Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 23. Mai 2002

(mw) Beim mit insgesamt 300 Teilnehmern ausgebuchten internationalen Junior Open Turnier in Kaiserslautern ging von unseren Jugendlichen diesmal nur Tobias Baum an den Start. Und er schlug sich im Einzel seiner Altersklasse unter den 53 Teilnehmern beachtlich. Nach sechs Spielrunden hatte er sich bis auf Platz 9 vorgekämpft, verlor aber in der abschließenden Finalrunde und rutschte danach noch auf Platz 15 zurück. Mit Kai Karnstedt (Groß-Zimmern) gelang ihm am Sonntag im Doppel noch eine wesentliche Steigerung. Im fünften und letzten Spiel erkämpften sich Tobias und Kai einen knappen Fünfsatzerfolg gegen die höher eingeschätzten Offenbacher Oehme/Kopp und bestätigten mit dem zweiten Platz ihre guten Leistungen bei der letzten Hessenrangliste.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 16. Mai 2002

(mw) Zumindest die Ergebnisse stimmten bei der Teilnahme unserer Jugendlichen an der Hessenrangliste in Walldorf und Maintal. Tobias Baum erreichte ungefährdet das Halbfinale im Einzel der B-Gruppe. Hier unterlag er zwar dem Korbacher Fritz Althaus, Platz vier in diesem starken Teilnehmerfeld unterstreicht aber seine feine Leistung. Mit Kai Karnstedt (Groß-Zimmern) setzte er am Sonntag noch eins drauf und gewann sicher die B-Gruppe im Doppel. Susanne Baltes musste nach dem Abstieg bei der letzten Rangliste erstmals im Einzel in der B-Gruppe antreten. In fünf engen Sätzen zitterte sie sich auch durch das Endspiel und schaffte mit Platz eins den damit verbundene direkten Wiederaufstieg in die A-Gruppe (hier spielen die 6 stärksten Spielerinnen gegeneinander). Auch im Doppel mit Anna-Lena Riepl (Erlensee) lief es nicht wie gewohnt. Nach dem verlorenem Finale gegen Reich/Kohlhaas (Gernsheim/Eltville) muss sie nun auch noch Platz eins mit ihren Finalgegnerinnen in der Abschlusstabelle dieser Disziplin teilen.
André Sänger musste den Versäumnissen des Hessischen Badmintonverbandes Tribut zollen; man hatte es schlichtweg versäumt eine Halle mit einer entsprechenden Anzahl von Spielfeldern zur Verfügung zu stellen. Genervt durch die unvermeidlichen langen Wartezeiten trat er zum Halbfinale im Einzel der AK U19 erst gar nicht mehr an und verschenkte somit eine bessere Platzierung. Unsere anderen Jugendlichen schieden alle zu einem früheren Zeitpunkt des Turniers aus.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 9. Mai 2002

(mw) Bei der 3. Bezirksrangliste der Jugend in Groß-Zimmern war neben den altbewährten Spielern auch diesmal Verlass auf unsere Youngster. Dennis Hoff verlor zwar das Endspiel im Einzel der Altersklasse U11, konnte sich aber verdientermaßen am Sonntag im Doppel in die Siegerliste eintragen. Adrian Tonn belegte in dieser Jahrgangsstufe im Einzel Platz drei, nachdem er Benjamin Hör im kleinen Finale in fünf Sätzen knapp besiegt hatte. Der Einsatz von Kerstin Krauß bei diesem Turnier hat sich ausgezahlt. Platz eins im Doppel bei U13 und ein feiner dritter Platz im Einzel bestätigten die gute Leistung. Zweimal stand Tobias Baum bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen. Das Einzel bei U15 gewann er diesmal ohne einen einzigen Satz abzugeben, im Doppel wurde er mit Nils Henkel (Griesheim) genauso souverän Turniersieger. Kai Hickler komplettierte mit dem dritten Platz im Einzel das gute Abschneiden in dieser Altersklasse. Auch Stefanie Bundschuh konnte ihren Turniererfolg im Einzel U17 wiederholen, dazu kam Platz drei im Doppel mit Elisabeth Sausner. In der allerdings schwach besetzten Klasse U19 gewann André Sänger mit Christoph Dingeldein (Griesheim) die Doppeldisziplin.

Der Bezirk Frankfurt ist am kommenden Wochenende in Maintal und Walldorf Ausrichter der 3. Hessenrangliste für Schüler und Jugend.

