Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 17. Juli

(mw) Der Knirps-Cup in Goldbach war am vergangenen Wochenende das letzte Turnier vor der Sommerpause. Bei geringerer Beteiligung als in den Vorjahren, schlugen sich unsere Jugendlichen dabei aber recht wacker. Allen voran Anika Dörr die im Einzel bei U11 alle Spiele deutlich gewann und sich damit ihren ersten Turniersieg sicherte. In der gleichen Altersklasse gewann Michael Stilling seine Gruppenspiele, musste sich aber am Ende mit Platz vier begnügen. Kerstin Krauß scheiterte bei U13 erst im Halbfinale, konnte das Spiel um Platz drei dann aber wieder für sich gestalten. In den Doppeln am Sonntag lief es für Kerstin dann aber optimal. Mit Marina Lang vom BC Stockstadt ließ sie nichts anbrennen und wurde überlegen Turniersieger. Dennis Hoff erkämpfte sich mit Nils Brunkow Platz vier bei U13.
Die Sporthalle ist vom 21. Juli bis einschließlich 17. August geschlossen. Ab Dienstag, 19. August, kann dann wieder zu den üblichen Zeiten trainiert werden. Das Ferientraining der Jugendlichen findet diesmal vom 25. bis 29 August statt. Nähere Auskünfte hierzu bei Manfred (Telefon 5175).


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 03. Juli

(mw) Nach einer insgesamt verkorksten Saison fand die Serie der diesjährigen Hessischen Jugendranglisten am vergangenen Wochenende in Gießen doch noch einen versöhnlichen Abschluss. Nach langer Pause traten Susanne Baltes und Tobias Baum im Mixed endlich wieder einmal zusammen an. Nach leichteren Vorrundenspielen wurden sie erst im Halbfinale gegen Bahro/Spitz (Dieburg/Anspach) richtig gefordert, gewannen das enge Dreisatzmatch dann aber verdient. Im Finale gegen die letztjährigen Hessenmeister Kohlhaas/Fix (Eltville/Maintal) hatte man dann aber beim 8:15 und 6:15 keine Chance. Insgesamt aber Platz zwei, eine feine Leistung.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 26. Juni

(mw) In Waghäusel am letzten Wochenende, einem internationalen Jugendturnier auf hohem Niveau, war für alle Messeler Teilnehmer bereits in den Vorrundenspielen Endstation. Sprichwörtlich verpennt haben das Doppel Stephan Köbe/René Siegrist ihren Start beim Dreieich Pokal in Sprendlingen.
Wer von unseren Jugendlichen am Wochenende bei der 5. und damit letzten Hessenrangliste in Gießen an den Start geht entscheidet sich erst im Laufe der Woche.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 18. Juni

(mw) Mit guten Ergebnissen kehrten unsere Jugendlichen von der 4. Hessenrangliste am vergangenen Wochenende aus Maintal und Hofheim zurück. Nach langer Verletzungspause wollte Susanne Baltes endlich wieder einmal bei einer Rangliste mitspielen. Dies gelang ihr zu Beginn des Einzels in der Altersklasse U17 auch recht gut. Gegen die schwereren Gegnerinnen gewann sie ihre drei ersten Spiele sicher, danach musste sie aber verletzungsbedingt die restlichen Spiele kampflos abgeben. Insgesamt Platz vier kann hier nur ein schwacher Trost sein. Die Chance sich von ihren Kontrahenten Schleifer/Herberts abzusetzen, konnte das Doppel Tobias Baum und Kai Karnstedt (Groß-Zimmern) am Sonntag leider nicht nutzen. Im direkten Vergleich unterlagen sie den Gießenern denkbar knapp und mussten am Ende mit Platz drei zufrieden sein. In der Abschlusstabelle bei U17 blieben sie aber trotzdem zusammen mit den Schleifer/Herberts auf Platz eins, ein toller Erfolg den man vor Beginn der Turnierserie nicht unbedingt erwarten konnte. Kerstin Krauß und Kaja Bahro (Groß-Zimmern) gewannen bei ihren Doppeln zwar gegen die späteren Turniersiegerinnen der AK U13, leisteten sich aber trotz einer hohen Führung gegen ein vermeintlich schwächeres Doppel doch noch eine unnötige Niederlage. Am Schluss blieb ihnen auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses nur der undankbare zweite Platz. Den zweiten Platz belegen sie auch nach insgesamt vier Turnieren in der Schlusstabelle, ein feiner Erfolg der auch hier angenehm überraschte.
Waghäusel am nächsten Wochenende, ein internationales Turnier auf beachtlichem Niveau, ist eines der letzten Großereignis vor der Sommerpause für ein paar wenige unserer Jugendspieler.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 12. Juni

