Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 13. Dezember

Weit weniger Teilnehmer als in den vergangenen Jahren nahmen am vergangenen Wochenende an der 1. Jugend Bezirksrangliste in der Messeler Sporthalle teil. Vor allem bei den jüngeren Jahrgängen machte sich der gleichzeitig stattfindende Förderlehrgang des Hessischen Badminton Verbandes bemerkbar. Denn der Bezirk Darmstadt ist hier stark vertreten.
Lucas und Sarah Sennhenn spielten ihre erste Rangliste und hatten am Samstag bei den Einzeln neben viel Spaß auch gute Ergebnisse. Lucas wurde bei den Jüngsten der Altersklasse U9 Zweiter, Sarah gewann bei den Mädchen U11. Simon Wenchel spielte in der älteren Altersklasse U13 mit und nutzte den Heimvorteil zum Turniersieg. Auch Lisa Günther konnte als Jahrgangsjünger bei den Mädchen U15 überzeugen und belegte Platz zwei. In dem spielerisch starken Feld der Jungen U17 erzielten Marcel Kahl mit Platz vier und Adrian Tonn mit dem sechsten Platz das beste Ergebnis. Karla Kraus hielt im Finale U17 gegen Kaja Bahro (Dornheim) lange dagegen, musste sich dann aber mit 21:18 und 21:16 doch geschlagen geben.
In den Mixed U19 setzte sich dann am Sonntag Anika Dörr/Kai Schäfer (Dieburg) erwartungsgemäß auch bei den Älteren durch.
In den anschließenden Doppeln trug sich Lisa Günther mit der Dieburgerin Stella Maschemer erstmals bei U15 in die Siegerliste ein. Adrian Tonn/Marcel Kahl verschliefen im Finale U17 den 1. Satz mit 9:21 völlig, so dass eine Leistungssteigerung zum 20:22 im entscheidenden 2. Satz auch nichts mehr nutzte. Karla Kraus/Anika Dörr hatten auf dem Weg zum Turniersieg bei U19 nur im Endspiel gegen Bahro/Kilian (Dornheim/Heppenheim) im ersten Satz Probleme, gewannen dann aber die entscheidenden Sätze mit 21:7 und 21:10 deutlich.

Die letzen Punktspiele in diesem Jahr stehen am kommenden Wochenende für alle Mannschaften bevor. Die 1. Mannschaft muss am Samstag beim Tabellenführer Dieburg/Groß-Zimmern aufpassen, dass sie nicht unter die Räder kommt. Auch nicht leichter hat es die 2. Mannschaft im Heimspiel um 18.00 Uhr gegen den in der Tabelle führenden BV Darmstadt. Die 3. Mannschaft empfängt die alten Spezis vom TV Gadernheim.
Schwer dürfte es auch die Jugend am Sonntag beim bisher verlustpunktfreien TV Dieburg/Groß-Zimmern haben. Auch die Minis 2 treten bei gleichem Verein an. Die Minis 1 sollten auch im Spiel gegen SVS Griesheim ihre weiße Weste behalten.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 06. Dezember

Groß-Zimmern war am vergangenen Wochenende Austragungsort der Deutschen Jugendrangliste. Für die 3. und damit letzte Rangliste dieser Turnierserie waren von unseren Jugendlichen nur Karla Kraus und Anika Dörr qualifiziert.
Bei den Mixed zu Beginn des Turniers kam für beide schon in der Vorrunde das frühzeitige Aus.
In den Einzeln bestätigten beide annähernd ihre Platzierungen der vergangenen Ranglisten. Nach den Vorrundenspielen befanden sich beide Spielerinnen in der Gruppe, in der die Plätze 5 bis 8 ausgespielt wurden. Nachdem sowohl Karla als auch Anika jeweils ein Spiele dieser Gruppenspiele gewonnen und eins verloren hatten, trafen beide im letzten Spiel noch einmal aufeinander. Nach sehenswerten Ballwechseln auf hohem Niveau, hatte Karla im dritten Satz mit 21:19 diesmal das bessere Ende für sich. Damit landete Karla auf Platz sechs und Anika auf dem achten Platz bei diesem Turnier. In der Abschlusstabelle der drei Ranglisten stehen beide punktgleich im Einzel auf dem achten Platz der Deutschen Rangliste, ein Erfolg der bisher einmalig in unserer Abteilung ist. Zu dieser tollen Leistung nochmals herzlichen Glückwunsch.
Zur 1. Rangliste dieser Saison treffen sich die Jugendlichen des Bezirks am kommenden Wochenende in der Messeler Sporthalle. Dabei geht es am Samstag ab 9.30 Uhr um Ranglistenpunkte im Einzel, am Sonntag ab 9.00 werden die Mixed gespielt und ab 11.00 Uhr die Doppel.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 29. November

