Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 28. Juni

Ende gut, alles gut. Das kann man als Fazit nach der 5. und damit letzten Hessenrangliste der Jugendlichen vom Wochenende im Nordhessischen Vellmar ziehen. Karla Kraus belegte im Einzel U15 diesmal zwar nur Platz vier, konnte aber auf Grund ihrer vorhergehenden zwei Turniersiege den 1. Platz in der Abschlusstabelle verteidigen. Anika Dörr gelang es in Vellmar ebenfalls, ihre zweite Einzel-Rangliste zu gewinnen, sie musste sich aber auf Grund des schlechteren Punkteverhältnisses mit Platz zwei in der Endrangliste begnügen. Auf jeden Fall ein tolles Ergebnis für Karla und Anika, die damit eindeutig unter Beweis stellten, dass sie auch im Einzel derzeit die stärksten Spielerinnen im Hessischen Badminton-Verband in ihrer Altersklasse sind. Adrian Tonn verpasste es mit Platz sieben im Einzel U15, sich in der Endrangliste weiter nach vorne zu schieben. Mit dem abschließenden sechsten Platz zählt aber auch er zu den stärksten Spielern in Hessen. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden dann am Sonntag im Mixed Anika Dörr mit dem für Dieburg spielenden Kai Schäfer. Obwohl sie kaum zusammen trainieren, gestalteten sie all ihre Spiel überlegen und gewannen auch das Finale mit 21:10 und 21:11 deutlich. Erfreulich im Mixed auch der 3. Platz von Karla Kraus mit Cornelius Weber (Anspach) und Platz fünf von Adrian Tonn mit Chiara Dollack (Wehen).

Saisonabschluss der Jugendlichen ist am kommenden Wochenende beim Knirps Cup in Goldbach. Badminton wird zwar auch gespielt, hier steht aber der Spaß beim gemeinsamen Zeltwochenende mehr im Vordergrund.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 21. Juni

Weit verstreut waren unsere Jugendspieler an diesem Wochenende im Einsatz. Für einige ging es beim Sichtungslehrgang des Hessischen Badminton Verbandes um die Aufnahme in das Talent Team Hessen. Hier liegen aber erst Anfang August die endgültigen Nominierungen vor. Eine weite Anreise hatte Simon Wenchel zum Turnier in Ketsch. Diese hatte sich aber für ihn gelohnt, denn er erreicht ohne Satzverlust das Finale. Gegen den Heppenheimer Lukas Vorschütz hatte er aber dann beim 8:15 und 8:15 keine Chance. Freuen konnte sich aber auch sein Trainer, der sich mit dem gewonnenen Sekt einen schönen Abend machte. Danke Simon!

Beim Internationalen Globus Top 3000 Turnier in Waghäusel, einem der größten Jugendturniere in Deutschland, kamen unsere Jungen nicht über die Gruppenspiele hinaus. Einzig Anika Dörr war in den Endrundenspielen am Sonntag noch im Einsatz. Gegen Ende des Turniers traf sie ausschließlich auf Spielerinnen, die ebenfalls dem Talentteam des DBV angehören. Erfreulich war hier der deutliche Halbfinalerfolg gegen Franziska Volkmann. Im Finale musste sie aber dann Lara Käpplein vom Veranstalter Waghäusel den Vortritt lassen.

Bei der 5. HBV Jugendrangliste am kommenden Wochenende in Volkmarsen sind von unseren Jugendlichen nur noch Spieler der Altersklasse U15 im Einzel und Mixed im Einsatz.

Durch einen Übermittlungsfehler und einer optischen Fehleinschätzung am Sonntag, wurde über das Abschneiden der 2. Mannschaft beim Pfingstturnier in Weiterstadt falsch berichtet. Die Mannschaft landete nicht auf einem Platz im Hinterfeld, sondern konnte ihren Turniersieg vom Vorjahr in der B-Gruppe wiederholen. Motiviert durch die Energieleistung ihres Kapitäns Christoph schaffte die Mannschaft dann am Sonntag mit letztem Einsatz doch noch diesen verdienten Erfolg. Wo die 15 kg Stangenspargel für den 1. Platz hingekommen sind, lies sich aber bisher noch nicht klären.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 07. Juni

Nur eine kleine Gruppe unserer Jugendlichen startete am Wochenende bei der 4. und damit vorletzten Jugendrangliste des Hessischen Badminton Verbandes in Hofheim. In der Altersklasse U13 erreichte Michelle Weber mit Platz fünf ihre bisher beste Platzierung im Einzel. Im Doppel bestätigte sie auch diesmal mit Julia Niebergall (Groß-Zimmern) den zweiten Platz, den sie sich damit auch in der Endtabelle dieser Turnierserie sichern konnte. Eine Altersklasse höher spielten diesmal Karla Kraus und Anika Dörr. Und hier mischten sie kräftig mit. Karla erkämpfte sich im Einzel Platz vier in der A-Gruppe, Anika gewann die B-Gruppe eindrucksvoll. Auch im Doppel zeigten beide, dass sie durchaus bei den im Schnitt zwei Jahre älteren Jugendlichen mitspielen können. Hier gewannen sie das kleine Finale der A-Gruppe und damit Platz drei.
Da am kommenden Freitag die Sporthalle geschlossen ist, fällt das komplette Jugendtraining aus.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 31. Mai

Während sich beide Seniorenmannschaften beim Pfingstturnier in Weiterstadt sehr schwer taten, konnte unsere Jugendlichen an beiden Turniertagen des 23. Junior-Open in Kaiserslautern durchweg überzeugen.