(mw) Mit guten Ergebnissen kehrten unsere Spieler von den Turnieren am vergangenen Wochenende zurück.
Einen Auftakt nach Maß erwischte die 1. Mannschaft beim Pfingstturnier der SG Weiterstadt. Den beiden hohen Siege zu Beginn, man gewann 7:1 gegen TuS Griesheim und 6:2 gegen BC Schweinfurt, folgte das verschenkte 4:4 gegen den BV Lampertheim. Am Sonntag traf man dann auf weitaus schwerere Gegner. Gegen die SG Weiterstadt reichte es noch zu einem deutlichen 6:2. Beim 4:4 gegen die SG Dornhein musste man aber der großen Hitze ersten Tribut zollen. Die abschließende 2:6 Niederlage gegen den Turniersieger TG Hanau konnte man verschmerzen, hatte man mit Platz zwei doch ein beachtliches Ergebnis erreicht.
Beim mit knapp 300 Spielern gut besuchten Junior Open in Kaiserslautern konnte sich erstmals ein Messeler Spieler in die Siegerliste eintragen. Wie schon bei den letzten Turnieren bewiesen Tobias Baum und sein Groß-Zimmerner Partner Kai Karnstedt, dass im Doppel der Altersklasse U15 immer mit ihnen zu rechnen ist. Nach 5 erfolgreichen Spielen war ihnen Platz eins nicht mehr zu nehmen. Nach 5 Runden im Einzel lag Tobias dann am Sonntag auf Platz vier, rutschte nachdem er sein letztes Spiel verlorenen hatte noch auf Platz zehn unter den 44 Teilnehmern ab. Auch Stefanie Bundschuh erreichte im Einzel mit Platz 5 eine gute Platzierung.
Für die Jugendlichen gilt es am kommenden Wochenende bei der 4. Hessenrangliste in Hofheim und Maintal ihre bisherigen Platzierungen zu bestätigen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 05. Juni

(mw) Viel Lehrgeld mussten unsere Spieler beim 13. Werdorfer Lahn-Dill-Cup zahlen. Gegen die meist höherklassigen Doppelpaarungen kam man über vereinzelte Achtungserfolge nicht hinaus und alle Doppel schieden bereits nach den Gruppenspielen aus.
Bleibt zu hoffen, dass man die bis zur Sommerpause angebotenen Trainingseinheiten im Doppel nutzt, um sich gezielt für die danach beginnende Saison vorzubereiten.
Mit einer Senioren-Mannschaft nehmen wir am 36. Pfingst-Turnier der SG Weiterstadt teil.
Ein kleines Aufgebot der Jugendlichen startet über Pfingsten beim internationalen Junior Open in Kaiserslautern.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 28. Mai

(mw) Überlegener Verein beim 6. Bodenheimer Badmintonturnier war der BC Schmalkalden, Stammverein unseres ehemaligen Spielers Jochen Fräntzki. Dies mussten auch Silvia Dickmann/Ilse Wolf im Damendoppel am Samstag anerkennen. Am Ende belegten sie Platz zwei. Elisabeth Sausner/Stefanie Bundschuh schoben sich auf Rang drei vor. Ihre ganze Routine mussten Jochen Fräntzki/Dietmar Köbe aufbieten, um in dem stark besetzten Herrendoppel noch Platz sechs zu retten. Erfreulich dann das Abschneiden von Joachim Kaiser und Rebecca Hoffmann (Schmalkalden) am Sonntag im Mixed. Von Spiel zu Spiel fanden sie sich immer besser zusammen und unterlagen erst im Halbfinale. Das Spiel um Platz drei konnte man dann aber wieder klar für sich entscheiden.
Um weitere Turniererfahrung im Doppel zu sammeln, starten Spieler der Seniorenmannschaften beim 13. Lahn-Dill-Cup am Sonntag in Werdorf.
Die Sporthalle ist am kommenden Freitag für den Übungsbetrieb geschlossen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 22. Mai

(mw) Alle Jahre wieder beteiligen sich Spieler unserer Seniorenmannschaften am Turnier in Bodenheim. So auch am kommenden Samstag im Doppel und am Sonntag im Mixed.
Die Badmintonabteilung möchte sich bei der neu gegründeten Walking Gruppe von Andrea Spross für die Geldspende bedanken und den Teilnehmern auch weiterhin viel Spaß und Fitness wünschen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 15. Mai

(mw) Zu einem interessanten Vergleich kam es am vergangenen Samstag im Freundschaftsspiel der MINIS KUNTERBUNT gegen die ALLSTARS Ü15. Von ihrem Trainer gut eingestellt, übernahmen die Youngster von Beginn an die Initiative. Lediglich in den ersten beiden Spielen konnten die ALLSTARS die Partie ausgeglichen gestalten. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich dann aber wie erwartet die Badmintonerfahrung der MINIS durch. Nachdem Hans in einem engen Dreisatzspiel gegen Adrian verloren hatte - hierfür gab es viel Lob vom Gewinner für die starke Leistung - hatten die ALLSTARS kaum noch etwas zuzusetzen. Zwar konnte noch vereinzelt ein Spiel gewonnen werden, wohl aber nur unter Androhung des Taschengeldentzugs, aber an dem deutlichen 19:10 Sieg der MINIS änderte dies nichts mehr.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 08. Mai

(mw) Nicht den erhofften Verlauf nahm das letzte Spiel der Saison für die 3. Mannschaft gegen Tabellenführer Groß-Zimmern/Dieburg. Nachdem die Herren in den beiden Auftaktdoppeln sichtlich schwächelten konnten die Damen zumindest wieder zum 2:2 Zwischenstand ausgleichen. Danach konnte aber lediglich das 2. Herreneinzel punkten und damit die 3:5 Niederlage nicht mehr abwenden. Platz zwei in der Abschlusstabelle ist aber trotzdem ein schöner Erfolg.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 30. April