Am vergangenen Wochenende konnten nur die Ergebnisse der Jugendspiele zufrieden stellen, denn alle Seniorenmannschaften waren durch Krankheit arg gebeutelt. Deshalb waren die Ergebnisse dann auch nicht verwunderlich.
Dies trifft besonders die 1. Mannschaft hart, die nach der 2:6 Niederlage bei der SG Zotzen-/Mörlenbach zunächst mal den Anschluss an obere Tabellenplätze verpasst hat und sich jetzt im dichten Mittelfeld befindet. Aber auch die 2. und 3. Mannschaft musste zwangsläufig umstellen. Dabei schlug sich die 2. Mannschaft beim 2:6 gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern noch achtbar. Denn am Ende hatte man zwar mehr Spielpunkte als die Gastgeber, aber vier entscheidende Dreisatzspiele gingen leider verloren. Mit dem wirklich letzten Aufgebot hatte die 3. Mannschaft beim TV Dieburg/Groß-Zimmern keinerlei Chancen.
Die Jugend hatte beim Doppelspieltag am Sonntag bei den jeweiligen hohen 7:1 Erfolgen gegen den TSV Auerbach und den TV Bensheim keinerlei Probleme. Auch bei diesen Spielen machte sich einmal mehr negativ bemerkbar, dass in der diesjährigen Punktrunde der Jugendmannschaft die Leistungsstärke sehr unterschiedlich ist. Im Spitzenspiel der Minimannschaften gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern verloren unsere Minis 1 unnötig beide Auftaktdoppel, konnten das Spiel aber mit starken Leistungen in den anschließenden Einzeln dann doch noch drehen. Zwar gab es beim 3:3 Unentschieden dann keinen Sieger, aber mit einem Punkt Vorsprung konnte man die bisherige Tabellenführung trotzdem verteidigen. Die Minis 2 konnten mit einem doppelten Punktgewinn nach dem 4:2 Erfolg beim SVS Griesheim etwas für ihre Platzierung im Mittelfeld der Tabelle tun.

Der 2. Spieltag des diesjährigen HBV-Junior Cups nahm dann am Sonntag den erwartet guten Verlauf. An diesem Turnier in der Messeler Sporthalle, bei dem Kinder zwischen 6 und 10 Jahren die Möglichkeit haben erste Erfahrungen im Wettkampf zu bekommen, nahmen knapp 80 Spieler aus 24 Vereinen aus dem gesamten Rhein-/Maingebiet teil. Zwar gab es für unsere Jüngsten keinen Turniersieg zu feiern, zufrieden Gesichter gab es aber nach guten Leistungen bei allen Teilnehmern trotzdem.

Am kommenden Wochenende kommen nur Anika Dörr und Karla Kraus bei der 3. Deutschen Jugend-Rangliste in Groß-Zimmern zum Einsatz. Da bei dem Turnier nur Doppel und Mixed gespielt wird, geht man, anders als im Einzel, diesmal mit gemischten Gefühlen an den Start.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 22. November

Ein perfektes Turnier spielten unsere Jugendlichen bei der Hessischen Meisterschaft in Dortelweil, denn fast ausnahmslos erkämpften sie sich einen Platz auf dem Siegertreppchen.
Im Mädchendoppel U13 scheiterten Michelle Weber mit Julia Niebergall (Groß-Zimmern) im Halbfinale und sicherte sich damit Platz drei.
Zweimal Dritter wurde Adrian Tonn mit Chiara Dollack (TV Wehen) im Mixed U15 und nach einer starken Leistung im Doppel U15 mit Mannschaftskollege Marcel Kahl.
Die Altersklasse U15 wurde erwartungsgemäß von Anika Dörr und Karla Kraus dominiert. Anika trug sich als einziges Mädchen gleich dreimal in die Siegerliste ein. Das Endspiel im Mixed gewann sie mit Kai Schäfer (Dieburg) deutlich. Im Doppelfinale war es für Anika und Karla gegen die Kombination Glaser/Dollack (Schwanheim/Wehen) beim 21:17 nur im im ersten Satz eng, der entscheidenden zweite Satz war dann mit 21:11 deutlich. Anika und Karla standen sich dann auch im Einzelfinale gegenüber. Hier konnte Karla den ersten Durchgang mit 21:19 gewinnen, Anika vermochte aber das Spiel noch umzubiegen und setze sich dann mit 21:13 und 21:17 doch entscheidend durch.
Erstmals nach ihrem Wechsel spielte Benaria Plagens im Messeler Trikot. Gegen die für Dornheim spielende Kaja Bahro fand sie aber zu spät zu ihrem Spiel und musste sich nach dem mit 16:21 und 21:23 verlorenem Einzelfinale mit der Vizemeisterschaften bei U17 begnügen. Die Beiden standen sich dann auch im abschließenden Spiel um den Turniersieg im Doppel gegenüber. Zwar verlor Benaria mit Partnerin Katja Steinhoff (Wehen) den ersten Satz gegen Bahro/Wagner mit 19:21 knapp, erkämpfte sich dann aber in den entscheidenden Sätzen mit 21:18 und 21:17 doch noch den erhofften Titel.
Alles in allem eine gelungene Hessenmeisterschaft, mit dem bisher besten Ergebnis unserer Jugendlichen bei diesen Titelkämpfen.