Bei den Erwachsenen in Weiterstadt merkte man deutlich die lange Wettkampfpause nach Beendigung der Punktrunde. Beide Teams landeten bei jeweils nur einem Sieg abgeschlagen im hinteren Tabellendrittel. Zeit also, ab sofort die Saisonvorbereitung für die im September beginnende Saison gezielt anzugehen.

Der 4. Mannschaft gelang in ihrem letzten Spiel ein 5:3 Erfolg bei der TSG Wixhausen und damit die Festigung von Platz vier in der Abschlusstabelle.

Umso erfreulicher war dagegen das Abschneiden der Jugendlichen, und hier besonders bei den Jüngsten. Nach seinem Turniersieg vom vergangenen Wochenende in Hemsbach gewann auch diesmal André Sennhenn alle sechs Spiele im Einzel U11 und belegte damit Platz eins in dem mit 24 Teilnehmern gut besetzten Feld. Stark dann auch der 2. Platz im Doppel an der Seite von Jan Langmaak (Groß-Zimmern). Michelle Weber startete mit einer Niederlage in die Einzelwettbewerbe und kam zum Abschluss auf Platz fünf unter 23 Mitspielerinnen. Besser erging es ihr dann im Doppel mit Partnerin Julia Niebergall (Groß-Zimmern). Platz eins am Ende unterstreicht, dass die beiden mittlerweile ein starkes Doppel bilden. Karla Kraus belegte im Einzel U15 mit 5 Siegen und 1 Niederlage mit dem 3. Platz eine beachtliche Platzierung unter den 41 Teilnehmerinnen. Mit Chiara Dollak (TV Wehen) spielte sie dann im Doppel erstmals zusammen, bei einer Niederlage war aber nicht mehr drin als Platz vier in der Abschlusstabelle.

Der hohe Trainingsaufwand der letzten Wochen hat sich für Anika Dörr ausgezahlt. Denn beim Pfingstlehrgang des Deutschen Badmintonverbandes in Kienbaum bei Berlin bestätigte sie, dass sie zu den Top Spielerinnen ihrer Altersklasse in Deutschland gehört und man auch in Zukunft beim DBV-Talent Team U14 auf sie zählt. Vor allem ihr technisches Können und ihre positive Einstellung zu ihrer Sportart trugen hier wesentlich zu ihrer weiteren Nominierung bei. Hierzu herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auch in der Zukunft.

Für unsere Spieler der Altersklasse U13 ist die 4. HBV-Rangliste am kommenden Wochenende in Hochheim zugleich die letzte der diesjährigen Turnierserie. Da die Altersklasse U15 diesmal pausiert, wurden Anika Dörr und Karla Kraus auf Grund ihrer bisherigen Leistungen für die AK U17 nominiert und gehen deshalb auch in Hofheim an den Start.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 24. Mai

Erbarme die Hesse kumme, könnte das Motto beim 11. Jugendturnier am vergangenen Sonntag im Baden-Württembergischen Hemsbach gewesen sein. Denn ein Großteil der Turniersieger kam aus Hessischen Vereinen. Allen voran Jugendliche unserer Abteilung, die sich drei Turniersiege bei den jüngeren Jahrgängen sicherten.
Im Einzel bei U11 gewann Simon Wenchel nicht nur alle Vorrundenspiele deutlich, auch auf dem Weg ins Finale gab er keinen Satz ab und konnte sich hier mit 21:12 und 21:19 seinen ersten Turniersieg sichern. Gut spielte auch Jonas Ferreira, der sich trotz des großen Altersunterschieds mit zwei Siegen und zwei Niederlagen einen Platz im Mittelfeld erkämpfte. Nach ihrem Erfolg im letzten Jahr gelang Michelle Weber auch diesmal ein ungefährdeter Erfolg bei den Mädchen U13. Eine starke Leistung zeigte auch André Sennhenn bei den Jungen U13. Besonders der glatte 2-Satz-Erfolg im Finale bestätigt seine derzeit gute Form.
Einmal mehr ist das Junior-Open Turnier an Pfingsten in Kaiserslautern ein beliebter Treffpunkt für nahezu 300 Jugendliche aus mehreren Ländern. Während insgesamt sechs Messeler Spieler für dieses hochklassige Turnier gemeldet haben, nimmt Anika Dörr an einem weiteren Sichtungslehrgang des Deutschen Badminton Verbandes zum Verbleib im Talent Team Deutschland in Kienbaum bei Berlin teil. Hierzu wünschen wir viel Erfolg.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 16. Mai