(mw) Auch bei der 2. Hessenrangliste am Wochenende in Raunheim fehlte in den Einzeldisziplinen am Samstag das nötige Glück bei der Auslosung. Spätestens in Runde zwei kam für unsere Spieler das Aus. Dafür lief es bei den Doppeln am Sonntag aber umso besser. Kerstin Krauß konnte sich mit Partnerin Kaja Bahro (Groß-Zimmern/Dieburg) in der Altersklasse U13 auch diesmal einen Platz auf dem Treppchen sichern. Nach einer unnötigen Halbfinalniederlage gewannen sie das kleine Finale um Platz drei dann aber deutlich. Tobias Baum und Kai Karnstedt (Groß-Zimmern/Dieburg) konnten bei U17 in allen Spiele überzeugen und mussten nur im Finale gegen Schleifer/Herbert (MTV Gießen) über drei Sätze gehen. Ihr druckvolles Spiel zahlte sich diesmal aus und mit 15:11, 9:15 und 15:12 konnten sie sich erstmals Platz eins bei einer Hessenrangliste erspielen.
Am Wochenende findet in Ober-Ramstadt die 3. Bezirksrangliste der Senioren statt. Wichtiger für die Spieler der 3. Mannschaft ist aber das letzte Spiel der Saison gegen Tabellennachbar Groß-Zimmern/Dieburg. Zur Meisterschaft ist allerdings ein Sieg notwendig um den Gegner doch noch auf der Zielgeraden abzufangen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 10. April

(mw) Als ungünstig erwies sich die Terminplanung des Badminton-Bezirks, denn wegen der beginnenden Osterferien blieben die Meldungen bei der 3. Bezirksrangliste der Jugend am Wochenende in Groß-Zimmern am Sonntag weit hinter den Erwartungen zurück. Einzig die Teilnehmerzahlen in den Einzeln am Samstag konnte zufrieden stellen. Und da standen drei Messeler bei der Siegerehrung ganz oben. Adrian Tonn konnte seinen Erfolg der letzten Rangliste in der Altersklasse U11 wiederholen. Erst im Finale stieß er bei seinem Mannschaftskollegen Michael Stilling auf harten Widerstand. Nach drei engen Sätzen hatte Adrian am Ende die Nase vorn und festigte damit auch Platz eins in der Abschlusstabelle der diesjährigen Bezirksranglisten. Michael belegte hier Platz zwei und unterstrich damit, dass er in dieser Altersklasse ganz vorn mitspielen kann. Erhofft hatte man sich den dreifachen Turniersieg von Tobias Baum bei U17. Und Tobi enttäuschte nicht. Im Einzel gab er bei seinen fünf Siegen nur einen einzigen Satz ab, im Mixed mit Mascha Bahro (Groß-Zimmern/Dieburg) und im Doppel mit Kai Karnstedt (Groß-Zimmern/Dieburg) gewann er noch deutlicher. Stefanie Bundschuh zeigte sich im Einzel U19 kämpferisch und konnte sich deshalb diesmal verdient gegen Nadine Hofmann (Groß-Zimmern/Dieburg) durchsetzen. In den Doppel und im Mixed am Sonntag gab es zwar noch eine Reihe von guten Platzierungen, die aber auf Grund der geringeren Beteiligung schwer einzuordnen sind.
Vom 14. bis einschließlich 21. April bleibt die Sporthalle geschlossen.
Am Dienstag, 22. April, treffen sich alle SpielerInnen der Seniorenmannschaften zur Mannschaftsbesprechung um 20.30 Uhr in der Sporthalle.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 03. April

(mw) Sekt! Diesen Schluck auf die Meisterschaft hat sich die 2. Mannschaft nach einem spannenden Finale gegen den TSV Gadernheim verdient. Allerdings musste man bis zum letzten Ballwechsel um den Erfolg zittern. Zwar lag man mit 4:3 Punkten in Führung, das alles entscheidende Mixed dann aber im dritten Satz mit 8:9 im Rückstand. Silvia Dickmann und Dietmar Köbe enttäuschten ihre Mitspieler aber nicht und erkämpften sich diesen Satz doch noch mit 11:9 und retteten damit den knappen 5:3 Erfolg. Die Mannschaft bot, abgesehen von dem Ausrutscher gegen den TSV Pfungstadt, während der ganzen Saison eine beständige Leistung und hat sich dadurch den zweiten Aufstieg in Folge verdient. Am Erfolg beteiligt waren Christina Bundschuh, Silvia Dickmann, Ilse Wolf, Joachim Kaiser, Nils Klement, Dietmar Köbe, Markus Kraft, Oliver Nottrodt, André Sänger und Christian Sänger.
Weiterhin erfolgreich ist die 3. Mannschaft nach dem 6:2 gegen BG Darmstadt.
Bei der 1. Hessenrangliste der Jugend in Weiterstadt sind im Einzel unsere Teilnehmer auf Grund des einfachen Ko.-Systems spätestens in der zweiten Runde alle ausgeschieden. In den Doppeln am Sonntag gab es dann aber angenehme Überraschungen. Kerstin Krauß gelang mit Kaja Bahro (Groß-Zimmern/Dieburg) der Einzug ins Finale bei U13. Trotzdem die beiden hier deutlich unterlagen, ist Platz zwei ein feiner Erfolg. Tobias Baum und Kai Karnstedt Groß-Zimmern/Dieburg) gaben auf dem Weg ins Endspiel bei U17 keinen Satz verloren. Hier konnten sie gegen Schleifer/Herbert lange Zeit das Spiel offen gestalten, mussten dann aber mit 11:15 und 8:15 den Turniersieg doch den beiden Gießenern überlassen.
Vor den Osterferien nehmen unsere Jugendlichen am kommenden Wochenende an der dritten, und damit letzten, Bezirksrangliste in Groß-Zimmern teil.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 27. März