Die 3. Mannschaft empfängt am Samstag um 16.00 Uhr den TuS Griesheim zum letzten Punktspiel der Saison.




Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 2. Mai 2002

(mw) Als der erwartet schwere Gegner erwies sich der BV Lampertheim für unsere 3. Mannschaft. Das 1. Herren- und das Damendoppel konnten zwar punkten, aber nach einer Dreisatzniederlage des 2. Herrendoppels war die 2:1 Führung zu Beginn äußerst knapp. Und das sollte während des ganzen Spiels auch so bleiben. Die Lampertheimer konnten nach dem Gewinn des Dameneinzel zum 2:2 Zwischenstand ausgleichen. Nach den drei Herreneinzel lag man dann knapp 4:3 in Front. Der klare Sieg im abschließenden Mixed war Garant für einen letztendlich verdienten 5:3 Erfolg. Im letzten Punktspiel gegen den TuS Griesheim besteht lediglich noch die Chance sich den zweiten Platz in der Abschlusstabelle zu sichern.

An der letzten von drei Jugendranglisten beteiligen sich unsere Spieler am kommenden Wochenende in Groß-Zimmern. Allerdings dürften die Trauben auf Grund der stärkeren Beteiligung diesmal höher hängen als bei der letzten Rangliste in Weiterstadt.




Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 25. April 2002

(mw) Ihre guten Platzierungen von der letzen Hessenrangliste konnte Susanne Baltes bei der 2. Hessenrangliste in Raunheim diesmal nicht ganz bestätigen. Vor allem im Einzel fehlte ihr oft das notwendige bisschen Glück. So musste sie gegen die spätere Turniersiegerin Mona Reich (Gernsheim) trotz einer 5:3 Führung im fünften und entscheidenden Satz noch eine bittere 5:7 Niederlage hinnehmen. Auch gegen Schalk (Anspach) und Kohlhaas (Eltville), hier führte sie ebenfalls im letzten Satz mit 5:2, musste sie sich trotz gutem Spiels jeweils in fünf Sätzen geschlagen geben. Am Ende blieb nur der undankbare 6 Platz in der stark besetzten A-Gruppe. Nach dem Gewinn im Doppel bei der letzten Rangliste, musste sie diesmal Goliszewski/Georg (Arolsen/Schwanheim) den Vortritt lassen. Mit Partnerin Anna-Lena Riepl (Erlensee) spielte sie aber stark genug um hier einen guten 2. Platz unter Dach und Fach zu bringen.
Bei Christina Bundschuh und Stephan Köbe merkte man bei der Seniorenrangliste in Dornheim deutlich an, dass nach der langen Saison die Luft raus ist. Nach zwei Auftaktniederlagen im Mixed verabschiedeten sie sich schnell aus dem Turnier.
Am Samstag um 17.00 Uhr empfängt die dritte Mannschaft Tabellennachbar BV Lampertheim. Es bedarf sicher einer stärkeren Leistung als zuletzt um Tuchfühlung zum Tabellenführer Groß-Zimmern/Dieburg zu halten.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 18. April 2002

(mw) Klein, aber fein war diesmal das Teilnehmerfeld unserer Jugendlichen bei der 2. Bezirksrangliste in Weiterstadt. Dabei ragten Stefanie Bundschuh und Tobias Baum besonders heraus. Beide gingen in drei Disziplinen an den Start und beide waren dann auch mit drei Turniersiegen die erfolgreichsten Teilnehmer dieser Veranstaltung.

In den Einzeldisziplinen am Samstag dominierte Stefanie die Altersklasse U17 klar. Elisabeth Sausner komplettierte hier mit Platz zwei das gute Abschneiden. Tobias Baum wollte es diesmal besonders wissen. Mit Platz eins war er ohne Satzverlust eindeutig der Stärkste bei U15. Fast schon erwartungsgemäß gewann Susanne Baltes die U19, Christina Bundschuh musste sich hier mit Platz drei begnügen. Aber auch die Jüngeren konnten durch ihre Leistungen auf sich aufmerksam machen. Bei den Jungen U11 musste man nur dem Bensheimer Denis Dengler den Vortritt lassen, die Plätze zwei bis fünf belegten dann Adrian Tonn, Michael Stilling, Joshua Achnitz und Chris Schwarz. Nils Brunkow verpasste bei U13 mit Platz zwei knapp den Aufstieg in die A-Gruppe.