Hochheim war am Wochenende Austragungsort der 3. HBV Rangliste der Jugendlichen. Schwer hatten es unsere jüngsten Spieler in der Altersklasse U13, die als Jahrgangsjüngere zwar gut mitspielten, aber altersbedingt noch nicht über Plätze im Mittelfeld hinauskamen. Einzige Ausnahme war hier der 4. Platz im Doppel von Michelle Weber mit Partnerin Julia Niebergall (Groß-Zimmern). Bei den Mädchen U15 zeigte sich einmal mehr das bekannte Bild der vorhergehenden Ranglisten: Karla Kraus und Anika Dörr dominieren zurzeit diese Altersklasse. Da Karla Kraus in der Vorrunde leichte Schwächen zeigte und ein Spiel verlor, trafen die beiden leider im schon im Halbfinale aufeinander. Hier zeigte sich Karla stark verbessert und gewann knapp mit 21:19 und 21:15. Auch im Finale ließ sie ihrer Gegnerin Luisa Glaser (Schwanheim) dann mit 21:19 und 21:15 keine Chance. Auch Anika gewann anschließend das kleine Finale und rettete damit zumindest Platz drei. Am Sonntag sicherten sie sich dann zusammen im Doppel ihren dritten Turniersieg in Folge und sind damit nicht mehr von Platz eins der diesjährigen Endrangliste zu verdrängen. Seiner Form hinterher läuft derzeit Adrian Tonn. Er konnte sich aber mit Platz sieben im Einzel U15 zumindest einen Platz in der A-Gruppe für das nächste Turnier sichern. Im Doppel am Sonntag musste er verletzungsbedingt mit einem anderen Partner spielen, konnte sich aber auch diesmal den 3. Platz in der A-Gruppe erspielen.

Am kommenden Sonntag spielen einige unserer Jüngsten beim Nachwuchsturnier in Hemsbach.

Am kommenden Freitag, 18. Mai, fällt das Jugendtraining komplett aus.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 10. Mai

Bis auf die Damen, sie verzichteten einmal mehr auf die Teilnahme, waren die übrigen Teilnehmerfelder bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft am vergangenen Samstag gut besetzt. Bei den Minis wurde Michelle Weber nicht ganz überraschend Vereinsmeisterin. Nur gegen Lisa Günther, sie belegte am Ende Platz drei, musste Michelle einen Satz abgeben. Auch gegen den Zweitplatzierten André Sennhenn setzte sie sich in zwei Sätzen glatt durch. Wie schon so oft bei den letzten Turnieren, wenn sich Anika Dörr und Karla Kraus im Finale gegenüberstehen, entschied auch diesmal die Tagesform über den Gewinner bei den Mädchen. Und das war diesmal Karla, die sich in drei Sätzen mit 21:16, 13:21 und 21:18 durchsetzen konnte. Auch bei den Jungen gab es eine knappe Entscheidung, denn gleich drei Spieler hatten am Schluss eine Niederlage zu verzeichnen. Das bessere Satzverhältnis entschied dann aber für Marcel Kahl, der sich im letzten Spiel gegen Nils Brunkow mit 21:19 und 30:28 doch noch den verdienten Titel sichern konnte. Dennis Hoff konnte sich durch die Niederlage von Nils noch auf Platz zwei vorschieben. Auch bei den Hobbyspielern gab es einen neuen Titelträger. Zwar musste Torsten Möller in allen Spielen über drei Sätze gehen, er gewann aber alle und wurde damit Erster. Eng ging es einmal mehr bei den Herren zu. Doch schon im Halbfinale gegen Kai Ohle, er wurde dann Dritter, konnte man erkennen, dass diesmal an Arne Wahrburg kein Weg vorbeiführte. Auch im abschließenden Finale gegen Stephan Köbe ließ er sich beim 21:14 und 21:14 den Turniersieg nicht mehr aus der Hand nehmen und wurde erstmals Vereinsmeister.

Unsere Jugendlichen treten am kommenden Wochenende bei der 3. Hessenrangliste in Hochheim an. Vordere Platzierungen darf man vor allem in der Altersklasse U15 erwarten.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 03. Mai

Trotz der hochsommerlichen Temperaturen zeigten unsere Jugendlichen bei der 2. Hessenrangliste in Weiterstadt sehr gute Leistungen. Bei den Jüngsten in der Altersklasse U13 spielte sich Michelle Weber mit Partnerin Julia Niebergall (Groß-Zimmern) im Doppel bis ins Finale, unterlag hier aber glatt in zwei Sätzen. André Sennhenn erkämpfte sich hier mit Doppelpartner Jan Langmaak (Groß-Zimmern) Platz vier. Eva Dingeldein, Michelle Weber und Lisa Günther zeigten im Einzel U13 konstant gute Leistungen und belegten in dem starken Feld von 24 Spielerinnen am Ende gemeinsam Platz neun (diese Plätze werden nicht mehr ausgespielt). Die Altersklasse U15 wurde bei den Mädchen auch diesmal von Anika Dörr und Karla Kraus dominiert. Im Einzelfinale der Beiden hatte allerdings Anika mit 21:17 und 21:18 diesmal das bessere Ende für sich. Auch beim Endspiel im Doppel konnten sie gemeinsam ihren Erfolg des letzten Turniers wiederholen. Allerdings mussten sie diesmal über drei Sätze gehen, konnten den entscheidenden Satz dann aber mit 21:15 dann doch deutlich gewinnen.