Um die Tabellenführung geht es am Samstag um 12.00 Uhr beim Heimspiel der Minis 1 gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern. Die 2. Minimannschaft gastiert beim SVS Griesheim. Für die 1. Mannschaft gilt es in Zotzen-/Mörlenbach die Scharte von der Heimspielniederlage gegen Lampertheim auszumerzen. Die 2. und 3. Mannschaft muss auswärts zum Nachbarschaftsderby beim TV Dieburg/Groß-Zimmern antreten. Ein Doppelspieltag steht der Jugend am Sonntag gegen den TV Bensheim und anschließend gegen den TSV Auerbach bevor.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 15. November

Wenig Begeisterung kam bei den Heimspielen der Senioren am vergangenen Samstag auf, bei der Jugend lief es dafür am Sonntag umso besser.
Während einige bei der 1. Mannschaft im Spiel gegen den BV Lampertheim bis an die Schmerzgrenze gingen, ließen es andere dafür umso ruhiger angehen. Denn nur so ist es zu erklären, dass man sich am Schluss eine nicht eingeplante 3:5 Schlappe gegen den BV Lampertheim einhandelte. Erkältungen einzelner Spieler können nicht als Begründung für dies magere Vorstellung herhalten, hier ist der Grund einzig in mangelnder Fitness zu suchen.
Die 2. Mannschaft ließ sich beim abschließenden 1. Herreneinzel das sicher geglaubten Unentschieden noch nehmen, denn der 1. Satz in diesem entscheidenden Spiel wurde mit 21:8 deutlich gewonnen. Überhastet wurden aber die beiden abschließenden Sätze dann doch noch knapp verloren und damit ging das Spiel mit 3:5 an den SVS Griesheim.
Einzig die 3. Mannschaft hatte Grund zur Freude, denn man gewann gegen den BV Stockstadt knapp mit 5:3 und damit zwei wichtige Punkte.
Bei den Minimannschaften lief es am Sonntag dann optimal. Die Minis 2 haben durch einen ungefährdeten 6:0 Erfolg gegen die SG Dornheim wieder Anschluss an das Mittelfeld gefunden. Die Minis 1 profitierten nach ihrem eingeplanten 6:0 Erfolg gegen den BV Darmstadt vom Unentschieden der Verfolger Bensheim gegen Dieburg/Groß-Zimmern. Damit ist man ohne Verlustpunkte wieder alleiniger Tabellenführer.

Die weite Reise zur 2. Deutschen Jugendrangliste nach Hamburg hat sich für Anika Dörr und Karla Kraus gelohnt. Denn besonders im Einzel bestätigten beide ihr derzeitiges Leistungsvermögen. Anika erreichte Platz 5 und Karla Platz 8 unter den Deutschen Topspielerinnen der Altersklasse U15. Die Platzierungen im Doppel litten auch diesmal darunter, dass man mit dem jeweils vom Verband zugeordneten Partner nicht eingespielt ist. Aber Platz zehn für Anika mit Paloma Wich (Baden-Würtenberg) und Platz zwölf für Karla mit Natalie Burger (Saarland) auf Deutscher Ebene ist auch ein starkes Ergebnis.