(mw) Knapp daneben ist auch daneben. So auch das letzte Punktspiel der 1. Mannschaft in dieser Saison. Denn gegen den BV Lampertheim war wieder einmal mehr drin als eine 3:5 Niederlage. Dadurch blieb man auf Tabellenplatz fünf zum Abschluss einer durchwachsenen Saison. Besser machte es die 3. Mannschaft die sich nach dem 5:3 gegen Lampertheim wieder die Tabellenführung erkämpft hat. Doch auch hier bewahrheitet sich das Sprichwort, dass eine Schwalbe noch keinen Sommer macht.
Am Sonntag trafen sich 8 Vereine zur fünften Neuauflage unseres Knirps-Cups. In diesem Mannschaftsturnier für jüngere Spieler hielt sich unser Nachwuchs achtbar. Nach einem klaren 5:1 Auftaktsieg gegen den TV Goldbach, musste man eine knappe 2:4 Niederlage gegen die SG Groß-Zimmern/Dieburg hinnehmen. Deutlich dann das 0:6 im letzten Gruppenspiel gegen den TV Westhofen. Im Spiel um Platz fünf wiederum hatte man mit 5:1 den BV Darmstadt deutlich im Griff. Den Wanderpokal konnte auch diesmal die Mannschaft der SG Anspach in Empfang nehmen.
Saisonabschluss auch für die 2. Mannschaft im letzten Heimspiel am Samstag um 18.00 Uhr gegen den TV Gadernheim. Sekt oder Selters, dass ist hier die Frage wenn sie beiden an der Tabellenspitze gleichplatzierten Mannschaften gegenüberstehen. Denn nur dem Gewinner winkt der direkte Aufstieg in die nächsthöhere Klasse. Mit einem kleinen Aufgebot gehen unsere Jugendliche bei der 1. Hessenrangliste am Wochenende in Weiterstadt an den Start.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 20. März

(mw) Weniger Teilnehmer als im Vorjahr beteiligten sich am vergangenen Samstag an den diesjährigen Vereinsmeisterschaften. Spannende Spiele, besonders bei den jüngeren Jahrgängen, sah man aber trotzdem. Bei den Knirpsen zeichnete sich frühzeitig das Finale Jessica Mori gege Anika Dörr ab. Und so kam es dann auch. Beide Spielerinnen zeigten dann im Finale eine starken Leistung. Jessica gewann den ersten Satz mit 11:8, ließ dann aber konditionell nach und musste nach einem 3:11 und 4:11 den Titel doch noch Anika. überlassen. Völlig unbekümmert und von Spiel zu Spiel besser werdend, erspielte sich Ugur Polato Platz drei. Viele enge Spiele gab es auch bei den Minis. Nils Brunkow gab hier auf dem Weg ins Finale nur einen einzigen Satz ab. Adrian Tonn musste in den Vorrundenspielen immerhin zweimal über drei Sätze gehen. Nachdem im Endspiel jeder einen Satz deutlich gewonnen hatte, sah Nils im dritten Satz nach einer 8:1 Führung wie der sichere Sieger aus. Er wurde dann aber immer unsicherer und Adrian erkämpfte sich doch noch den Satz und den Titel mit 11:8. Einen starken dritten Platz erspielte sich in dieser Gruppe Kerstin Krauß. Dass die Leistungsstärke bei den Herren ziemlich ausgeglichen ist, unterstrich einmal mehr der Verlauf dieses Turniers. An Lilien-Fan Joachim Kaiser sollten sich die 98er ein Beispiel nehmen, was man mit Kampf alles erreichen kann. Er schob sich nach manch engem Spiel auf Platz drei vor. René Siegrist ließ sich im Endspiel gegen André Sänger nur im ersten Satz überraschen, zeigte dann aber Nervenstärke und gewann gegen den stark spielenden André noch mit 15:12 und 15:10.