Am kommenden Samstag richten wir unsere diesjährigen Vereinsmeisterschaften aus. Die Mannschaftsspieler und die Jugend beginnen um 13.00 Uhr, für die Hobbyspieler und die Minis beginnt das Turnier um 14.00 Uhr.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 29. März

In der für eine Hessische Jugendrangliste unwürdigen Austragungsstätte in Stadtallendorf kam zumindest durch unsere Spieler etwas Glanz in die Sporthalle. Dafür sorgten einmal mehr Karla Kraus und Annika Dörr. Im Einzel der Altersklasse U15 trafen beide, bedingt durch eine unverständliche Setzliste, bereits im Halbfinale aufeinander. Hier hatte Karla in dem hochklassigen Dreisatzspiel mit 22:20, 15:21 und 21:18 diesmal das bessere Ende für sich. Auch im anschließenden Finale gegen Luisa Glaser (Schwanheim) unterstrich Karla ihre derzeit gute Form und ließ sich auch durch die 14:21 Niederlage im ersten Satz nicht aus der Ruhe bringen. Klasse wie sie dann das Spiel noch an sich riss und die beiden nachfolgenden Sätze überlegen mit 21:15 und 21:14 gewann. Annika setzte sich danach ungefährdet im kleinen Finale durch und sicherte sich damit Platz drei. Dass beide zusammen auch ein starkes Doppel spielen können, stellten sie dann am Sonntag unter Beweis. Hier ließen sie der Wiesbadener Paarung Glaser/Dollack beim 21:17 und 21:18 keine Chancen. Eine konzentrierte Leistung während des ganzen Turniers zeigte auch Adrian Tonn bei U15. Besonders stark war sein Halbfinalspiel im Einzel gegen Cornelius Weber (Anspach), das er aber dann doch mit 19:21 und 15:21 abgeben musste. Platz vier am Ende war dann für ihn ein verdienter Lohn für eine starke Leistung. Auch im Doppel am Sonntag mit Marcel Kahl (Niederhöchstadt) lief es für ihn gut. Bei nur einer Niederlage und damit dem dritten Platz, sicherte er sich einen Platz in der A-Gruppe für die nächste HBV-Rangliste in Wiesbaden.

Für die Jugendlichen bei U13 war die erstmalige Teilnahme an einer Hessenrangliste eine gute Gelegenheit, um weitere Turniererfahrungen zu sammeln. Trotzdem man am Samstag in den Einzeln noch nicht über Plätze im Mittelfeld hinauskam, macht es einfach Spaß, den Kindern zuzuschauen und die erstaunlichen Fortschritte von Spiel zu Spiel festzustellen. In den Doppeln am Sonntag konnte man dann bereits sehr gute Platzierungen erreichen. So erspielte sich Michelle Weber mit Partnerin Julia Niebergall (Groß-Zimmern) bei den Mädchen einen beachtlichen zweiten Platz. Stark auch Platz sieben von André Sennhenn, der an der Seite von Jan Langmaak (Groß-Zimmern) eine beachtliche Leistung zeigte.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 22. März

Bei der 3. und damit letzten Bezirksrangliste in Dornheim waren gute Platzierungen nur in der AK U17 und bei den jüngeren Jahrgängen zu verzeichnen. Erfolgreichste Teilnehmerin war diesmal Karla Kraus, die sowohl das Einzel, als auch mit Annika Dörr das Doppel bei U17 souverän gewann. Im Mixed scheiterte sie mit Partner Florian Funke (Groß-Zimmern) knapp im Finale. Für das Doppel Adrian Tonn/Dennis Hoff reichte es in dieser Altersklasse am Ende zu einem 3. Platz. Bei U11 erkämpfte sich Simon Wenchel diesmal den 3. Platz im Einzel und belegte im Doppel Platz zwei. Dreimal an den Start ging André Sennhenn. Erster wurde er mit Partner Jan Langmaak (Groß-Zimmern) im Doppel U13, zusammen mit Michelle Weber zweiter im Mixed und dritter im Einzel. Michelle dominierte wie schon bei der letzten Rangliste mit Partnerin Julia Niebergall (Groß-Zimmern) auch diesmal das Doppel U13. Mit Platz zwei im Einzel und Mixed erreichte sie weitere gute Platzierungen. Erstmals mit ihrer Partnerin zusammen spielte Eva Dingeldein; am Ende reichte es zu einem guten zweiten Platz.