Dortelweil ist am kommenden Wochenende Austragungsort der diesjährigen Hessischen Jugendmeisterschaften. Wir wünschen unseren Jugendlich die sich für dieses Turnier im Einzel, Doppel und Mixed qualifiziert haben viel Erfolg.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 08. November

Das fast erwartete Ergebnis gab es im Spiel der Jugend gegen den BC Heppenheim. Bei den Jungs machte sich vor allem der starke Altersunterschied bemerkbar, so dass nur die Mädchen 2 Punkte zu der 2:6 Niederlage beisteuern konnten.

Eine beeindruckende Vorstellung lieferten die Minis 1 im vorgezogenen Heimspiel gegen den TV Bensheim. Vor dem Spiel hatten Insider auf ein mögliches Unentschieden getippt, dass aber ein 4:2 Erfolg dabei heraus kam, verdankt man einer starken Mannschaftsleistung. Durch den doppelten Punktgewinn bleibt man weiter an der Tabellenspitze mit dem ebenfalls verlustpunktfreien TV Dieburg/Groß-Zimmern.

Nur mit Unkonzentriertheit ist die deutliche 1:5 Niederlage, bei fast gleichen Punkten, der Minis 2 bei der SG Weiterstadt zu erklären.

Keine Bäume rissen die Erwachsenen bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft in Griesheim aus. Bestes Ergebnis war hier der 5. Platz für Christina Bundschuh und Tobias Baum im Mixed, sowie Platz drei von Christina im Einzel.

Im Jugendbereich spielen am kommenden Sonntag nur die Minis 1 beim BV Darmstadt und die Minis 2 zu Hause gegen Dornheim.

Aus der Jugendmannschaft gehen Anika Dörr und Karla Kraus bei der 2. Deutschen Rangliste in Hamburg im Einzel und Doppel an den Start. Haltet die Messeler Fahne hoch, ihr Beiden.

Hoffentlich gelingt es allen Seniorenmannschaften am Samstag ihren Heimvorteil zu nutzen um wichtige Punkte einzufahren. Um 15.30 Uhr spielt die 1. Mannschaft gegen den BV Lampertheim und die 3. Mannschaft gegen den BC Stockstadt. Um 18.00 Uhr steht bei der 2. Mannschaft das schwere Spiel gegen den SVS Griesheim an.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 28. Oktober

Mit guten Ergebnissen kehrten unsere Jugendlichen von den diesjährigen Bezirksmeisterschaften aus Groß-Zimmern zurück. Dabei wurden die 4 Meisterschaften allesamt in den Doppeln errungen. In den Einzel- und Mixedfinals konnte sich keiner entscheidend durchsetzen.

Lange Zeit konnte Simon Wenchel sein Einzelfinale der Altersklasse U11 gegen den Bensheimer Sebastian Grieser offen gestalten. Nach einem knappen 20:22 im ersten Satz geriet er erst gegen Ende des Spiels entscheidend in Rückstand und verlor mit 14:21. Seine zweite Vizemeisterschaft im Doppel mit Elias Wassner (TSV Auerbach ) war denn nur ein schwacher Trost für die beiden verlorenen Finalspiele. André Sennhenn erspielte sich mit Doppelpartner Jan Langmaak den Titel durch einen ungefährdeten Zweisatzsieg bei U13. Auch Michelle Weber stand bei U13 zweimal im Finale. Im Einzel unterlag sie Julia Niebergall (Groß-Zimmern) knapp in zwei Sätzen. Im Doppelfinale fanden beide zusammen nach verlorenem ersten Satz erst langsam ins Spiel. Hier stieß man auf heftigen Widerstand von Eva Dingeldein/Stella Maschemer (Messsel/Groß-Zimmern), konnte das Spiel aber dann doch noch im dritten Satz für sich entscheiden. In der Altersklasse U15 wurden Adrian Tonn/Marcel Kahl durch einen ungefährdeten Zweisatzerfolg gegen die Bensheimer Jasper/Heinrich Bezirksmeister. Ärgerlich war hier allerdings, dass beide ihr jeweiliges Halbfinale im Einzel fast zeitgleich im dritten Satz mit 21:23 verloren und damit am Ende nur Platz drei für Adrian und Platz vier für Marcel übrig blieb. Gewohnt stark spielten Karla Kraus und Anika Dörr bei den Mädchen U17. Gegen das Doppel Kaja Bahro/Jennifer Kilian (Dornheim/Heppenheim) spielten sie überzeugend und wurden durch einen Zweisatzerfolg Bezirksmeister. Im Einzelfinale musste Karla diesmal die Überlegenheit von Kaja Bahro nach zwei Sätzen anerkennen und sich mit der Vizemeisterschaft bescheiden. Hochklassig zum Abschluss dann das Mixedfinale von Anika Dörr mit dem Dieburger Kai Schäfer gegen die Vertretung Bahro/Karnstedt (Dornheim/Groß-Zimmern). Nach drei spannenden Sätzen, bei denen die Ballwechsel von den Zuschauern reichlich beklatscht wurden, entschieden Bahro/Karnstedt das Spiel aber dann doch knapp für sich.

