt die 1. Mannschaft den TV Dieburg/Groß-Zimmern 2 zum fälligen Derby. In einem vorgezogenen Spiel am Freitag hat die 2. Mannschaft gegen den TV Gadernheim die Möglichkeit sich eine gute Ausgangsbasis für das Spiel am Samstag um 18.00 Uhr gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern 4 zu schaffen. Die 3. Mannschaft muss am Samstag um 16.00 Uhr gegen die 3. Mannschaft des BV Darmstadt antreten. Die Schüler empfangen am Sonntag den BV Darmstadt, die Minis den SVS Griesheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 04. September

Zumindest bei der 1. und 2. Mannschaft setzte sich der gute Rundenbeginn auch am vergangenen Wochenende fort. Dabei hätte das 6:2 der 1. Mannschaft beim TV Bensheim durchaus höher ausfallen können. Interne Diskussionen verhinderten aber, dass man sich voll auf das Spiel konzentrieren konnte. Der 7:1 Erfolg der 2. Mannschaft bei der SG Weiterstadt überraschte vor allem durch das hohe Ergebnis. Beide Mannschaften übernahmen durch diese Erfolge auch zwischenzeitlich die Tabellenführung in der noch jungen Saison. Knapp mit 5.3 scheiterte die 3. Mannschaft beim BC Stockstadt.
Bei den beiden Spielen der Jugend in der Bezirksleistungsklasse gab es keine Überraschungen. Sicher war bei der 2:6 Niederlage gegen den BC Heppenheim ein besseres Ergebnis drin, das 3:5 gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern entspricht dagegen aber der derzeitigen Leistungsstärke.
Sieg und Niederlage wechselten sich bei den Spielen der Schüler ab. Am Samstag unterlag man im Derby beim TV Dieburg/Groß-Zimmern noch mit 2:6, erspielte sich aber am Sonntag mit 7:1 gegen den SVS Griesheim den eingeplanten Erfolg. Besonders erfreulich ist bei dem Team der Minis, dass neben erfahrenen Spielern immer wieder Spieler neu dazukommen und durchaus schon ihren Mann/Frau stehen. So auch am Sonntag beim 5:1 Erfolg gegen den BV Darmstadt.
Am kommenden Wochenende gehen Karla Kraus und Anika Dörr bei der 1. Südwestdeutschen Jugendrangliste in Plaidt in allen Disziplinen an den Start, André Sennhenn hat sich für das Doppel qualifiziert.
Unsere Abteilung ist am kommenden Samstag Ausrichter des 1. Turniertages des diesjährigen HBV-Victor Junior Cups, einem Turnier für die Jüngsten ab Jahrgang 1998 und jünger.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 28. August

Zu Rundenbeginn trafen unsere Mannschaften auf meist leichtere Gegner. Die deutlichen Ergebnisse sind aber kein Maßstab für den weiteren Verlauf der Punktrunde.
Den Anfang machte die 1. Mannschaft gegen den BV Lampertheim. War es in der Vergangenheit meist so, dass man sich gegen diesen Gegner bei den Herren schwer tat, so hatte man in diesem Spiel keinerlei Probleme. Dank der fest eingeplanten Punkte in den Damenspielen war das Ergebnis mit 7:1 dann mehr als deutlich. Überrascht hat die 3. Mannschaft im Heimspiel gegen den BC Stockstadt. Hatte man in der vergangenen Saison noch verloren, so konnte das fast neu zusammengesetzte Team diesmal den Spieß umdrehen und einen 5:3 Erfolg für sich verbuchen. Auch für die Schüler lief es an diesem Wochenende optimal. Am Samstag noch mit 7:1 bei der SG Dornheim erfolgreich, konnte man das Ergebnis mit dem 8:0 gegen die SG Weiterstadt am Sonntag noch toppen. Überrascht haben die Minis beim 6:0 Auswärtserfolg gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern.

Dänemark war der erwartet schwere Gegner im Länderspiel der Schüler gegen die Deutsche Mannschaft am Donnerstag in Wipperfürth. Anika Dörr kam hier im 2. Einzel und 2. Doppel zum Einsatz. Bundestrainer Tobias Große bestätigte ihr eine gute Leistung, obwohl sie beide Spiel verlor und den deutlichen 9:0 Erfolg der Dänen nicht verhindern konnte.
Auch beim darauf folgenden Internationalen Langenfeld Cup setzte sich die Dominanz der Dänischen Jugendspieler fort. Anika konnte zwar ihr Minimalziel, die Qualifikation für die Hauptrunde im Einzel erreichen, hier kam für sie aber dann doch das frühzeitige Aus. Karla Kraus, die 2. Messeler Spielerin bei diesem Turnier, schied bereits in allen Disziplinen in der Vorrunde aus.

In den kommenden Spielen gilt es für alle Mannschaften ihre guten Ergebnisse zu bestätigen, Bereits am Mittwoch hat die 1. Mannschaft beim TV Bensheim hierzu Gelegenheit. Für die 2. Mannschaft wartet am Freitag die schwere Aufgabe bei der 1. Mannschaft der SG Weiterstadt. BV Lampertheim 2 ist der Gegner der 3. Mannschaft am kommenden Samstag. Die Schüler haben mit den Spielen am Samstag beim TV Dieburg/Groß-Zimmern und am Sonntag im Heimspiel gegen die SVS Griesheim einen Doppelspieltag zu absolvieren. Auch die Minis haben am Sonntag gegen den BV Darmstadt Heimrecht. Gleich zwei Spiele hat die Jugend am Sonntag in der Leistungsklasse zu absolvieren. Gegen den BC Heppenheim und den TV Dieburg/Groß-Zimmern hat man aber nur Außenseiterchancen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 21. August

Den erhofft guten Start in die neue Saison hatte unsere 2. Mannschaft im vorgezogenen Spiel gegen den BV Darmstadt. Mit 8:0, ohne Satzverlust, war der Sieg auch in dieser Höhe verdient.