Ihr letztes Spiel in dieser Saison bestreitet die 1. Mannschaft am Samstag um 18.00 Uhr zuhause gegen den BV Lampertheim. Zeitgleich spielt die 3. Mannschaft gegen den gleichen Verein.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 13. März

(mw) Die 2. Bezirksrangliste der Jugend in Lampertheim litt in einzelnen Altersklassen unter den geringen Teilnehmerzahlen. Deshalb sind die erzielten Ergebnisse unserer Spieler teilweise schwer einzuordnen. Ein starkes Turnier spielte Adrian Tonn in der Altersklasse U11. Er gewann alle Spiele im Einzel deutlich und wurde als einziger Messeler Turniersieger. Anika Dörr zeigte sich bei U11 auch gegen die Jungen kämpferisch und belegte trotz einer schmerzhaften Blase Platz zwei im Einzel. Auch Kerstin Krauß zog bis ins Einzelfinale bei U13 ein, musste sich hier aber der Dieburgerin Kaja Bahro geschlagen geben. Spielerisch am stärksten einzuschätzen ist allerdings der dritte Platz von Tobias Baum im Einzel U17, sowie Platz zwei im Mixed mit Caroline Maiwald (Griesheim) und Platz zwei im Doppel mit Pascal Roth (Griesheim). Darüber hinaus gab es noch eine Reihe weiterer Platzierungen im Vorderfeld der Abschlusstabellen.
Die Vereinsmeisterschaften am kommenden Samstag beginnen für die angemeldeten Spieler zu folgenden Zeiten: 10.00 Uhr Einsteiger, 11.00 Uhr Herren, 13.00 Uhr Damen und 14.00 Uhr Minis. Treffpunkt ist jeweils 30 Minuten vor der angegebenen Uhrzeit in der Sporthalle.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 06. März

(mw) Die tollen Tage brachten auch tolle Ergebnisse für alle Mannschaften. Den Beginn machten am Freitag die Minis I, die gegen die SG Groß-Zimmern/Dieburg mit 4:2 gewannen und sich damit im letzten Spiel der Runde Tabellenplatz drei sicherten. Die Minis II erkämpften gegen den bereits feststehenden Meister TG 75 Darmstadt ein 3:3 und landeten auf Platz fünf der Tabelle. Auch die Jugend konnte zum Rundenabschluss noch einmal überraschen. Mit 5:3 brachte man Tabellenführer SVS Griesheim die erste Niederlage der Saison bei. Mehr als Platz drei in der Abschlusstabelle war aber nicht mehr machbar. Die 3. Mannschaft belegt nach dem 5:3 Erfolg gegen TuS Griesheim derzeit Tabellenplatz zwei. Einen starken Eindruck hinterließ auch die 2. Mannschaft, die den bisherigen Tabellenführer Reinheim/Zeilhard mit 5:3 bezwang und nun punktgleich mit Gadernheim die Tabelle anführt.
Am kommenden Wochenende sind nur die Jugendlichen bei der 2. Bezirksrangliste in Lampertheim im Einsatz.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 27. Februar

(mw) Auch im Heimspiel gegen den TV Bensheim konnte die 1. Mannschaft ihre Schwächen in den Doppeln nicht verbergen, alle 4 Spiele wurden verloren und man geriet deshalb frühzeitig in Rückstand. Über den Kampf fand man danach aber zurück ins Spiel, gewann alle Einzel und hatte sich damit das 4:4 Unentschieden redlich verdient. Anders dagegen der Spielverlauf der 2. Mannschaft gegen die SG Weiterstadt. Hier lag man immer einen Zähler in Führung, nach verlorenem 2. und 3. Herreneinzel wendete sich aber das Blatt und das abschließende Mixed musste sich noch einmal richtig strecken um mit dem leistungsgerechten 4:4 wenigstens noch einen Punkt zu retten. Bei der unglücklichen 1:7 Niederlage hatte die Jugend gegen die SG Groß-Zimmern/Dieburg diesmal wenig Chancen. Die Minis I verloren mit dem ungewöhnlichen Ergebnis von 1:3 ihr Heimspiel gegen den BV Darmstadt. Mit neuen Kräften spielten die Minis II gegen die SG Weiterstadt und gewannen 4:2.
Während die 1. Mannschaft am Wochenende spielfrei ist, muss die 2. Mannschaft zum Spitzenspiel bei der SG Reinheim/Zeilhard antreten. Der 3. Mannschaft ist am Samstag um 16.00 Uhr ein doppelter Punktgewinn gegen TuS Griesheim zuzutrauen. Alle Jugendmannschaften bestreiten am Sonntag die letzten Punktspiele der Saison. Zuhause erwarten die Minis I um 9.30 Uhr die TG 75 Darmstadt, um 11.15 Uhr spielen die Minis II gegen SG Groß-Zimmern/Dieburg und zeitgleich die Jugend gegen Tabellenführer SVS Griesheim.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 20. Februar

(mw) Bei den Neuwahlen der diesjährigen Abteilungsversammlung gab es kaum Veränderungen. Für die nächsten 2 Jahre gehören der Abteilungsleitung Heike Berz (Abteilungsleiterin), Joachim Kaiser (Stellvertreter und Webmaster), Manfred Ehrenreich (Kassenwart), Manfred Wolf (Jugend-/Sportwart) und für Veranstaltungen Renate Baum, Petra Baltes und Jörg Mittag an.
Nach längerer Pause, bedingt durch Ranglistenturniere und Meisterschaften, wird der Punktspielbetrieb am kommenden Wochenende fortgesetzt. Nach den deutlichen Hinspielniederlagen haben die beiden Seniorenmannschaften eine schwere Aufgabe vor sich. Die 1. Mannschaft spielt am Samstag um 15.30 Uhr zuhause gegen den TV Bensheim, das Spiel der 2. Mannschaft gegen die SG Weiterstadt beginnt um 18.00 Uhr. Jeweils am Sonntag spielt die Jugend bei der SG Groß-Zimmern/Dieburg I, die Minis II bei der SG Weiterstadt und die Minis I empfangen um 9.30 Uhr den BV Darmstadt.
Nachzutragen ist noch das Ergebnis der 3. Mannschaft, die mit einem 7:1 gegen die SG Eiche Darmstadt zumindest kurzfristig die Tabellenführung übernommen hat.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 13. Februar