Bereits am Dienstag holt die Jugend ihr Heimspiel gegen den BC Heppenheim vor. Hier dürften die Trauben aber schon wegen des Altersunterschiedes ziemlich hoch hängen. Auch die Minis 1 haben ihr Spiel gegen den TV Bensheim auf Freitag vorverlegt. Grund hierfür ist die erstmalige Teilnahme an einem Lehrgang des Talent Teams Hessen, zu dem der Hessische Badminton Verband drei unserer Spieler nach Wiesbaden eingeladen hat.

Die Senioren starten am Wochenende bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Griesheim. Hier werden am Samstag im Doppel und Mixed die Titelträger ermittelt. Am Sonntag werden die Einzel gespielt.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 22. Oktober

Erstmals mit dem Bundesadler auf der Brust spielte Anika Dörr während der Herbstferien bei den Danish Junior Open in Kopenhagen (s. Foto auf www.badminton.de).

Hier ging sie auf Einladung des Deutschen Badminton Verbandes an den Start. In den Einzelwettbewerben ging es hauptsächlich darum, als Jahrgangsjüngere gegen die europäischen Spitzenspieler Erfahrung zu sammeln. Trotz einiger guter Spiele war hier aber auch nicht mehr drin. Im Mannschaftswettbewerb, hier belegte das Deutsche U15 Team Platz 6, zeigte sie aber konstant gute Leistungen. Besonders für ihren Einsatz beim 6:3 Erfolg der Deutschen gegen Schweden wurde sie vom zuständigen Bundestrainer gelobt.

Dass aber auch die nationale Konkurrenz nicht zu verachten ist, erfuhren dann Karla Kraus und Anika Dörr am vergangenen Wochenende bei der 1. Deutschen Jugendrangliste in Oberhausen. Immerhin brachte das frühzeitige Aus der Beiden im Doppel mit ihrer jeweiligen saarländischen Partnerin die Verantwortlichen zur späten Einsicht, dass beide zusammen wohl ein stärkeres Doppel spielen können. Bei den demnächst anstehenden Meisterschaften gilt es dies nun zu beweisen. Bei den Einzeln am Sonntag hatte Karla die bessere Auslosung erwischt und konnte mit Platz sieben die Erwartungen voll erfüllen. Anika landete trotz einer konstant guten Leistung "nur" auf Platz elf.

Am kommenden Wochenende starten unsere Jugendlichen bei den Bezirksmeisterschaften in Groß-Zimmern. Hier gilt es sich durch vordere Platzierungen im Einzel, Doppel und Mixed für die Hessischen Meisterschaften Ende November in Dortelweil zu platzieren.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 8. Oktober

Am vergangenen Wochenende waren nur Karla Kraus und Anika Dörr im Einsatz. Beide versuchten ihre guten Ergebnisse des letzten Turniers bei der 2. Südwestdeutschen Rangliste in Hofheim zu wiederholen. Da man die Messlatte selbst sehr hochgelegt hatte, gelang dies aber trotz vorderer Platzierungen nur teilweise. Während Karla im Einzel ihr Halbfinalspiel gewann, verpasste es Anika gegen die Jenaerin Hinsching trotz einer deutlichen 16:9 Führung im zweiten Satz den Sack zu zumachen: Denn mit 21:23 und 15:21 gab sie das Spiel noch ab. Einen ähnlichen Verlauf nahm dann das Finale von Karla gegen Hinsching. Auch sie dominierte in Satz eins, durch kleinere Unachtsamkeiten verlor sie dann aber das Spiel noch mit 19:21 und 17:21 gegen die aufopferungsvoll spielende Thüringerin. Während Karla mit der Saarländerin Natalie Burger im Doppel ihren guten 2. Platz der letzten Rangliste bestätigen konnte, lief bei Anika mit Dominique Sajonz (TV Bous) nur wenig zusammen. Platz sechs war nicht gerade ihr Wunschergebnis. Obwohl die Mixed Karla Kraus/Corni Weber und Anika Dörr/Leon Grossmann neu zusammen gestellt waren, standen sich die beiden Messlerinnen im kleinen Finale um Patz drei gegenüber. Hier hatten Dörr/Grossman nach drei Sätzen das bessere Ende für sich.