Stadtallendorf ist am kommenden Wochenende Austragungsort der 1. HBV Rangliste. Einigen unserer Jugendlichen sind durchaus Chancen auf vordere Platzierungen zuzutrauen. Wir wünschen hierzu gutes Gelingen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 15. März

Schade für die 1. Mannschaft, dass die Punktrunde schon zu Ende ist. Denn der Verlauf der Rückrunde macht eigentlich Lust auf mehr. So konnte man auch das letzte Punktspiel gegen Bensheim 1 erfolgreich gestalten. Dank der Dominanz bei den Herren hatten die Bergsträßer beim 5:3 diesmal keine Chancen. Nach der wackeligen Vorrunde, kann man deshalb mit Platz drei in der Bezirksklasse aber durchaus zufrieden sein. Die 3. Mannschaft trat gegen Bensheim 3 wieder einmal ersatzgeschwächt an, hätte sich aber auf Grund der kämpferischen Einstellung mehr als eine 3:5 Niederlage verdient.

Für die 4. Mannschaft stehen in dieser Woche noch zwei Spiele auf dem Terminkalender. Bereits am Mittwoch spielt man beim TV Dieburg/Groß-Zimmern, am Freitag um 20.00 Uhr empfängt man den TSV Goddelau.

Die Jugendlichen starten am kommenden Wochenende in Dornheim bei der 3. und damit letzten Bezirksrangliste. Wer bisher noch nicht für die HBV-Rangliste am 24./25. März in Statdtallendorf qualifiziert ist, hat bei diesem Turnier noch einmal die Möglichkeit dies nachzuholen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 08. März

Viele gute Platzierungen, aber kein Turniersieg in den Einzeldisziplinen, sind das Fazit für unsere Jugendlichen bei der 2. Bezirksrangliste am Wochenende in Groß-Zimmern. Am dichtesten dran war unser jüngster Teilnehmer Simon Wenchel. Er unterlag im Einzel der Altersklasse U11 aber im letzten Spiel knapp in drei Sätzen und musste sich dann wegen des schlechteren Satzverhältnisses mit Platz zwei begnügen. Bei U13 ging André Sennhenn dreimal an den Start. Wie schon bei der vorhergehenden Rangliste belegte er im Einzel auch diesmal Platz drei. Zwei zweite Plätze erreichte er mit Michelle Weber im Mixed und mit Jan Langmaak (Groß-Zimmern) im Doppel. Michelle gewann an der Seite von Julia Niebergall (Groß-Zimmern) auch diesmal das Doppel U13. Platz zwei ging hier an Lisa Günther und Eva Dingeldein. Dreimal im Endspiel bei U17 stand Annika Dörr. Sie scheiterte aber jeweils an Kaja Bahro (Dieburg). Zuerst nach einem starken Spiel im Einzel und danach im dritten Satz des Mixed mit 24:22 in der Verlängerung mit Partner Kai Schäfer (Dieburg). Auch im Doppel mit Karla Kraus konnte man das Finale gegen Bahro/Krüger lange Zeit offen gestalten, musste das Spiel aber dann doch nach drei engen Sätzen abgeben. Dritte Plätze erspielten sich auch Eva Dingeldein im Einzel U13 und Karla Kraus im Einzel U17.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 01. März

Trotz der deutlichen 4:0 Führung musste die 1. Mannschaft beim Tabellenletzten BV Darmstadt lange um den Sieg bangen. Nach einem 4:3 Zwischenstand zitterte sich das abschließende Mixed im dritten Satz mit 21:17 doch noch zum Sieg und rettete damit den 5:3 Erfolg. Dem Tabellenführer TV Dieburg/Groß-Zimmern konnte man dann am Sonntag nur in drei von insgesamt vier Einzeln Paroli bieten. Dies reichte aber nur zu einer knappen 3:5 Niederlage. Zwei hohe Niederlagen kassierte die 2. Mannschaft am Wochenende. Dabei war die Leistung bei der 1:7 Niederlage in Bensheim wesentlich besser, denn in den meisten Spielen waren knappe Ergebnisse zu verzeichnen. Am Sonntag beim TV Erbach kam man wie die meisten Gastmannschaften mit der niedrigen Halle nicht zurecht und unterlag verdient mit 2:6. Krankheitsbedingt konnte die 3. Mannschaft bei der SG Dornheim nicht komplett antreten und hatte deshalb beim 0:8 keinerlei Chancen. Nach den zuletzt durchwachsenen Ergebnissen konnte die 4. Mannschaft mit 7:1 gegen den TV Bensheim endlich mal wieder überzeugen.
Wegen anderer Veranstaltungen sind die Meldungen für die 2. Bezirksrangliste der Jugend am Wochenende in Groß-Zimmern diesmal deutlich geringer. Gute Chancen auf vordere Platzierungen haben unsere Spieler aber dennoch.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 22. Februar

Mit dem dritten Sieg in Folge konnte die 1. Mannschaft auch diesmal was für ihr Punktekonto tun. Der 5:3 Erfolg gegen die SG Dornheim geriet auch ohne Schuhe eigentlich nie in Gefahr. Trotz Nachwanderung mit anschließenden Blasen an den Füßen, führte der Mannschaftsführer die 2. Mannschaft zum sicheren 6:2 gegen den SVS Griesheim. Die 3. Mannschaft hatte gegen die Routiniers des BV Darmstadt auch diesmal mit 2:6 das Nachsehen. Mit dem gleichen Ergebnis von 2:6 unterlag auch die Jugend gegen den BV Darmstadt.