(mw) Weniger Teilnehmer bedeutet zwangsläufig auch ein Weniger an guten Platzierungen. Trotzdem können sich die Erfolge unserer Jugendlichen bei der 1. Bezirksrangliste, die am vergangenen Wochenende in der Messeler Sporthalle stattfand, sehen lassen. Michael Stilling trug sich in dem kleinen Teilnehmerfeld der Jüngsten gleich zweimal in die Siegerliste ein. Er gewann das Einzel der Altersklasse U11 und gewann mit Joshua Achnitz auch das Doppel bei den Jüngsten. Kerstin Krauß/Nils Brunkow fanden sich im Mixed U13 gut zurecht und verdienten sich Platz zwei. Kerstin gelang außerdem nach überwundenen Startschwierigkeiten ein beachtlicher dritter Platz im Einzel. Den dritten Platz belegten auch Nils Brunkow/Dennis Hoff im Doppel U13. Gleich dreimal auf dem Siegerpodest stand Tobias Baum. In der am stärksten besetzten Altersklasse U17 gewann er mit Caroline Maiwald überlegen das Mixed und belegte mit Kai Karnstedt (Groß-Zimmern) und im Einzel jeweils Platz drei. Stefanie Bundschuh gewann mit Pascal Roth (Griesheim) das Mixed U19. Trotz Platz zwei im Einzel und dem dritten Platz im Doppel mit Elisabeth Sausner konnte sie mit dem Abschneiden nicht ganz zufrieden sein. Nicht zufrieden war auch Susanne Baltes nach ihrem frühen Ausscheiden bei den Deutschen Meisterschaften in Nordhorn. Ein 11:5 und 11:2 gegen die letztjährigen Deutschen Meister Teuber/Engerer bedeuteten in Runde eins schon das Aus.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 06. Februar

(mw) Heimvorteil haben am kommenden Wochenende unsere Jugendlichen bei der 1. Bezirksrangliste in der Messeler Sporthalle. Herzklopfen ist angesagt, besonders bei den jüngeren Spielern, die teilweise zum ersten Mal an einem Turnier teilnehmen. Los geht's am Samstag um 9.30 Uhr mit den Einzeln, am Sonntag um 9.00 Uhr mit Mixed und ab 11.00 Uhr mit den Doppeln. Aufregung bestimmt auch bei Susanne Baltes, denn bei einer Deutschen Meisterschaft spielt man nicht jeden Tag. Hier geht sie mit Partnerin Nathalie Schalk (SG Anspach) am Wochenende in der Nordhorner Sporthalle an den Start. In der ersten Runde wartet eine lösbare Aufgabe auf die Beiden, danach dürfte es gegen die gesetzten Doppelpaarungen eng werden.
Unsere Mitglieder laden wir zur diesjährigen Abteilungsversammlung am 12. Februar um 19.30 Uhr ins Sportheim der TSG ein. Wegen der anstehenden Wahlen bitten wir um rege Beteiligung.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 30. Januar

(mw) Mit Volldampf starteten fast alle Mannschaften zu den ersten Punktspielen im neuen Jahr, nur die 1. Mannschaft blieb auf halber Strecke stehen. Zwar lag die Erste im Heimspiel gegen Tabellennachbar TV Erbach ständig in Führung, musste aber nach verlorenem 3. Herreneinzel zum Schluss doch noch ein unbefriedigendes 4:4 Unentschieden hinnehmen. Die 2. Mannschaft hatte gegen einen schwachen BC Heppenheim keine Probleme und brachte den 6:2 Erfolg sicher unter Dach und Fach. Nach dem klaren Erfolg im Hinspiel, hatte sich die 3. Mannschaft das Rückspiel beim SVS Griesheim leichter vorgestellt. Mit einem hart umkämpften 5:3 konnte man aber trotzdem einen doppelten Punktgewinn feiern. Die Jugendmannschaften stießen am Wochenende auf wenig Gegenwehr. So konnte die Jugend nach ihrem ungefährdeten 7:1 Erfolg gegen die TG 75 Darmstadt ihren dritten Tabellenplatz sichern. Ebenfalls Platz drei belegen zurzeit die Minis I, die gegen die SG Dornheim sicher mit 6:0 gewannen.
Am nächsten Wochenende ruht wegen der 3. Bezirksrangliste der Senioren der Punktspielbetrieb. Vor allem für die jüngeren Spieler besteht am Samstag in den Doppeldisziplinen und am Sonntag im Einzel ausreichend Gelegenheit, um entsprechende Spielpraxis gegen stärkere Gegner zu bekommen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 23. Januar