Eine erste Standortbestimmung gab es für die Erwachsenen bei der 1. Bezirksrangliste am Wochenende in Groß-Zimmern. Zwar lief nicht alles nach Wunsch, ein paar gute Ergebnisse gab es aber doch.
So trafen am Samstag im Mixedfinale zwei Messeler Doppel aufeinander. Etwas überraschend konnten sich Christina Bundschuh/Arne Wahrburg gegen Kathrin Allwissner/Stephan Köbe durchsetzen. Köbe/Wahrburg gelang auch im Herrendoppel der Sprung ins Finale. Gegen die Griesheimer Roth/Laut hatten sie in zwei Sätzen aber deutlich das Nachsehen. Eine Endspielniederlage musste auch das Damendoppel Bundschuh/Allwissner hinnehmen. Sie unterlagen der Groß-Zimerner Kombination Böttcher/Wendel.
Erfreulich dann die Ergebnisse in den Einzeln am Sonntag. Dabei war das Viertelfinale von Anika Dörr gegen die Oberligaerfahrene Kaja Bahro (Dornheim) und das Halbfinale gegen Mannschaftskollegin Karla Kraus wesentlich schwieriger, als das abschließende Finale gegen die Roßdorferin Gruber. Hier konnte sie sich in zwei Sätzen klar behaupten und sich bei ihrem ersten Start bei den Erwachsenen erstmals in die Siegerliste eintragen. Karla belegte am Ende dann Platz drei. Die C-Gruppe bei den Herren dominierte Tobias Baum, wenn gleich er im Halbfinale gegen Ulf Doerken (Dieburg) in drei Sätzen stark gefordert wurde. Gut drauf ist im Moment auch Adrian Tonn, der in der C-Gruppe Dritter wurde.

Am kommenden Wochenende beginnt für alle Mannschaften die neue Saison. Mit dem BV Lampertheim empfängt die 1. Mannschaft am Samstag um 15.30 Uhr einen Gegner mit dem man sich in der Vergangenheit immer schwer getan hat. Die fast neu zusammengestellte 3. Mannschaft tritt zeitgleich gegen den BC Stockstadt an. Gleich zu Rundenbeginn haben die Schüler einen Doppelspieltag zu absolvieren. Am Samstag bei der SG Dornheim. Am Sonntag um 11.30 Uhr zu Hause gegen die SG Weiterstadt. Die Minis müssen am Sonntag zum Derby bei dem TV Dieburg/Groß-Zimmern antreten.

Eine ereignisreiche Woche steht Anika Dörr bevor. Sie gehört zum Aufgebot des Deutschen Badminton Verbandes für das Jugendländerspiel U15 gegen Dänemark, das am Donnerstag in Wipperfürth ausgetragen wird. Für dieses Highlight drücken wir Anika die Daumen. Am Freitag fährt sie dann mit dem DBV Team weiter zum Turnier nach Langenfeld. Der Langenfeld Cup ist das Toppereignis der Deutschen Jugendturniere, trifft sich dort doch alljährlich Europas Jugendelite. Auch Karla Kraus geht in Langenfeld an den Start. Sie gehört dem Team des Hessischen Badminton Verbandes an und geht sowohl im Einzel, als auch im Doppel und Mixed an den Start.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 14. August

Auch in diesem Jahr war eine gezielte Vorbereitung auf die neue Saison nur bedingt möglich. Deshalb können sich die Ergebnisse unserer Jugendlichen bei der 1. Bezirksrangliste in Groß-Zimmern vom Wochenende durchaus sehen lassen. In den Einzeln am Samstag erzielten diesmal die Jüngsten die besten Ergebnisse. So gewann Lucas Sennhenn gleich bei seinem ersten Turnier die Altersklasse U9. Auch Caroline Basilowski wusste zu überzeugen und gewann bei U11. Pech hatte Adrian Tonn, denn er unterlag im Endspiel U17 denkbar knapp im 3. Satz mit 21:19 gegen den Heppenheimer Alexander Heinrich. Auch André Sennhenn gelang der Einzug ins Finale. Hier musste er sich aber Johannes Grieser (Bensheim) in 2. Sätzen geschlagen geben. Knapp an einer Niederlage hatte Eva Dingeldein die bisherige Seriensiegerin bei U15 Julia Niebergall (Groß-Zimmern). Mit 16:21 im 3. Satz musste Eva aber dann doch Julia den Turniersieg überlassen. Dritte Plätze erspielten sich außerdem noch Amelie Rüschenbaum und Simon Wenchel bei U13, sowie Lisa Günther bei U15. In die Siegerliste im Doppel am Sonntag konnte sich bei U15 Michelle Weber mit Partnerin Julia Niebergall, sowie Adrian Tonn mit dem Heppenheimer Alexander Martin bei U17 eintragen.

Die Senioren starten am kommenden Wochenende bei der 1. Bezirksrangliste in Groß-Zimmern in die neue Saison. Hier darf man besonders auf das Abschneiden unserer Damen gespannt sein. In einem vorgezogenen Spiel empfängt bereits am Freitag die 2. Mannschaft den BV Darmstadt. Hoffen wir hier auf einen guten Start in die neue Saison.