Die guten Leistungen der Messeler setzten sich auch am Sonntag im Mixed und Doppel fort. Stefanie Bundschuh und Tobias Baum sicherten sich mit einer feinen Leistung den Turniersieg im Mixed U17. Kerstin Krauß und Kaja Bahro (Dieburg) finden im Doppel immer besser zusammen und gewannen die Altersklasse U13. Auch die abschließenden Turniersiege im Doppel U15 von Tobias Baum/Kai Hickler und von Stefanie Bundschuh/Elisabeth Sausner bei U17 trugen wesentlich dazu bei, dass der Jugendwart bei der Siegerehrung mit dem Abschneiden unserer Jugendlichen sichtlich zufrieden war.

Einen höheren Erfolg als 5:3 hatte sich die 3. Mannschaft im Auswärtsspiel bei der SG Eiche Darmstadt ausgerechnet. Mit der 3. Bezirksrangliste für Senioren in Dornheim und der 2. Hessenrangliste der Jugend in Raunheim stehen am kommenden Wochenende weitere Turniere auf dem Terminkalender.




Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 11. April 2002

(mw) Für unsere Jugendlichen steht am kommenden Wochenende die 2. Bezirksrangliste auf dem Turnierkalender. Wie schon bei der vorhergehenden Rangliste treten wir auch diesmal mit einem kleineren Aufgebot in Weiterstadt an. Die 3. Mannschaft erhofft sich vom Spiel am Mittwoch bei der SG Eiche Darmstadt einen doppelten Punktgewinn.


Bericht aus dem Nachrichtenblatt der Gemeinde Messel vom 28. März 2002

(mw) Mit insgesamt 45 Teilnehmern waren die Vereinsmeisterschaften am vergangenen Samstag trotz der beginnenden Osterferien gut besucht.
Bei den Minis, mit 10 Anmeldungen die stärkste Gruppe im Jugendbereich, bewies Nils Brunkow, dass er sich in den zurückliegenden Punktspielen stark verbessert hat. Von dieser Erfahrung profitierte er auch im Endspiel gegen Fabian Galinski. In diesem von beiden Spielern engagiert geführten Finale war Nils mit 15:10, 11:15 und 15:5 am Ende der Glücklichere. Auch Kerstin Krauß spielte ein gutes Turnier und konnte sich am Ende Platz drei vor Oliver Ulfik sichern.
Sichtlich Spaß hatten die Bambinis bei ihrem ersten Turnier. Obwohl die meisten bereits morgens Fußball gespielt hatten, wurde kein Ball verloren gegeben und um jeden Punkt gekämpft. In dem gleichmäßig besetzten Teilnehmerfeld konnte sich dann Adrian Tonn entscheidend durchsetzen und Michael Stilling, Benjamin Hör, Joshua Achnitz und Michael Serebro auf die nächsten Plätze verweisen.
Bei den Schülern kam es zu dem erwarteten Finale zwischen Tobias Baum und Kai Hickler. Tobias konnte sich für die Niederlage bei der letzten Rangliste gegen Kai revanchieren und seinen Titel vom letzten Jahr verteidigen. Dritter wurde Udo Bruchmann der sich im kleinen Finale gegen Markus Jakobi durchsetzen konnte.
Bei der weiblichen Jugend - die Spiele wurden mit den Frauen zusammengelegt - setzte sich erwartungsgemäß Christina Bundschuh vor ihrer Schwester Stefanie durch. Platz drei belegte Katharina Baum. Ihre ganze Routine musste Ilse Wolf in die Waagschale werfen um sich gegen die stark nachdrängenden Jugendlichen durchzusetzen. Es gelang ihr und sie wurde verdientermaßen neue Vereinsmeisterin bei den Frauen. Platz zwei erkämpfte sich Heike Berz, die sich diesmal gegen Petra Baltes durchsetzen konnte.
Unter den 14 Teilnehmern bei den Herren gab es meist knappe Entscheidungen. So trafen die beiden Finalisten Rene Siegrist und Stephan Köbe bereits in der Vorrunde aufeinander und mussten auch hier, genauso wie im Finale, über drei Sätze gehen. Rene hatte hier das Glück des Tüchtigen, verlor zwar den ersten Satz mit 11:15, kämpfte sich aber wieder ran und gewann noch mit 15:13 und 15:12. Dass er sich für diese Vereinsmeisterschaft viel vorgenommen hatte, bewies Günther Sänger mit Platz drei vor Titelverteidiger Jörg Mittag, der am Ende Vierter wurde.