Teilweise einen Doppelspieltag haben unsere Seniorenmannschaften am kommenden Wochenende zu bestreiten. Nicht einfach dürfte es am Freitag um 20.00 Uhr für die Hobbymannschaft im Heimspiel gegen den TV Bensheim werden. Gegen den BV Darmstadt am Samstag und sonntags beim TV Dieburg/Groß-Zimmern hat die 1. Mannschaft zwei schwere Auswärtsspiele zu bestreiten. Auch die 2. Mannschaft muss beim Spiel in Bensheim und in der ungewohnt niedrigen Halle in Erbach arg auf der Hut sein. Eine schwere Aufgabe erwartet auch die 3. Mannschaft beim Tabellenführer Dornheim. Die Minis beenden ihre Punktrunde mit den Spielen Minis 1 gegen TV Dieburg/Groß-Zimmern und Minis II gegen die SG Weiterstadt.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 15. Februar

Zu Beginn der Rückrunde tat sich die Jugend gegen die starken Jugendmannschaften aus Heppenheim/Bensheim und Dieburg/Groß-Zimmern wie erwartet sehr schwer. War am Samstag bei der 3:5 Niederlage in Heppenheim noch ein besseres Resultat möglich, so musste man am Sonntag die Überlegenheit der Spielgemeinschaft Dieburg/Groß-Zimmern beim 1:7 neidlos anerkennen.
Mehr als eine 0:8 Schlappe hatte sich die 4. Mannschaft beim TV Dieburg/Groß-Zimmern wohl vorgenommen.
Dass man sich spielerisch schon wesentlich verbessert hat, zeigten die Minis 1 im Spitzenspiel gegen die SG Heppenheim/Bensheim. Deshalb konnte man das Spiel auch trotz des klaren Endergebnisses von 1:5 über weite Strecken ausgeglichen gestalten. Beim 6:0 gegen den BV Darmstadt am Sonntag stimmte dann auch das Ergebnis. Die Minis 2 mussten krankheitsbedingt umstellen. Das 2:4 am Samstag beim BV Darmstadt war deshalb kein Beinbruch. Nahe dran an einer Überraschung war man dann am Sonntag gegen Tabellenführer Heppenheim/Bensheim. Leider konnte man aber keine Schützenhilfe für die Minis 1 leisten, man unterlag mit 2:4.
Drei Heimspiele haben unsere Seniorenmannschaften am Faschingssamstag zu absolvieren. Um 15.30 Uhr erwartet die 1. Mannschaft die SG Dornheim, die 3. Mannschaft spielt zeitgleich gegen den BV Darmstadt. Um 18.00 Uhr muss dann die 2. Mannschaft gegen den SVS Griesheim antreten. Am Sonntag um 10.00 Uhr heißt die Spielpaarung Minis 1 gegen SVS Griesheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 08. Februar

Zwei wichtige Punkte konnte die 1. Mannschaft beim Auswärtsspiel in Lampertheim ergattern. Nach dem 5:3 Erfolg nimmt man nun mit einem ausgeglichenen Punktestand einen Platz im dichten Mittelfeld der Bezirksklasse ein. Die 3. Mannschaft gewann gegen eine schwache 3. Weiterstädter Mannschaft deutlich mit 7:1. Auch die Jugend hatte dann am Sonntag gegen die Weiterstädter Vertretung wenig Mühe und gewann 8:0. Mit diesem Erfolg hat man für die Rückrunde einen Platz in der spielstarken 1. Gruppe sicher. Die Minis 2 kämpften zwar aufopferungsvoll, konnten die 1:5 Niederlage gegen den SVS Griesheim dann doch nicht vermeiden. Der 4. Mannschaft gelang im Heimspiel beim 4:4 nur ein Teilerfolg gegen die Gäste vom BC Heppenheim.
Die Jugendmannschaften haben am Wochenende einen Doppelspieltag zu absolvieren. Am Samstag empfangen die Minis 1 um 18.00 Uhr die SG Heppenheim/Bensheim, die Minis 2 spielen beim BV Darmstadt. Ihr erstes Rückrundenspiel bestreitet die Jugend beim TV Dieburg/Groß-Zimmern.
Am Sonntag müssen die Minis 1 beim BV Darmstadt antreten, die Minis 2 haben Heimrecht gegen die SG Heppenheim/Bensheim. Die Jugend will gegen den BV Darmstadt Revanche für die Vorrundenniederlage.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 01. Februar