(mw) Der weiten Weg ins thüringische Ilmenau zu den Südwestdeutschen Jugendmeisterschaften hat sich für Susanne Baltes gelohnt. Im Doppel der Altersklasse U17 gelang ihr mit Partnerin Anna-Lena Riepl (TGS Erlensee) der Einzug ins Halbfinale. Hier scheiterten sie aber, wie bereits bei den Hessischen Meisterschaften Ende November in Messel, an den späteren Titelträgerinnen Georg/Goliszewski (Wetzlar/Schwanheim). Am Schluss konnte sie sich aber über Platz drei und die damit verbundene Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft vom 7. bis 9. Februar in Nordhorn freuen.
Am kommenden Wochenende stehen für alle Mannschaften die ersten Punktspiele dieses Jahres an. Bei der 1. Mannschaft gilt es am Samstag um 15.30 Uhr im Heimspiel gegen Erbach den Anschluss nach vorne wieder herzustellen, für die 2. Mannschaft um 18.00 Uhr gegen Heppenheim nach den zuletzt nicht überzeugenden Leistungen, den Kontakt zur Tabellenspitze nicht zu verlieren. Einzig die 3. Mannschaft muss am Samstag beim SVS Griesheim auswärts antreten und hat gute Chancen ihren Erfolg vom Hinspiel zu wiederholen. Nichts zu verlieren haben dagegen dann am Sonntag um 9.30 Uhr die Minis I gegen Dornheim und die Jugend um 11.15 Uhr gegen TG 75 Darmstadt in ihren jeweiligen Heimspielen.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 16. Januar

(mw) Spaß war angesagt beim 2. Messeler Tamburello-Turnier am vergangenen Samstag. Bei den vielen spannenden Ballwechseln zwischen den 14 gemeldeten Doppeln kam aber auch der sportliche Ehrgeiz nicht zu kurz. Bis zur dritten Runde waren noch 4 Doppel ohne Punktverlust. Dann fiel aber bereits eine Vorentscheidung. Die als Favoriten gestarteten Vorjahreszweiten, Simon Mair und Michael Sharrock (TTC Messel), bezwangen hier überraschend klar die bisher ebenfalls verlustpunktfreien Jens Willmann/Nils Klement (Abteilung Badminton). Den Turniersieg schon vor Augen mussten Mair/Sharrock aber in der abschließenden fünften Runde doch noch eine derbe Niederlage gegen das immer stärker werdende Doppel Günther Sänger/Stephan Köbe (Abteilung Badminton) hinnehmen. So musste am Schluss doch noch einmal gerechnet werden. Die Differenz der Spielpunkte gab dann den Ausschlag für den letztendlich verdienten Turniersieg von Mair/Sharrock vor Willmann/Klement und Sänger/Köbe. Ermutigt durch den guten Verlauf der Veranstaltung wird es sicher zu einer Neuauflage des Turniers im nächsten Jahr kommen. Sogar die Glocken sollen zu später Stunde noch irgendwo geläutet haben.

Am Sonntag dann der Szenenwechsel vom Tamburello zum Badminton. Beim 4. BBD-Schüler Cup waren zwar weit weniger Mannschaften am Start als in den vergangenen Jahren, aber spielerisch stand das Turnier trotzdem auf einem hohen Niveau. Für viele Spieler aus dem Team Hessen war dieses Turnier willkommene Gelegenheit, um nach der längeren Winterpause wieder Spielpraxis vor den nächsten Turnieren zu bekommen. Titelverteidiger MTV Gießen trat mit 2 Mannschaften an und machte sich berechtigte Hoffnungen den Wanderpokal des Landkreises Darmstadt/Dieburg endgültig nach Gießen zu holen. Doch kampflos wollte Tobias Baum, er bildete zusammen mit Mascha Bahro und Kai Karnstedt von der SG Groß-Zimmern/Dieburg eine Mannschaft, das Feld nicht räumen. Das Turnier hätte für die Drei besser nicht beginnen können, denn gleich im Auftaktspiel gelang das überraschende 3:1 gegen Titelverteidiger MTV Gießen I. Der 1. Wiesbadener BC war beim 4:0 in der zweiten Runde dann kein ernsthafter Prüfstein. In der dritten Runde kam es dann zum erwartet engen Spiel gegen die 2. Mannschaft vom MTV Gießen. Leider konnte hier nur das Mixed Bahro/Baum punkten und somit die 1:3 Niederlage nicht verhindern. Damit war das Turnier eigentlich schon entschieden. Nach jeweils 4:0 Siegen in den nächsten Runden gegen Schwanheim/Walldorf I, Weiterstadt/Groß-Zimmern und Schwanheim/Walldorf II musste man auf einen Ausrutscher von Gießen II warten. Die gewannen aber ihre restlichen Spiele alle deutlich mit 4:0. Damit konnten der MTV Gießen den Wanderpokal endgültig in seinen Besitz bringen.