Damit sind sowohl Karla als auch Anika durch ihr gutes Abschneiden für die 1. Deutsche Rangliste in Oberhausen Ende Oktober qualifiziert.

In der Zwischenzeit kann Anika beim Danish Junior Cup in Kopenhagen auch international Erfahrung sammeln. Auf Einladung des Deutschen Badminton Verbandes geht sie dort sowohl in den Einzeldisziplinen als auch im Mannschaftswettbewerb an den Start. Wir wünschen hierzu viel Erfolg.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 30. September

Fast schon gewohnt ist man den 0:4 Rückstand der 1. Mannschaft im Spiel gegen den TV Bensheim 1. Ausschlaggebend war auch diesmal die Schwäche in den Doppeln, die alle verloren wurden. Erfreulicherweise konnte man aber über die gewonnenen Herreneinzel und das Mixed das Spiel noch drehen und mit 4:4 wenigstens noch einen Punkt retten.
Zwar konnte die 2. Mannschaft beim TV Erbach wieder nicht komplett antreten, aber gegen die Rumpfmannschaft der Odenwälder reichte es trotzdem zu einem klaren 8:0 Erfolg.
Zumindest einen verdienten Teilerfolg blieb der 3. Mannschaft beim TV Bensheim 3 verwehrt. Man unterlag knapp mit 3:5.
Die Jugend wollte am Sonntag der 1. Mannschaft im Spiel gegen Erbach nicht nachstehen und ließ beim 8:0 Erfolg daran keinen Zweifel aufkommen.
Zwei unterschiedliche Ergebnisse gab es bei den Minis. Die Minis 1 feierten gegen die SG Weiterstadt ihren dritten 6:0 Erfolg in Serie und führen damit die Tabelle an. Der TV Bensheim erwies sich für die Minis 2 als zu stark, denn bei der 0:6 Niederlage hatte man keine Chance.

Wegen der beginnenden Herbstferien ruht der Punktspielbetrieb für alle Mannschaften. Nur Karla Kraus und Anika Dörr gehen bei der 2. Südwestdeutschen Rangliste in Hofheim in allen drei Disziplinen an den Start. Wir drücken die Daumen, dass beide das gute Abschneiden der 1. Rangliste wiederholen können.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 27. September

Die 1. Mannschaft sorgte im Spiel gegen die SG Weiterstadt für den notwendigen doppelten Punktgewinn. Bei der zwischenzeitlich knappen 3:2 Führung konnte man noch Zweifel haben, am Ende sprang aber ein hoher 6:2 Erfolg heraus.
Knapp an ihrem ersten Punktgewinn schrammte die 2. Mannschaft im Heimspiel gegen die SG Dornheim vorbei. Sollte die Mannschaft endlich mal komplett antreten können, so kann man davon ausgehen, dass, anders als jetzt bei der 3:5 Niederlage, enge Spiele auch mal gewonnen werden.
Souveräne Siege erspielten sich beide Minimannschaften. War das 6:0 der Minis 1 gegen die SG Dornheim standesgemäß, so überraschten die Minis 2 mit ebenfalls 6:0 gegen den BV Darmstadt angenehm.
Am kommenden Wochenende haben wieder alle Mannschaften Punktspiele zu bestreiten. Die Seniorenmannschaften müssen am Samstag auswärts antreten. die 1. und 3. Mannschaft beim TV Bensheim, de 2. Mannschaft gastiert beim TSV Erbach. Dort spielt auch die Jugend am Sonntag. Die Minis 1 fahren zu der SG Weiterstadt, die Minis 2 empfangen den TV Bensheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 20. September

Das alte Sprichwort "Ohne Fleiß kein Preis" trifft den Nagel auf den Kopf, wenn es um die Ergebnisse der Seniorenmannschaften vom letzten Wochenende geht. Denn so miserabel wie die Trainingsbeteiligung vergangene Woche war, so schlecht waren durchweg die Ergebnisse aller Mannschaften. Nur bei den Damen stimmte der Einsatz einigermaßen. Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt tut besonders die 1:7 Schlappe der 1. Mannschaft beim SVS Griesheim weh. Einzig Arne Wahrburg im 3. Herreneinzel zeigte eine engagierte Leistung und erzielte in einem engen Dreisatzspiel den Ehrenpunkt. Auch die 2. Mannschaft hatte beim zweiten doppelten Punktverlust in Folge beim 1:7 gegen den TV Bensheim keine Chance. Enger ging es im Heimspiel der 3. Mannschaft gegen den BV Darmstadt zu. Nach einem 3:3 Zwischenstand wurden beide abschließende Herreneinzel aber noch knapp verloren und damit war die 3:5 Niederlage nicht zu vermeiden.