Bei der 1. Bezirksrangliste am vergangenen Wochenende gingen unsere Jugendlichen am Samstag erstmals seit langer Zeit in den Einzeln fast leer aus. Einzig Jonas Ferreira konnte sich bei den Jüngsten in die Siegerliste eintragen. Trotzdem gab es eine Reihe von guten Leistungen. So Michelle Weber in der Altersklasse U13. Nach einem schweren Halbfinalspiel reichte im Finale gegen Julia Niebergall (Groß-Zimmern) die Kraft nicht, um die 12:21 und 11:21 Niederlage zu vermeiden. Immer besser ins Turnier fand André Sennhenn, der im Spiel um Platz drei erstmals seinen Doppelpartner Jan Langmaak (Groß-Zimmern) bezwingen konnte. Bei den Mädchen U17 stellten Annika Dörr mit Platz zwei und Karla Kraus mit dem dritten Platz einmal mehr unter Beweis, dass sie zu den stärksten in dieser Altersklasse gehören. An Kaja Bahro (Dieburg) kamen sie allerdings diesmal nicht vorbei. Im Mixed am Sonntag spielten Michele Weber und André Sennhenn erstmals zusammen und gewannen bei U13. Karla Kraus scheiterte im Mixedfinale U17 mit Partner Florian Funke (Groß-Zimmern) mit 21:15, 12:21 und 19:21 denkbar knapp. In den abschließenden Doppeln erreichten Simon Wenchel zusammen mit Moritz Heinen (Dieburg) Platz eins bei U11. Ebenfalls Turniersieger wurde bei U13 André Sennhenn mit Partner Jan Langmaak. Sehenswert war das Finale dann bei den Mädchen U17. Anika Dörr und Karla Kraus konnten allerdings nicht den dritten Turniererfolg von Kaja Bahro und Partnerin Jennifer Krüger vermeiden; sie unterlagen 16:21, 21:17 und 16:21.

In einem vorgezogenen Spiel erkämpfte sich die 2. Mannschaft bereits am Freitag mit einem 4:4 einen wichtigen Punkt im Spiel gegen die starke 1. Mannschaft der SG Weiterstadt. Denkbar knapp mit 3:5 unterlag die 4. Mannschaft bei der TG 07 Eberstadt.

Ein volles Punktspielprogramm haben unsere Mannschaften am kommenden Wochenende zu bestreiten. Den Beginn macht die 4. Mannschaft am Freitag um 20.00 Uhr gegen den BC Heppenheim. Schwer wird das Auswärtsspiel der 1. Mannschaft am Samstag beim BV Lampertheim. Leichte Vorteile dürfte die 3. Mannschaft im Heimspiel am Samstag um 15.30 Uhr gegen die SG Weiterstadt 2 haben. Die Minis 2 empfangen am Sonntag um 10.00 Uhr den SVS Griesheim. Der Jugend ist ein doppelter Punktgewinn bei der SG Weiterstadt zuzutrauen.

Die angemeldeten Jugendlichen treffen sich am kommenden Freitag, 2. Februar, um 17.30 Uhr in der Sporthalle zum Abmarsch der Übernachtung im Naturfreundehaus Moret. Das notwendigen Gepäck wird in der Sporthalle eingesammelt und per PKW zur Moret gebracht. Die Rückkehr ist für Samstag 12.00 Uhr vorgesehen. Aus diesem Grund fällt am Freitag das komplette Jugendtraining aus.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 25. Januar

Nach dem hohen Erfolg im Hinspiel war ein Punktverlust der 2. Mannschaft beim 4:4 in Lampertheim nicht unbedingt eingeplant. Die 3. Mannschaft konnte leider nicht komplett antreten, hielt sich aber bei der 3:5 Niederlage beim TV Büttelborn dennoch recht achtbar. Die Minis 1 übernahmen dank eines hohen 6:0 Erfolges bei der SG Weiterstadt zumindest vorübergehend die Tabellenspitze. Keine Chance hatten die Minis 2 beim 0:6 gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern.
Am Wochenende ist die Sporthalle Austragungsort der 1. Bezirksrangliste der Schüler und Jugend. Für die Einzeldisziplinen am Samstag ab 9.30 Uhr liegen 120 Anmeldungen vor. Am Sonntag beginnt das Turnier um 9.00 Uhr mit dem Mixed, ab 11.00 Uhr werden die Doppel gespielt.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 18. Januar

Mit dem Titel im Doppel der Altersklasse U13 und dem 3. Platz im Einzel U13 kehrte Anika Dörr von den Südwestdeutschen Meisterschaften am Wochenende aus Heiligenwald zurück. Im Doppel am Samstag erreichte sie mit ihrer Saarländischen Partnerin Sajonz ungefährdet das Finale. Hier konnte sie ihren Erfolg aus den vorhergegangenen Ranglisten wiederholen, wenngleich das Ergebnis mit 21.16, 14:21 und 21:19 gegen die Saarländer Schüssler/Charoloy denkbar knapp ausfiel. Im Einzel am Sonntag lief es/sie dann aber nicht wie erhofft. Im Halbfinale kam gegen Lisa Geppert (Landesverband Thüringen) das frühzeitige Aus. Nach zahlreichen, vom Schiedsrichter beanstandeten Aufschlagfehlern, zeigte Anika ungewohnt Nerven und fand nie zu ihrem Spiel. Durch die 19:21 und 18:21 Niederlage belegte sie am Ende Platz drei, was aber bei einer Südwestdeutschen Meisterschaft sicherlich auch ein toller Erfolg ist.