Ergänzter Bericht aus dem Sonntag-Morgenmagazin vom 12. Januar

Schnelle Bälle in der Messeler Sporthalle

Tamburello-Turnier der TSG fand Zuspruch im ganzen Umland

Messel (ar). Ein Turnier der etwas anderen Art veranstaltete die TSG Messel 1877, Abteilung Badminton, am gestrigen Samstag: ein Tamburello-Turnier. Der Klang des Namens erinnert im ersten Moment an ein Tamburin und wurde tatsächlich von diesem Musikinstrument abgeleitet. Der Schläger dieser Sportart sieht der Handtrommel sehr ähnlich. Er hat eine kreisrunde Form und ist mit einer Nylonmembran bespannt. Er hat keinen gewöhnlichen Schaft wie ein normaler Schläger, sondern eine Ledertasche, die den festen Griff und die direkte Nähe zur Schlagfläche ermöglicht. Der Ball kann so mit viel Gefühl und ohne große Kraftanstrengung ganz einfach gespielt werden So kann jeder ohne große Vorkenntnisse sein Glück bei dieser außergewöhnlichen Sportart versuchen.

Aus diesem Grund kamen auch die Teilnehmer des Turniers aus den verschiedensten Sportarten. Es beteiligten sich Tennisspieler ebenso wie Mitglieder der Seniorensportgruppe. Auch Tischtennisspieler und sogar Mitglieder des Karnevalvereins waren gemeldet. Die meisten Aktiven kamen allerdings aus dem Bereich Badminton, das im Messeler Verein seit 1995 gespielt wird. Aber nicht nur aus Messel waren die Spieler am Start. Aus Groß-Zimmern, Dieburg, Weiterstadt bis Gadernheim kamen Interessierte, um bei dieser außergewöhnlichen Veranstaltung dabei zu sein. Es starteten 14 Doppel, wobei die Zusammensetzung der Mannschaften ganz unterschiedlich waren. Es spielten Jugend, Erwachsene und Senioren in gemischten Teams. Die Regeln hatte man generell an die örtlichen Gegebenheiten angepasst.

Normalerweise wird Tamburello, welches seinen Ursprung in Italien hat und für das es dort richtige Ligen gibt, im Freien im Sand gespielt und heißt eigentlich Tambeach. Abgeleitet wurde Tambeach von dem rund 300 Jahre alten Tamclassic, bei dem je 5 Spieler auf einem 80 mal 20 Meter großen Feld gegeneinander antreten. Ursprünglich wurde noch ohne Netz gespielt. Als die ersten Tamclassic-Spieler an die Strände von Sizilien zogen, verwandelte sich das Spiel in Tambeach. Das Netz kam hinzu und man wurde variabler mit der Größe des Spielfläche. Der Ball ähnelt einem Tennisball, ist aber lange nicht so hart. Beim Tamburello-Turnier, das in Messel bereits zum zweiten Mal stattfand, hatten alle Mitstreiter jedenfalls eine Menge Spaß.

(mw) Simon Mair und Michael Sharrock, im Vorjahr auf Platz zwei gelandet, zeigten gleich zu Beginn, dass auch in diesem Jahr mit ihnen zu rechnen ist. In der dritten Runde fiel eine gewisse Vorentscheidung. Mair/Sharrock gewannen hier souverän gegen das hoch eingeschätzte, aber sehr leichtsinnig spielende Doppel Jens Willmann/Nils Klement. Die beiden hatten in Runde zwei noch klar über Günther Sänger/Stephan Köbe dominiert. In der abschließenden fünften Runde wurde es noch einmal richtig spannend. Sänger/Köbe bezwangen hier die selbst ernannten Favoriten Mair/Sharrock, die sich schon als sicherer Turniersieger gefühlt hatten. Durch den überraschenden Ausgang dieses Spiels mussten am Ende die Spielpunkte ausgezählt werden. Die gaben den Ausschlag für den letztendlich doch verdienten Turniersieg von Simon Mair/Michael Sharrock, vor Jens Willmann/Nils Klement und Günther Sänger/Stephan Köbe. Aber nicht nur die Erstplatzierten hatten Rießenspaß an diesem Turnier, auch die restlichen Teilnehmer waren sich sicher, dass sie bei der geplanten Neuauflage im nächsten Jahr wieder dabei sind. Bei manchen sollen sogar noch zu später Stunde die Glocken geläutet haben.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 09. Januar

(mw) Gleich zu Beginn des Jahres ist die Badmintonabteilung am kommenden Wochenende Ausrichter von 2 Turnieren, allerdings sehr unterschiedlicher Art. So treffen sich am Samstag Sportbegeisterte aus den verschiedensten Sportarten zum 2. Messeler Tamburello Turnier. Das Turnier, zu dem nur noch wenige Anmeldungen möglich sind, beginnt um 13.00 Uhr. Am Freitag ab 20.00 Uhr besteht hier noch einmal die Möglichkeit zum Training. Nähere Auskünfte dazu bei Manfred Wolf, Telefon 5175.
Am Sonntag ab 9.30 Uhr treffen sich Mannschaften aus dem Rhein-Main Gebiet zum 4. Schüler-Cup des Badminton Bezirks Darmstadt. Man darf gespannt sein, ob der MTV Gießen auch diesmal gewinnt und sich damit den Wanderpokal des Landkreises Darmstadt-Dieburg endgültig sichert.