Wesentlich besser konnten die Jugendmannschaften dann am Sonntag ihre Spiele gestalten. Ihren vierten 8:0 Erfolg in Folge erspielte sich die Jugend gegen eine überforderte Jugendmannschaft der SG Dornheim. Die Minis 1 zeigten beim 6:0 gegen den SVS Griesheim den Spielern der 1. Mannschaft wie man dort gewinnen kann. Besser als die 1:5 Niederlage vermuten lässt, spielten die Minis 2 gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern.

Für die 1. Mannschaft gegen Weiterstadt und die 2. Mannschaft gegen die SG Dornheim stehen am Samstag richtungweisende Heimspiele an. Um zu punkten bedarf es aber einer anderen Einstellung als am vergangenen Wochenende. Die Spiele beginnen um 15.30 Uhr und 17.30 Uhr. Während den Minis 1 zu Hause gegen die SG Dornheim ein doppelter Punktgewinn zuzutrauen ist, erscheint das Spiel der Minis 2 beim BV Darmstadt durchaus offen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 13. September

Einen guten Start in die Verbandsrunde hatte die Jugendmannschaft am Wochenende. Bei dem Doppelspieltag am Samstag stieß man sowohl gegen den TV Jugenheim als auch die TG 75 Darmstadt auf wenig Gegenwehr. Denn beide Spiele wurden deutlich mit 8:0 gewonnen. Im Spiel am Sonntag hatte man die SG Weiterstadt wesentlich stärker eingeschätzt. Aber auch hier gab man keinen einzigen Satz ab und konnte die Vortagsergebnisse von 8:0 auch hier wiederholen.

Sowohl die Jugend gegen die SG Dornheim als auch die Minis 2 gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern haben am Sonntag Heimrecht. Die Minis 1 bestreiten ihr fälliges Punktspiel beim SVS Griesheim.

Dort spielt auch die 1. Mannschaft bereits am Samstag. Gegen den routinierten Gegner dürfte es schwer fallen zu punkten. Auch die 2. Mannschaft hat ein Auswärtsspiel beim TV Bensheim zu bestreiten. Einzig die 3. Mannschaft hat Heimrecht und empfängt um 15.30 Uhr den BV Darmstadt 2.

Freudige Gesichter gab es für 3 Spieler unserer Minimannschaften die am Sichtungslehrgang des HBV zur Talentförderung im Juni in Frankfurt teilgenommen haben. Denn sowohl Eva Dingeldein, als auch Michelle Weber und André Sennhenn haben den Sprung in das Talent Team des Hessischen Badminton Verbandes geschafft. Dieses Talent Team bildet die Eingangsstufe zur Talentförderung durch den Landesverband. Hierzu herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 06. September

Nur wenige Erkenntnisse über den derzeitigen Leistungsstand der Mannschaften gab es nach dem 1. Spieltag der neuen Saison. Die 1. Mannschaft gewann bereits am Freitag überraschend gegen die SG Dornheim 3. Dass die Riedstädter nicht komplett antreten konnten, soll den verdienten 5:3 Erfolg nicht schmälern. Die 2. Mannschaft hielt gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern 2 in den meisten Spielen gut mit, war aber dann vom Punktestand her knapp, vom Endergebnis dann mit 1:7 doch deutlich unterlegen. Ein gerechtes 4:4 Unentschieden erkämpfte sich die 3. Mannschaft gegen den TV Büttelborn 1.

Beim 3. HBV-Victor Junior Cup am vergangenen Wochenende war das Teilnehmerfeld mit 50 Kindern nicht so groß wie bei den letztjährigen Spieltagen, Spaß gemacht hat's aber trotzdem. Bei den Jüngsten, der Altersklasse U9, verlor Jonas Ferreira noch sein letztes von fünf Spielen und rutschte damit noch auf Platz vier ab. Simon Wenchel begann bei U10 stark, kassierte aber auch im letzten Spiel noch eine bittere Dreisatzniederlage und belegte Platz 5 in der Abschlusstabelle. In der gleichen Altersklasse schlug sich Sarah Sennhenn bei ihrem ersten Turnier mit 2 Siegen achtbar und wurde mit Platz 13 belohnt.