In den ersten Spielen nach den Ferien kommt es am Samstag zu folgenden Begegnungen: die 2. Mannschaft rechnet sich gute Chancen beim Spiel in Lampertheim aus, die 3. Mannschaft gastiert beim TV Büttelborn. Die Jugend und Minis 2 treten am Sonntag beim TV Dieburg/Groß-Zimmern an. Die Minis 1 spielen bei der SG Weiterstadt.

Unsere Mitglieder laden wir zur diesjährigen Abteilungsversammlung am 23. Januar 2007 um 19.00 Uhr in die Sporthalle ein. Die Tagesordnung ist auf unserer Homepage tsg-messel-badminton.de und dem Aushang in der Sporthalle veröffentlicht.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 11. Januar

Ein starkes Teilnehmerfeld, schöne Spiele und gute Stimmung sorgten beim 6. Messeler Tamburello-Turnier bei der ausrichtenden Badmintonabteilung für zufriedene Mienen. Dass sich das spielerische Niveau in den letzten Jahren stark verbessert hat, bewiesen die vielen spannenden Ballwechsel die von den 23 gemeldeten Doppeln während des gesamten Turniers zu sehen waren.

Bedingt durch die Setzliste hatten die vier Erstplatzierten des Vorjahres in den ersten Spielrunden keine Probleme ihre Spiele sicher nach Haus zu bringen. Erst im vierten Spiel fiel dann eine gewisse Vorentscheidung. Die Gewinner des letzten Turniers, Simon Mair/Oliver Debold, mussten nach endlos langen Ballwechseln und einer knappen 11:12 Niederlage gegen Jens Tichai/Thomas Bachmann ihre Titelträume frühzeitig begraben. Jens Willmann/Axel Seewald gewannen ihre Spiele auf dem Weg ins Finale alle souverän. Im Endspiel zwischen Tichai/Bachmann und Willmann/Seewald hieß es für beide Seiten zunächst erst mal Fehler zu vermeiden. Nachdem sich die Anfangsnervosität gelegt hatte wurde es zu dem erhofften hochklassigen Spiel mit vielen sehenswerten Ballwechseln. Jens und Axel bestätigten aber mit einem ungefährdeten 24:14 Erfolg, dass sie an diesem Tag einfach die Besten waren. Durch die Finalniederlage rutschten Jens Tichai/Thomas Bachmann noch auf Platz drei ab. Hiervon profitierten Simon Mair/Oliver Debold, die ihr letztes Spiel gewannen und sich noch auf den zweiten Platz vorschieben konnten. Wie schon im Vorjahr erspielten sich Ernst Barnewald/Steffen Krenz mit vier gewonnenen Spielen auch diesmal Platz vier. Das Glück des Tüchtigen hatte Helmut Bezzenberger/Wolfgang Schubert, die ebenfalls vier Spiele gewannen und am Ende Platz fünf belegten.

Bestärkt durch die gestiegenen Meldezahlen und den harmonischen Turnierverlauf sind sich die Verantwortlichen sicher, dass man auch zum Jahresbeginn 2008 wieder ein derartiges Turnier anbieten wird.

Bedingt durch die ungünstige Turnierplanung hat Anika Dörr auf ihren Start im Mixed bei der Südwestdeutschen Meisterschaft der Schüler- und Jugend am kommenden Wochenende im Saarländischen Heiligenwald verzichtet. Sie konzentriert sich dort ganz auf die Einzel- und Doppelspiele, bei denen sie gute Aussichten hat, weit vorne mitzuspielen. Karla Kraus geht hier nur im Doppel an den Start. Wir wünschen beiden Spielerinnen viel Erfolg.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 04. Januar

Was ursprünglich nur als Spaßturnier für wenige gedacht war, nimmt mittlerweile bei vielen Sportlern einen festen Platz im Terminkalender zum Jahresbeginn ein. Für das von der Badmintonabteilung ausgerichtete 6. Messeler Tamburello Turnier am 6. Januar ab 12.30 Uhr liegt bereits das Maximum von 24 Doppelmeldungen vor. Doch nicht nur die Quantität, sondern mehr noch die Qualität der einzelnen Spielpaarungen hat sich in den vergangenen Jahren stark verbessert. So kann man sich auch diesmal auf spannende Spiele freuen, wenn sich Sportler aus den verschiedensten Sportarten beim Spiel mit dem weichen Filzball und dem kreisrunden Schläger gegenüberstehen. Zum Favoritenkreis zählen auch diesmal die Topplatzierten der letzten Jahre, selbsternannte Mitfavoriten gibt es aber dennoch genug. Da aber auch die Geselligkeit bei dieser Veranstaltung nicht zu kurz kommt, lohnt sich der Besuch in der Sporthalle am kommenden Samstag umso mehr.