Bei der 1. Südwestdeutschen Rangliste in Neustadt wurden Michelle Weber mit Partnerin Julia Niebergall im Doppel vom Coach gut eingestellt und überraschten daher mit Platz 4 bei U13. Als ungünstig erwies sich die Entscheidung des Verbandes, Karla Kraus und Anika Dörr, dem derzeit besten Hessischen Doppel bei U15, jeweils eine Partnerin aus einem anderen Landesverband zuzuordnen. Während Karla im Doppel mit Natalie Burger aus dem Saarland gut harmonierte und Zweite wurde, lief bei Anika mit der Saarländerin Dominique Sajonz nicht alles nach Wunsch. Der 4. Platz war dann sicher nicht das Wunschergebnis.

Um so besser dann die Ergebnisse am Sonntag in den Einzeln. Hier standen sich Karla und Anika in einem reinen Messeler Finale gegenüber, das Anika diesmal klar mit 21:14 und 21:15 für sich entscheiden konnte.

Am kommenden Samstag beginnt für die Jugend ab 14.30 Uhr mit den Heimspielen gegen den TV Jugenheim und den TSV Erbach die Punktrunde. Am Sonntag hat man gegen die SG Weiterstadt um 10.00 Uhr dann nochmals Heimrecht. Zur gleichen Zeit treten die beiden Messeler Minimannschaften am Sonntag gegeneinander an.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 30. August

Nur wenige unserer Mannschaftsspieler nutzten die 1. Bezirksrangliste der Senioren am Wochenende in Lampertheim zur Saisonvorbereitung. Bei diesem, vor allem bei den Damen nur mäßig besetzten Turnier, sind der 1. Platz von Christina Bundschuh im Einzel und Platz zwei im Doppel mit ihrer Schwester Stefanie nur schwer einzuordnen. Kai Ohle verlor das Einzel-Halbfinale der A-Gruppe glatt in zwei Sätzen, sicherte sich dann aber in einem engen Dreisatzspiel noch den 3. Platz.
Karla Kraus und Anika Dörr, die vom Hessischen Badminton Verband für das Internationale Turnier in Langenfeld eingeladen waren, kamen bei der von den dänischen Spitzenspielern dominierten Veranstaltung nicht über die Gruppenspiele hinaus.
Am kommenden Wochenende beginnt mit drei Heimspielen die Saison 2007/2008. Bereits am Freitag um 20.00 Uhr empfängt die 1. Mannschaft den Aufstiegsfavoriten SG Dornheim 3. Schwer dürfte es auch die 2. Mannschaft am Samstag gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern 2, Spielbeginn 18.00 Uhr, und die 3. Mannschaft gegen TV Büttelborn 1 haben.
In allen drei Disziplinen, Einzel-Doppel-Mixed, gehen Karla Kraus und Anika Dörr bei der 1. Südwestdeutschen Jugend-Rangliste am Wochenende in Neustadt/Weinstraße an den Start


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 05. Juli

Die Teilnahme am Knirps Cup in Goldbach war nicht nur für die Jugendlichen einmal mehr der richtige Saisonabschluss vor den Sommerferien. Denn so mancher der Betreuer träumte beim abendlichen Lagerfeuer und Gitarrenmusik von alten Zeiten, während bei den Jugendlichen längst Bettruhe angesagt war.
Der dritte Platz von Simon Wenchel bei U11 war am Samstag die beste Platzierung in den Einzeln. André Sennhenn scheiterte im Viertelfinale an einem Riesen-großen Gegner denkbar knapp in drei Sätzen und belegte Platz fünf. Das Viertelfinale war auch für Anika Dörr Endstation bei U15, allerdings spielte sie bei den Jungs mit.
Trotz der nächtlichen Strapazen lief es in den Doppeln am Sonntag dann besser. Simon Wenchel konnte sich am Ende in der Altersklasse U11 mit seinem Offenbacher Partner über den Turniersieg und einen entsprechenden Sachpreis freuen. Anika Dörr mit Partnerin Chiara Dollak (TV Wehen) lehrten die Jungen bei U15 dann das Fürchten und gewannen auch das Finale gegen eine Bayrische Vertretung im dritten Satz denkbar knapp mit 21:17.
Abgerundet wir das gute Abschneiden der Messeler Jugendlichen von Michelle Weber und André Sennhenn, die mit ihren Partnern Julia Niebergall und Jan Langmaak vom TV Groß-Zimmern jeweils Vierte bei U13 wurden.
Am kommenden Freitag fällt unser Jugendtraining komplett aus.